mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik micro-usb buchse kicad zum handlöten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einer passenden micro-usb-buchse für ein 
PCB-Design. Diese soll dabei nur zur Stromversorgung dienen. Sollte 
daher einigermaßen Stabil aber nicht zu teuer sein.

Kicad bietet da leider keine sehr befriedigende Auswahl.

Habt ihr denn Standarttypen die ihr verwendet ? Und gibt es ein 
passendes footprint dazu ?

Theoretisch würde es genaus mini-usb tun wenn sich dort was besseres 
finden lässt

von Stefan F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Zusammenhang wüsste ich gerne mal, ob Mini oder Micro USB 
Buchsen stabiler sind.

Mini sieht auf den ersten Blick robuster aus. Aber bei Micro sind die 
federnden Kontakte am Kabel und daher leichter austauschbar, wenn es 
durch Verschleiß wackelig wird.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> In diesem Zusammenhang wüsste ich gerne mal, ob Mini oder Micro USB
> Buchsen stabiler sind.

In der Praxis sind micro stabiler - mini habe ich schon öfters 
unabsichtlich von der Platine gerissen. :-(

Wenn die stabil sein sollen, dann verwendet man besser die Typen die 
sich mit Bohrung (oder Fräsung) im PCB "festhalten". Es gibt auch welche 
nur zum auflöten - die reißen aber bei mechanischer Last samt Pads ab.

Bei Neuentwicklung würde ich über USB C nachdenken. Grade bei micro ist 
es mitunter schwer zu sehen on der Stecker "richtig herum" ist.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man China-Selbstimporte mag, ist der eBay-Händler "superiorbuy24" 
besuchenswert - der verkauft verschiedene Typen von Micro-USB-Buchsen 
und hat auch verschiedene USB-C-Buchsen im Programm.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> eBay-Händler "superiorbuy24"

Sag bitte, da steckt ein Schreibfehler drin!

von fchk (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Sag bitte, da steckt ein Schreibfehler drin!

Nein, wieso?

Der verkauft viel unmöglichen Krempel, wie all die anderen chinesischen 
eBay-Händler auch, aber eine so große Auswahl an unterschiedlichen 
Ausführungen von Micro-USB-Buchsen habe ich bei noch keinem anderen 
chineischen eBay-Händler gesehen.

Und nur deswegen (und einiger USB-C-Buchsen wegen) habe ich den hier ins 
Spiel gebracht.

von Sven B. (scummos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Footprint baut man sich halt selber. Ansonsten kannst du dir doch 
einfach irgendeine Micro-USB-Buchse (mit durchsteckbaren 
Befestigungs-Pins!) bei Digikey oder so raussuchen ...?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Teo D. schrieb:
>> Sag bitte, da steckt ein Schreibfehler drin!
>
> Nein, wieso?

Weil ich dann zu blöde bin, den zu finden. :/

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht Du bist zu doof, ich wars.

Der heißt "superiorbuy2014".

https://www.ebay.de/str/superiorbuy2014

Sorry!

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> Ansonsten kannst du dir doch einfach irgendeine Micro-USB-Buchse (mit
> durchsteckbaren Befestigungs-Pins!) bei Digikey oder so raussuchen ...?

Schwieriger ist hier schon die Anforderung „Handlöten“. So gut wie 
alles, was mir hier in letzter Zeit untergekommen ist, benutzt Lötpins, 
die sich irgendwie unter der Metallabdeckung verstecken und an die daher 
schwierig mit dem Lötkolben ranzukommen ist.

von Thomas S. (selli69)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:

> Schwieriger ist hier schon die Anforderung „Handlöten“. So gut wie
> alles, was mir hier in letzter Zeit untergekommen ist, benutzt Lötpins,
> die sich irgendwie unter der Metallabdeckung verstecken und an die daher
> schwierig mit dem Lötkolben ranzukommen ist.

