mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Elektro Surfbrett


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: S. K. (quaxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin,

ich weiß nicht wirklich, ob ich hier im richtigen Forum bin, aber 
irgendwie passt es hier am besten.

Da der Sommer bevorsteht und das Wetter endich besser wird, komme ich 
wieder auf dumme Ideen.
Ich gehe gerne Windsurfen, bin da aber natürlich auf den Wind 
angewiesen. Ich  habe schon öfter gesehen, dass es nun Surfbretter mit 
Elektromotoren gibt (Porpeller oder Jet-Antrieb) und es reizt mich 
irgendwie dieses auszuprobieren.
Neben den klassischen Wasserantrieben habe ich auch schonmal gesehen, 
dass jemand eine "Stange" in den händen hält, auf den an beiden Enden 
starke Propeller angebaut sind, dies läuft dann nur über den Luftstrom.

Da ich noch alte Surfbretter besitze, würde ich sowas mal ausprobieren 
selber zu basteln.

Hat hier jemand Erfahrung mit solcher Gerätschaft gemacht? Ich machen 
mir überwiegend Gedanken über die nötige Leistung des Motors und das 
Verhindern von Wasserschäden.

Ich würde erstmal ein Versuch ohne Hydrofoil-Technik machen, da meine 
Surfbretter mechanisch nicht für die Belastung im finnenkasten ausgelegt 
sind.

Hier mal ein Link, wie es aussehen kann (mit Hydrofoil):

https://e-surfer.com/de/efoil-elektrisches-hydrofoil-surfbrett/

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
S. K. schrieb:
> Hier mal ein Link, wie es aussehen kann (mit Hydrofoil):

Sieht gefakt aus.

Autor: S. K. (quaxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim verlinkten Bild gebe ich dir recht. Sieht eher wie ein Konzept aus. 
Zumindest, wie der Motor dort "befestigt" ist, jedoch gibt es auch so 
diverse Videos dazu.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
S. K. schrieb:
> ich weiß nicht wirklich, ob ich hier im richtigen Forum bin, aber
> irgendwie passt es hier am besten.

nein.

> Ich gehe gerne Windsurfen, bin da aber natürlich auf den Wind
> angewiesen.

> Ich  habe schon öfter gesehen, dass es nun Surfbretter mit
> Elektromotoren gibt (Porpeller oder Jet-Antrieb) und es reizt mich
> irgendwie dieses auszuprobieren.

Und was hat das beides miteinander zu tun? Es gibt auch Pürierstäbe, 
Autos und Fahrräder mit Elektromotoren. Reizt es dich auch, diese 
auszuprobieren? Wenn nein, warum nicht?

Wenn du Windsurfen mit Elektromotoren willst, dann bau dir an einem 
weiteren Mast einen großen Propeller vor dein Segel, um bei Flaute 
deinen eigenen Wind zu erzeugen.

Autor: Jemin K. (jkam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hydrofoils gibt es mittlerweile wirklich. Sind nur sehr teuer. 20k€
Im Prinzip kannst Du Dir alles, was Luft saugt günstig aus brushless 
Motor, Propeller/EDF, ESC und LIPO aus dem Modellbaubedarf bauen. 
Unterschätze nur nicht die Kosten für den Spaß. Die Akkus gehen da 
schnell ins Geld.
Sobald es wasserdicht sein muss wird es schwierig. Salzwasser noch 
schlechter. Da dürfte die beste Idee sein, einen kommerziellen Elektro 
Außenborder unters Brett zu schnallen. Dazu LiPO und brushed ESC aus dem 
RC Bereich. Sobald Salzwasser ins Spiel kommt wird es aber kompliziert, 
denn die 100 Euro Ebay Geräte halten das nicht lange aus. Großer 
Nachteil dieser Dinger ist auch das Gewicht. Sind halt nicht bruschläss. 
Auch werden sie vermutlich nicht sonderlich schnell. Evtl. kann man ja 
einen 12V Motor mit 24 betreiben oder solche Späßchen. Propeller für 
höhere Geschwindigkeiten kenne ich aber leider nicht.

Autor: Rainer S. (enevile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. K. schrieb:
> und das
> Verhindern von Wasserschäden.

Das wird die größte Herausforderung sein, wenn ich teilweise die Videos 
ansehe wie manche es konzipiert haben gruselt es mir.
Youtube-Video "DIY Electric Surfboard - Electric Hydrofoil"

Die Dinger heißen dann electric-Hydrofoil oder eFoil.


Das Konzept ist besser, aber vorab eine Warnung. Dicke Kabel lötet man 
nicht sondern crimpt man besser.
https://efoil.builders/t/the-max-maker-build/1132
Der MaxMaker hat ca. 2000€(mit Hydrofoil) dafür ausgegeben und besitzt 
einen 3D-Drucker und CNC Fräse.

Kauf dir lieber viele fertige Sachen z.B.:
https://www.aliexpress.com/item/waterproof-2-4G-remote-control-wireless-charging-for-electric-skateboard-surfboard-hydrofoil-e-foil-U-shaped/33000319115.html?spm=2114.search0104.3.27.576e7bbbnhqEVk&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_2_10065_10068_10547_319_317_10548_10696_10084_453_10083_454_10618_10304_10307_10820_10821_537_10302_536_10843_10059_10884_10887_321_322_10103,searchweb201603_50,ppcSwitch_0&algo_expid=01a62e86-9a4a-42a9-8de5-1fcea0d8b127-4&algo_pvid=01a62e86-9a4a-42a9-8de5-1fcea0d8b127

S. K. schrieb:
> Ich würde erstmal ein Versuch ohne Hydrofoil-Technik machen, da meine
> Surfbretter mechanisch nicht für die Belastung im finnenkasten ausgelegt
> sind.

Zumal die meisten Surfbretter "nur" 100kg belastbar sind auf Wasser! 
Hydrofoil macht es schnell teuer und kompliziert im Aufbau.

: Bearbeitet durch User
Autor: S. K. (quaxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, deswegen wäre meine Idee auch erstmal auf Hydrofoil zu verzichten 
und praktisch das Board "einfach" auf den E-Betrieb umbauen.

Ich bin mir aber mit der nötigen Motorleistung unschlüssig, da ich ohne 
Hydrofoil wesentlich mehr Widerstand überwinden muss, um in volle 
Gleitfahrt zu kommen. Zudem muss auch die Gewichtsverlagerungen 
berücksichtigt werden, damit die Gleitfahrt überhaupt noch möglich ist.

Eine CNC-Fräse besitze ich leider nicht, aber ich denke mit meinem 
3D-Drucker, Drehbank und Tischfräse sollte man schon brauchbare Gehäuse 
entwerfen können.

An einen Elektroaußenborder hatte ich auch schon gedacht. Prinzipiell 
eher eine Alternative wo der Motor nicht direkt im Wasser liegt, sondern 
über der Oberfläche. Dadurch sollte das Wasserproblem ein wenig 
vereinfacht werden können.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> S. K. schrieb:
>> Hier mal ein Link, wie es aussehen kann (mit Hydrofoil):
>
> Sieht gefakt aus.

Bist eben nicht die hellste Lampe im Laden. In dieser Kategorie wirst du 
nur noch von einem geschlagen:

Beitrag "Re: Elektro Surfbrett"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.