Forum: Haus & Smart Home Jarolift TDEF


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marc (marcd)


Lesenswert?

Hat hier jemand die Kommunikation mit den Rollladenmotoren über 433 MHz 
hergestellt?

Es gibt eine super Anleitung mit dem Protokollaufbau. Jedoch fehlen da 
ein paar "berechnungs" Bytes.

Hätte die jemand für mich?

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?


von Marcel (Gast)


Lesenswert?

Ja  genau das möchte ich machen... Nur fehlt mir nur noch der MasterKey 
;-)

von Andi (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

über die Info bzgl der MasterKeys würde ich mich auch sehr freuen.
arduino2@gmx-topmail.de
herzlichen dank

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Da gibt es mittlerweile ein Git-Projekt dafür:
https://github.com/madmartin/Jarolift_MQTT

Ob das ohne diesen Masterkey funktioniert weiß ich allerdings auch 
nicht. Bin (noch) nicht dazu gekommen mit damit zu beschäftigen. 
Feedback wäre aber natürlich wünschenswert (und ggf. auch das Dump/den 
Masterkey).

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Das GitHUb-Projekt ist die Weiterentwicklung des Bastelbuden-Projekts. 
Auch da werden die Keys benötigt.

von Andi (Gast)


Lesenswert?

danke für die RM
und ja in beiden Projekten werden die MasterKeys benötigt, leider konnte 
ich diese noch nicht in Erfahrung bringen.
Hoffe auf einen edlen Spender.
danke im Voraus

von Marc (marcd)


Lesenswert?

Andi schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> über die Info bzgl der MasterKeys würde ich mich auch sehr freuen.
> arduino2@gmx-topmail.de
> herzlichen dank

Hallo Andi,
ich habe leider keine anonyme Emailadresse um dir zu antworten.
Meld dich doch im Forum an, dann können wir uns über PM unterhalten.

von Marc (marcd)


Lesenswert?

Ich verwende momentan das MQTT Adrduino Projekt (ESP8266 Jarolift 
Dongle) mit FHEM und habe noch zwei Probleme.

Das Erste wäre, dass sich der ESP nicht mehr am WLAN anmeldet. Da bin 
ich noch auf Fehersuche woran es liegt. Habe da irgendwie die Fritzbox 
in verdacht und werde demnächst ein anderes WLAN aufbauen und das 
testen...

Das zweite Problem ist, dass sich ab und zu, ein oder zwei von 11 
Rollläden nicht mehr steuern lassen.
Der Funkbefehl wird gesendet, und von meinem "Debug-Empfänger" auch 
richtig dekodiert, nur der Rollladen bewegt sich nicht.
Der Nächste funktioniert wiederum wieder.
Ich vermute, dass da was mit dem Zähler nicht stimmt.
Ich werde jetzt aber auch mal das Bastelbudenprojekt testen und FHEM 
über UDP arbeiten lassen...

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Das Arduino-FHEM-Projekt ist wohl entstanden weil einige Probleme mit 
den Timings hatten. Leider ist es so eng an fhem rangebastelt dass man 
es nicht anderweitig verwenden kann.
Mal wieder das berüchtigte "Works for me".

Hat jemand Interesse und Fähigkeiten, das github-Projekt weiter zu 
verfeinern? Ich hätte da noch ein paar Ideen, scheitere aber derzeit an 
der Umsetzung.
Beispielsweise ein paar Zeitschalter direkt im ESP (ähnlich Tasmota) 
oder eine Astrosteuerung.

WLAN & Fritzbox, die Fritz ist ein tolles Gerät, ist aber mit vielen 
Teilnehmern gleichzeitig überfordert. Auch wenn die ESPs sehr wenig 
Traffic verursachen.
Ich habe Unifi im Einsatz und habe ein eigenes IOT-WLan gemacht.

: Bearbeitet durch User
von Marc (marcd)


Lesenswert?

Die Schnittstelle zu Jarolift_MQTT ist MQTT.
Es gibt für mich keine ersichtliche Verbindung zu FHEM.

Dieser Sketch für den Dongle lässt sich von div. Steuersystemen steuern.
Autark arbeiten kann er, ausser über das Web-Interface, nicht. Er 
benötigt einen MQTT Server und die über diesen publizierten Befehle.

Er werde mal ein extra WLAN aufbauen und dann nochmal schauen, wie sich 
meine ESPs verhalten...

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> WLAN & Fritzbox, die Fritz ist ein tolles Gerät, ist aber mit vielen
> Teilnehmern gleichzeitig überfordert. Auch wenn die ESPs sehr wenig
> Traffic verursachen.

Könnte man die ESPs nicht im AdHoc-Modus betreiben?
Und dann halt den RasPi mit der Zentrale (sei's FHEM, oder OpenHAB oder 
oder) mit beiden Netzwerken verbinden und etwas Routing ausstatten?

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Ma D. schrieb:
> Die Schnittstelle zu Jarolift_MQTT ist MQTT.
> Es gibt für mich keine ersichtliche Verbindung zu FHEM.

