mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Spannungsanzeiger funktioniert nur über ext. Versorgung


Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.
Ich habe ein etwas eigenartiges Problem:
Für mein Auto (und ohne groß Sinn dahinter) habe ein ein kleines 
digitales Voltmeter bestellt. So ein 1-Eruo-Teil aus China.
Beschreibung sagte nur:
Messbereich 0-30V
Leistungsbereich 5-30V
Toleranz 0,3V

Nachdem ich das Ding gekriegt habe, geschaut ... 3 Kabel, Schwarz, Rot, 
Gelb. Schwarz ist GND, Rot VCC. Geld unbeschriftet. Also relativ klar: 
das ist die Messleitung.

Ich das Teil zuhause ans Netzteil gehängt, 14V drauf, es leuchtet schön 
bunt und mit Schwarz + Gelb z.B. an Batterie wird auch ein plausibler 
Wert ausgegeben.

Ab ins Auto damit, angeschlossen gelb+rot an Bordspannung, schwarz an 
Masse. Anzeige leuchtet, Messwert 0!
Ich: :-O

Ausgebaut, ab nach hause und das gleiche am Netzteil getestet.
Mit dem Ding kann man nicht die selbe Stromquelle messen, wie die, die 
die Anzeige versorgt. Die Anzeige bleibt immer auf 0.
Selbst wenn ich dann ein zweites Netzteil nehme und ebenfalls 14v auf 
schwarz/gelb gebe, wird mir auch 14V angezeigt.

Und jetzt bin ich etwas ratlos, weil sowas ist mir bisher nicht unter 
gekommen.
Habt ihr tipps, was ich versuchen könnte, um die Versorgungsspannung zu 
messen?

PS: Wie so oft bei China-Ware ... kein Schaltpolan, keine Bezeichnung 
jeglicher Teile o.ä.
Ein schwarzer Microchip ist drauf und eine LED Segment-Anzeige. Das 
war's

: Verschoben durch Moderator
Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist bei den Dingern öfter mal so. Abhilfe schafft ein kleiner DC-DC 
Wandler, der das Messgerät versorgt. Dieser sollte galvanische Trennung 
bieten, damit es klappt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt etliche Modelle mit nur Zwei Leitungen die sich direkt aus der 
Mess-Spannung versorgen. Wieso hast du grade beim Auto, wo du nicht mit 
einer Verfälschung des Wertes durch die 10-20mA Eigenverbrauch rechnen 
musst, so ein 3poliges genommen?


Hab schon mehrere der zweipoligen zusammen mit einem Taster als 
einfachste Ladestandsanzeige für selbstgebaute LiIon Geräte verbaut.

: Bearbeitet durch User
Autor: Route 6. (route_66)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Hab schon mehrere der zweipoligen zusammen mit einem Taster als
> einfachste Ladestandsanzeige für selbstgebaute LiIon Geräte verbaut.

Im Umkehrfall habe ich auch schon einige der zweipoligen Anzeigen durch 
Umlöten auf "dreipolig" mit gemeinsamem Bezug zwischen Messspannung und 
Spannungsversorgung einfach "umfunktioniert".

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm schrieb:
> Für mein Auto (und ohne groß Sinn dahinter) habe ein ein kleines
> digitales Voltmeter bestellt.

Es gibt sicher nur ein einziges Modell. Herr wirf Hirn.


ICL710x basierte mögen eine getrennte Versorgungsspannung, haben aber 
zumidnest 4 Anschlüsse und GND ist nicht dasselbe wie COM.

Deines hat nur 3, und ist sehr ungenau, also wohl ein einfacher PIC 
Microcontroller, der mit gemeinsamer Masse messen können sollte.

Als 30V Instrument wird wohl auch nicht Eingangsspannung < 
Betriebsspannung gefordert sein.

Da es 3 Anschlüsse hat, wird es auch nicht das billigste der billigen 
sein
Ebay-Artikel Nr. 263057630524

sondern eher so eines
https://de.banggood.com/3pcs-Green-0_36-Inch-DC-0-30V-3-Wire-LED-Voltmeter-Digital-Display-Panel-Volt-Meter-p-1153632.html

Aber wer weiss das schon, wo sich Mister Wichtig zu fein ist, 
hinzuschreiben, WAS er denn nun gekauft hat.

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst einmal danke für die Antworten.

@Michael: Cool bleiben und locker durch den Schlübber atmen ;)
Ich will dir doch nichts böses. Weiß also nicht, warum du mich plötzlich 
so anfährst.
Es zwingt dich doch keiner auf die Frage zu antworten, wenn du meinst, 
du kannst eh nichts produktives dazu beitragen, aber trotzdem sage ich 
auch dir danke.