Den Footprint/Pads so gestalten, dass man mit dem Lötkolben außerhalb 
des Gehäuses aufs Pad gelangt. SMD Lotpaste auf die "verstecketen" Pads 
der LP dosieren. Bauteil aufsetzen und entweder an einem zugänglichen 
Gehäusepin fixieren oder so ein solcher nicht existiert das Bauteil mit 
einem Dotz Kleber aufkleben. Nun die nach außen verlängerten Pads mit 
dem Lötkolben für einige Sekunden braten. Heutige LP-Materialien halten 
das schon 10 sek durch.

Alternative Lösung: Die verdeckten Pads vergrößern und mit Vias 
(Lötstoppmaske freistellen!) versehen. Vor dem anheften/ankleben 
Lötpaste auftragen (auch in die Vias), auf der Unterseite mit dem 
Lötkolben braten.

Funktioniert wunderbar.

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Der heißt "superiorbuy2014".
>
> https://www.ebay.de/str/superiorbuy2014

Danke :)

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die schlecht von Hand löten kann, gehe ich davon aus das man 
das im Hobbybereich eher mit Heißluft lötet ?

evtl. muss ich mir dann evtl ne alternative zu usb für 
spannungsversorgung überlegen. usb kam mir halt in den Sinn weil es am 
praktischsten ist. dabei spielt es für mich eigentlich keine rolle ob 
mini oder micro.

notfalls mach ich einfach ne klassische hohlbuchse ran und gut

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> Wenn man die schlecht von Hand löten kann, gehe ich davon aus das man
> das im Hobbybereich eher mit Heißluft lötet ?

Geht auch nicht sonderlich gut, die Plastikteile der Buchsen verschmoren 
dann schnell.

Mit bisschen geschickter Gestaltung des Footprints kann man das sicher 
ein wenig handlöt-freundlicher bekommen, wurde ja oben schon genannt.

> evtl. muss ich mir dann evtl ne alternative zu usb für
> spannungsversorgung überlegen. usb kam mir halt in den Sinn weil es am
> praktischsten ist. dabei spielt es für mich eigentlich keine rolle ob
> mini oder micro.

Für Mini-USB bekommst du kaum separate Netzteile / Ladegeräte. Als diese 
aufkamen, war bereits Micro-USB aktuell.

> notfalls mach ich einfach ne klassische hohlbuchse ran und gut

Je nach Steckerqualität ist das leider auch eher ein programmierter 
Wackelkontakt als eine zuverlässige Verbindung.

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok was gibt es denn sonst für Vorschläge. Es soll einfach nur eine 
Standard 5V stromversorgung sein für einen Mikrocontroller mit ein paar 
sensoren dran. möglichst einfach in irgend nem Raum an die Steckdose zu 
hängen

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann probier das doch mit USB. Schau dich bei irgendeinem Distri um nach 
USB-Buchsen, bei denen du dir vom Ansehen her vorstellen kannst, dass 
sie nicht zu popelig zu löten sind.

Ist auch die Frage, ob du industriell gefertigte (und durchkontaktierte) 
Platinen zur Verfügung hast, ob metallisierte Langlöcher OK sind (weiß 
nicht, ob die bei jedem China-Fertiger inklusive sind), oder ob du die 
Platine mit Tonertransfer im heimischen Keller fertigen willst. Es 
lassen sich auf jeden Fall dann Buchsen finden, die bspw. keine 
Langlöcher benötigen.

von Sven B. (scummos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Sven B. schrieb:
>> Ansonsten kannst du dir doch einfach irgendeine Micro-USB-Buchse (mit
>> durchsteckbaren Befestigungs-Pins!) bei Digikey oder so raussuchen ...?
>
> Schwieriger ist hier schon die Anforderung „Handlöten“. So gut wie
> alles, was mir hier in letzter Zeit untergekommen ist, benutzt Lötpins,
> die sich irgendwie unter der Metallabdeckung verstecken und an die daher
> schwierig mit dem Lötkolben ranzukommen ist.

