mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Wasserbedarf eines Balkonkastens messen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: wenn ich groß bin (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Tach, was meint ihr, kann ich die Leitfähigkeit über die Länge von 70cm 
im Balkonkasten messen um somit einen Wasserbedarf der Pflanzen zu 
detektieren? Oder scheidet das aufgrund des Abstands aus?

Autor: G.Ärtner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich groß bin schrieb:
> Tach, was meint ihr, kann ich die Leitfähigkeit über die Länge von 70cm
> im Balkonkasten messen um somit einen Wasserbedarf der Pflanzen zu
> detektieren?

Um den Wasserbedarf zu detektieren, musst du das Volumen des zugeführten 
Wassers messen. Mit der Leitfähigkeit bekommst du bestenfalls eine 
Aussage über die aktuelle Bodenfeuchte. Die Bodenfeuchte könntest du 
z.B. halbwegs konstant halten, indem du bei Unterschreiten des 
Sollwertes eine bestimmte Wassermenge zuführst.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Leitfähigkeitsmessung im Blumenkasten ist eine schlechte Idee,
da Metallionen ins Erdreich wandern. Das gefällt den Pflanzen nicht.
Hie gab es mal einen Thread über die kapazitive Messung der Feuchte.
So weit ich mich erinnere wurden sogar die passenden Sensoren angeboten.

Gruß
Chris

Autor: Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Als Erfahrungsbericht: Habe ich zur Erhöhung des WAF meiner 
Werkstatteinrichtung hier auch schon versucht: In einem ihrer 
60-cm-Kunststoffkästen (also nichtleitend) an den Enden 
Lochrasterplatten vom Kupfer befreit (wegen der Vergiftung des 
Erdreiches von der WAF-Gutachterin gefordert) und mit Niro-Drähten 
bestückt (zick-zack, so je 1 m Länge 1 mm Ø). Man kann zwar etwas 
messen, AC oder DC, aber es ist schwer mit den Pflanzen zu korrelieren. 
Wenn die Blätter bereits hingen, hat sich der Leitwert noch  nicht 
dramatisch verringert und meine Frau war nicht zufrieden.

Vielleicht hilft ein Blattneigungswinkelsensor auf AI-Basis.

Als ganz grobe Methode, um vor Vertrocknung zu retten, ginge es wohl.

Autor: K. S. (the_yrr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Hie gab es mal einen Thread über die kapazitive Messung der Feuchte.
> So weit ich mich erinnere wurden sogar die passenden Sensoren angeboten.

das dürfte der AVR Gießomat (oder ähnlich) gewesen sein, fertige 
sensoren gibt es mittlerweile von verschiedenen Anbietern.

edit:
https://www.mikrocontroller.net/articles/Giess-o-mat

zur vergussmasse der Kapazitiven Sensoren gab es ewig lange Threads, 
soltle aber mehr oder weniger dort zusammengefasst sein.

: Bearbeitet durch User
Autor: wenn ich groß bin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> Als Erfahrungsbericht: Habe ich zur Erhöhung des WAF meiner
> Werkstatteinrichtung hier auch schon versucht:
WAF?

Autor: John D. (drake)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leitfähigkeitsmessung im Blumenkasten ist eine schlechte Idee,
Warum eigentlich?

Es ist wohl klar, dass wenn ich 25 Stunden, durchgängig, pro Tag messe, 
es da zu einer kräftigen Elektrolyse kommt.
Wird aber ein-/zweimal am Tag gemessen - was wohl bei weitem ausreichend 
ist - so sollte es diesbezüglich kaum Probleme geben. Und das natürlich 
nicht mit Kupferelektroden.
Lebt man aber seinen Spieltrieb aus, wie man hier im Forum öfters sehen 
kann und misst durchgängig 10000 Mal pro Sekunde, so sieht das schon 
ganz anders aus.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich groß bin schrieb:
> kann ich die Leitfähigkeit über die Länge von 70cm
> im Balkonkasten messen um somit einen Wasserbedarf der Pflanzen zu
> detektieren?

Und dann möchtest Du wohl je nach Pflanzenart feststellen, wie viel
Wasser Deine Pflanzen brauchen?

Dann müsstest Du ja eine Tabelle mit Feuchtigkeitsgehalt von
Kakteen oder Sumpfpflanzen, Rosen, etc. anlegen...

Des wird nix!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Günter R. schrieb:
> Vielleicht hilft ein Blattneigungswinkelsensor auf AI-Basis.

Das wäre eine Innovation der Sonderklasse!

,-)

Autor: KaterFranz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: KaterFranz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Resistive Messung:
"Nach 2 Wochen in der Erde wurde festgestellt, dass das leitende 
Material der Sensoren bereits anfing sich durch Korrosion aufzulösen."

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.