Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP ohne Stecker/Buchse auf der Platine


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

gibt es ISP-Lösungen, die ohne Stecker auf der Platine auskommen und 
nicht allzuviel kosten?

Es gibt diese Nadeladapter, die auf der Platine nur Bohrlöcher für die 
mechanische Befestigung und Pads zur elektrischen Kontaktierung 
benutzen. Die kosten aber meiner Erfahrung nach ziemlich viel (woher der 
Preis kommt, weiß ich nicht, nehme es aber mal so hin). Gibt es 
billigere Varianten, um 'bauteillos' (auf der Platine) vielleicht so bis 
zu etwa 20 Platinen im Hobbybereich auf der Platine zu programmieren?

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Nadeln kannst du einzeln kaufen.
Damit kannst du dir dann selbst so einen Adapter bauen.

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Suchbegriff ist "Pogo Pin"

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlumpf schrieb:
> Suchbegriff ist "Pogo Pin"
Danke, das ist eine Möglichkeit. Darunter findet man was.

Frank K. schrieb:
> Stichwort "Kartenrandverbinder"
Danke. Das entspricht den Anforderungen, passt bei mir aber nicht so 
gut, weil die Platine dafür extra bearbeitet werden muss.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Die kosten aber meiner Erfahrung nach ziemlich viel

Die brauchst du aber nur einmal, auch für 1000 oder mehr Platinen. Viel 
ist auch ein ziemlich relativer Begriff.

Georg

von Crazy H. (crazy_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nadel mit Hülse ca. 2.50€/Stück

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn man sie im Hunderterpack kauft, kosten sie noch weniger. Man 
braucht nur ein paar Wochen Geduld.

Beispiel: ebay 283001216572

Oder ebay 112942405736

: Bearbeitet durch Moderator
von Minimalist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der uC SMD oder THT?

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Und wenn man sie im Hunderterpack kauft, kosten sie noch weniger. Man
> braucht nur ein paar Wochen Geduld.

Und was machst du dann mit den restlichen 94 Stück?
Es hat meistens schon seinen Sinn, wenn man Kleinmengen beim 
Einzelhandel zu etwas höheren Preisen erwirbt.

von Nadelkissen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pogo-Nadelspitzen gibts ja in vielen verschiedenen Formen - welche 
Form ist empfehlenswert?

von Flo (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flo schrieb:
> Würth SKEDD

Ist aber auch nur für einmal stecken gedacht.

In meiner alten Firma hatten wir auch Nadeladapter für die AVRs 
entsprechend dann angeordnet. Die Platine hatte dann immer die Löcher 
der eigentlichen Stiftleiste. Dann konnte man in der Entwicklung die 
Stiftleiste einlöten und den ISP dran lassen zum Flashen und in der 
Fertigung konnten dann die Platinen schnell im Nutzen nacheinander mit 
dem Nadeladapter programmiert werden.

Bei Platinen mit hoher Bauteildichte waren es anstatt der 
Buchstenleistenlöcher nur die Pads, ohne Bohrung, so, dass der 
ISP-Anschluss nur eine Seite belegt. Ist ein bisschen pfriemelig, zu 
treffen und nicht abzurutschen, geht aber. In der Luxusversion gab es 
dann noch an zwei gegenüberliegenden Pads ein 0.1 oder 0.2mm Loch als 
Führung für die Nadeln.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Und was machst du dann mit den restlichen 94 Stück?

Im U-Forum "Markt" gegen aufgerundetes Briefporto anbieten ...

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> gibt es ISP-Lösungen, die ohne Stecker auf der Platine auskommen und
> nicht allzuviel kosten?

wie es bei Arduino Nano & Co stellenweise gemacht wird, den 6-poligen 
ISP vorsehen aber die Pins um einige Zehntel mm versetzt fertigen 
lassen, dann kann man eine ISP Stiftleiste zur Programmierung einsetzten 
ohne sie zu verlöten, sie kontaktiert einfach durch die 
Durchkontaktierung durch verkannten.
Nach der Programmierung wird die Stiftleiste wieder gezogen.

: Bearbeitet durch User
von m.n. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Beispiel für einen Adapter im 1,27 mm Raster. Beim Programmieren 
leicht verkanten - dann klappt das schon.

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch die Pogo-Pins an eine Wäscheklammer kleben.
Dann klemmt man einfach die Platine dazwischen.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich Federn, Stecker... die man in leere 
Durchkontaktierungen stecken kann und die dann zuverlaessig Kontakt 
geben?

wendelsberg

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Gibt es eigentlich Federn, Stecker... die man in leere
> Durchkontaktierungen stecken kann und die dann zuverlaessig Kontakt
> geben?

Sowas in der Art ;-)
https://www.screwfix.de/tox-mhd-s-m6-37-metall-hohlraum-dueb-25-st-kart.html

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Federn, Stecker... die man in leere
> Durchkontaktierungen stecken kann

Diese Frage hatte ich vor Jahren auch schon gestellt.
Es scheint aber leider kein China Mann mitgelesen zu haben. :(

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlumpf schrieb:
> Sowas in der Art ;-)

Nur viel kleiner.

wendelsberg

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Nur viel kleiner.

