mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Persönlichkeitsentwicklung


Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mal 'ne Frage:

Wer beschäftigt sich mit mit Pesönlichkeitsentwicklung?

Alles Humbug?

Oder, Mache ich seit Jahren regelmäßig?

Oder hört sich ganz gut an - gibt nur viel zu viel und oft zu 
hochpreisige Kurse/Angebote?

Bin mal auf Eurere sachlichen Kommentare (lache jetzt schon mal laut) 
gespannt.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Lies mal ein Buch und hör auf zu saufen.

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Lies mal ein Buch und hör auf zu saufen.

Auf gut Deutsch - Schwachsinn?

Buchtipp?

Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt wohl sehr drauf an in welche Richtung du dich entwickeln möchtest. 
Manche Dinge kann man leicht erreichen, manche deutlich schwerer. Als 
Buch kann ich "Well-Being: Foundations of Hedonic Psychology" empfehlen.

Aber eigentlich braucht man dazu kein Buch, sondern Mut. Mut Dinge zu 
tun, die man sich sonst nicht traut. Vor einer Gruppe Menschen zu stehen 
und frei zu sprechen, mit Bierbauch in ein volles Freibad zu gehen, in 
der Disko sinnfrei zu zappeln, ... man wächst tatsächlich mit seinen 
"Aufgaben". Mach Dinge die dich herausfordern.

Autor: Peter P. (huloka12)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Wer beschäftigt sich mit mit Pesönlichkeitsentwicklung?

Hoffentlich jeder ein Stück weit.. Es wäre doch doof wenn man stehen 
bleibt und sich nicht weiter entwickelt. Die Frage ist, ob man sich mit 
Methoden der Fähigkeitsentwicklung beschäftigt und bspw. Bücher darüber 
liest, oder ob man das eher "passiv" tut..

Generell ist es immer ne gute Idee, die eigene Komfortzone zu verlassen 
und was neues zu probieren.

Autor: Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal das an:

https://goandchange.de/

und berichte, ob es was sinnvolles ist.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Auf gut Deutsch - Schwachsinn?

Jeder entwickelt ständig seine Persönlichkeit.
Mal zum Guten, mal zum Schlechten.
Bücher und Kurse geben vor, sie zum Guten zu ändern,
machen aber manchmal einen schlechteren Menschen (z.B. NLP).

Achim B. schrieb:
> Lies mal ein Buch und hör auf zu saufen.

Klingt wie eine Gute Lösung.

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> und berichte, ob es was sinnvolles ist.

Ist jetzt nicht das, was ich suche, macht nichts, für manche sicher 
interessant.

Ich meine auch solche Vorträge u.a. bei YouTube:

Youtube-Video "Wie Du harte Zeiten überstehst - Boris Grundl | Tobias Beck"


Youtube-Video "Die Bionade-Story: Warum sich ein langer Atem auszahlt - Peter Kowalsky | Tobias Beck" (Bionade-Story)

Autor: Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Das ist auch schön:
>
> Youtube-Video "MEHR VERKAUFEN! | Die Hunde-Strategie: Wie Du erfolgreich
> kommunizierst und mehr verkaufst"

Bodo Schäfer hat ein paar gute Videos, nicht alle finde ich klasse!

Ein gutes Video - ein schönes "Mindset" ist das Millionen oder Kaffee.

Youtube-Video "MILLIONEN oder KAFFEE | So sparst Du Dich automatisch REICH"

Autor: Klaus I. (klauspi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Holiday, Ryan: Der tägliche Stoiker - Das Tagebuch

Autor: Jobst Q. (joquis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Mal 'ne Frage:
>
> Wer beschäftigt sich mit mit Pesönlichkeitsentwicklung?

Damit beschäftige ich mich schon ein Leben lang. Wie lebt man denn ohne 
Entwicklung der Persönlichkeit?

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Buchtipp?

karl may - winnetou 1 bis 3.
billige unterhaltung ohne denken, weckt erinnungen an die jugend und ist 
um welten besser als die filme.

und ja, das hat absolut nix mit dem thema zu tun. wollte nur einen 
buchtipp abgeben

: Bearbeitet durch User
Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst Q. schrieb:
> Damit beschäftige ich mich schon ein Leben lang. Wie lebt man denn ohne
> Entwicklung der Persönlichkeit?

Weiß ich auch nicht so genau. Aber ich möchte mal meinen, dass die 
Personen, die weiter nördlich Links zur Förderung der 
Persönlichkeitsentwicklung hier eingestellt haben Personen ohne 
Persönlichkeit sind.

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Wer beschäftigt sich mit mit Pesönlichkeitsentwicklung?

Jeder?

