mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Ferngesteuertes Modellfahrzeug für Zwischendecke


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Roland P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wir sollten in einer etwa 30cm hohen Zwischendecke einige Leitungen 
verlegen. Da die WOhnung relativ groß ist, dachte ich, ein 
ferngesteuertes Fahrzeug in den Zwischenraum zu schicken, um damit eine 
Schnur zwischen den jeweiligen Orten verlegen zu könnnen und mit dieser 
schließlich die Kabel einziehen zu können.

Gibt es hierfür bereits fertige Lösungen, möglichst mit Licht und 
Kamera? Sollte aber keine tausdende € kosten..

: Verschoben durch Moderator
Autor: Heimwerker (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte einen superstarken Neodym-Magneten verwenden. Der wird
direkt unter der Zwischendecke langgeführt und bewegt damit ein
geeignetes leichtgängiges Objekt, das wiederum eine Schnur (o.ä.)
hinter sich herzieht.

Autor: Bernd B. (berbog)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Spass mit der tragenden Verlattung

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
18 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal wäre es super, wenn man Nagetiere dressieren könnte.

Beitrag #5832902 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heimwerker schrieb:
> Man könnte einen superstarken Neodym-Magneten verwenden. Der wird
> direkt unter der Zwischendecke langgeführt und bewegt damit ein
> geeignetes leichtgängiges Objekt, das wiederum eine Schnur (o.ä.)
> hinter sich herzieht.

wer es braucht
bei Amazon z.B.
Extrem starker Neodym Magnet 120x120x20mm 900kg Zugkraft
oder
Ebay-Artikel Nr. 172792726718

aber.....
Youtube-Video "So extrem gefährlich sind Neodym-Magnete! (XXL)"
Youtube-Video "Monster magnet meets monster magnet..."

Bernd B. schrieb:
> Viel Spass mit der tragenden Verlattung

hihi, mein Gedanke
nur was ist wenn das zu ziehende Objekt an einer Querstrebe hängen 
bleibt?

Evtl. besser in einem 20cm Ball dann kann das Teil über Hindernisse 
rollen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Heimwerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Manchmal wäre es super, wenn man Nagetiere dressieren könnte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Apopo

Autor: GEKU (Gast)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Manchmal wäre es super, wenn man Nagetiere dressieren könnte.

Die helfen auch beim Abisolieren.

Autor: GEKU (Gast)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Extrem starker Neodym Magnet 120x120x20mm 900kg Zugkraft

Der Paketzusteller wird eine Freude haben, wenn er das Paket nicht aus 
dem Auto ausladen kann.

Autor: Rezipient (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Manchmal wäre es super, wenn man Nagetiere dressieren könnte.

Es gab sogar mal ein "Vakuum"-Frettchen: 
https://history.fnal.gov/felicia.html

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hauptsache der Supermagnet reisst nicht die Schrauben der Platten raus!

Könnte ein Problem werden ;-)

Autor: Elektrofurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb im Beitrag #5832902:
> Stefanus F. schrieb:
>
> Manchmal wäre es super, wenn man Nagetiere dressieren könnte.
>
> Dummer Beitrag - eines dummen Menschen.

Ich finde die Idee gar nicht so doof. Mann könnte einen roten Bindfaden 
um den Mauskörper binden und die Maus in das Loch in der Zwischendecke 
reinstopfen und leicht verschliessen (so dass sich der Faden aber noch 
bewegen lässt). Auf der anderen Seite der Zwischendecke befindet sich 
das andere Loch und ein Stück Käse mit einer blinkenden LED zur 
Orientierung.

Da will die Maus automatisch, angetrieben durch ihre Instinkte hin. 
Damit hätte man aber wenigstens schon mal einen Bindfaden von A nach B 
mit dem man dann weiterarbeiten kann!

ACHTUNG! Die Maus darf nur nicht so viel Angst bekommen, wenn da so 
viele Leute drum rum stehen, sonst kackt die womöglich noch zwischen die 
Zwischendecke. 🤓

Autor: Bernd B. (berbog)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Werfen in der Zwischendecke wäre auch ungünstig

Autor: Werner H. (werner45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man braucht keine Supermagnete kaufen, die aus einer alten Harddisk 
genügen.
Einen Magnet mit einem Messer vom Eisen wegpräparieren (evtl erwärmen 
<90°), mit einer langen Maurerschnur umgeben und zwischen Paketband 
einkleben, das rutscht gut. Paßt durch ein 3-cm-Loch. Mit dem anderen 
Magnet kann der Schnurmagnet bewegt werden, geht bis zu einigen cm 
Abstand von der Decke. Das Loch sollte mit Klebeband ummantelt werden, 
damit die Schnur gut rutscht und nicht bremst.
Bei mir funktionierte das bei einer Rigipsdecke gut, obwohl der Magnet 
manchmal an einem alten bereits liegenden Eisenzugdraht hängenblieb. Es 
war aber keine Querlattung vorhanden.
Bei Querlattung wäre eine Art Schlitten am Magnet denkbar, um darüber zu 
kommen.