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, von den vorgeschlagenen 
Footprints hier insofern abzuweichen, dass man die Pads ganz lange macht 
und unter dem Gehäuse herauszieht. Wenn man dann vorher Pins und Pads 
verzinnt, die Buchse auflegt und die Pads von außen heiß macht, geht das 
schon. Mit der 40-Euro-Heißluftstation macht man sich das Leben 
natürlich leichter. ;)

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die Platine werde ich wohl wieder über Seedstudio oder ähnliche 
anfertigen lassen. Für den Preis ist selber Ätzen eh fasst uninteressant

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> also die Platine werde ich wohl wieder über Seedstudio oder ähnliche
> anfertigen lassen.

Wie gesagt, dann vorher gucken, ob die auch metallisierte Langlöcher 
fertigen, oder halt eine Buchse suchen, die keine solchen braucht.

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab leider keihne Ahnung ob seedstudio das tun kann. Ich hab 
diesbezüglich keine Informationen gefunden

http://support.seeedstudio.com/knowledgebase/articles/447362-fusion-pcb-specification

durchgänge Löcher wären denke ich hilfreich wegen der Stabilität

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> ich hab leider keihne Ahnung ob seedstudio das tun kann.

Dann würde ich drauf verzichten. Nimm irgendwas, was mit runden Löchern 
für die Befestigung auskommt.

von Sven B. (scummos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem stimme ich zu, die nur oberflächlich befestigten Buchsen brechen 
viel zu leicht ab. Das ist Murks.

von Dietmar S. (didi2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht in welchen Stückzahlen das sein soll. Kannst Du nicht 
zusätzlich eine Art Metallbügel über die Buchse einlöten (und mit dieser 
verlöten). Da reißt nichts mehr ab. Hab das erst vor kurzem gesehen, 
leider erinnere ich mich nicht mehr bei welchem Produkt.

von Heiko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe - wenn meine Doku stimmt - letztens dazu eine Mouser 
538-105017-0001 eingesetzt, in meinem WLAN-Handregler-Projekt unter 
https://github.com/newHeiko/wiFred/tree/master/hardware - das passende 
Footprint kannst du entweder aus der kicad_pcb-Datei klauen oder du 
hinterlässt hier eine eMail-Adresse oder kontaktierst mich via github, 
an die ich dir das Teil heute oder morgen Abend schicken kann. Elecrow 
fertigt die Platine so.

Verlöten geht, mit meinem primitiven Lötkolben, allerdings brauche ich 
manchmal zwei-drei Versuche, bis alle Pins halten und keine Kurzschlüsse 
mehr vorhanden sind. Genau wie beschrieben: Pads vorverzinnen, Buchse 
aufsetzen, Pads nacheinander aufheizen. Bisher ist mir die Buchse auch 
noch nicht abgerissen, so richtig viel habe ich den einen Prototypen 
aber auch noch nicht belastet.

MfG, Heiko

von Rainer S. (enevile)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur Stromversorgung sein muss dann guck dir vielleicht mal Power 
Jack an. Die gibt im 2,1mm oder 2,5mm Durchmesser am besten auch THT.
Ebay-Artikel Nr. 153156371768

Wenn mal kein Steckernetzteil in der nähe ist:
Ebay-Artikel Nr. 352580079923

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte er doch oben schon in Erwägung gezogen.

Qualität (auch der Stecker) ist oft genug lausig, außerdem sind 
USB-Netzteile/-Ladegeräte mittlerweile wohl tatsächlich einfach 
allgegenwärtig.

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:
> Ich habe - wenn meine Doku stimmt - letztens dazu eine Mouser
> 538-105017-0001 eingesetzt, in meinem WLAN-Handregler-Projekt unter
> https://github.com/newHeiko/wiFred/tree/master/hardware - das passende
> Footprint kannst du entweder aus der kicad_pcb-Datei klauen oder du
> hinterlässt hier eine eMail-Adresse oder kontaktierst mich via github,
> an die ich dir das Teil heute oder morgen Abend schicken kann. Elecrow
> fertigt die Platine so.