Irgendwas passt doch immer nicht ;-)

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.reichelt.de/bananenstecker-4mm-pearlchome-rot-hebs-rt-4mm-p208063.html?&trstct=pol_6

Eigentlich würde so etwas in der Art schon genügen,
nur eben 0,7 .. 1,0mm Durchmesser:

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und eingesenkt?

Durchmesser 1,6mm als Durchkontaktierung
https://www.segor.de/#Q=SILCAR5&M=1
https://www.segor.de/bilder/0000ebaf.jpg

von wendelsberg (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte z.B. an sowas.

wendelsberg

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Federkontakte müssten dann aber so dünn sein, das du einen Floh 
dressieren musst, der sie für dich in die Löcher einführt.

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das zum einen und dann muss das Blech so dünn sein, dass kaum 
Kontaktkraft entsteht und alles ruckzuck krumm ist.

Bananenstecker gibt's in 2mm

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Die Federkontakte müssten dann aber so dünn sein, das du einen Floh
> dressieren musst, der sie für dich in die Löcher einführt.

Naja, Lochdurchmesser 1mm ergibt ca. 0,4mm als sinnvollen 
Drahtdurchmesser. Das ist nicht sooooo klein.

wendelsberg

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> ergibt ca. 0,4mm als sinnvollen
> Drahtdurchmesser.

Na dann hast du doch deine Lösung.
Kaufe 0,4mm Draht, falte ihn zusammen und stecke ihn rein.
Ich schätze, das Ergebnis wird nicht überwältigend sein.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlumpf schrieb:
> Kaufe 0,4mm Draht, falte ihn zusammen und stecke ihn rein.
> Ich schätze, das Ergebnis wird nicht überwältigend sein.

Ich weiss, deswegen hatte ich auf was professionelles gehofft.
Beim Selbermachen hat man ja z.B. schon das Problem, dass man zwar 
Edelstahldraht nehmen kann, der einigermassen federt und nicht 
korrodiert, aber nur sehr bescheiden loetbar ist. Alles, was schoen 
loetbar ist, federt nicht gescheit oder korrodiert.

Sowas wie Bueschelstecker im Pogo-Pin-Format waere das Beste.

wendelsberg

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch schon an so etwas gedacht:

Ebay-Artikel Nr. 302115905807

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Edelstahldraht

Edelstahl /= Federstahl.


Kontaktfedern sind typischweise aus Bronze

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> Ich hatte auch schon an so etwas gedacht:
>
> Ebay-Artikel Nr. 302115905807

Ja, das hatte mich erst auf die Idee gebracht.

wendelsberg

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crazy H. schrieb:
> Nadel mit Hülse ca. 2.50€/Stück

Wer hat Dir die Mechanik gebaut? Das sieht ganz nett aus, aber ich bin 
nicht sicher, ob ich (oder jemand anderes) das so sauber bauen könnte.

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Naja, Wenn gleich der nicht ganz billig ist, ist man mit dem
> professionellen TAG-Connect besser bedient.
Das geht ja wirklich. Ich hatte vor einiger Zeit mal nachgesehen und 
hatte 'teuer' im Hinterkopf und letztens habe ich die Segger-Pin-Adapter 
gesehen und der kostet um 94€.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Wer hat Dir die Mechanik gebaut? Das sieht ganz nett aus, aber ich bin
> nicht sicher, ob ich (oder jemand anderes) das so sauber bauen könnte.

so schwer ist das doch nicht, Lochrasterplatte 1/10" 100mil
2 Streifen raussägen, Löcher übereinenander verbinden, aufbohren, der 
Bohrer zentriert sich schon selber durch die vorhandenen Löcher, 
Abstandshalter gibt es fertig mit 2 Innengewinde auf jeder Seite, mit 
Schrauben fixieren, Nadeln einsetzen, Kanten der Platinen mit Feile 
nacharbeiten wers braucht.

Fürs Raster 50mil 1,27mm gibt es auch Platinen, notfalls muss man 
zwischen 2 100mil Bohrungen noch kleine Löcher bohren, Bohrer gibts ja 
bis 0,3mm,
Ebay-Artikel Nr. 252520976005
damit der nicht wegdriftet körnt man halt an und arbeit mit der Lupe 
unter der Ständerbohrmaschine, gibts auch in klein
https://www.conrad.de/de/donau-elektronik-typ-3-kleinbohrmaschine-tischbohrmaschine-120-w-10000-20000-umin-0800v1-818797.html

oder billiger als Spielzeug vom Chinesen,
Ebay-Artikel Nr. 251142447874

dafür reicht es alle Male

von Crazy H. (crazy_h)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Crazy H. schrieb:
>> Nadel mit Hülse ca. 2.50€/Stück
>
> Wer hat Dir die Mechanik gebaut? Das sieht ganz nett aus, aber ich bin
> nicht sicher, ob ich (oder jemand anderes) das so sauber bauen könnte.

Das sind 2 Platinen mit Abstandsbolzen M3. War nicht so schlimm.
Ich bau mir auch manchmal komplette Adapter für spezielle Schaltungen.

[Edit] Hab mir grad in China 600 Nadeln in 3 Ausführungen bestellt ..... 
mal schaun, ob die was taugen. Hülsen dazu hab ich leider nicht 
gefunden.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.