Gruß - Werner

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
...das mit dem Frettchen (im gehäkelten Blaumann) finde ich am besten! 
Und das Gesicht des Kunden erst!

Klaus.

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte man nicht zB HT Rohre Stück fur Stück aneinanderreihen?
Also ans erste ne Schnur befestigen und dann immer weiter schieben, 
indem man hinten ein neues Segment dran steckt?
Setzt natürlich voraus, dass die Verbindung gerade ist.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte in ein Loch eine Lampe stecken und in das andere eine frisch 
gekeimte Bohne wachsen lassen :-)

: Bearbeitet durch User
Autor: MusicIsTheDoctor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Man könnte in ein Loch eine Lampe stecken und in das andere eine frisch
> gekeimte Bohne wachsen lassen :-)

Wenn Dir das bis jetzt niemand gesagt hat -nun ist es so weit:
Du bist genial!

:)))

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kabel-Einziehspirale heisst das Stichwort.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einer geht noch:

In das eine Loch hält man den Rüssel des Staubsaugers und durch das 
andere Loch wirft man die Schnur herüber. Mit etwas Glück saugt der 
Sauger die Schnur an.

Ich lasse euch jetzt in Ruhe.

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus, die Idee mit der Bohne ist grandios :)

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Man könnte in ein Loch eine Lampe stecken und in das andere eine frisch
> gekeimte Bohne wachsen lassen :-)

Und wenn es schneller gehen soll: Lampe ins eine Loch, Motte an langem 
Faden ins 2. Loch.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Katapult?

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schwimmer an Kabel binden, ein Loch offen lassen und Zwischendecke mit 
Wasser fluten.
Der Schwimmer mit dem Kabel kommt dann am offenen Loch wieder raus.
Großen Eimer drunterstellen nicht vergessen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...vll montierst du die Lampen auch einfach "falsch rum" und sagst dem 
Kunden, er soll in die Zwischendecke umziehen? O.o

Klaus.

Autor: Mach (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland P. schrieb:
> möglichst mit Licht und Kamera?
Ein Drohne.

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Den Löchern in der Decke eigene Hausnummern geben lassen, Kabel im 
Internet bestellen, den Rest mach der DHL Mann.

Autor: Helmut -. (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man nicht eine kleine Drohne ans Kabel binden und die durch die 
Decke fliegen lassen? Ferngesteuert und mit Infrarotkamera.

Leider zu langsam :-(

: Bearbeitet durch User
Autor: Elektrofurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib mal 'Dardar Bahn Autos' ein. Da bekommst du für 8 Euro ein 
Spielzeugauto mit Aufziehmotor. Mit dem angebundenen Bindfaden kannst du 
das Fahrzeug bei Fehlmanöverierung immer wieder zurückholen und neu 
starten.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland P. schrieb:
> Wir sollten in einer etwa 30cm hohen Zwischendecke einige Leitungen
> verlegen.

Kann man Teile aus der Zwischendecke heraus nehmen, ähnlich wie
abgehängte Decken mit Platten (so wie in Büros oder Kaufhäusern)?

Wenn ja, dann über das Kabel ein oder mehrere 20er Installationsrohre
schieben und vorne mit Isoband fixieren, das lässt sich dann leicht
weiterschieben...

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei all den kreativen Ideen... Vielleicht reicht auch einfach schon ein 
stabiler Draht.

Autor: Andreas B. (Firma: Elektroninger) (andreas_b157)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist vermutlich das man (wenn überhaupt) meistens nur kleine 
Löcher zur Verfügung hat, z.B. einen Ausschnitt für Spotlampen mit ~80mm 
Durchmesser. Die Tragenden Blechprofile sind meist auch 3-4cm hoch. 
Gebraucht wird also ein Fahrzeug was in den Ausschnitt mit 80mm reingeht 
und 4cm "klettern" kann.


