mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Steckdose "verlängern Aufputz"


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich muss bei mir eine Steckdose Aufputz verlängern das praktisch am Ende 
eine neue Steckdose entsteht.

Gibts dafür irgendwas "elegantes" zum kaufen wie man das entstehende 
Loch neue Kabel etz kaschiert.

Danke Gruß

: Verschoben durch Moderator
Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^ Leider kann ich hier nix bearbeiten, deswegen nochmal um es klar zu 
stellen:

Steckdose 1 (ganz normale in der Wand)
|
|
|
Soll länger werden zu Steckdose 2 Aufputz

Autor: Peter M. (r2d3)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[...^ Leider kann ich hier nix bearbeiten,...]

Da gibt es einen geheimen Trick, den nur wenige kennen:
Anmeldung im Forum!

Lösung:
Kabelkanal aus dem Baumarkt

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas H. (thoern)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verlängerungskabel geht nicht? Einfach Stecker in die Steckdose und 
Kabel in den Kabelkanal.

Gruß
thoern

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> ^ Leider kann ich hier nix bearbeiten, deswegen nochmal um es klar
> zu stellen:
>
> Steckdose 1 (ganz normale in der Wand) |
> |
> |
> Soll länger werden zu Steckdose 2 Aufputz

Du darfst als Laie keine neue Steckdose weiter als 10 cm von einer 
bestehenden verkaufen.
Hol dir einen Elektriker, der weiss wie er das abdeckt und ob er einen 
FI nachrüsten muss.
Oder hol dir eine Doppelsteckdose zur direkten Montage auf dem UP Loch.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso verkaufen, verbauen, Scheiss Autokorrektur.

Autor: Msd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Du darfst als Laie keine neue Steckdose weiter als 10 cm von einer
> bestehenden <verbauen>.

??
Verkabeln darf ich solange die Leitung kleiner als 10 cm ist? Da kann 
dann also nichts passieren, aber wehe die Leitung ist 20 cm dann mache 
ich als Laie mehr Fehler? Wer hat sich sowas ausgedacht?

Wenn ich 10x 10cm verlegen, machts das besser?

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Scheiss Autokorrektur

Dann schalt sie halt aus :-)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:

>> Scheiss Autokorrektur
>
> Dann schalt sie halt aus :-)

Wenn ich mein Auto nach dem Abstellen wieder finde, sieht es
immer noch genauso aus wie vorher. Wie schalte ich da denn
eine Autokorrektur ein?

Autor: Kilo S. (kilo_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast nen kabel in der Wand?

Von da willst du verlängern?

Am ende der verlängerung auf n×Dose verteilen?

Hab ich das so richtig verstanden?

Wenn ja, die sicherste, einfachste billigste Methode ohne vorher am 
Elektriker vorbei zu müssen....


Tja, wago und ne Verlängerungsschnur....

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kilo S. (kilo_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlumpf schrieb:
> :-)

Exakt!

: Bearbeitet durch User
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Msd schrieb:
> ??
> Verkabeln darf ich solange die Leitung kleiner als 10 cm ist?
> Wer hat sich sowas ausgedacht?

Derjenige, der überlegte, ab wann eine zusätzliche Steckdose eine 
Erweiterung der Anlage darstellt.

Der war halt so nett, die Doppel bzw. Dreifachsteckdose am selben Ort 
zuzulassen, dafür reichen 10cm, und nur Steckdose an einem anderen Ort 
als Erweiterung aufzufassen.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:

> ich muss bei mir eine Steckdose Aufputz verlängern das praktisch am Ende
> eine neue Steckdose entsteht.
>
> Gibts dafür irgendwas "elegantes" zum kaufen wie man das entstehende
> Loch neue Kabel etz kaschiert.

Verlängerung mit einem solchen Stecker:
http://media.kuetec.de/ArticleBig/Flachstecker_PLUG_weiss.jpg

Auch das flexible Kabel einer Verlängerung kann man durchaus
in einem kleinen Kabelkanal verschwinden lassen.

