mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRDUDE Funktion


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Alexander M. (a_lexander)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen ;)

Vielleicht will mir einer einen Tipp geben ;)..

Frage:
Für was genau benötige ich einen AVRDUDE bzw. was macht dieses Programm? 
Es gibt zwar bereits unzählige Einträge, trotzdem hab ich das noch nicht 
ganz verstanden...

Speziell zu meinem Beispiel:
Ich verwende Atmel Studio mit einen STK500, benötige ich da AVRDUDE beim 
Übertragen des Programms auf den µC?

Vielen Dank für die Hilfe.

Grüße

: Bearbeitet durch User
Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Keine IDE, kein Editor... nur ein Standalone-Programmer. Hex-File rein, 
Hex-File raus und noch der Kleinkram drumrum.
Hier gibts noch einen Artikel zu:
https://www.mikrocontroller.net/articles/AVRDUDE

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander M. schrieb:
> Atmel Studio mit einen STK500, benötige ich da AVRDUDE beim
> Übertragen des Programms auf den µC?

Nö. Atmel Studio hat was eigenes eingebaut.

Beitrag #5809762 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander M. schrieb:
> Für was genau benötige ich einen AVRDUDE

AVRDUDE ist halt ein Programmer. Was ist daran jetzt so schwer zu 
verstehen?
Ob DU das brauchst oder nicht steht auf einem anderen Blatt. Konnte 
bisher nirgends die Behauptung lesen dass ausgerechnet DU das brauchen 
würdest. Ich nutze es z.B. täglich.

: Bearbeitet durch User
Autor: Alexander M. (a_lexander)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Alexander M. schrieb:
>> Atmel Studio mit einen STK500, benötige ich da AVRDUDE beim
>> Übertragen des Programms auf den µC?
>
> Nö. Atmel Studio hat was eigenes eingebaut.

Und welche Software wäre das dann?

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander M. schrieb:
> Sebastian R. schrieb:
>> Alexander M. schrieb:
>>> Atmel Studio mit einen STK500, benötige ich da AVRDUDE beim
>>> Übertragen des Programms auf den µC?
>>
>> Nö. Atmel Studio hat was eigenes eingebaut.
>
> Und welche Software wäre das dann?

Du bist nicht die hellste Kerze im Leuchter oder?

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander M. schrieb:

>> Nö. Atmel Studio hat was eigenes eingebaut.
>
> Und welche Software wäre das dann?

Hängt von deinem Programmer ab. Im Falle des STK500 ist es stk500.exe.

Sie haben halt für jeden Programmer ein eigenes Softwaretool, während 
AVRDUDE "all in one" ist. Außerdem gibt's Programmer (wie die einfachen 
"Bit-Banger" oder USBasp), die Atmel/Microchip rein gar nicht 
unterstützt.

Oder war deine Frage, wie du die Programmierung aus deinem Studio 
aufrufst? Tools -> Device Programming

Autor: Alexander M. (a_lexander)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Mir gings schon um den Programmer an sich, das Stichwort skt500.exe hab 
ich dabei gesucht ;)

Grüße

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Avrdude steuert Programmieradapter an, und zwar so ziemlich alle.

Manche Programmieradapter werden mit einer eigenen Software geliefert, 
die du alternativ nutzen kann.

Und es gibt nachtürlich noch mehr freie Alternativen zum Download, zum 
Beispiel avrospII.

Die IDE von Atmel enthält ihr eigenes Steuerprogramm, dass aber nur mit 
original Atmel Programmieradaptern und dazu kompatiblen läuft.

Avrdude ist das flexibelste von allen.

Ohne ein solches Programm kannst du mit deinem Programmieradapter in 
etwa genau so wenig anfangen, wie mit einem Drucker ohne Treiber.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.