Dann hast du die richtige Version!
Es gibt noch eine Abwandlung die auf einem echten Atmel läuft und direkt 
von fhem über USB angesteuert wird. Ist aber ausserhalb des 
fhem-Kleingartens nicht zu gebrauchen.

AdHoc wäre wohl auch machbar aber ist irgendwie ein ziemlicher Aufwand 
weil man sich dann ja mit ziemlich vielen einzelnen WLANs 
auseinandersetzen muss.
Was aber noch gehen könnte, einen der aktuelleren Raspberries als 
WLAN-AP verwenden und die IOT-Geräte da drauf verbinden lassen. Wollte 
ich immer mal als Failover konfigurieren.

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> AdHoc wäre wohl auch machbar aber ist irgendwie ein ziemlicher Aufwand
> weil man sich dann ja mit ziemlich vielen einzelnen WLANs
> auseinandersetzen muss.

Wenn ich das bei Wikipedia richtig lese, muss ich nur allen ESPs die 
gleiche SSID&PW verpassen, was man im Infrastrukturmodus ja auch muss:

"Die Voraussetzungen für den Ad-hoc-Modus sind dieselben wie für den 
Infrastruktur-Modus: Alle Stationen benutzen denselben Netzwerknamen 
(„Service Set Identifier“, SSID) und optional dieselben Einstellungen 
für die Verschlüsselung."

Also eigentlich nix mit vielen Netzwerken. Ich würde da ja eher 
Reichweitenprobleme sehen...

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Müsste man mal ausprobieren mit dem AdHoc.Hört sich irgendwie nicht nach 
einer sauberen Lösung an auf der man eine Heimvernetzung aufbauen 
möchte.

Wie gesagt, eine eigene SSID mit eigenem Netz wäre eine der schönsten 
(für mich) Lösungen. Die Geräte müssen ja auch nicht ins Internet 
kommen.

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Ich glaube ich werde das mal probieren.

Ich habe halt bereits drei FritzBoxen rumstehen, weil das W-LAN nicht 
durch die Betondecken kommt. Da nochmal welche draufzusetzen finde ich 
irgendwie nicht gut.
Der Umstieg auf Unifi ist eigentlich geplant, aus Kostengründen (günstig 
sind die Dinger ja nicht) und weil die FritzBoxen ja funktionieren, nach 
hinten verlegt.

Die IOT-Geräte die miteinander quatschen müssten, sind bei mir jeweils 
nicht weit auseinander, dadurch könnte das schon klappen. Zudem spielt 
mir das in die Hände bei dem Versuch, das ganze möglichst dezentral 
aufzubauen.

Auf einen Versuch könnte man es ankommen lassen ;-)

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Oder eben den Raspberry als WLAN-Accesspoint fungieren lassen. Da auf 
diesem dann sowieso HomeAssistant,Nodered oder was auch immer läuft wäre 
es quasi eine direkte Verbindung ohne weitere Komponenten.

Mit Adhoc sollte doch auch Meshing möglich sein, ich weiss nur nicht ob 
das in gängigen Projekten wie ESPeasy oder Tasmota implementiert ist.

https://gitlab.com/painlessMesh/painlessMesh/-/wikis/home

von Marc (marcd)


Lesenswert?

Aufgrund der Funkabdeckung in meinem Haus, kann ich nicht alle ESPs mit 
einem AP erreichen.

Irgendwo habe ich auch gelesen, dass der RPI3 mit dem RPI-RF-MOD nicht 
mehr WLAN fähig sein soll.
Ich habe das mangels Zeit und Notwendigkeit nicht überprüft, es hört 
sich für mich aber irgendwie komisch an, dass die Homematik Platine das 
WLAN außer Funktion bringt...

Meine ESPs sollen darüber hinaus aAufgrund der Funkabdeckung in meinem 
Haus, kann ich nicht alle ESPs mit einem „RPI“-AP erreichen. Die ESP 
erstrecken sich über Keller und Garage bis ins OG und Garten.

Irgendwo habe ich auch gelesen, dass der RPI3 mit dem RPI-RF-MOD nicht 
mehr WLAN fähig sein soll.
Ich habe das mangels Zeit und Notwendigkeit nicht überprüft, es hört 
sich für mich aber irgendwie komisch an, dass die Homematik Platine das 
WLAN außer Funktion bringt...

Meine ESPs sollen darüber hinaus auch einen Internet-Zugriff haben, da 
ich viele Werte an Thingspeak sende.

Testweise habe ich gestern nun einen meiner Logging ESPs, der regelmäßig 
nach ca. 3-5 Stunden aus dem WLAN verschwunden ist, mit ein anderen WLAN 
AP verbunden.
Und siehe da, er funktioniert tadellos und trennt die Verbindung nicht.
Also Fakt ist: Dieser eine ESP (von 8 Stück) kann mit meiner FritzBox 
7590 nicht. Ein zweiter ESP zeigt dieselben Symptome.
Mit einem uralten Netgear WPN824 (als einziger WLAN Teilnehmer) 
funktioniert dieser ESP.