Das klingt nach einer guten Idee 2 durchgängige Pins, die halt geben. 
Gerne nehme ich ein Footprint wenn es schon eines gibt.

Jörg W. schrieb:
> außerdem sind
> USB-Netzteile/-Ladegeräte mittlerweile wohl tatsächlich einfach
> allgegenwärtig.

genau aus diesem grund wollte ich am liebsten micro-usb haben. Die 
Dinger fliegen mittlerweile in der ganzen Wohnung überall rum.

von Jürgen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini-USB klappert mit der Zeit aus. Keine Empfehlung.

von Arno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen schrieb:
> Mini-USB klappert mit der Zeit aus. Keine Empfehlung.

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist Micro-USB für deutlich mehr 
Steckzyklen spezifiziert als Mini-USB, insofern kein Wunder.

MfG,
Arno

von Heiko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> Das klingt nach einer guten Idee 2 durchgängige Pins, die halt geben.
> Gerne nehme ich ein Footprint wenn es schon eines gibt.

Als Gast kann ich dir leider so keine Nachricht schreiben - wie gesagt, 
aus der kicad_pcb in meinem github-Link kannst du dir den Footprint 
raussuchen.

Und ich habe gerade festgestellt, den hab ich wohl gar nicht selbst 
gemacht, sondern der ist bei kicad dabei: 
https://kicad.github.io/footprints/Connector_USB

Viel Spaß,
Heiko

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.reichelt.de/micro-usb-einbaubuchse-typ-ab-5-pol-smd-mic-usb-abbu-p155040.html?&trstct=pos_5

sowas wäre doch zum löten nicht so verkehrt vermute ich und hat 
zumindest 2 haltenasen aus kunststoff die rund sind. und man sollte von 
außen an die pads gut ran kommen wenn man sie lang genug macht. was 
meint ihr ?

es gibt von diesen allerdings eine AB und eine B Variante. wobei ich 
noch nicht weiß wo der Unterschied ist

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> hat zumindest 2 haltenasen aus kunststoff die rund sind.

Die bringen praktisch gar nichts.

Sowas ist zwar nett zum Reflow-Bestücken, aber das reißt verdammt fix 
von der Platine ab (mit oder ohne das Kupfer abzureißen, bleibt sich am 
Ende gleich).

Daher ja die Bemerkung, dass man etwas mit durchsteckbaren „Füßen“ 
nehmen sollte. Selbst solche haben uns die Kunden schon abgerissen, 
allerdings hatte sich rausgestellt, dass die hinteren Füße bei unserer 
Buchse schwierig zu verlöten waren, sodass die entsprechenden Lötstellen 
nicht vollständig durch gelötet waren.

: Bearbeitet durch Moderator
von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ok. Die molex 538-105017-0001, die der Heiko vorgeschlagen hat mögen 
ja vielleicht ok sein, allerdings aktuell etwas schwer her zu bekommen 
so wie es aussieht (zumindest sollte man scheinbar 10 - 11 Wochen Zeit 
haben)

: Bearbeitet durch User
von Heiko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mouser hat 48.886 sofort lieferbar, hier im Forum gibt es eine 
regelmäßige "Mouser Sammelbestellung".

Nicht dass du jetzt unbedingt "meine" Buchse einsetzen musst - 
vielleicht meldet sich ja auch noch jemand mit einem anderen guten 
Beispiel oder du kannst natürlich die Reichelt-Buchsen mit Plastiknasen 
verwenden.

MfG, Heiko

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:
> Nicht dass du jetzt unbedingt "meine" Buchse einsetzen musst -
> vielleicht meldet sich ja auch noch jemand mit einem anderen guten
> Beispiel oder du kannst natürlich die Reichelt-Buchsen mit Plastiknasen
> verwenden.

Dein Vorschlag sieht schon stabiler aus. Außerdem scheint er vom Preis 
ok zu sein und ich hab dafür scheinbar das footprint schon in meiner 
Bibliothek

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> allerdings aktuell etwas schwer her zu bekommen

Mouser hat offenbar so viele davon, dass sie sie verkaufen müssen. :-)

Der TE kann sich ja allemal hier im Forum an die regelmäßigen 
Sammelbestellungen anschließen.