Also ich habe eine Persönlichkeit. Und die entwickelt sich stetig.
Die einzige Möglichkeit, diese Entwicklung zu stoppen, wäre der Tod.

Und dafür finde ich es noch zu früh.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer beschäftigt sich mit mit Pesönlichkeitsentwicklung?

Sollte man das tun?
Früher mussten wir in der Schule Aufsätze über den Sinn des Lebens 
schreiben.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel F. schrieb:
> Rick M. schrieb:
>> Buchtipp?
>
> karl may - winnetou 1 bis 3.
> billige unterhaltung ohne denken, weckt erinnungen an die jugend und ist
> um welten besser als die filme.
>
> und ja, das hat absolut nix mit dem thema zu tun. wollte nur einen
> buchtipp abgeben

Macht ja nix, zur Ergänzung empfiehlt sich dann "Sitara und der Weg 
dorthin" von Arno Schmidt.

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Wer beschäftigt sich mit mit Pesönlichkeitsentwicklung?

Aus meiner Sicht zielen die meisten „Ratgeber“ zur 
Persönlichkeitsentwicklung in die falsche Richtung. Allein durch das 
Lesen eines Ratgebers ändert sich keine Persönlichkeit. Auch der feste 
Wille daran ändert nichts. Tatsächliche Änderungen sind nur durch zwei 
Wege möglich.

- sehr hohe Selbstreflexion
- Leid

Hohe Selbstreflexion führt zur bedingungslosen Annahme von Lob und 
Tadel. Dabei sollte man weder dem Narzissmus unterliegen noch in eine 
Depression verfallen. Selbstreflexion ermöglicht uns einen ständigen 
Abgleich mit der Realität und nicht mit einem Trugbild. Arbeiten wir 
kontinuierlich an dieser Fähigkeit, so ändern wir unsere Persönlichkeit 
im positiven Sinne.

Leid ist eine zweite Möglichkeit Änderungen in der 
Persönlichkeitsstruktur herbeizuführen. Wenn wir aus irgendwelchen 
Gründen auch immer nicht in der Lage sind, ausreichend auf unsere 
Selbstreflexion zurückzugreifen, sorgt ausreichend großer Leidensdruck 
für eine Änderung. Niemand möchte dauerhaft leiden. Leider ist die 
Änderungsrichtung dieser Möglichkeit nicht immer positiv.

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Hohe Selbstreflexion führt zur bedingungslosen Annahme von Lob und
> Tadel. Dabei sollte man weder dem Narzissmus unterliegen noch in eine
> Depression verfallen. Selbstreflexion ermöglicht uns einen ständigen
> Abgleich mit der Realität und nicht mit einem Trugbild. Arbeiten wir
> kontinuierlich an dieser Fähigkeit, so ändern wir unsere Persönlichkeit
> im positiven Sinne.

Stimmt soweit.
Nur dazu muss man selbst bereit sein, bereit sich aktiv weiter zu 
entwickeln.

Bedingungslose Annahme von Lob und Tadel, für mich eine Frage, vom wem 
kommt das?

Richtig guter langjähriger Freund, erfolgreich, selbstständig, oder 
Onkel, der von Hartz IV lebt.

Eben mal nebenbei das Buch "Erfolgreich - Millionär in 2 Jahren" lesen, 
macht einen weder erfolgreich noch zum Millionär.

Jobst Q. schrieb:
> Damit beschäftige ich mich schon ein Leben lang. Wie lebt man denn ohne
> Entwicklung der Persönlichkeit?

Wie machst Du das?

Autor: Jobst Q. (joquis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Jobst Q. schrieb:
>> Damit beschäftige ich mich schon ein Leben lang. Wie lebt man denn ohne
>> Entwicklung der Persönlichkeit?
>
> Wie machst Du das?

Leben und dabei ständig neue Erfahrungen zu machen und etwas dazu 
lernen. Dadurch entwickelt sich Persönlichkeit. Und nicht durch 
konsumieren von Anleitungen zum Erfolg.

Wenn Erfolg das einzige wichtige Ziel im Leben ist, zeigt das schon 
einen Mangel an Persönlichkeit, der durch solche Anleitungen sicher 
nicht zu beheben ist.

Autor: Wollvieh W. (wollvieh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sieht von seiner eigenen Persönlichkeit eigentlich nur einen 
Bruchteil, nämlich den, der einem zu Bewußtsein kommt. Warum man so 
handelt, bleibt einem in vielen Fällen so verborgen wie bei fremden 
Leuten.

Ich finde daher Methoden spannend, mit denen man mehr über sich erfährt 
und womöglich auch lernt einzelne Aspekte bewußt zu ändern.

