Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche kleine Lautsprecher, Smartphone-Baugröße oder ähnlich


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel K. (danie1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich suche für mein Modellautoprojekt kleine Lautsprecher, am liebsten in 
Smartphone-Baugröße. Bei mouser habe ich sowas gefunden, die Größe wäre 
in Ordnung: 
https://www.mouser.com/ProductDetail/CUI/CMS-151135-078SP-67?qs=sGAEpiMZZMuTkJYgZlQcSSXjUNenqzceEziaKyMGZ2YzKBn%252BsbP4NQ%3D%3D
Dort steht bei Frequenz aber kein Lautsprecher-übliches 100Hz-20kHz, 
sondern nur eine Frequenz, wie ich sie bei Buzzern kenne. Kann man die 
Teile trotzdem als Lautsprecher brauchen? Hat jemand alternative Ideen?
Danke
Daniel

: Bearbeitet durch User
von Samuel C. (neoexacun)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt sagt, der kann 100Hz-20kHz.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel K. schrieb:
> Hat jemand alternative Ideen?

Alte Handys oder DECT Telefone schlachten

von Georg X. (schorsch666)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

einfach in der bucht ein ersatzlautsprecher von nem Smartphone kaufen.
Kosten ja nicht die Welt. Wenn du z.B. einen von nem Sony Xperia Z3 
nimmst hast du fast die volle gewünschte Bandbreite.

Ebay-Artikel Nr. 281605511616

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel K. schrieb:

> Dort steht bei Frequenz aber kein Lautsprecher-übliches 100Hz-20kHz,

Doch, das steht sogar genau so da. Kannst du nicht lesen?

> Kann man die
> Teile trotzdem als Lautsprecher brauchen?

Jo mei. Wenn einem Bässe nix bedeuten, dann natürlich ja...

Das ist aber nicht das Problem des konkreten Produkts, sondern ein 
generelles physikalisches. Es ist schlicht nicht möglich, mit sowas 
Winzigem nennenswert Schallenergie im Bereich unter 1kHz an die Luft 
abzugeben. Was genau geht, zeigt das im Datenblatt vorhandene Diagramm. 
Genauer: die Diagramme. Denn das zur Frequenzantwort zeigt nur die halbe 
Wahrheit. Der hier noch halbwegs akzeptabel erscheinende Verlauf 
zwischen 1kHz und 100Hz wurde nämlich auch schon nur durch einen 
elektroakustischen Trick erreicht (durch Ausnutzung der Resonanz des 
Wandlers), was sich in einem starken Ansteigen der nichtlinearen 
Verzerrungen (AKA: Klirren) in diesem Bereich äußert.

Außerdem: bei 100Hz ist zwar das Diagram am Ende, aber noch lange nicht 
das menschliche Hörvermögen und schon garnicht das Fühlvermögen...

Aber für die Simulation eines Motorgeräusches für Modellbauzwecke wird 
das Teil wohl hinreichend sein. Und das war ja dein Ziel. Aber: das 
dumpfe und im Bauchraum fühlbare Blubbern eines 8l-V12 im Leerlauf 
kannst du knicken. Das geht so einfach nicht...

von Rene K. (xdraconix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg X. schrieb:
> Hi,
>
> einfach in der bucht ein ersatzlautsprecher von nem Smartphone kaufen.
> Kosten ja nicht die Welt. Wenn du z.B. einen von nem Sony Xperia Z3
> nimmst hast du fast die volle gewünschte Bandbreite.
>
> Ebay-Artikel Nr. 281605511616

Nunja, um die Bandbreite wie beim Z3 zu bekommen braucht man für die 
Muschel schon den Resokörper dazu, sonst hört sich die Hörmuschel schon 
arg Selstsam an ;-)

z.b. 
Ebay-Artikel Nr. 391756012744

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.