mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Firma/Lösung gesucht f. Entwicklung im Bereich Gebäudeautomation


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich der 
Elektronik-Entwicklung die Erfahrung mit der Entwicklung von Mess- und 
Regelungstechnik in der Gebäudeautomation haben?

Etwas konkreter geht es darum in meist denkmalgeschützten Gebäuden 
individuelle Messnetze aus Temperatur-, Feuchte- und weiteren Sensoren 
(im Bereich 200 Stück) aufzubauen und die Messwerte auf einem Rechner 
auszuwerten. Mit den gewonnenen Informationen sollen Heizer, 
Entfeuchter, etc. geregelt werden. Die einzelnen Mess- und 
Regelkomponenten sollen über ein Bussystem miteinander kommunizieren.

Kennt hier jemand eine Firma, die in diesem Bereich Erfahrung hat und 
auch bereit ist individuelle Entwicklungen durchzuführen? Oder kann man 
hier auf existierende Systeme (KNX?) aufsetzen und Eigenentwicklung 
einbringen?

Danke und beste Grüße
Marcel

: Verschoben durch Moderator
Autor: Jens M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

da gibt es sicher viele.

Diese kann es auf jeden Fall: http://www.neuberger.net/

Gruss
Jens

Autor: Christian K. (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum keine Standard-Sensoren aus dem Bereich verwenden?
Temperatur, Feuchte, ... gibt es doch alle fertig und auch busfähig.
LON, KNX, Modbus, CANopen, ...

Christian_RX7

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Warum keine Standard-Sensoren aus dem Bereich verwenden?
> Temperatur, Feuchte, ... gibt es doch alle fertig und auch busfähig.
> LON, KNX, Modbus, CANopen, ...
>
> Christian_RX7

Wahrscheinlich will man eine Lösung aus einer Hand, und denkmalgeschützt 
klingt nach "Nix ändern und nix sehen" ;)

Autor: John P. (brushlesspower)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel schrieb:
> Kennt hier jemand eine Firma, die in diesem Bereich Erfahrung hat und
> auch bereit ist individuelle Entwicklungen durchzuführen?

Schreibe mir mal eine Email.
Meine Firma Entwickelt individuelle Sensorlösungen inkl Auswertungs- und 
Visualisierungs Tools.

brushlesspower@protonmail.com

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ist eine offene standardisierte Gebäudeleittechnik, die auf zB. 
LON, BACnet, KNX aufsetzt nicht geeignet?
Trend, Honeywell, Siemens Desigo, Phoenix, Beckhoff....younameit.
Brauchst du einen Planer oder einen Ausführenden?
200 Punkte sind ja nicht sooooo viele.

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das Feedback!

M. K. schrieb:
> "Nix ändern und nix sehen"

Das ist genau das Stichwort. Die Sensoren werden in aller Regel mit 
langen Kabeln von der Decke abgehängt, an Fensterlaibungen angebracht 
oder hängen direkt vor Wandgemälden. D. h. der Sensor soll so klein wie 
möglich sein. Die Platine darf wiederum etwas größer ausfallen, da sie 
dann irgendwo versteckt wird.

Bisher setzen wir auf OneWire. Das Messsystem soll aber überarbeitet 
werden und sich besser in bestehende Gebäudeautomationssysteme 
integrieren lassen.

John P. schrieb:
> Schreibe mir mal eine Email.
> Meine Firma Entwickelt individuelle Sensorlösungen inkl Auswertungs- und
> Visualisierungs Tools.
>
> brushlesspower@protonmail.com
OK, werde ich tun. Danke für das Angebot.

Sebastian L. schrieb:
> Warum ist eine offene standardisierte Gebäudeleittechnik, die auf zB.
> LON, BACnet, KNX aufsetzt nicht geeignet?

Das wäre wohl die vernünftigste Lösung. Welches Ökosystem kann man da 
empfehlen? Wie gesagt, es geht primär um Sensorwerte erfassen und 
Heizer/Lüfter steuern. Wir brauchen keine fancy Schalter oder Touchpads.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel schrieb:

> Sebastian L. schrieb:
>> Warum ist eine offene standardisierte Gebäudeleittechnik, die auf zB.
>> LON, BACnet, KNX aufsetzt nicht geeignet?
>
> Das wäre wohl die vernünftigste Lösung. Welches Ökosystem kann man da
> empfehlen?
Das sind keine Ökosysteme sondern offene Standards.
Bitte einen Planer beauftragen.

Autor: Bad U. (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch mal bei https://elreha.de/ anfragen. Gebäudetechnik 
machen die wohl eher nicht, aber der Rest sollte genau in deren Gebiet 
fallen.

Autor: Rico W. (bitkipper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab hier im Forum jemanden aus Österreich mit eigener Webseite, der 
als One-Man-Show auf Gebäudelüftung bzw. -entfeuchtung spezialisiert war 
und individuelle Lösungen gebaut hat. Der Nutzername fällt mir aber 
gerade nicht mehr ein.
Dann würde ich noch auf https://www.ta.co.at/ verweisen. Die machen 
recht gute erweiterbare Lösungen für Heizung und Lüftung von 
Wohngebäuden.
https://www.ta.co.at/frei-programmierbar/
Hatte mal eine Steuerung von denen verbaut und programmiert und das war 
ziemlich gut mit drag'n'drop und Verbindungen ziehen im Windowsprogramm 
zusammenzuklicken. Die setzten auch auf Busanbindung von Sensoren über 
CAN, I2C, viell. heute auch OneWire. Die Firma scheint sehr flexibel zu 
sein wenn ich mich an deren Steuerungskonzept erinnere.

: Bearbeitet durch User
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel schrieb:
> Bisher setzen wir auf OneWire. Das Messsystem soll aber überarbeitet
> werden und sich besser in bestehende Gebäudeautomationssysteme
> integrieren lassen.

Dann fehlen vielleicht nur ein paar vernünftige Gateways, um die 
bestehenden 1Wire-Komponenten ins Gebäudeautomationssysteme zu 
integrieren.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marcel:
Wo seid Ihr den angesiedelt, bzw. wo stehen den die Gebäude um die es 
geht, evtl. könnte man sich mal zu einem Vor-Ort-Termin treffen?!?

Gruß,
Klaus

Autor: Jürgen H. (nobody)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marcel,

meine Firma hat mit diesen Anforderungen schon Erfahrung.
Da ich Spam vermeiden will, kannst du dich hier anmelden und mir eine 
Nachricht zukommen lassen so fern du noch interesse hast.

Gruß
Jürgen

Autor: soso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sauter Controls

Autor: soso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die bauen eigene Komponenten, alles was das Herz begehrt im Bereich 
Gebäudeautomat.

Unterstüzen auch diverse Standards und haben alle möglichen Regelungen, 
Aktoren und Sensoren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.