Ein Beispiel wäre, wenn man sich ärgert, warum einem bei einem 
Streitgespräch mit dem Chef die guten Konter immer erst hinterher als 
Treppenwitz einfallen.  Eine Erklärung kann sein, man ist in einer 
Streßsituation, konzentriert sich aufs Überleben und kann nicht so 
präzise auf Nebenkriegsschauplätzen denken. Oder man hat schlicht Angst, 
den Chef verbal anzugreifen und drückt daher unbewußt jegliche Gedanken 
in dieser Richtung weg. Wenn man aus der Gefahrensituation draußen ist, 
schwirren diese Ansätze noch im Kopf herum und werden plötzlich zu 
klaren Ideen und man denkt sich, Mist warum ist mir das nicht früher 
eingefallen.

Eine mögliche Entwicklung wäre dann, dem Chef weiterhin keine Widerworte 
zu geben, weil es einfach unklug ist, einen Choleriker zu provozieren, 
und sich hinterher nicht über sich selbst zu ärgern, sondern das als 
bewußte Entscheidung zu akzeptieren. Alternativ kann man vorher 
bestimmte Argumente überlegen, die man bringen möchte, und sich dann mal 
zwingen, die wirklich vorzutragen, zur Not mit einer vorher 
auswendiggelernten Formulierung.

Wenn einem die Änderung so einer Kleinigkeit glückt, hat man auch 
"Persönlichkeitsentwicklung" betrieben. Und viele Kleinviehe im Laufe 
eines Lebens machen auch Mist.

Man kann sich natürlich auch die Haare blau färben, barfuß im Frack 
herumlaufen und dauernd Tschaka! schreien. Ist auch eine Form der 
Persönlichkeitsentwicklung.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst Q. schrieb:
> Wenn Erfolg das einzige wichtige Ziel im Leben ist, zeigt das schon
> einen Mangel an Persönlichkeit, der durch solche Anleitungen sicher
> nicht zu beheben ist.

Ist wohl eine Frage, wie man Erfolg definiert.
Erfolg = Einkommensmillionär oder
Erfolg = persönliche Zufriedenheit

Jobst Q. schrieb:
> Und nicht durch konsumieren von Anleitungen zum Erfolg.

Man muss diese Anregungen auch umsetzen! Stimmt!

Jobst Q. schrieb:
> Leben und dabei ständig neue Erfahrungen zu machen und etwas dazu
> lernen.

Leben - was machst Du da genau?

oder auch zB.: Wie oft schaust Du Fernsehen - und was dann?

Wollvieh W. schrieb:
> Man kann sich natürlich auch die Haare blau färben, barfuß im Frack
> herumlaufen und dauernd Tschaka! schreien. Ist auch eine Form der
> Persönlichkeitsentwicklung.

Wenn man sich das plötzlich traut - prima!

Autor: Werner S. (wernertrp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Persönlichkeit verbirgt sich hinter der kleinen mickrigen Essenz.
Oder bläht sich die Persönlichkeit darüber auf. ?

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Buchtipp?

Thomas Kapielski; "Danach war schon" und "Davor kommt noch".

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Persönlichkeit entwickelt sich von selbst.
Sich aktiv damit zu beschäftigen heisst nichts weiter, als seine 
Eigenschaften in eine Richtung zu verbiegen, die einem eigentlich 
garnicht eigen ist. Erzwungene Persönlichkeit also... oder auch 
Schauspieler.

Autor: Dennis-Christian G. (wasyl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Persönlichkeitsentwicklung ist eine Reise, die entweder passiv oder 
aktiv statt findet. Dafür gibt es kein Rezept, denn es ist deine 
Persönlichkeit.

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Die Persönlichkeit entwickelt sich von selbst.
> Sich aktiv damit zu beschäftigen heisst nichts weiter, als seine
> Eigenschaften in eine Richtung zu verbiegen, die einem eigentlich
> garnicht eigen ist. Erzwungene Persönlichkeit also... oder auch
> Schauspieler.

Jaein - man kann seine Schwächen versuchen zu verbessern.

Aus einem introvertierten Tüftlertyp wird nicht der extrovertierte 
Verkäufertyp. Der Tüftlertyp kann aber lernen sich besser zu 
präsentieren, bei einem Vorstellungsgespräch zu verkaufen.

Dennis-Christian G. schrieb:
> Die Persönlichkeitsentwicklung ist eine Reise, die entweder passiv oder
> aktiv statt findet. Dafür gibt es kein Rezept, denn es ist deine
> Persönlichkeit.

Man kann, wenn man will, daran aktiv arbeiten, ohne sich selbst zu 
verbiegen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.