Ich werde demnächst dazu über gehen, alle ESPs in ein eigenes WLAN zu 
nehmen. Dann gehe ich mal dazu über mich über die hier erwähnten Unifi 
APs zu informieren. Ich vermute mal die haben den selben Funktionsumfang 
wie die der Sophos APs…
Bleibt mir dann nur die Frage, welche Infrastruktur ich dann brauche.

Neben den WLAN Verbindungsproblemen hatte ich auch noch Probleme meine 
ESPs zu erreichen. Vom PC aus hatte ich z.B. Verbindung zu meinem 
Jarolift-Dongle und plötzlich nicht mehr. Ein PING ging vom PC auch 
nicht durch. Durch die blinkende LED am Dongle konnte ich aber erkennen, 
dass dieser noch mit dem WLAN verbunden war.
Ein PING vom Laptop aus funktionierte dann, aber nur nicht vom PC.
Als ich dann den AVM Repeater 1750E ausgesteckt habe, ging auch wieder 
der PING vom PC aus.
Weder PC, noch der Dongle waren aber mit dem Repeater verbunden, dieser 
ist im OG.
Die gleichen Symptome hatte ich aber auch schon ohne Repeater.
uch einen Internet-Zugriff haben, da ich viele Werte an Thingspeak 
sende.

Testweise habe ich gestern nun einen meiner Logging ESPs, der regelmäßig 
nach ca 3-5 Stunden aus dem WLAN verschwunden ist, mit ein anderen WLAN 
AP verbunden.
Und siehe da, er funktioniert tadellos und trennt die Verbindung nicht.
Also Fakt ist: Dieser eine ESP (von 8 Stück) kann mit meiner FritzBox 
7590 nicht. Ein zweiter ESP zeigt die selben Symptome.

Mit einem uralten Netgear WPN824 (als einzigster WLAN Teilnehmer) 
funktioniert dieser ESP.

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Hat die Fritzbox auch 5GHz?
Das können die ESPs nicht. Evtl. gibt es da eine Einstellung in der 
Fritzbox die die WLAN-Teilnehmer dazu "überreden" will, doch mal auf 
5GHz zu wechseln, da gibts auch einen Fachausdruck für. Wenn die Box so 
eine Sequenz an den ESP sendet, der das natürlich bestenfalls ignoriert 
kann das Schwierigkeiten machen.

Du kannst ja auch den Netgear als WLAN-Router per Kabel hinter der 
Fritzbox verwenden mit einer eigenen SSID für die IoT-Artikel. Der 
Netgear macht dann NAT in Richtung Fritzbox.

von Michael K. (bastelkarle)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

auch ich zerbreche mir schon seit Jahren den Kopf über "meine" Jaros. 
Nach dem ich die aufgezeichneten Telegramme nicht entschlüsseln konnte, 
habe ich mir was anderes überlegt. Sender rumlöten wollte ich nämlich 
auch nicht.
Mein Lösungsansatz war dann der, dass ich einen Sender aufzeichne. Waren 
1000 Tastendrücke, welche ich per Funk empfangen und im EEPROM 
gespeichert habe. Habe dann die Motoren ein gelernt und meine 
Tastendrücke nach nach abgespielt. Steffens (bastelbudenbuben) Lösung 
ist natürlich 1000 mal besser! Deshalb möchte ich meine Zentrale 
umprogrammieren. Leider stehe ich vor dem gleichen Problem wie viele vor 
mir: Wie lautet bloß der Masterkey? Den Dump zu entschlüsseln könnte ich 
mir noch vorstellen, aber das zerlegen und auslesen aus einem Sender 
eher nicht.
Deshalb meine Bitte: Erbarmt sich jemand und schickt mir den Dump oder 
noch besser gleich den Mastercode?

Ich sage schon mal VIELEN Dank und euch Allen noch viel Spaß mit den 
Jaros

Grüße

von Paule Z. (pzeiler)


Lesenswert?

Hallo,

ich bastel schon seit 4 Jahren an einer Lösung für meine Rolläden. Da 
das mit dem Masterkey auslesen außer extrem viel Frust nichts gebracht 
hat, habe ich mich dazu entschieden, die Taster der Jaroanlage über 
ESP8266 anzusteuern.
Laufen tut das ganze über MQTT. Mein Problem ist aber, dass ich die 
Anlage nicht so granular steuern kann, wie ich gerne möchte.
So möchte ich nicht für jeden Rolladen noch mal einen Taster kaufen und 
den dann an ein großes Schaltbrett anbringen....
Dennoch hätte ich, wenn jetzt der Sommer kommt, die Kinderzimmer in den 
Sonnenstunden gerne beschattet, damit es da Abends nicht zu heiß ist.

Ich habe hier auf einem Raspberry Pi eine PIMATIC laufen und würde gerne 
das MQTT Projekt versuchen und meine Erfahrungen teilen.
Einzig der Masterkey würde mir zu meinem Glück fehlen.

Über eine PM würde ich mich sehr freuen.

