mikrocontroller.net

Forum: Markt <={Verkaufe}=> Hameg Grundgerät "8001" für die Einschubmodule


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Angeboten wird das Gehäuse inkl. Netzteil wie bekannt, aus 
Nichtraucherhaushalt (ohne Netzkabel, vielleicht finde ich noch eins). 
Optischer Zustand gut, keine Beschädigungen, Risse oder sonstiges. Keine 
offensichtliche Kratzer. Technisch funktioniert es.
Wird verkauft weil ich bereits 2 8001-2 habe und der Platz beschränkt 
ist. Bilder folgen.

Als VB setze ich mal 105 Euro plus Versand an.

Interesse hier im Thread oder per PN, je nach Belieben

Frohe Ostern euch allen
Gruß
Andreas

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Bilder. Hab noch die Originalanleitung dazu gefunden.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte in Erinnerung bringen,  dass mein Verkaufswunsch noch aktuell 
ist.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Neue VB, 100 Euro

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:

> Hier die Bilder. Hab noch die Originalanleitung dazu gefunden.

Ich kann mich noch gut an diese Hameg-Einschübe erinnern. M.W. haben
die sich aber (im Gegensatz zu den Oszis) nie so richtig durchsetzen
können.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das eigentlich ganz praktisch, dass man in den vorhandenen 
Platz die jeweils benötigen Geräte einschieben kann.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Neues Angebot mit Netzkabel, bis nächsten Sonntag für 90 Euro.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
So, da der Sonntag nun vorbei ist und sich niemand gemeldet hat, ab 
heute bis auf weiteres
95 Euro.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Die negativen Bewertungen können nur von ahnungslosen Volltrotteln 
stammen.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gut, dass ich bei mikrocontroller.net immer per Smartphone 
unterwegs bin und die Bewertungen nicht sehe.  :-)

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Die negativen Bewertungen können nur von ahnungslosen Volltrotteln
> stammen.

Für diese pauschale Beleidigung gibt es ein Minus von mir;-)


Andreas M. schrieb:
> So, da der Sonntag nun vorbei ist und sich niemand gemeldet hat,
> ab heute bis auf weiteres 95 Euro.

Meinst Du es verkauft sich besser wenn du es wieder teurer machst?🤔 Ich 
an Deiner Stelle würde das Angebot ab und zu mal pushen. Das Gerät geht 
schon weg, sei einfach etwas geduldiger;-) Den Preis, mit einem etwas 
beleidigtem Unterton, wieder anzuheben ist allerdings nicht der richtige 
Ansatz.

Ggf. bist du bei eBay besser aufgehoben. Dort erreichst du einfach mehr 
mögliche Interessenten die auch die passenden Module haben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Den Unterton gab es nicht. Das war ein vorangekündigtes, von vornerein 
begrenztes Wochenendangebot bis Sonntag. Der Sonntag war vorbei und das 
Angebot somit auch. Es ist jetzt auch günstiger als vor dem Wochenende. 
Auf Ebay würde ich bestimmt mehr bekommen, daran liegt mir aber nicht. 
Das Gerät steht und wartet der Dinge die da kommen.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Den Unterton gab es nicht.

Aus meiner Wahrnehmung schon;-)


Andreas M. schrieb:
> Auf Ebay würde ich bestimmt mehr bekommen, daran liegt mir aber nicht.

Ich habe auch nicht geschrieben dass du dort mehr bekommen würdest, 
sondern dass der mögliche Interessentenkreis größer ist. Das war einfach 
nur ein gut gemeinter Tipp, aber Entschuldigung dafür;-)

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> aber Entschuldigung dafür;-)

Das war von mir nicht so gemeint. Ich habe das schon verstanden wie du 
es gemeint hast. Ich wollte zum Ausdruck bringen, dass ich es lieber 
hier verkaufe. Hab ja schon mal so ein Gerät hier erfolgreich verkauft. 
Vielleicht gab es ja nur diesen einen ernsthaften Interessen dessen 
Bedarf jetzt gedeckt ist.   :-)

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Meinst Du es verkauft sich besser wenn du es wieder teurer machst?

