Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Steckdosenleiste mit Schalter am anderen Ende


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Hallo an alle,

vielleicht geht es nur mir so...?
Ich suche nach einer standard Steckdosenleiste z.B. 6fach, die aber den 
Wippschalter am Gegenüberliegenden Ende hat, also nicht da wo das 
Zuleitungskabel ist, sondern am anderen Ende der Leiste.

Ich hatte schon häufiger das Problem, dass die Leiste leider so 
installiert werden muss, dass der Schalter dann genau am "falschen" Ende 
ist.
Zur Betätigung braucht man dann ( gefühlt ) ein Gelenk mehr am Arm.

Klar, kann man villeicht selbst basteln, aber muss nicht sein.

Danke.

von Schuko (Gast)


Lesenswert?

Das Problem kenn ich. Leider hab ich noch keine gesehen. Es gibt nur die 
mit abgesetztem Schalter an einem Kabel.

von A. S. (achs)


Lesenswert?

Wenn ich sowas brauchte, habe ich das Kabel an der Leiste entlang 
geführt. Das sind dann 2cm überstehende Kabelschlaufe. Ggf. brauchst Du 
dann eine Steckdosenleiste mit längerer Zuleitung oder einer 
Verlängerung.

von Dr.Who (Gast)


Lesenswert?

Man kann die Tischsteckdosenleiste durch knicken des
Kabels drehen. Das Kabel wird dann auf der Rückseite
verlegt. Mit einem Kabelbinder kann man das ganze dann
fixieren.
Ob die Leitung Außen verläuft oder Innen im Gehäuse ist
doch wohl egal.
Eine andere Anordnung habe ich noch nicht gesehen.
Hornbach bietet eine Steckdosenleiste OHNE Kabel an,
aber der Kabelzugang ist da so wie üblich, aber zumindest
ist das Gehäuse geschraubt und nicht genietet was sonst
die Bastelei stark hemmt (was wohl Sinn der Sache ist).
Dann müsste man ein Loch ins andere Ende vom Gehäuse
bohren und eine Zuentlastung einbauen, dass dann seinen
Zweck erfüllt.

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Dr.Who schrieb:
> Ob die Leitung Außen verläuft oder Innen im Gehäuse ist
> doch wohl egal.

Im Prinzip schon.
Die Leiste liegt bei mir auf dem Tisch, am Übergang zur Wand.
Das Kabel könnte man natürlich hinter der Leiste entlangführen.
Dadurch wäre die Leiste aber nicht ganz an der Wand, das wäre noch nicht 
so schlimm.
Da das Kabel aber meist störrisch und unflexibel ist, müsste man die 
Leiste auf dem Tisch festkleben oder schrauben. Das möchte ich 
vermeiden.

Es gibt wichtigere Probleme im Leben, aber das stört mich jedesmal 
erneut.

von Schlumpf (Gast)


Lesenswert?


von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

A. S. schrieb:

> Wenn ich sowas brauchte, habe ich das Kabel an der Leiste entlang
> geführt.

Und ich habe das Kabel innerhalb der Leiste nach hinten geführt.
Das macht natürlich nur bei verschraubten Leisten Sinn.

von Achim H. (anymouse)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> A. S. schrieb:
>
>> Wenn ich sowas brauchte, habe ich das Kabel an der Leiste entlang
>> geführt.
>
> Und ich habe das Kabel innerhalb der Leiste nach hinten geführt.
> Das macht natürlich nur bei verschraubten Leisten Sinn.

... und bei genügend Platz in der Leiste sowie einer zu öffenenden 
Verschraubung.

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

@ Schlumpf,

saubere Sache, warum hab ich das nicht gefunden?
Danke.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:

> vielleicht geht es nur mir so...?
> Ich suche nach einer standard Steckdosenleiste z.B. 6fach, die aber den
> Wippschalter am Gegenüberliegenden Ende hat,

Es gibt ja auch Steckdosenleisten mit externem Schalter.
Da kannst Du dir den Schalter dort hinlegen, wo es Dir passt.

von Einer (Gast)


Lesenswert?

@schlumpf
Auch von mir Danke!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Einer schrieb:
> @schlumpf
> Auch von mir Danke!

Von mir auch. So etwas suche ich auch schon länger.

von Schlumpf (Gast)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> @ Schlumpf,
>
> saubere Sache, warum hab ich das nicht gefunden?
> Danke.

Keine Ahnung.  :)
Ich hab einfach ganz naiv nach 'Steckdosenleiste Schalter andere Seite' 
gegoogelt und schwupps, war die Brennenstuhl da. Und von der war der Weg 
bei Amazon nicht weit zu den anderen.

Vielleicht einfach Glück gehabt mit den Suchbegriffen :)

Aber die Auswahl scheint da in der Tat sehr dünn zu sein.