Autor: Schorschi (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Verlängerungskabel im Kabelkanal verlegen.
Die Kabelkanälle gibt es in allen größen.

Gruß.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Wenn ich mein Auto nach dem Abstellen wieder finde, sieht es
> immer noch genauso aus wie vorher. Wie schalte ich da denn
> eine Autokorrektur ein?

Du hast auch kein Auto sondern ein Automobil und das hat nun mal keine 
Autokorrektur ... :-)

Autor: Hubert M. (hm-electric)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Du darfst als Laie keine neue Steckdose weiter als 10 cm von einer
> bestehenden verbauen.

Wo steht das?

Also mal was zu der VDE Vorschrift:
Wenn der TE ein Verlängerungsleitung einsteckt, ist alles bestens, das 
darf er. Allerdings ist es gar nicht gut, wegen der Brandgefahr, wenn er 
2 oder mehr Verlängerungsleitungen hintereinander einsteckt.
Wenn der TE eine Verlängerungsleitung an die bestehende Steckdose 
anschließt, also ohne Stecker, dann ist das schon eine Festinstallation, 
und dann greift die FI Pflicht. D.h. Zumindest die neue Steckdose muss 
über einen FI-Schutzschalter geführt werden.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^ Bin eig. Mechatronik Ingenieur "darf" ich dass dann oder nicht?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> ^ Bin eig. Mechatronik Ingenieur "darf" ich dass dann oder nicht?

Eigentlich nicht.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich doch!

Wer will denn das verbieten? Gibt es denn schon die 
Elektro-Kontroll-Polizei (EKP)?

An einer Steckdose klemmt man das Kabel an und am anderen Ende die 
andere Dose. Fertig.

Hubert M. schrieb:
> dann ist das schon eine Festinstallation,
> und dann greift die FI Pflicht. D.h. Zumindest die neue Steckdose muss
> über einen FI-Schutzschalter geführt werden.

Angsthase vor einer nicht vorhandenen Obrigkeit.
Es gibt Institutionen, die erfinden immer neue Sicherheitsvorschriften, 
damit ja nicht ein Flugzeug in Berlin abhebt.

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Eigentlich doch!
>
> Wer will denn das verbieten? Gibt es denn schon die
> Elektro-Kontroll-Polizei (EKP)?
Solange nichts passiert, kann das jeder machen, wenn was passiert, dann 
wird ermittelt und es werden Fragen gestellt.

Das wird aber nicht nur bei ELektroinstallationen so sein, sondern bei 
allem was man tut.

>
> An einer Steckdose klemmt man das Kabel an und am anderen Ende die
> andere Dose. Fertig.
Oder Leitung...


>
> Hubert M. schrieb:
>> dann ist das schon eine Festinstallation,
>> und dann greift die FI Pflicht. D.h. Zumindest die neue Steckdose muss
>> über einen FI-Schutzschalter geführt werden.
>
> Angsthase vor einer nicht vorhandenen Obrigkeit.
Er ist Meister, er verdient sein Geld damit, wenn was passiert und man 
es Ihm nachweisen kann, dann hat er das Problem, das ist der kleine 
Unterschied.

Der Richter wird sich im Zweifel auf den Stand der Technik berufen.

> Es gibt Institutionen, die erfinden immer neue Sicherheitsvorschriften,
> damit ja nicht ein Flugzeug in Berlin abhebt.
Und es gibt Leute die reden alles in Grund und Boden und machen alles 
schlecht, müssen aber Ihren Kopf auch nicht dafür hinhalten.

Altbau und Erweiterung ist halt immer ein unschönes Thema, da sieht man 
auch viel, was man nicht sehen will.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wieso verkaufen, verbauen, Scheiss Autokorrektur.

Warum schaltet der Anwender die Autokorrektur nicht aus?

