Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stromaufnahme LED Leiste - wirklich so gross?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kleiner Mass (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde
letzte Woche sollte ich eine LED Lichtleiste reparieren. Stellte sich 
raus das das Netzteil defekt ist.

Daten LED Leiste:
Länge:                     ca. 1 m
Spannung laut Aufschrift:  24V DC
Leistung laut Aufschrifft: 7,2 W/m

Also Netzteil 24V 20W für LED bestellt und eingebaut. LEDs gehen kurz an 
und sofort wieder aus und flackern ständig ??????
LED Leiste an ein Netzteil 24V gehängt. Die Leiste nimmt ständig 3,0A 
bei 24V auf ??????????? Das sind also 72W .......
Wieso diese Werte? Dachte immer LED ist so sparsam?
Messfehler oder Denkfehler? Wieso nimmt die LED Leiste so viel Strom 
auf???

LG KMaas

: Verschoben durch Moderator
von LED (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Mass schrieb:
> Wieso nimmt die LED Leiste so viel Strom
> auf???

LED Kaputt -> Netzteil Kaputt

Ob die >70 W richtig sind solltest du selbst beurteilen können, wenn du 
so ein Ding reparieren willst. Sonst Finger weg!

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Mass schrieb:
> Stellte sich
> raus das das Netzteil defekt ist.

Zeig mal.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Mass schrieb:
> 7,2 W/m

Kleiner Mass schrieb:
> 72W

Sicher, das das Komma da kein Dreck ist?

Kleiner Mass schrieb:
> Wieso diese Werte? Dachte immer LED ist so sparsam?

Im Vergleich zu anderen Lampen gleicher Helligkeit kann das sein, wenn 
die Lampe im Vergleich schei*e war. Z.B. Glühobst.
Bei Halogen wird's schon eng, bei Leuchtstoff muss schon mit dem Winkel 
getrickst werden, und all das gilt natürlich nur für hochwertige LEDs.

Wie viele LEDs/m hat der Streifen, und wie sind die geschaltet, bzw. 
welcher Widerstand ist da dran?

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Mass schrieb:
> Leistung laut Aufschrifft: 7,2 W/m

Jens M. schrieb:
> Sicher, das das Komma da kein Dreck ist?

Oder er hat unterschlagen, das es 10m sind. :)

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Kleiner Mass schrieb:
>> 7,2 W/m
>
> Kleiner Mass schrieb:
>> 72W
>
> Sicher, das das Komma da kein Dreck ist?

Der Verdacht läge nahe.
Aber 72W pro Meter wäre ein Flutlichtschlauch.
Ich habe eine ca. 30W Flächenleuchte mit Leds (60x60cm). Die macht 
richtig hell.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Aber 72W pro Meter wäre ein Flutlichtschlauch.

Das stimmt.
Aber weißt du was OP hat?
Tippfehler, Defekt, oder tatsächlich "Halogenschnur".

Muss ja nix sein, ist mir nur aufgefallen, das zufälligerweise die 
passenden Zahlen auftauchen.
Daher auch die Frage nach der Schaltung.

Sollten die LEDs nen Kurzen haben und das Netzteil überlasten, würde man 
das ja sehen, weil nicht alle angehen.
Eine LED kann ja nicht leuchten und gleichzeitig plötzlich den 10-fachen 
Strom nehmen. Widerstände gehen normal "offen" oder?

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Mass schrieb:
> Spannung laut Aufschrift:  24V DC

Stimmt die, oder ist es eine 12V-Leiste und die Aufschrift falsch?

Mal Labornetzteil dran und Spannung langsam hochdrehen. Oder mit 
12V-(Stecker-)Netzteil testen, da hat man meistens welche rumfliegen.

Oder: War das Original-Netzteil evtl. eine Konstantstromnetzteil, und du 
versuchst es jetzt durch ein Konstantspannungsnetzteil ohne 
Strombegrenzung zu ersetzen? --> Foto vom Originalnetzteil (Typenschild 
etc)

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht war das alte Netzteil eine Konstantstromquelle, das neue aber 
ist (wie die meisten Netzteile) eine Konstantspannungsquelle ...