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Ich habe  vor Jahren noch eine Konstruktion mit einem Funkwandsender 
TDRC 16W gebaut. Die Tasten werden von GPIOs eines Raspberry über einen 
uln2803 angesteuert. Da habe ich mir noch paar Shellskripte für gemacht. 
Etwas blöd ist das man auf die Rollonummer hochzählen und dann wieder 
runterzählen muss.
Das läuft bei mir seit Jahren sehr stabil, nur nach einem 
Neustart/Stromausfall steht der Zähler im Display auf Rollo 99 und man 
muss das händisch korrigieren. Offensichtlich gibt der Raspberry beim 
Neustart einen kurzen Impuls auf einen GPIO.

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Paule Z. schrieb:
> Einzig der Masterkey würde mir zu meinem Glück fehlen.

Der steht doch im Thread bei "Jarolift TDEF in fhem"

such nach Lottozahlen, dann das Ganze in Hex wandeln

von Marc (marcd)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich habe jetzt mal wieder meinen ESP mit CC1101-433 in Betrieb genommen.

Vor gut drei Monaten habe ich den weggelegt, weil er nicht zuverlässig 
lief.

Mit den "offenen" NodeMCU Boards gebe ich jetzt auf.
Die WLAN Verbindung klappt nicht zuverlässig, manchmal verbindet er sich 
garnicht, manchmal gleich, und mittendrin trennt sich die Verbindung 
auch mal wieder.
Zusätzlicher Kondensator, AMS1117 Tausch, dickes Netzteil, Backofen, 
alles nichts gebracht.

Jetzt habe ich die problemfreien Wemos D1 Mini genommen und das CC1101 
Modul fest angelötet.

Stand jetzt, WLAN stabil, aber:

Das CC1101 funktioniert nicht längere Zeit.
So wie ich das jetzt gesehen habe, sendet das Modul nach, geraumer Zeit 
(4-12 Stunden) nichts mehr.
Mit einem Kontrollempfänger (Serielle Konsole mit NodeMCU und CC1101 
über Breadboardkabel) sehe ich auch keine Pakete.
Verifizieren werde ich das "nicht senden " das nächste Mal mit einem 
DVB-T Stick und SDR Konsole.

Manchmal ist es auch so, dass der ESP auch nichts mehr über das CC1101 
dekodiert (Kein Paketempfang bei drücken des Handsenders).

Ein Reset des Wemos weckt wieder alles zu neuem Leben.

Ich beziehe mich auf den Code von madmartin v0.7 und verwende FHEM, mit 
ROLLO.
Umsetzung des MQTT Feedbacks steht noch aus.

Kann hier auch noch jemand über seine Umsetzung berichten?
Würde mich mal Interessieren, bei wem es läuft... vielleicht lassen sich 
Probleme gemeinsam lösen ;-)

von Test (Gast)


Lesenswert?


von Test (Gast)


Lesenswert?

Oder einfach nur Google bemühen und nach "MasterMSB jarolift" suchen. 
Die Antwort kommt zwar nicht auf der ersten Seite, aber ein bisschen 
Geduld muss man schon haben.

von Test (Gast)


Lesenswert?

Das Problem mit dem Aufhängen nach paar Stunden habe ich durch Ersetzen 
des cc1101 Moduls und Verkürzen der Verbindungsleitungen gelöst.

von Maik S. (maikschneider)


Lesenswert?

Ich hätte auch erhöhtes Interesse an dem Masterkey... Kann da jemand 
helfen?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Maik S. schrieb:
> Ich hätte auch erhöhtes Interesse an dem Masterkey... Kann da jemand
> helfen?

Hast Du diesen Thread durchgelesen?

von ergül (Gast)


Lesenswert?

Hallo es ist lange her aber ich brauche auch die msb und lsb habs 
nirgendwo gefunden
Wäre vielleicht jemand so nett, und könnte mir die Keys schicken?
e.bakkal@online.de ich bedanke mich voraus.

von Wurstnudelesser (Gast)


Lesenswert?

Krachlatte!
Lies einfach den gesamten Thread durch.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Hallo Forum

Ich hänge mich hier mal mit rein. Ich habe als Versuch, das ganze auf 
einem lolin nodemcu v3 am laufen gehabt, ohne Probleme zumindest sind 
mir keine aufgefallen. Habe aber auch nur 2 Tage getestet. Jetzt ist das 
ganze auf einen D1 mini gezogen.
Versorgt wurden beide über das selbe Handynetzteil und Kabel betrieben. 
Heute morgen lief der D1 nicht mehr, zumindest blinkte die LED nicht. 
Also reset und erstmal lief wieder alles. Jetzt ist es so, das nach 
mehrmaligen bedienen der Rollos eins davon irgendwann aussteigt (mit FB 
geht es), es lässt sich nicht bedienen (mit FB geht es), es ist auch 
nicht immer das selbe. Ein Reset und es funktioniert wieder.
Angeschlossen ist der CC1101 mit Steckkabeln, Wollte mir erst eine 
Platine löten wenn alles soweit läuft.
Leider weiß ich nicht ob der Lolin besser war, es an den Verbindungen 
liegt (aber warum kann ich dann die anderen steuern), Stromversorgung, 
Software Fehler. Das Log ist auch Fehlerfrei.