Einfache Sache oder zu blöd?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> ich muss bei mir eine Steckdose Aufputz verlängern das praktisch am Ende
> eine neue Steckdose entsteht.
>
> Gibts dafür irgendwas "elegantes" zum kaufen wie man das entstehende
> Loch neue Kabel etz kaschiert.

Keine Ahnung, was Du für ein Problem hast, normalerweise ohne Stemmen
macht man das elegant über einen Kabelkanal 1,5x1,5...

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Solange nichts passiert, kann das jeder machen, wenn was passiert, dann
> wird ermittelt und es werden Fragen gestellt.

Es passiert nichts und es werden keine Fragen gestellt.
Solange man nicht zwei Hände hat, wo der Daumen rechts ist!

Sven L. schrieb:
>> Es gibt Institutionen, die erfinden immer neue Sicherheitsvorschriften,
>> damit ja nicht ein Flugzeug in Berlin abhebt.
> Und es gibt Leute die reden alles in Grund und Boden und machen alles
> schlecht, müssen aber Ihren Kopf auch nicht dafür hinhalten.

Die sind ja auch aus dem Rheinand.

Sven L. schrieb:
> Altbau und Erweiterung ist halt immer ein unschönes Thema, da sieht man
> auch viel, was man nicht sehen will.

Deshalb hab ich es selbst gemacht und werde es mit Freude auch weiterhin 
tun.
Auch ohne FI.

Schon die Vorstellung, mit 15mA nur 15 Minuten am Netz zu hängen.
Diese Pseudo-Versicherung eines FI will ich nicht.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Tom schrieb:
>> ich muss bei mir eine Steckdose Aufputz verlängern das praktisch am Ende
>> eine neue Steckdose entsteht.
>>
>> Gibts dafür irgendwas "elegantes" zum kaufen wie man das entstehende
>> Loch neue Kabel etz kaschiert.
>
> Keine Ahnung, was Du für ein Problem hast, normalerweise ohne Stemmen
> macht man das elegant über einen Kabelkanal 1,5x1,5...

wie meinst du genau :) ?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
>> Keine Ahnung, was Du für ein Problem hast, normalerweise ohne Stemmen
>> macht man das elegant über einen Kabelkanal 1,5x1,5...
>
> wie meinst du genau :) ?

Genau meine ich, man kann ein 3x1,5 (2,5) Kabel von der einen Steckdose
über Putz legen in einem dünnen Kabelkanal und die Steckdosen dann
irgendwo im Zimmer verlegen...


Ist das so schwer zu verstehen???

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wer will denn das verbieten? Gibt es denn schon die
> Elektro-Kontroll-Polizei (EKP)?

Ja, und die kommt dich holen!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Wer will denn das verbieten? Gibt es denn schon die
>> Elektro-Kontroll-Polizei (EKP)?
>
> Ja, und die kommt dich holen!

Jetzt fürchte ich mich aber schon, wenn die EKP auftaucht bei
einer Verkabelung...

Die kommen dann mit Elektroschockern, während man am Schaltschrank
steht und verkabelt???

Furchtbar!

Guter weise wurde ich noch nicht erwischt!

;-)

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Guter weise wurde ich noch nicht erwischt!
>
> ;-)

Wirst auch bald in den Faradaykäfig gesperrt!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Wirst auch bald in den Faradaykäfig gesperrt!

Nein! Nur das nicht!

Lieber zu den Haien...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> ^ Bin eig. Mechatronik Ingenieur "darf" ich dass dann oder nicht?

Was bedeutet "eig. Mechatronik Ingenieur"?

Eigenmächtig?

Eigenartig?

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar und die ganzen Österreicher mit Mag. im Namen sind ja auch Magier 
=)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Jetzt fürchte ich mich aber schon, wenn die EKP auftaucht bei
> einer Verkabelung...

