mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Dezentraler Funkbus für kleine Installation


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin für ein kleines Luxusproblem auf der suche nach einem 
"günstigen" Funkhausbus.

Prinzipiell geht es um folgendes:

Kombiniertes Wohn-/Esszimmer, in beiden gibt es zwei Stromkreise für die 
Lichtschalter. Allerdings haben sich hier die Erbauer m.E. ein paar 
Leitungen zuviel gespart:
Ich kann vom Esszimmer aus, einen(!) der beiden Lichtkreise im 
Wohnzimmer schalten. Für den anderen muss man zu dem Lichtschalter im 
Wohnzimmer. Von da aus kann ich übrigens keinen der beiden 
Esszimmerstromkreise schalten.

Ich würde nun gerne die Schalter gegen 4 Stk. tastende Doppelwippen 
austauschen. Dann habe ich in jeden Teilraum 4 Taster. Dahinter dann 
4-Buseingangsmodule und zwei entsprechende Aktoren, alle als 
Unterputzvarianten.
Gerne würde ich die Eingangsmodule mit einer Sonderfunktion für 
Doppelklick und/oder langer Tastendruck programmieren können.

Wünschen würde ich mir da eigentlich was ganz was simples, ohne 
Zentrale. Eigentlich genau das, was KNX macht, aber ohne Busleitung:

Wenn ich den Taster drücke, Gruppenadresse(n) schicken; wenn ich den 
Taster doppelt oder lange drücke: andere Gruppenadresse(n) schicken. Und 
die Aktoren sollen horchen, welche Gruppenadressen gerade durch den 
Äther schwirren und auf ihre programmierte Gruppenadresse reagieren.

Ich tue mich hier echt schwer irgendwas zu finden. Das meiste was ich 
finde, braucht dann irgendeinen zentralen Homeserver, der teils richtig 
Asche kostet und für diese Kleinigkeit vollkommen überdimensoniert ist. 
Wenn in die Richtung mal was kommt, dann rein RasPi mit ein einem der 
entsprechenden OpenSource-Systemen

Auch KNX-RF (auf eine ETS5 Lizenz hätte ich ja immerhin Zugriff) kommt, 
wenn ich die Infos bis dato richtig gedeutet habe, nicht ohne eine 
leitungsgebundene Hauptlinie inkl. RF-Linienkoppler und 
Programmierschnittstelle aus.
Abgesehen davon, dass die Komponenten für KNX-RF auch teils richtig 
teuer sind...

VG
da_user

Autor: Matt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In die Taster jeweils 1 ESP8266 -> WLAN, Zentrale beliebiger Rechner, 
auch hier würde ein ESP8266 reichen (der kann WLAN ja sowohl STA als 
auch AP)

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon an AVRs (Arduino) mit NRF24L01 und bistabilen Relais 
gedacht, und dann das obige Protokoll nachbauen.
W-LAN/IP schmeckt mir nämlich eigentlich nicht so. Andererseits könnte 
ich da auch das Protokoll nachbauen, hätte gute 
Erweiterungsmöglichkeiten und ich müsste mich nicht um den ganzen Kram 
zwecks Kollisions-/Fehlererkennung weniger kümmern.

Muss ich dann einen der ESP als AP konfigurieren? Oder gehen die auch 
mit diesem Ad-hoc-Netwerkmodus?
Und dann die Telegramme einfach Broadcast schicken?

: Bearbeitet durch User
Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> W-LAN/IP schmeckt mir nämlich eigentlich nicht so.

Programmiere den ESP8266 mit Micropython 
https://docs.micropython.org/en/latest/esp8266/tutorial/network_basics.html 
ist absolut easy

Autor: Oliver S. (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zigbee oder Shelly (Wlan). Shelly.cloud, die bekommt man meistens hinter 
normale Lichtschalter. Ich habe davon ein paar verbaut und bisher ganz 
zufrieden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.