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry ich hab das einfach nur falsch gelesen. ich hab nur die 11 monate 
gelesen. ich werde diese einfach nehmen und hoffen das der Fertiger die 
langlöcher fertigen kann

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> hoffen das der Fertiger die langlöcher fertigen kann

Wenn nicht: die vorderen Füße kannst du auch in einem runden Loch mit 
1,3 mm Durchmesser verlöten. Das braucht halt nur etwas mehr Platz auf 
der Platine als die Langloch-Variante.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade bei meinem Hausdealer gefunden:
http://akizukidenshi.com/download/ds/useconn/MRUSB-2B-D14NI-S306.pdf

außerordentlich Bastlerfreundlich. :-)

Ansonsten halt diesen hier:
https://www.mouser.de/ProductDetail/Amphenol-FCI/10103594-0001LF?qs=%2Fha2pyFadui3tF6%252BEBESQPkzCvC45QB71td3CV1bdDjkgdfJGIcfa4Qftb3SNhsX

Nicht so einfach zu löten, aber mit der o.a. Methode der verlängerten 
Pads geht das. Dafür ist der auch stabil und reißt nicht so schnell ab

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Gerade bei meinem Hausdealer gefunden:
> http://akizukidenshi.com/download/ds/useconn/MRUSB-2B-D14NI-S306.pdf
>
> außerordentlich Bastlerfreundlich. :-)

die hat ja sowieso nur 2 pins. Das reicht vollkommen sowas.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn mit diesen Varianten?

usb1/usb2

Die gibts beim von mir weiter oben schon erwähnten eBay-Händler, Nr. 
263896001429

usb3/usb4 (#3 long pin)

eBay 253841353190 (und dann #3 auswählen)

von Gu. F. (mitleser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> Kicad bietet da leider keine sehr befriedigende Auswahl.

Digikey hat eine frei KiCad Bibliothek. Das ist einiges an USB Buchsen 
dabei...

https://www.digikey.com/en/resources/design-tools/kicad

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> eBay 253841353190 (und dann #3 auswählen)

Das ist nett. Habe ich mir mal vorgemerkt.

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cool.

wenn ich jetzt noch weiß in welches Gehäuse ich das packen will kann ich 
mit dem PCB anfangen

von Sven B. (scummos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> allerdings hatte sich rausgestellt, dass die hinteren Füße bei unserer
> Buchse schwierig zu verlöten waren, sodass die entsprechenden Lötstellen
> nicht vollständig durch gelötet waren.

Auch das kann ich nur unterschreiben, habe hier auch ein Produkt, wo die 
Füße zwar da sind, aber das Zinn ist beim Reflow offenbar nicht richtig 
in die Löcher geflossen und dann sind sie nicht fest. Beim Handlöten 
sollte das aber kein Problem sein.

von Andreas B. (bitverdreher)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Rufus Τ. F. schrieb:
>> eBay 253841353190 (und dann #3 auswählen)
>
> Das ist nett. Habe ich mir mal vorgemerkt.

Und schon welche bestellt.
Anbei mal ein Footprint der Buchse No. 3. Wäre gut, wenn da mal jemand 
drüberschaut.
Mich irritieren die kleinen Befestigungslöcher etwas. Von den Maßen her 
sollten die Positionen stimmen, aber vom Bild her stimmt das nicht 
überein.

von Hannes J. (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> Diese soll dabei nur zur Stromversorgung dienen.

Folgende habe ich mir mal aus einem YT-Video gemerkt, weil sie einen 
einfachen, handlötbaren Footprint haben und wenn nötig auch auf 
einseitigen Platinen (auf der Lötseite) verwendbar sind:

https://www.aliexpress.com/item/20pcs-lot-New-model-2-pin-Tablet-PC-PAD-Charge-Socket-Mini-Micro-USB-Jack-Connector/32955870508.html
https://www.aliexpress.com/item/30pcs-2-pin-mini-MICRO-USB-2-Pin-Jack-Interface-Connector-socket-SMD-SMT-pcb-dock/32845760921.html

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Von den Maßen her sollten die Positionen stimmen, aber vom Bild her
> stimmt das nicht überein.