Ist doch nicht unüblich. "Heute 20% Rabatt auf alles, außer auf 
Tiernahrung! Morgen wieder der andere Preis!"

Abgesehen davon waren die ursprünglich aufgerufenen € 105,- schon ein 
Schnäppchen für das Gerät in diesem Zustand.

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Zum heutigen Feiertag: 90 Euro

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Ebay wärsdes auch für 105 Okken schon dreimal losgeworden. Und wenn 
ich mein Hobby nicht nur noch theoretisch betreiben würde, wäre das 
Grundgerät längst bei mir.

Autor: Arno K. (Firma: OE2) (radiosonde)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Abgesehen davon waren die ursprünglich aufgerufenen € 105,- schon ein
> Schnäppchen für das Gerät in diesem Zustand.

Ja klar....
Die Zeiten wo man sich gefreut hat ein 3 1/2 stelliges Multimeter und 
einen 3Mhz Signalgenerator um schlappe 700€ kaufen zu können sind halt 
langsam vorbei.
Hameg war halt in den Jahren 1980-2000 in und damals auch günstig, darum 
findet man sie oft in HTLs und Universitäten.
Die Geräte sind ja nichtmal schlecht, aber es werde einfach zu oft 
Witzpreise für das alte Zeug aufgerufen.

Zb. wollte letztes Jahr auf der Ham Radio ein Verkäufer
1000€(!)  für ein 150Mhz Hameg Oszi.

LG

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Arno K. schrieb:
> Die Geräte sind ja nichtmal schlecht, aber es werde einfach zu oft
> Witzpreise für das alte Zeug aufgerufen.

Der TO ruft aber keinen Witzpreis auf.

> Zb. wollte letztes Jahr auf der Ham Radio ein Verkäufer
> 1000€(!)  für ein 150Mhz Hameg Oszi.

Ja und? Es finden sich vermutlich hunderte oder gar tausende weitere 
unrealistische Beispiele. Das Angebot des TO ist aber bei weitem nicht 
unrealistisch.


Achim B. schrieb:
> Bei Ebay wärsdes auch für 105 Okken schon dreimal losgeworden.

...auch für mehr. EBay hat ab und zu Einstelltage an denen bei einem 
Verkauf keine, oder eine sehr geringe, Provision anfällt. An so einen 
Tag würde ich es dort einstellen.

> Und  wenn ich mein Hobby nicht nur noch theoretisch betreiben würde, wäre
> das Grundgerät längst bei mir.

Theoretisch kann man sein Hobby auch wieder aufleben lassen;-)

Ich hätte das Gerät auch gekauft, wäre mein Messgerätepark nicht schon 
vollständig.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Es liegt mir nicht daran es so teuer wie möglich zu verkaufen. Mir ist 
es lieber jemandem mit einem günstigen Gerät eine Freude zu machen. Wenn 
es die nächste Zeit hier nicht weggeht überlege ich mir es vielleicht 
doch bei Ebay zu verhökern. Der Preis ist immer noch VB.

Schönen Feiertag euch allen.

Andreas

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno K. schrieb:
> Hameg war halt in den Jahren 1980-2000 in und damals auch günstig

Da hast du recht. Für meine beiden Wunscheinschübe plus Grundgerät hätte 
ich "damals" in neu ca. 1700€ hinblättern müssen. Das war zwar noch 
immer vergleichsweise preiswert, mir für meine Basteleien dann aber doch 
zu expansive. Zumal auf dem seriösen Gebrauchtmarkt (Rosenkranz und der 
Andere, Name vergessen) Geräte mit besseren Daten für viel weniger Geld 
zu kaufen waren.

Dann gab es ein entsprechendes Gerät eines US-Herstellers* mit 20dB 
höherer Messtiefe (tieferer Messhöhe?), welches aber auch ziemlich genau 
20dB mehr kostete. Also deutlich 5stellig. Dazwischen gabs iwi nix außer 
noch teurer als das US oder noch Messtiefenschlechter (und dann logo 
preiswerter) als Hameg.

