Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SMD Bauteil identifizieren - HP Sprocket Fotodrucker


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannes K. (hutini32)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe einen alten "HP Sprocket Plus" (kleiner Fotodrucker der Marke HP) 
bei dem ein Bauteil vom Board abgebrochen ist. Um den Drucker wieder in 
Gang zu bekommen würde ich dieses Teil nun gerne durch ein neues 
ersetzen.

Für den Maßstab: Das betroffene kaputte Teil "10R 1734" hat die 
Abmessungen 10mm, 10mm, 5mm (Länge, Breite, Höhe).

Frage 1: Vermutlich handelt es sich bei dem abgebrochenen Bauteil um 
eine Spule? Wenn nicht, was ist es dann?

Frage 2: Das Bauteil hat die Kennzeichnung "10R 1734". "10R" steht wohl 
für 10 Ohm. Wofür steht der zweite Teil "1734"?

Frage 3: Ganz praktisch gefragt, bekomme ich dieses Bauteil überhaupt 
bei Reichelt, o.ä.? Wonach müsste ich suchen?

Hoffe jemand kennt sich hiermit aus und kann mir helfen - freue mich 
Tipps jeder Art!

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Spule, richtig. Und zwar eine Speicherspule für einen 
Schaltregler.
10R steht für 10 µH. Die Größe lässt auf eine gewisse Strombelastbarkeit 
schließen.

1734 wird ein Datecode sein - allerdings widerspricht ein 
Produktionsdatum im dritten Quartal 2017 (KW34) etwas der Formulierung 
"alter" Drucker.

Wenn Du ein Milliohmmeter hast, kannst Du versuchen, den Ohmschen 
Widerstand zu bestimmen, sofern Du noch irgendwie an den Draht in der 
Spule rankommst.

Dann kannst Du anhand des Widerstandes Dir hier eine aussuchen:

https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=446&LA=0&q=induktivit%C3%A4t%2010%20%C2%B5h

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes K. schrieb:
> Frage 1: Vermutlich handelt es sich bei dem abgebrochenen Bauteil um
> eine Spule?

Ja.


> Frage 2: Das Bauteil hat die Kennzeichnung "10R 1734". "10R" steht wohl
> für 10 Ohm.

Nein, 10µH.


> Wofür steht der zweite Teil "1734"?

Wohl Chargennummer.


In der Größe gibts die auch bei Reichelt usw.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Johannes K. (hutini32)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, danke für die schnellen Antworten! Danke für den Link, das schaut 
gut aus!

Die zweite Nummer (hatte mich vertippt, es ist eigentlich "1743" anstatt 
"1734", wie auf Foto zu sehen) könnte sich tatsächlich auf das 
Produktionsdatum beziehen. So "alt" ist der Drucker nun auch nicht, das 
war übertrieben von mir ausgedrückt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.