Es gibt so Autos mit großen Reifen die auch auf dem Dach fahren können:

https://www.google.com/search?q=mini+turnator&client=firefox-b&source=lnms&tbm=shop&sa=X&ved=0ahUKEwib48-MjIjiAhUPKewKHfwaAvIQ_AUIDigB&biw=2520&bih=939

Allerdings immer noch viel zu groß. Vermutlich kann man so ein Auto gar 
nicht bauen aus geometrischen Gründen. Ich hab da auch schon mal gesucht 
;)



Ein Kunstoffrohr mit einer Kamera vorne drin funktioniert da auch ganz 
gut, gibts vergleichsweise günstig, z.B. 
:http://runpotec.com/index.php/de/d-runpocam

Autor: Punker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland P. schrieb:
> ein ferngesteuertes Fahrzeug in den Zwischenraum zu schicken

Schau zuerst in die Decke mit einem beleuchteten Spiegel oder Endoskop. 
Wenn da feste Rollhindernisse sind, bleibt das Fahrzeug hängen wie ein 
Magnet oder alles andere, was Du da hineinsteckst.

Und rede mit dem Besitzer einer dressierten Ratte. Wenns klappt, hat der 
Punk eine kostenlose Geschäftsidee und Du eine Schnur in der Decke.

Autor: DAVID B. (bastler-david)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 10€ Ferngesteuertes auto + einen Handy mit internet ankleben geht 
nicht ?

Autor: Flitzefritz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Flitzebogen

Autor: c.m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist wohl jemand zu faul zum Suchen?
https://www.amazon.de/s?k=rc+car+camera

Mir wäre das ja peinlich…

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende dazu immer die "losen Federn" von einer Holzdecke. Das sind 
etwa 3cm breite, 3mm dicke und etwa 2-3m lange Pressspanleisten, die 
einseitig furniert sind. Vom Material her, wie schmale Streifen einer 
Schrankrückwand.

Diese kann man problemlos durch ein rundes 5cm Loch schieben. Durch die 
Steifigkeit kann man die Richtung sehr gut bestimmen. Wenn man ein 
bisschen wackelt, dann wippt die vorausgeschobene Spitze ausreichend 
stark um über die Querlattung drüber hinweg zu springen. Verlängern geht 
mit einer weiteren Latte, die mit Panzertape auf etwa 20-30cm mit der 
ersten Latte verbunden ist.
Sobald die erste Latte über dem Ziel-Loch angekommen ist, kann man diese 
mit einem gebogenem Draht greifen und nach unten ziehen. Dann eine 
Schnur dran kleben und alles zurückziehen.

Autor: Werner H. (werner45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee!

Danke für den Tip - Werner

Autor: äxl (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ich fand das mit der Bohne besser

Autor: Werner H. (werner45)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
...dann warte mal drauf, daß Du ein Kabel in einer Zwischendecke 
verlegen mußt.
Viel Glück mit Deiner Bohne - und einen ewig geduldigen Kunden.

Autor: Frettchentrainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raeder verharkeln sich gerne in Kabeln und sonstigem Gestruepp, besser 
waere ein Schneckenfahrzeug wie 
https://i.ebayimg.com/images/g/N20AAOSwi3ta5OXX/s-l500.jpg (ggf. mit 
einem aufgeschlitzten Gummischlauch auf der Schnecke fuer mehr Grip).

Das Kamerabild bekommt man z.B. per RasPi+Cam+WiFi, per 
Modellbau-FPV-Funkmodule, Tuerklingelnachruestset oder aus einem 
"modernen" Babyphone. Licht machen (mehrere! Schattenarmes Streulicht!) 
Lampen, gespeist aus dem Fahrtakku.

Die Idee mit den Coptern birgt Probleme: Habt ihr schon mal geguckt, was 
in so einer Zwischendecke an Baustaub herumliegt? Zuerst ist das Bild 
unbrauchbar, danach bekommt der Operator Quarzlunge und final sind die 
Lager vom Copter Schrott. Ausserdem ist verhaeltnismaessig viel Zugkraft 
gefordert (je nach Fadenlaenge/-Routing hat man deutliche Reibung zu 
ueberwinden); da ist es nicht wirklich effizient, Luft als 
Zwischenmedium zu nehmen.

Evolutionaer am besten ausgereift duerfte wirklich ein 
Frettchen/Hamster/Ratte oder ein vergleichbares Nagetier sein. Es gibt 
zudem wissenschaftliche Forschung mit Elektroden zur Richtungssteuerung, 
damit koennte man die Trainingszeit womoeglich verkuerzen.

Autor: Walter S. (avatar)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
GEKU schrieb:
> Joachim B. schrieb:
>> Extrem starker Neodym Magnet 120x120x20mm 900kg Zugkraft
>
> Der Paketzusteller wird eine Freude haben, wenn er das Paket nicht aus
> dem Auto ausladen kann.

warum denn? Der Magnet wiegt keine 900kg  und auch die "Zugkraft" des 
Magneten nimmt mit der Entfernung sehr schnell ab.

