Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Micro SD Supply Voltage +3V


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich bin absolut (micro) SD-karten unerfahren, wollte nun aber einmal 
mein ATSAM4S projekt um eine micro SD karte (nicht UHSII oder express) 
erweitern und das HSMC Interface kennenlernen.
Nun habe ich auf meinem board als VDD +3V, sehe aber zB im SAM4S 
Xplained datasheet, dass die SD Karte dort mit +3,3V versorgt wird.
Auf der offiziellen SD seite
https://www.sdcard.org/developers/overview/index.html
wird die supply voltage angegeben mit

"3.3V VDD range in the first-row: 2.7V - 3.6V"

Ich würde das ja mal so lesen, dass 3V auch OK sein sollten - kann mir 
das jemand hier kurz aus eigener Erfahrung bestätigen?

Besten Dank
Alex

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Ich würde das ja mal so lesen, dass 3V auch OK sein sollten - kann mir
> das jemand hier kurz aus eigener Erfahrung bestätigen?

Wir fahren hier µSD Karten mit 2,9V (weil der µC an 2,8V hängt). Wichtig 
ist nur die Betriebsspannung der Karte gut zu puffern - weil man ja 
weniger Toleranz nach unten hat.

von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankesehr!

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Wichtig
> ist nur die Betriebsspannung der Karte gut zu puffern - weil man ja
> weniger Toleranz nach unten hat.

ja, das ist wichtig.

Man muß auch damit rechnen, daß beim Einstecken der Karte im Betrieb die 
darin integrierten Kondensatoren geladen werden. Wenn der µC am selben 
Rail hängt, kann dabei der µC wegen Undervoltage resetten.

Kann man lösen durch eine kleine Induktivität (z.B. 820nH oder 1µH) und 
dahinter ein Block mit Kondensatoren. Daran dann die Versorgung der 
Karte anschließen.

Wird z.B. auf den Boards von Olimex so gemacht und hab ich auch in 
Schaltungen von mir so übernommen. Bisher keine Probleme.

von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klasse danke für die Info! Genau solche hatte ich mir erhofft! Das Forum 
hier ist verlässlich! :)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Man muß auch damit rechnen, daß beim Einstecken der Karte im Betrieb die
> darin integrierten Kondensatoren geladen werden. Wenn der µC am selben
> Rail hängt, kann dabei der µC wegen Undervoltage resetten.

Kann ich bestätigen, das ist mir mal passiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.