In diesem Fall ist das die Garantie für das Ableben der LEDs.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dagegen spricht eigentlich der Aufdruck "24V" auf dem Strip.
Aber ja, auch das ist eine mögliche Fehlerquelle...

von Kleiner Mass (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Aufschrift mehrmals gelesen und mein Kollege auch. Deshalb 
wurde auch das Netzteil für 24V mit 20W und der Aufschrift LED bestellt.
Habe auch die Leisting korrekt gelesen mit 7,2 W/m. Das alte Netzteil 
kann ich nicht mehr lesen bzw. so klein das es selbst mit einer Lupe und 
Foto Vergrösserung nicht erkennbar ist. Im ori handelt es sich um so 
eine Lichtleiste die man unter den Küchenschrank kleben kann. Bei 
hochwärtigen Anlagen kann man dann ja auch die Farbe einstellen. Es sind 
keine defekten LEDs zu erkennnen, also keine dunklen Stellen. Einzelne 
LEDs kann ich durch die Abdeckung nicht erkennen.
Hat den jemand schon mal die Stromaufnahme an anderen LED Leisten 
gemessen?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Mass schrieb:
> Bei hochwärtigen Anlagen kann man dann ja auch die Farbe einstellen.

Das ist kein Indiz für den Wert. Es gibt viele sehr schlechte farbige 
LED Streifen.

Wie lang ist dein LED Streifen?

von Michael W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Wie lang ist dein LED Streifen?

So lang wie im ersten Post angegeben...

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7,2W / 24V = 0,3A

So viel Strom müsste die Leiste aufnehmen, wenn die Zahlen stimmen. 
Vielleicht liegt möglicherweise ein Kurzschluss z.B. durch Montagefehler 
vor. Oder durch defekte LEDs.

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Mass schrieb:
> Netzteil für 24V mit 20W und der Aufschrift LED bestellt

Das sag leider leider überhaupt nichts über die Technik aus. Es kann 
sich also sowohl um ein CC (constant current), wie auch um ein CV 
(constant voltage) handeln.
Kannst du die Abdeckung entfernen und Bilder machen, so das 2-3 LEDs und 
deren näheren Umgebung zu sehen ist?
Wenn eh schon dabei, gleich auch ein Bild vom NT-Aufkleber/Beschriftung.

Kleiner Mass schrieb:
> Hat den jemand schon mal die Stromaufnahme an anderen LED Leisten
> gemessen?
Klar, da passen Angabe und Messung auf +-10%, immer zusammen. (meist 
-10%)

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei 72W auf einen Meter sollte schon irgendwas auf dem Streifen 
sehr warm, eher heiß werden. Also mal dahingehend prüfen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:

> Also bei 72W auf einen Meter sollte schon irgendwas auf dem Streifen
> sehr warm, eher heiß werden.

Man würde da auch einen grösseren Kühlkörper bzw. eine
"aktive" Kühlung benötigen.

von Kleiner Mass (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Abdeckung kann ich nicht entfernen ohne alles zu zerstören. Das 
ganze Ding ist nur ca. 100 cm land ( ca. 1m) Da ich auf dem lten 
Netzteil nichts mehr lesen kann habe ich andere Daten, leider

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist nicht doch irgendwas vom Hersteller, Produktinfo, EBay-Angebot... 
von der LED-Leiste aufzutreiben.
Sonnst wars das leider für mich.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich nichts ergibt, können wir nicht helfen und das Teil muss in 
den Schrott.
Was u.U. schade wäre.

Sofern ein Labornetzteil verfügbar ist, könnte das ja mal im "300mA 
Konstantstrom-Modus" im wahrsten Sinne Erhellung bringen.
Vielleicht kann der ursprüngliche Besitzer das Ergebnis beurteilen.
Würde mich nicht wundern wenn das klappt. Vielleicht sogar mit Ergebnis 
12V.

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfache Lösung, wenn der TE keine Details mehr zu dem Original-Netzteil 
herausfinden kann:

So ein KSQ-Netzteil mit 300 oder 350 mA:

Ebay-Artikel Nr. 391095964098
(willkürlich erster Ebay-Treffer. Gibt's sicher billiger)

Egal ob der Strip dann mit eingebauten Vorwiderständen oder ohne ist, er 
wird nicht überlastet. Und kriegt seine 7.2W pro Meter, wenn sich die 
Spannung bei den angegebenen 24V einpendelt.

Nachteil: Schlechter Wirkungsgrad wenn der Strip doch schon 
Vorwiderstände verbaut hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.