Habt ihr eine Idee?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

es liegt entweder n den Verbindungen, oder an einem defekten D1

Sowohl auf dem D1 wie auf dem Lolin werkelt ein ESP8266 - da ist kein 
Unterschied

von Gunter (Gast)


Lesenswert?

Das kenne ich von meinem Jarolift Dongle.

Manchmal blinkt die LED (Wifi connected) und die RF Befehle gehen 
einfach nicht raus.
Manchmal reagiert ein Motor garnicht und erst wieder nachdem ein anderer 
Gefahren wurde.
Manchmal blinkt die LED nicht (Wifi diconnected).


Ich habe unterschiedliche Netzteile versucht, verschiedene CC1101 und 
ESP verwendet, aber das Problem aber nie gefunden.
Auch das implementieren eines Softresets und CC1101 Init über MQTT hat 
nicht geholfen.

Zur Sicherheit habe ich zuerst eine Zeitschaltuhr (3 Resets am Tag), 
dann eine Funksteckdose vor den Dongle gemacht, um diesen im Notfall 
(bei Bedarf) hard resetten zu können.

Mittlerweile funktioniert der Dongle aber besser, obwohl ich nichts 
geändert habe...

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Seit ich kurze Kabel verwende läuft es seit mindestens einem halben Jahr 
durch.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Danke für die Antworten.
Das lolin und D1 ESP8266 haben weiß ich. Habe es nur erwähnt. Vielleicht 
hat der lolin noch irgendwas anders bzgl. Stromversorgung,Signal 
Verarbeitung usw... da kenn ich mich nicht so aus.
Habe gestern einfach mal das USB Kabel getauscht, die Steckverbindungen 
alle mal geprüft an&ab. Bis heute morgen lief der D1 noch (LED blinkt) 
und es ließen sich alle Rollos bedienen. Da ich Katzen habe, könnte es 
ja auch sein, das diese mit diesem schön blinkenden Elektronik Teil 
gespielt haben 🤣.

Heute Abend wenn ich zu Hause bin werde ich sehen, wie es sich verhält.
Sonst löte ich einfach die Platine und sehe wie stabil es damit ist.

Gunter schrieb:
> Das kenne ich von meinem Jarolift Dongle.
wie ist dein ESP mit dem CC1101 verbunden?

Heinz R. schrieb:
> oder an einem defekten D1
Das denke ich eher nicht, das Ding habe ich schon seit 2 Jahren im 
Einsatz gehabt. Dieser hat meine LED Strips befeuert. Dort wurde er aber 
mit einem Meanwell 5V direkt über GPIO versorgt.

: Bearbeitet durch User
von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Seit ich kurze Kabel verwende läuft es seit mindestens einem halben Jahr
> durch.

Hattest du vorher ähnliche Probleme gehabt?

von Gunter (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Zuerst auf dem Breadbord dann gelötet, ca. 7cm.
Sehe gerade an dem Foto dass das auch schon über 2J her ist.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Gunter schrieb:
> Zuerst auf dem Breadbord dann gelötet, ca. 7cm.
> Sehe gerade an dem Foto dass das auch schon über 2J her ist.

Ach du nutzt doch die FB🤣
Kabel sogar gelötet!
Aber noch keine Antwort ob du auch ähnliche Probleme hattest.

von Gunter (Gast)


Lesenswert?

Keine Antwort, da nicht angesprochen ;-)

Meine Probleme hatte ich zudem schon beachrieben...

Ja die FB nutzen wir auch, der Dongle war ja nicht vor den Rollläden da, 
und am Anfang wollte ich zumindest das Minimum haben.
Der Dongle empfängt ja auch die FB Befehle und schickt sie über MQTT 
raus.

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Steve L. schrieb:
> Hattest du vorher ähnliche Probleme gehabt?

Es lief vorher auch sehr lange unauffällig, zickte dann aber rum und 
wollte täglich einen reboot. Zuerst dachte ich, es liegt am 
Stützkondensator das der eingetrocknet ist. Aber beim Öffnen stellte ich 
fest dass ich gar keinen eingebaut hatte :-)

Nachdem ich alles auf kurze Kabel geändert habe, und es fest in eine 
Verteilerdose gestopft habe ist es besser.
Ob es nun wirklich an der Kabellänge oder der vielleicht besseren 
Haftung der Steckverbinder liegt kann ich nicht sagen.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Gunter schrieb:
> Ja die FB nutzen wir auch,

Das war ja auch ein Scherz.

Gunter schrieb:
> Der Dongle empfängt ja auch die FB Befehle und schickt sie über MQTT
> raus.

Echt, ist mir noch gar nicht aufgefallen.

Oliver S. schrieb:
> Nachdem ich alles auf kurze Kabel geändert habe, und es fest in eine
> Verteilerdose gestopft habe ist es besser.
> Ob es nun wirklich an der Kabellänge oder der vielleicht besseren
> Haftung der Steckverbinder liegt kann ich nicht sagen.

Gut dann werde ich mal schauen und berichten.

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Gunter schrieb:
> Der Dongle empfängt ja auch die FB Befehle und schickt sie über MQTT
> raus.

