Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5V Arduino Zusammenbruch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Killua Z. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe gerade ein Problem mit meinem Arduino.

Ich habe einen Spannungsregler der die Vin anbringt. Wenn dieser an Vin 
angebraucht ist, liegen die 5V am Arduino ganz locker an.

Wenn ich jetzt nur via USB Speise und den Pin des Spannungsreglers für 
Vin entferne, habe ich an den 5V Ausgängen nur noch 0.2V. Was mache ich 
falsch?

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Killua Z. schrieb:
> Was mache ich falsch?

Du versuchst anscheinend nichtmal dich in die Position des Lesers zu 
versetzen und dein eigenes Geschreibsel zu verstehen. Außerdem mangelt 
es dir noch an Präzision und Ausrucksfähigkeit bei deinen Ausführungen.

von Killua Z. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
also:

Ich habe eine Spannungsquelle von 10Vin. Wenn diese anliegen, liefert 
der Arduino die +5V und 3.3V.

Wenn ich jetzt die Spannungsquelle entferne und per USb 2.0 anschliesse, 
fallen die Spannungen zu Grunde.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann ist es einfach. Der Spannungsregler (gehe mal von nem 7805 aus) 
braucht eine Eingangsspannung die ~2V höher liegt als die 
Ausgangsspannung, in deinem Fall also mindestens 7V, die dein USB Port 
nicht liefert.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Killua Z. schrieb:
> der Arduino
Welcher?

> fallen die Spannungen zu Grunde.
Welche Spannungen? Und wie stellst du das fest? Wo misst du?

> Wenn ich jetzt die Spannungsquelle entferne und per USb 2.0 anschliesse
Kann sein, dass du für die Versorgung aus dem USB einen Jumper umstecken 
oder umlöten musst. Dazu solltest du dir einfahc dne Schaltplan deines 
µC Moduls ansehen.


Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass wir nichts von deiner 
Hardware und nichts von deiner Verdrahtung und nichts von deinem Aufbau 
und den beteiligten Komponenten kennen. Du musst also diese Daten 
liefern, sonst gibt es ein ewiges Ratespiel...

: Bearbeitet durch Moderator
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino Diecimilia?
Arduino Duemilanove?
Arduino UNO R2?
Arduino UNO R3?
Arduino Leonardo?
Arduino Pro?
Arduino Mega?
Arduino Nano?
Arduino LilyPad?
Arduino Robot?
Arduino Esplora?
Arduino Ethernet?
Arduino Yun?
Arduino Due?
Arduino Zero?
Arduino 101?
Arduino MKR1000?
Arduino Fio?

von Killua Z. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino Nano

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und jetzt nimmst du einfach mal den Schaltplan deines speziellen Arduino 
Nano und ein Multimeter und hast mit diesen zwei Hilfsmitteln in wenigen 
Minuten herausgefunden, wo die Spannung auf der Strecke bleibt. Als 
Tipp: fange einfach an der USB-Buchse an zu messen. Kann ja sein, dass 
der USB-Port "aus Gründe" schon keine Spannung mehr ausgibt...

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Diode D1 suchen, je nach Nano-Hersteller irgendwo zwischen USB-Buchse 
und Vin. Prüfen und ersetzen. Die stirbt gern bei USB-Versorgung und 
Kurzschluß der 5V am Nano wenn, wie z.B. bei meinem Rechner, USB direkt 
von den 5V versorgt wird ohne sinnvolle Strombegrenzung...

Gruß aus Berlin
Michael

von Killua Z. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, es ist doch der Mega. Ich habe jedoch IC1 ausgemessen. Der hat 5V 
Versorgung.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Killua Z. schrieb:
> Der hat 5V Versorgung.
Dann ist ja gut. Die 5V sind ja offenbar da. Wo klemmt es also? Und was 
findest du da im Schaltplan zwischen dem IC1 und dieser Stelle, wo dir 
die 5V fehlen?

: Bearbeitet durch Moderator
von Killua Z. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, ich habe das Problem. Der GND meiens externen Shields ist 
nicht mit dem GND vom Arduino verbunden.