*Name der Redaktion bekannt. Er lautet Hewlett Packard. Ist aber Top 
Sigrid!

Autor: Dieter W. (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> (Rosenkranz und der Andere, Name vergessen)

Könnte Helmut Singer oder Rainer Foertig gewesen sein.

Autor: Arno K. (Firma: OE2) (radiosonde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Arno K. schrieb:
>> Hameg war halt in den Jahren 1980-2000 in und damals auch günstig
>
> Da hast du recht. Für meine beiden Wunscheinschübe plus Grundgerät hätte
> ich "damals" in neu ca. 1700€ hinblättern müssen. Das war zwar noch
> immer vergleichsweise preiswert, mir für meine Basteleien dann aber doch
> zu expansive. Zumal auf dem seriösen Gebrauchtmarkt (Rosenkranz und der
> Andere, Name vergessen) Geräte mit besseren Daten für viel weniger Geld
> zu kaufen waren.
>

Der andere war wohl H. Singer, hat sich aber inzwischen aufgelöst, 
immerhin wollte der genau die von mir oben angesprochenen Witzpreise.
Wird aber früher auch anders gewesen sein.

>
> *Name der Redaktion bekannt. Er lautet Hewlett Packard. Ist aber Top
> Sigrid!

OT aber:
Wahrlich eine Schande, dass sie den Namen für Drucker und Laptops 
verwendet haben und die Messgerätesparte ausgegliedert wurde.
Besonders schlau war es übrigens die gleichen Nummern für 
Druckerpatronen zu verwenden wie damals für Messgeräte.

LG

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arno K. schrieb:
> Wahrlich eine Schande, dass sie den Namen für Drucker und Laptops
> verwendet haben und die Messgerätesparte ausgegliedert wurde.
> Besonders schlau war es übrigens die gleichen Nummern für
> Druckerpatronen zu verwenden wie damals für Messgeräte.

Genau deshalb war ich am abkotzen, als ich von der Namensstückelei 
hörte, und bin es noch immer wegen der Nummerngleichheit der 
Druckerpatronen. Es hilft ein wenig, wenn du HP-Geräte bei Ebay unter 
"Business & Industrie" suchst.

Jo, Singer hieß der Andere.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arno K. schrieb:

> Der andere war wohl H. Singer, hat sich aber inzwischen aufgelöst,
> immerhin wollte der genau die von mir oben angesprochenen Witzpreise.
> Wird aber früher auch anders gewesen sein.

Singer und Rosenkranz haben seinerzeit vollständig geprüfte, kalibrierte 
und ggf justierte Geräte verkauft. Das kann man mit "beim Einschalten 
kommt eine Linie und das Tastkopfjustier-Signal wird ordentlich 
angezeigt" beim Privatverkauf nur moderat vergleichen.

Die vollständige Spezifikationsprüfung eines analogen Oszilloskops nach 
Herstellervorschrift dauert eine Stunde. Kommt noch ein Abgleich dazu 
hast Du den doppelten Aufwand. Dazu kommen die Kosten für das Lager (die 
Geräte verkaufen sich ja nicht sofort), für die Nachprüfung vor 
Auslieferung und ggf. Qualitätskosten, wenn dann doch mal was innerhalb 
der ersten sechs Monate kaputtgeht oder nicht gefällt.

Damit hat ein Singer immer einen Preis-Offset von mindestens 200 Euro 
gegenüber dem Gelegenheitsverkäufer. Plus das was er an Gewinn machen 
will, denn die verkauften Geräte müssen ja die Miete und die Löhne für 
den ganzen Monat zahlen.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verkauft an K-H und bei ihm auch angekommen.
Ich hoffe damit zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland 
beigetragen zu haben. ;-)
Vielleicht gibt er hier ja noch eine Rückmeldung.

Autor: K-H J. (k-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

der Rahemn ist angekommen, alles top, danke noch mal

Gruss

K-H

Beitrag #5874231 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.