Obacht, das hängt von der verwendeten Software ab. Die "aktuelle" von 
madmartin (0.7 von vor 4 Jahren) horcht nicht auf Fernbedienungen. 
Spielt bei mir persönlich allerdings auch keine Rolle. Wenn jemand in 
seltenen Fällen nochmal rauf macht oder was anderes drückt dann isses 
eben so.

Falls wer homeassistant benutzt und die Shade-Funktion nutzen möchte, 
ich habe die einfachhalber auf STOP gelegt, also SHADE statt STOP. Man 
kann dann nicht mehr stoppen, logo.

Schade dass es nicht weiterentwickelt wird, ich hätte gern noch einen 
Timer drin dann wäre das autark. Aber mittlerweile geht das über 
HomeAssistant.

von Gunter (Gast)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Die "aktuelle" von madmartin (0.7 von vor 4 Jahren) horcht nicht auf
> Fernbedienungen.

https://github.com/madmartin/Jarolift_MQTT/blob/1ef1be0eacfad5e82824106914bfe5b324badf7f/Jarolift_MQTT.ino#L312

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Schade dass es nicht weiterentwickelt wird

Ja total!
Mit meinem Halbwissen auch viel zu komplex. Ideen hätte ich genug.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

So nun bin ich wieder zu Hause und alles funktioniert noch, habe nix 
geändert. Werde es beobachten.

20uhr und nix geht mehr. Nach hard reset wieder.😭

: Bearbeitet durch User
von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Ich habe nun eine Platine mit Steckplätzen gelötet. Leider ist es auch 
hier so das nach einiger Zeit mal das eine mal das andere Rollo nicht 
geht. Vor kurzem gingen keine mehr, erst nach einem Hard Reset 
funktioniert es für einige Zeit.

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Werden die Rollos noch über die Fernbedienung gesteuert?
Nicht dass dieser Zähler auseinander läuft.
Wenn möglich auch einen anderen CC1101 probieren.
Die sind leider nicht sonderlich qualitativ.

: Bearbeitet durch User
von Gunter (Gast)


Lesenswert?

An den Rollos können mehrere Sender angelernt werden.
Da laufen dann auch separate Zähler.

Ich glaube nicht, dass jemand die angelernte FB kopiert und parallel 
über die gleiche ID die Rollos steuert.
Das wäre viel aufwändiger, als den Jarolift Dongle einfach neu 
anzulernen.

Es kommt schon mal vor, dass ein Rollo nicht fährt. Bei 433 MHz kann der 
Kanal auch mal von einer Wetterstation, Türklingel o.ä. blockiert sein. 
Nicht jedes Gerät hält sich an die Sendezeiten.

Im Nachhinein hätte ich auch viel lieber eine bidirektionale Verbindung, 
damit man Bescheid weiß, ob der Rollo auch überhaupt etwas gemacht hat.

Ich werde auch mal einen anderen CC1101 probieren. Jedoch läuft es bei 
mir seit dem Zeitpunkt x viel besser als davor.

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Ich ging davon aus dass es einen Zähler gibt und der Motor akzeptiert 
alles im Bereich +-x.
Das mit der Wetterstation kenne ich, nachdem ein Sturm meinen Windmesser 
abgebaut hatte, lag dieser dann auf der Terrasse und prompt ging der 
dortige Rollo nicht mehr. Batterie raus und es war behoben.

Bidirectional wäre schön, man könnte sich was mit einem ZigBee 
Fenstersensor fummeln.
Bei zukünftigen Projekten werde ich wohl auch einen einfachen 
elektronischen Motor verwenden und den über einen Shelly 2.5 ansteuern. 
Oder was zu dem Zeitpunkt dann in ist.

von Gunter (Gast)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Ich ging davon aus dass es einen Zähler gibt und der Motor
> akzeptiert
> alles im Bereich +-x.

Das würde ja keinen Sinn machen, wenn der Motor mehrere Sender einlernen 
kann.
Dann müsste jede Fernbedienung öfter verwendet werden, bevor deren 
Zähler aus dem Bereich kommt.
Und die FB, die einen Monat man liegen lässt, die funktioniert dann 
nicht mehr?
Wie sollten dann unterschiedliche Zähler in den FBs wieder 
"auf"-synchronisert werden?

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Gunter schrieb:
> Das würde ja keinen Sinn machen, wenn der Motor mehrere Sender einlernen

Dann ist das als Fehlerursache auszuschließen.
Aber es gibt mehr als genug andere Störfaktoren bei der ganzen Sache.
Spannungseinbruch evtl. also durch Kondensatoren abfangen, anderen 
CC1101 usw.

Ich hatte mal überlegt eine Platine zu designen, mit ESP und dem 
CC-Chip. Aber das rentiert sich hinten und vorne nicht.

von Steve L. (stevelande)


Lesenswert?

Ich melde mich auch mal wieder. Es hat mir alles keine Ruhe gelassen. 
Ich habe mir dieses Modul 
https://de.aliexpress.com/item/32260182854.html?spm=a2g0o.order_list.0.0.21ef5c5f2GKQ4z&gatewayAdapt=glo2deu 
geholt. Alles schön sauber auf eine Patine gelötet.
Ich teste nun schon seit 3 Tagen und bis jetzt läuft alles wie es soll. 
1 x ging ein Rollo nicht was aber nach 2 min dann doch klappte. Ich habe 
noch 3 Rollos ohne Motor, da kommt auch ein Standard zusammen mit nem 
Shelly rein.