Kann das das Problem sein? Will nicht den Arduino zerstören.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Killua Z. schrieb:
> Der GND meiens externen Shields

Entweder hast du ein Shield oder keines. Einen 'externen Shield' gibt es 
so nicht, denn Shields sind die Dinger, die man auf die Leisten des 
Arduinos aufsteckt und damit sind auch die GNDs verbunden.
Du hast also eher sowas wie ein Breakout Board. Und ja, bei Boards, die 
mit der Speisung des Arduino verbunden sind, muss auch GND miteinander 
verbunden werden.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Killua Z. schrieb:
> Kann das das Problem sein?

Gut. Mega und Nano sind sich ja auch sehr ähnlich.

Ja, das wird das Problem sein. Alle GNDs sollten miteinander verbunden 
sein.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Entweder hast du ein Shield oder keines. Einen 'externen Shield' gibt es
> so nicht, denn Shields sind die Dinger, die man auf die Leisten des
> Arduinos aufsteckt und damit sind auch die GNDs verbunden.

Vielleicht merkt ja der ein oder andere an genau solchen Diskussionen 
was für Probleme man sich mit solchen Deppenbezeichnungen wie "Shield" 
einhandelt. Die ganze Terminologie wird damit durchseucht. Plötzlich 
sind alle Platinen "Shields" und alle Programme "Sketches". Gruselig.

Und am Ende reden wir nur noch in Babysprache über Schaltungen. In einem 
FACHFORUM.

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann würde es aber mit der 10V Versorgung genau so nicht gehen.
Da geht es aber doch?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Dann würde es aber mit der 10V Versorgung genau so nicht gehen.
> Da geht es aber doch?

In Wirklichkeit weiß doch kein Mensch was die talentfreien Arduinos da 
in WIrklichkeit zusammenstecken. Also kann man alles und nichts raten. 
Das ist doch alles nur Trial&Error bei denen. Unbelastet von jeglichem 
Wissen.

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Dann würde es aber mit der 10V Versorgung genau so nicht gehen.
> Da geht es aber doch?
Weil (obwohl schon MEHRFACH angefragt) bisher noch kein Mensch auch nur 
irgendwas über die Komponenten und ihre Verschaltung weiß, kann man dazu 
leider nichts Sinnvolles sagen.
Weiß der Geier, was der TO da wie zusammenbastelt...

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> "Sketches"

Fuer mich kommen Sketche von Diether Krebs, Dieter Hallervorden oder aus 
Sketchup oder aehnlich.
Und das wird auch so bleiben.

wendelsberg

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> "Sketches"
>
> Fuer mich kommen Sketche von Diether Krebs, Dieter Hallervorden oder aus
> Sketchup oder aehnlich.
> Und das wird auch so bleiben.
>
> wendelsberg

Guter Mann! Du solltest Co-Moderator im neuen Arduino Unterforum werden.

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Killua Z. schrieb:
> Wenn ich jetzt nur via USB Speise

Hi,
dann lass doch USB weg.
Denk daran, der PC oder der die das Laptop nimmt Kurzschlüsse an 
USB-Ports unter Umständen sehr übel.

https://www.experto.de/computer/hardware/vorsicht-vor-der-usb-kurzschluss-falle.html

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich dem Schaltplan des Arduino Uno entnehmen kann, leitet die 
Body Diode von T1 die 5V vom USB Kabel an das Board weiter.

Möglicherweise ist dieser Transistor durchgebrannt, weil du mal einen 
Kurzschluss gemacht hast.

von svensson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn esmit der 10V Spannungsversorgung klappt, aber mit USB nicht, kann 
es dann vielleicht sein, daß der Mega und das Shield zusammen vielleicht 
einfach zu viel Strom verbrauchen. Die meisten USB-Controller können 
maximal 500 mA liefern (auf allen Ports zusammen).

Die Stromversorgung über USB ist primär zum Programmieren gedacht.

Du könntest versuchsweise ein USB-Netzteil probieren, das 2,5A abgeben 
kann.

von Venkman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ist da eine Sicherung im Schaltplan. Wenn die nicht kein 
Polyswitch ist, wäre das doch erst mal das naheliegendste.

von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Venkman schrieb:
> Bei mir ist da eine Sicherung im Schaltplan. Wenn die nicht kein
> Polyswitch ist, wäre das doch erst mal das naheliegendste.
Sie wird eine Polyfuse sein.

Aber auch die können sterben/altern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.