Gibt es sowas nicht in den USA, wenn man dort ein Haus kauft?
Angeblich bemängeln die z.B. deutsche Schukodosen als unsicher,
wenn ein Deutscher solche einbaut, um seine mitgebrachten Geräte
besser anschliessen zu können.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Gibt es sowas nicht in den USA, wenn man dort ein Haus kauft?

Ist regional unterschiedlich.


> Angeblich bemängeln die z.B. deutsche Schukodosen als unsicher,
> wenn ein Deutscher solche einbaut, um seine mitgebrachten Geräte
> besser anschliessen zu können.

Dem ist so, selbst so erlebt.

Autor: Thomas H. (thoern)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Harald W. schrieb:
> Verlängerung mit einem solchen Stecker:
> http://media.kuetec.de/ArticleBig/Flachstecker_PLUG_weiss.jpg
>
> Auch das flexible Kabel einer Verlängerung kann man durchaus
> in einem kleinen Kabelkanal verschwinden lassen.

Ganau. Was spricht denn gegen diese Lösung?

Gruß
thoern

Autor: L. C. (lcl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Arno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Angeblich bemängeln die z.B. deutsche Schukodosen als unsicher,
>> wenn ein Deutscher solche einbaut, um seine mitgebrachten Geräte
>> besser anschliessen zu können.
>
> Dem ist so, selbst so erlebt.

Müssen sie auch. Kennen sie nicht, hat keine amerikanischen Prüfzeichen 
(vermutlich UL?) also kann der Hausbesitzer nicht nachweisen, dass es 
(genauso) sicher ist wie amerikanischer Standard.

Ich mein, das ist keine mit "Draufgucken" beurteilbare Lötstelle oder 
Kupferkabel, da ist schon ein wenig mehr dran - von ausreichend 
temperaturstabilem Plastik über sichere (ähem) Befestigung in der Wand 
bis ...

Das nennt sich "nicht-tarifäre Handelshemmnisse".

MfG, Arno

Autor: René F. (therfd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht gegen eine normale Steckdosenleiste? Die gibts auch mit 
Befestigungsmöglichkeiten zur Wandmontage oder die billigste Variante: 
Montagekleber...

Autor: Fra N. (korax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Gibts dafür irgendwas "elegantes" zum kaufen wie man das entstehende
> Loch neue Kabel etz kaschiert.

Leitungsauslass?
https://ganzelektrisch.de/OPUS-1-Leitungsauslass-Alpinweiss-56042427

Autor: 2 Cent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unglaublich wie weit der Eine oder Andere hier aus der Reserve gelickt 
wird. (alle Schreibfehler lasse ich mal genauso wie getippt stehen, so 
bin ich halt). Weiterhin bin ich zu feige (-brauche mehr Alkohol!) um 
diesen Thread zu toppen.

Also auf die schnelle: Popcorn und löesen!

Bisher nehme ich als Info mit :"Steckdose weiter als 10 cm von einer 
bestehenden" , danke an MaWin, das ergibt Sinn. "Doppelsteckdose", 
sorglos hier auch überall. Daran allerdings mehrere 
Mehrfachstechdo...STOPP, ist OT.

Popcorn ist besser :D

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fra N. schrieb:
> Leitungsauslass?
> https://ganzelektrisch.de/OPUS-1-Leitungsauslass-Alpinweiss-56042427

&

2 Cent schrieb:
> Popcorn

sind meine Favoriten

Mani W. schrieb:
> Was bedeutet "eig. Mechatronik Ingenieur"?

keine Ahnung von Mechanik & Elektronik?
sorry dafür als gebranntes Kind einiger Autowerkstätten wo es keine 
KFZ-Elektriker mehr gibt und auch keine Karosserieschneider ähm 
KFZ-Mechaniker mehr gibt, nur diese all_in_one die alles können 
(sollen).
Das Gegenteil von Spezialistentum, wo wenige alles von Nichts wissen und 
heute viele die Nichts von ALLEM wissen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.