Kann mir jemand sagen was der 1kOhm Widerstand zwischen GDO0 & GND 
bewirkt? Außer vielleicht Störungen minimiert? Habe den nicht verlötet.

von Gunter (Gast)


Lesenswert?

Steve, ich bin mal auf deine Erkenntnisse gespannt!

Den 1k kann man bestimmt vernachlässigen, je nach Konfiguration des 
CC1101. Im Datenblatt des CC1101 ist der GDO0 im Vergleich zum GDO2 ein 
Digital I/O:

https://www.ti.com/lit/ds/symlink/cc1101.pdf

Seite 34:
In the synchronous and asynchronous serial
modes, the GDO0 pin is used as a serial TX
data input pin while in transmit mode.

The GDO0 pin can also be used for an on-chip
analog temperature sensor. By measuring the
voltage on the GDO0 pin with an external
ADC, the temperature can be calculated.

von K. K. (kneubel)


Lesenswert?

Hallo Zusammen,
seit vergangenem Wochenende habe ich erfolgreich meine Jaroliftmotoren 
über das bastelbudenbuben-Projekt zum Laufen gebracht freu und konnte 
alle (14) Rolläden/Raffstores anlernen und fernsteuern (ESP8266-Webseite 
"Wifi Dongle - Shutter Control").
Nun habe ich leider noch ein kleines Problem, zu dem ich eure 
Unterstützung gebrauchen könnte.
An zwei meiner TDRR 01W-Taster habe/hatte ich blöder Weise den 
Tippbetrieb aktiviert und bringe das nicht wieder weg  - vorallem nicht 
bei der Shutter-Control-Fernsteuerung grr

Wer weiß Rat und kann mir dabei helfen?

Vorab besten DANK!!

Gruss Kneubel

von Toni (Gast)


Lesenswert?

1. Drücken Sie an einem eingelernten Sender gleichzeitig die AUF- und AB 
- Taste.
2. Drücken Sie anschließend 6 x die STOPP - Taste.
3. Drücken Sie danach sofort die AB - Taste.
Wurde der Tippbetrieb erfolgreich aktiviert, vibriert der Motor.

Siehe Jalousiescout.de

Grüße Toni

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

versuche gerade auch meine Jarolift TDEF Motoren smart zu machen.
Aktuell scheitere ich daran, dass ich beim ersten Setup über 
Jarolift-Wlan mit  http://192.168.4.1. Zugriff habe. Kann mein Netzwerk 
und PW einstellen (extra Test Wlan ohne Sonderzeichen im Namen und PW). 
Danach kein Zugriff mehr. Die LED blinkt regelmäßig im ca. 2 Sekunden 
Takt. Via Arduino.ide Serial Monitor gibt es keine informationen.
Sobald ich 2x den Reset Knopf kann ich wieder über Jarolift-Wlan und 
http://192.168.4.1. auf das Modul zugreifen.

Verwendete HW:
ESP8266MOD 12-F mit CC1101 Modul. Alles als fliegender Aufbau.

Habe auch das USB Kabel entfernt (Modul stromlos) und gewartet. Beim 
erneuten Start selbes Problem.

Für einen Tip wo ich weitersuchen könnte währe ich dankbar.

Thomas

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> Für einen Tip wo ich weitersuchen könnte währe ich dankbar.

Flash mal Tasmota oder ESPEasy drauf um zu testen ob es an der Soft- 
oder Hardware liegt?

von erin (Gast)


Lesenswert?

Thomas schrieb:.
>
> Für einen Tip wo ich weitersuchen könnte währe ich dankbar.
>

Probier es, deine IP Segmentweise zu ändern.
Passt deine Subnetangabe zu der gewählten IP?
Weiter Tip:
Zuerst nur im letzten Segment eine Änderung nebst Test, dann im 
Vorletzten usw.
Es gibt so manche Stackimplementierung, die nicht vollständig auflöst.
 Viel Erfolg!

von Gunter (Gast)


Lesenswert?

Hast du auch darauf geachtet dass es keine Probleme wg 2.4GHz und 5GHz 
gibt?

Tasmota ist eine gute Idee.
Da siehst du auch Seriell im Log ob er eine Verbindung und IP bekommt.
Sollte aber beim Jarodongle auch so sein?

Teste mal einen anderen WLAN AP, evtl auch den Handy Hotspot mit DHCP.

von Thomas (tomtom1970)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Tips.
Wenn ich mit dem Tasmotizer die tasmote-de.bin flashe funktioniert alles 
wunderbar. Kann das Netzwerk auswählen und Passwort eingeben. Selbst 
nach einem cold restart habe ich Zugriff auf das Modul.