Magst Du das mal in einem ohne KiCad lesbaren Format (PDF, SVG oder 
simpler Screenshot) zeigen?

von Andreas B. (bitverdreher)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Magst Du das mal in einem ohne KiCad lesbaren Format (PDF, SVG oder
> simpler Screenshot) zeigen?

Bitte schön!

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade habe ich die Buchsen bekommen und mal mit dem Footprint 
verglichen. Der Footprint passt. Freigabe meinerseits erteilt. ;-)

Rufus Τ. F. schrieb:
> Magst Du das mal in einem ohne KiCad lesbaren Format (PDF, SVG oder
> simpler Screenshot) zeigen?

Und? Was meinst Du?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht doch recht ähnlich aus, bei Dir ist nur der Ring um die 
Befestigungslöcher dicker als in der Maßzeichnung des eBay-Angebots.

Na dann: Freudiges und erfolgreiches Basteln!

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Das sieht doch recht ähnlich aus, bei Dir ist nur der Ring um die
> Befestigungslöcher dicker als in der Maßzeichnung des eBay-Angebots.

Ich dachte eigentlich, daß Du es selbst brauchst, weil Du die Zeichnung 
haben wolltest und deshalb etwas genauer schauen würdest.
Mein eigener Kritikpunkt war, daß die kleinen Löcher neben den Pads bei 
mir mittig zu den Pad-ende abschließen, in der Originalzeichnung 
schließen sie aber mit den Außenrand ab.
Ja, das mit den Rand der Befestigungslöcher war Absicht, da Handlötung. 
Da habe ich es gerne etwas gröber. ;-)

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So. meine Platine ist nun soweit fertig und macht sich langsam auf den 
Weg zu mir. Mir fehlen im prinzip dann nur noch die USB-Buchsen (Molex 
105017-0001) habe bei mouser und digikey gekuckt. Beide haben diese 
verfügbar. Allerdings zahlt man dort mindestens 20 Euro versandtkosten 
nach Deutschland.

Bei ebay gibt es diese auch. Allerdings weiß ich dann halt nicht ob die 
dann von Molex sind und überhaupt zu meinem Footprint passen.

Spricht dabei was dagegen bei ebay zu bestellen, oder habt ihr andere 
Vorschläge ?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> Beide haben diese verfügbar. Allerdings zahlt man dort mindestens 20
> Euro versandtkosten

Dann häng' dich hier im Markt-Unterforum an die Mouser-Sammelbestellung 
dran.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland H. schrieb:
> So. meine Platine ist nun soweit fertig und macht sich langsam auf den
> Weg zu mir. Mir fehlen im prinzip dann nur noch die USB-Buchsen (Molex
> 105017-0001) habe bei mouser und digikey gekuckt. Beide haben diese
> verfügbar. Allerdings zahlt man dort mindestens 20 Euro versandtkosten
> nach Deutschland.

Hmm, also ich habe die USB-Buchsen,die Rufus genannt hatte, in der Bucht 
bestellt (50Stck. ca. 6€, KICad Zeichnung oben) und habe sie schon seit 
1 Woche hier.
Entscheidungsschwäche? ;-)

von Roland H. (blacksmoke)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Platine bereits in Auftrag gegeben und sie ist bereits im 
Versandt. Also habe ich mich wohl offensichtlich entschieden welche ich 
nehme. Es geht lediglich um die Bezugsquelle und ob die ebay-buchsen
105017-0001 baugleich sind.


Wobei die bei mouser, ... immer noch am günstigsten sind. deshalb habe 
ich jetzt mal versucht mich an eine Sammelbestellung mit anzuhängen

Update: sieht so aus als bin ich in einer Sammelbestellung diese Woche 
noch unter gekommen

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.