Wie gesagt, auf dem Ding steht rein gar nichts drauf. Nicht einmal auf 
der Platine oder den Teilen.
Ich habe auch absichtlich nicht direkt auf das Teil verlinkt, weil oft 
die Betreiber der Foren keine direkten Links zu Shops wollen, aber wenn 
es hilft: 
https://www.amazon.de/Demarkt-Voltmeter-Digitalvoltmeter-0V-30-0V-Verpolungsschutz-Blau/dp/B06ZY768HY


@Alex: dreipolig habe ich genommen, weil das Ding zu der Zeit für 40 
Cent zu haben war, während die zwei poligen bei knapp 2€ lagen. Bin halt 
davon ausgegangen, dass man Versorguns- und Mess-Leitung zusammen 
schließen kann. Ich habe noch nie gesehen, dass das für Ärger sorgt bzw. 
nicht funktioniert.

Matthias:
Danke für den Tipp. Habe noch ein paar DC-DC wandler rum liegen, die 
klemme ich mal dazwischen und probiere das nochmal aus. Ob die 
galvanisch getrennt sind, kann ich nur nicht sagen. Ich schätze mal 
vorsichtig: nö :/
Waru mauch nur so eine Anschaffung, um mit LEDs zu basteln.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm schrieb:
> dass man Versorguns- und Mess-Leitung zusammen
> schließen kann.

Die Kundenrezensionen behaupten auch, das das gehen soll. Warum es bei 
dir nicht klappt, ist nun noch verwunderlicher.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:

> Die Kundenrezensionen behaupten auch, das das gehen soll. Warum es bei
> dir nicht klappt, ist nun noch verwunderlicher.

Bei 95% solcher "Probleme" handelt es sich einfach um eine falsche 
Verdrahtung des Fragenden.

Autor: Michael W. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Bei 95% solcher "Probleme" handelt es sich einfach um eine falsche
> Verdrahtung des Fragenden.

Und wer verdrahtet den Fragenden dann wieder richtig?

SCNR

Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm schrieb:
> Danke für den Tipp. Habe noch ein paar DC-DC wandler rum liegen, die
> klemme ich mal dazwischen und probiere das nochmal aus.

Nimm Dir erstmal eine Batterie, z.B. einen 9V-Block und teste die 
Funktion. Danach kommt ab in die Kramkiste oder Tonne?

Ich habe diverse Voltmeter der Eins-Komma-Bisschen-Euro-Klasse vom 
Chinesen, auch meine Dreidraht können aus der zu messenden Quelle 
gespeist werden. Mein Aliexpress-Link steht leider auf ausverkauft, 
deshalb nenne ich den nicht.

Die Genauigkeit habe ich nur bei Raumtempertur getestet, da ist die 
durchweg sehr ordentlich.

Dreidraht hätte den Vorteil, dass Du per Zündungsplus speisen kannst, 
die Meßleitung aber direkt zur Batterie legst, die etwa 150µA sind zu 
verschmerzen. Wenn Dir das nicht wichtig ist, kaufe Zweidraht für 1,50 
Dollar.

Autor: Pferdekutschen und Kutschenpferde (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:

> Aber wer weiss das schon, wo sich Mister Wichtig zu fein ist,
> hinzuschreiben, WAS er denn nun gekauft hat.

"Mister Wichtig" und MISTER GROSSKOTZ

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Dreidraht hätte den Vorteil, dass Du per Zündungsplus speisen kannst,
> die Meßleitung aber direkt zur Batterie legst, die etwa

Die mit 3-Draht haben den Vorteil, dass man etwa ab Null Volt an messen 
kann.
Die 2-Draht können erst ab etwa 3V messen.

Ich glaube aber auch, dass es ein Verdrahtungsfehler ist.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Die mit 3-Draht haben den Vorteil, dass man etwa ab Null Volt an messen kann.
> Die 2-Draht können erst ab etwa 3V messen.

Stimmt, für ein Einzellen-LiIon-Ladegerät sind Zweidraht-DVMs sehr 
knapp. Für die Anwendung im Auto unbedeutend, unter 6..8 Volt ist die 
Karre eh tot.

> Ich glaube aber auch, dass es ein Verdrahtungsfehler ist.

Warten wir ab, bis sich Wilhelm wieder meldet. Aber, ähmmmm, drei 
Drähte, einer davon schwarz, was kann man da falsch machen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.