Sobald ich die Jarolift SW mit Arduino.IDE aufpiele kann ich das erste 
mal auf http://192.168.4.1. zugreifen. Wenn ich Netzwerk auswähle und 
Passwort eingebe erhalte ich nach dem cold Restart folgende Ausgabe auf 
dem Serial Monitor

load 0x4010f000, len 1384, room 16
tail 8
chksum 0x2d
csum 0x2d
v614f7c32
~ld
1970-01-01 09:00:00 CEST [INFO] - starting Jarolift Dongle v0.7
1970-01-01 09:00:00 CEST [INFO] - ESP-ID 6110661 // ESP-Core  2_4_1 // 
SDK Version 2.2.1(cfd48f3)
1970-01-01 09:00:00 CEST [INFO] - read config from EEPROM . . . config 
version 2 found
1970-01-01 09:00:00 CEST [INFO] - initializing the CC1101 Transceiver. 
If you get stuck here, it is probably not connected.
1970-01-01 09:00:00 CEST [INFO] - WiFi connecting to WLan XXX- YYY's Map
1970-01-01 09:00:00 CEST [INFO] - HTTP server started
1970-01-01 09:00:07 CEST [INFO] - WiFi station disconnected


Habe andere WLAN SSID ohne Sonderzeichen versucht, selbes Ergebnis.
Anderen Acces Point (habe Unify AP) verwendet, selbes Ergebnis.
Anstatt Unify eine alte Fritz-Box aufgesetzt, selbes Ergebnis.

von Peter (fzter)


Lesenswert?

Hallo,

habe mich mal angemeldet, weil ich gerade auch am basteln mit Jarolift 
Funksendern bin.

Zu mir:
Ich bin nicht besonders gut was Programmierung angeht und habe gerade 
mal Grundkenntnisse, was mich schnell zu einer Überforderung des 
Verständnisses einiger Projekte bringt. So übrigens auch hier.

Was möchte ich?
Ich habe zahlreiche Jarolift Sender (TDRC). Die Funksignale der 
einzelnen Sender für auf/stop/zu würde ich gern auslesen und mit einem 
ESP32 über MQTT an NodeRed senden. Ich möchte also keine Funksignale 
senden, sondern nur empfangen.

Nur zu zur Info:
In NodeRed kommen auch aus anderen bereichen Befehle an und werden 
weiterverarbeitet. NodeRed steuert zum Schluss einen/mehrere Rollläden 
über Shellys an. Das klappt gut, schnell und läuft stabil.

Was bräuchte ich?
Gibt es bei einem von euch ein einfaches Basisprogramm für ein ESP32 
oder ESP8266, welches das kann und leicht verständlich ist? Ohne eine 
genaue Anleitung würde mir das aber vermutlich auch nicht weiterhelfen.

Wenn das nicht klappt, habe ich eine Alternative.
Ich baue die ganzen Empfänger sowieso aus und ersetze diese durch 
Shellys. Die alten Empfänger (TDRRUP) könnte ich ein wenig 
Hardware-technisch modifizieren. Dann könnte ich die Relays der 
Empfänger mit einem ESP32 auslesen und die Schaltzustände über MQTT an 
NodeRed senden. Das würde gehen, ist aber eine sehr unsaubere Lösung, 
nie nebenbei auch auch permanent Strom verbraucht.

Über ein paar Komentare, würde ich mich freuen.
Gruß Peter

von Andreas H. (andreas_h475)


Lesenswert?

hallo,
kann mir bitte jemand helfen?
habe jarolift nach /madmartin/Jarolift_MQTT erstellt.
msb und lsb eingetragen, sollte passen glaube ich.
in home assistant sehe ich seriennummern usw, jedoch kein 'cmd' wie 
beschrieben.
mein GROßES Problem jedoch ich das VErbinden des Dongels mit den 
Rolläden, das klappt einfach nicht.
Möchte deshalb hier um eure Hilfe bitten.
Danke im Voraus
Andreas

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Hallo,
du musst die manuell in der config anlegen:
1
mqtt:
2
  cover:
3
    - name: "Büro"
4
      unique_id: "rollobuero16042022"
5
      command_topic: "cmd/jarolift/shutter/0"
6
      availability_topic: "tele/jarolift/LWT"
7
      payload_open: "UP"
8
      payload_close: "DOWN"
9
      payload_stop: "SHADE"
10
      payload_available: "Online"
11
      payload_not_available: "Offline"
Das pairen geht nicht mit jeder Seriennummer im dongle. Die muss durch 
16 teilbar sein oder sowas.
Wichtig ist auch die Verkabelung zwischen CC1101 und dem ESP. Und zu 
guter Letzt auch noch das Funkmodul selber, da gibt's viel Mist.

: Bearbeitet durch User
von Andreas H. (andreas_h475)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die Seriennummer habe ich bislang vom System gelassen.
Verkabelung sieht so aus. ein ESP8266 mit einem M1101.
Was meinst du mit Funkmodul? Das M(C)1101?

LG

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Andreas H. schrieb:
> M1101.
> Was meinst du mit Funkmodul? Das M(C)1101

Ja, das meinte ich. Das Ding ist ein Sensibelchen. Die Steckverbinder 
mit DuPont Kabel sind oft eine Fehlerquelle.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.