mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED Solar Gartenlampe


Autor: Gerd B. (gerd_b364)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin an alle
Ich bin eigentlich elektronischer Tiefflieger, aber ich habe es satt, 
bei mir im Garten die gekauften Solarlampen (egal ob billig oder teuer) 
jedes Jahr zu erneuern, bzw. defekte (korrodierte) Schalter, 
tiefenentladene Akkus abgerissene Lötstellen u.ä. zu reparieren.

ich habe mir in der Bucht deshalb eine etwas "bessere" LED Solar Platine 
besorgt.
Spannungsversorgung 3x 1,2V NiMH      3,6V
Solarspannung                      max. 9V
Nennstrom der Solarzelle   min. 100mA
Akku Ladestrom              max. 600mA
Akkuspannungsbereich:           2,9 - 4,5V
LED Ausgang                   25 – 300mA

Habe dazu ein Solarpanel mit 6V und 150 mA peak

Was meint Ihr, welche Power LED sollte ich wählen, und welche Kapazität 
sollten die Akkus haben, wenn ich eine nächtliche Leuchtzeit von 6 
Stunden einplane?
Und eine weitere Frage: Kann ich die ganze Platine zum Schutz in Silikon 
gießen, oder hat das thermische Probleme?

Grüße

Scheraa

: Verschoben durch Moderator
Autor: Heeman (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nur eine Frage bitte! Was willst du wissen?

Autor: Andreas I. (andy5macht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über die "Power-LED" würde ich mir weniger gedanken machen. Ein/zwei 
normale 20mA LED´s werden schon genügen den Akku in 6h leer zu saugen.
Bedenke deine 150mA sind absolutes maximum. Gehen wir im Mittel und mit 
Verlusten mal von 10% davon aus - bei ~10h Sonne
15mA * 10h = 150mAh
Ich denke den Rest kannst du dir selbst zusammen rechnen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd B. schrieb:
> nächtliche Leuchtzeit von 6 Stunden einplane?

6h reichen? 14 Tage Regenwetter mit max. 1/10 des Ladestroms?
Die im Datenblatt angegeben Werte, sind bei schönstem Sonnenschein und 
optimaler Ausrichtung zur Sonne ermittelt.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
man kann sich genauso gut eine Billig-Leuchte nehmen
und die neuralgischen Punkte modifizieren.

Der Schalter wird gleich mal überbrückt,
der kann eh immer auf "on" stehen.
also kommt der raus.

Der Rest wird mit Schutzlack überzogen, meinetwegen auch eingeölt.
Dann wird das Plastikfenster oben drauf gegen Glas getauscht,
sonst wird das Teil nach 36Monaten kackbraun und lässt nur noch 40% des 
Lichts durch

Und siehe: das Ding hält langlebig.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd B. schrieb:
> Was meint Ihr, welche Power LED sollte ich wählen, und welche Kapazität
> sollten die Akkus haben, wenn ich eine nächtliche Leuchtzeit von 6
> Stunden einplane

Lege ein Kabel.

Solarlampen sind immer Murks. Im Winter, wenn man sie braucht, im 
Dunklen, kommt eh nicht genug Sonnenlicht zusammen und Akkus unter 
0GradC sind erledigt.

Man benötigt eigentlich nicht mehr Licht als eine Vollmondnacht bringt, 
also 0.25lux, wenn das Licht nur auf den Gehweg und nicht ins Auge 
scheint, und keine Blender in der Nähe sind.

Wenn dein Gehweg 40m2 umfasst würden also 10 Lumen ausreichen, wenn die 
Optik sie gleich verteilt auf den Gehweg werfen würde. Das Problem ist 
also eher die Optik. Wenn man 40 LEDs je 1m2 beleuchten lassen würde, in 
dem man sie nach unten gerichtet an 1m hohen Pfosten montiert, reichen 
normale 5mm Weisslicht-LEDs, die haben meist mehr als 1 lumen.

Aber 40 LEDs a 20mA sind auch schon 800mA über 6 Stunden 4.8Ah, mehr als 
dein Akku speichert, und müsste am trüben Tag nachgeladen werden, also 
mehr als 80A Panel. Reicht der Akku für 1 Woche (35Ah) kann man auch mal 
sonnige Tage erwarten, reichen also 8A Panels.

Die einzig sinnvolle Lösung zur Beleuchtung eines Gehwegs sind also die 
LEDs an Pfosten versorgt über ein Steckernetzteil, die dürfen dann auch 
Tag&die ganze Nacht leuchten und irritieren Insekten nicht.

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Bewegungsmelder ist das nur 
https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtverschmutzung

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Akkus sind viel weniger kaputt, wenn über eine zusätzliche Diode 
sichergestellt wird, dass der Akku geladen wird, wenn der Schalter auf 
Aus stehen sollte. Insbesodere wenn diese gelagert werden an einem 
halbwegs hellen Ort.

Autor: Gerd B. (gerd_b364)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, moin

@ Andreas I. Da Du offensichtlich der einzige bist der hier 
konstruktives einbringt, eine Frage an Dich:
Ich würde ja die Platine ganz gerne witterungsbeständig "verpacken" (in 
Silikon gießen o.ä.) Leider ist der Dämmerungssensor auch auf der 
Platine verbaut, was mein Vorhaben ja erst mal unmöglich macht.
Wie kann ich das ändern?

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Anschluss für einen externen Sensor vorhanden? Meistens wird die 
Solarzelle als Lichtsensor mit verwendet. Ohne Licht kein Strom, so 
einfach ist das.

Viel hilft bereits ein wirklich ordentlicher und qualitativer Lötlack, 
der auf der gesamten Platine aufgebracht wird. Das Fenster auf dem 
Lichtsensor wäre zu schützen, falls nicht die Solarzelle ausgewertet 
wird.

Autor: Hez (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es als bausatz solarregler

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.