Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gepulster Betrieb Piezoscheibe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Malte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin,

ich möchte eine Piezoscheibe mit 2 MHz Resonanzfrequenz gepulst 
betreiben und bin mir nicht wirklich sicher wie ich das am 
einfachsten/geschicktesten umsetzen kann.

Damit ich entsprechend maximale Amplituden bei den Schallpulsen erzeuge, 
müsste ich ja bei den Pulsen möglichst die Resonanzfrequenz treffen. 
Deshalb fallen die üblichen einfachen Schaltungen wie z.B. mit NE555 ja 
leider weg.

Oder habe ich beim Einlesen in die Thematik etwas falsch verstanden?

Ich bin für jeden Vorschlag und jede Hilfestellung dankbar!

Mit freundlichen Grüßen
Malte

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Malte schrieb:
> gepulst betreiben

Ein Piezo hat üblicherweise eine Resonanzfrequenz, um die herum es 
"schön geht". Auf anderen Frequenzen sinkt der Wirkungsgrad, wie bei 
jedem Hochtonlautsprecher, der Bässe spielen soll. Wozu brauchst Du das?

Man könnTe z.B. ein UND-Glied als Tor nehmen und dann die 2MHz vom 
Generator bei Bedarf freigeben?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist günstig und spart Energie, wenn der Piezo Teil eines 
Schwingkreises wird - siehe z.B. hier:
https://electronics.stackexchange.com/questions/395811/understanding-an-ultrasonic-piezo-driver-circuit

Die Spule wird auf Resonanz abgeglichen.

Für hohe Leistung könnte man auch über einen Royer Konverter nachdenken. 
Hier ist z.B. die Schaltung eines Ultraschall Reinigungsgerätes:
http://www.repairfaq.org/sam/samschem.htm#schahv5

Immer vorsichtig sein. So ein Dings lässt die Haare ausfallen :-P

: Bearbeitet durch User
von Malte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin,

erstmal vielen Dank an alle!

Das ging ja fix mit den Antworten und scheinbar sollte ich die Anwendung 
noch etwas präzisieren. Die Piezoscheibe soll später Kavitation erzeugen 
allerdings nicht so starke wie ein Reinigungsgerät und auch nicht mit so 
weiter Schallausbreitung.

Deshalb habe ich die höhere Frequenz als bei den Reinigungsgeräten 
gewählt, die ja meistens im 2-3-stelligen KHz Bereich liegen.

Die Frequenz sollte sich über eine Betriebsdauer von 5-10min um die 
Resonanzfrequenz herum pendeln (oder nahezu konstant bleiben).


Wenn ich die Vorschläge soweit richtig verstehe dann hat die 
Quarzoszillator Variante die höchste Präzision ist aber vermutlich auch 
die teuerste und vermutlich nur für kleine Leistungen gedacht? Und 
zusätzlich hat sie nicht die Stromeinsparungen der Schwingkreisvariante?

Und die Schwingkreisvariante ist vermutlich günstiger in der Umsetzung, 
ein bisschen weniger genau aber robuster? Und hat den netten Nebeneffekt 
der Stromeinsparungen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.