Aber dann freuts mich, wenn ich mit meinem Google-Glück weiter helfen 
konnte. :)

von Carsten (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank, genau das habe ich auch gesucht, liebe Grüße

von Matthias L. (Gast)


Lesenswert?

Ich habe eine gesucht, die aufgeschraubt werden kann und habe das Kabel 
intern zur anderen Seite verlegt.

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

Danke!

von Zeno (Gast)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Ich suche nach einer standard Steckdosenleiste z.B. 6fach, die aber den
> Wippschalter am Gegenüberliegenden Ende hat, also nicht da wo das
> Zuleitungskabel ist, sondern am anderen Ende der Leiste.
Gibt es doch z.B. von Brennestuhl.
https://www.hornbach.de/shop/Brennenstuhl-Ueberspannungsschutz-Steckdosenleiste-5-fach-Schalter-3G1-5-silber-2-5-m/7550711/artikel.html
(5-fach) oder diese 
https://www.hornbach.de/shop/Brennenstuhl-Ueberspannungsschutz-Steckdosenleiste-8-fach-Schalter-3G1-5-silber-2-5-m/7505078/artikel.html(8-fach)

von Nutzer (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Warum sind alle diese schaltbaren Steckerleisten immer solche riesigen 
Klötze?
Das ganze müsste doch  kompakter gehen?!
Klar wenn Steckwandnetzteile der Leistungsklasse 15W + in solche 
Steckdosenleiste kommen interessiert es niemanden da diese sowieso ohne 
Ende Platz "klauen", aber bei all was mit Schukosteckern an einer 
Leitung betrieben wird(von den Eurosteckern gar nicht zu reden) müsste 
es doch deutlich kompakter gehen?!
Was muss doch auch mit Schalter (und sogar "Überspannungsschutz) 
deutlich besser = kleiner gehen  - am besten (nein nicht ironisch 
gemeint) sogar so das die Schutzkontakte  eine durchgehende Leiste 
bilden (Ein einzelnes Formteil aus hochwertigen "Federblech") so das 
Steckdose wirklich nahezu (Halt "nur" 2mm-3mm Platz damit die 
Schutzkontakte der Steckdosen sich fest genug an die Sturzkontakte der 
Schukostecker anpressen können aber auch kein mm zusätzlich vorhanden 
ist) an Steckdose liegen kann.(?)


Und gerne auch Steckdosenleisten nur für Eurostecker die nicht schräg 
(verwinkelt) sitzen sondern Senkrecht und Steckdosen platz an 
Steckdosenplatz ohne die üblichen  >= 2cm "Fleisch" - Kunststoff- 
dazwischen - halt so ähnlich wie diese 5 fach Schukostecker - 
Eurosteckdosenadapter die aber wohl nicht zugelassen sind?!

von Heinrich B. (Gast)


Lesenswert?


von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Nutzer schrieb:
> Das ganze müsste doch  kompakter gehen?!

Ich wiederum verwende mit Vorliebe Leisten, die nicht zu kompakt sind, 
sondern bei denen ein deutlicher Abstand zwischen den Dosen besteht. 
Manche Steckernetzteile haben die Gewohnheit, links und rechts 
gebührenden Abstand einzufordern. Wenn dann noch jede Dose zusätzlich 
einen eigenen Schalter hat, kann das durchaus nützlich sein.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nutzer schrieb:
> Warum sind alle diese schaltbaren Steckerleisten immer solche riesigen
> Klötze?

Sind sie nicht immer. In meinem Umfeld bekommst du überall (außer im 
Baumarkt) nur die angehängte Variante zu kaufen. Kompakte geht es nicht.

Warum mehr Abstand manchmal gut ist, hast du dir selbst beantwortet: 
Wegen der Steckernetzteile. Ein bisschen Anstand ist auch thermisch 
vorteilhaft.

Eurostecker direkt nebeneinander ist zum Greifen der Stecker blöd. Man 
soll ja nicht am Kabel ziehen.

: Bearbeitet durch User
von SteHau (Gast)


Lesenswert?

Gibt auch (sau teure) Steckdosenleisten mit Netzfilter von Dynavox die 
den Schalter vorne auf der anderen Seite haben.

https://amzn.eu/d/a2IKMvE

Beitrag #7109157 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Irgendwer (Gast)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Eurostecker direkt nebeneinander ist zum Greifen der Stecker blöd. Man
> soll ja nicht am Kabel ziehen.

mangelhafte Zugentlastung angegossener seitlich geklammerter PVC Stecker

Schuko 4,8mm
Kontur 4,5mm.
Eurostecker 4mm, keine Seitenklammer, flutscht also lockerer vom Hocker.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.