Autor: bernte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://hackaday.com/2018/06/19/an-arduino-powered-tank-built-to-pull-planes/

oder eine nummer kleiner, gibt jedenfalls genug android anwendungen um 
solche modelpanzer zu steuern, kamera und licht ran und über wifi 
verbinden

oder mal arduino wifi tank googlen

Autor: Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Punker schrieb:
> Und rede mit dem Besitzer einer dressierten Ratte.

Wenn man an das andere Ende eine Katze setzt, kann man dafür jede Ratte 
nehmen.

Autor: nurmalso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Wenn man an das andere Ende eine Katze setzt, kann man dafür jede Ratte
> nehmen.

So ist es.
Alle Fluchtwege verstopfen bis auf den gewünschten.
Den Faden an den Schwanz der Katze binden, damit die Ratte eine Chance 
hat.

Autor: klingeling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Wenn man an das andere Ende eine Katze setzt, kann man dafür jede Ratte
> nehmen.

Popcorn. Youtube-Video "I told you New York Rats eat Cats"

nurmalso schrieb:
> Den Faden an den Schwanz der Katze binden,

Die kratzt Dirs Auge aus:

Youtube-Video "gamer girl gets eye scratched by cat while streaming cod - cat scratches girls eye during stream!"

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde ja sowas nehmen, da sind auch Verlattungen kein Problem:

https://www.torro-shop.de/1/16-rc-tiger-i-spaet-bb-sommertarn

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man einen Kater nimmt und den Faden durch die "Kugeln" ;) 
verriegelt, hat man Doppelnutzen:
a) kann der Faden nicht abrutschen wie am Schwanz oder die Katze 
erwürgen wie um den Hals
b) sollte sich der Faden nicht mehr bewegen, kann durch kurzes festes 
Ziehen die akustische Ortung aktiviert werden. Evtl. setzt dann auch die 
Bewegung wieder ein.

Autor: C.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchwort: Spy Tank

Autor: KrQ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Wenn man einen Kater nimmt und den Faden durch die "Kugeln" ;)
> verriegelt, hat man Doppelnutzen:
> a) kann der Faden nicht abrutschen wie am Schwanz oder die Katze
> erwürgen wie um den Hals
> b) sollte sich der Faden nicht mehr bewegen, kann durch kurzes festes
> Ziehen die akustische Ortung aktiviert werden. Evtl. setzt dann auch die
> Bewegung wieder ein.

Hast Du solche Phantasien nur von maennlichen Wesen, oder (...)?   ,-)

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Hennen funktioniert das mechanisch nicht.

Inspiration kam vom Witz:
Junge sitzt im Bollerwagen und lässt sich von einem Hund und einer Katze 
ziehen.
Hund rennt, Katze jault.
Ein Mann hält den Jungen an: "Was machst du da?"
"Feuerwehr spielen!"
"Aha. Du weißt aber das du schneller fahren könntest, wenn du das Seil 
bei dem Kater auch am Halsband festgemacht hättest?"
"Ja, aber dann hätte ich keine Sirene..."

Autor: Thorsten W. (hologram73)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
bei relativer Sichtverbindung habe ich das auch über längere Distanzen 
mit einer Luftpistole, als Projektil einen Stopfen so modifiziert, dass 
ich ihn in den Lauf schieben konnte und da dran eine Angelschnur. Hat 
auch auf 20 - 30 m noch gut geklappt. Als Zielscheibe eine 
Styroporplatte und gut war es. Allerdings ist die Zielgenauigkeit dann 
Übungssache.

VG

Autor: KrQ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Bei den Hennen funktioniert das mechanisch nicht.

Schon klar.

> Inspiration kam vom Witz:
> Junge sitzt im Bollerwagen und lässt sich von einem Hund und
> einer Katze ziehen.
> Hund rennt, Katze jault.
> Ein Mann hält den Jungen an: "Was machst du da?"
> "Feuerwehr spielen!"
> "Aha. Du weißt aber das du schneller fahren könntest, wenn du
> das Seil bei dem Kater auch am Halsband festgemacht hättest?"
> "Ja, aber dann hätte ich keine Sirene..."

Und fuer "Sound fast wie original" - Hund und Katz im Wechsel?

(Also wer grade nicht jault/heult, der zieht halt in dem Moment.
Im naechsten Moment wird er zwecks maximalem und konstantem
Jaullevel maximal am Sack gestrafft - damit die Rechteckpulse
[ich meine die Wechseltastung, und nicht das Jaulgrundsignal]
hohe Jaulrate, praezisesten Jaulgrad und konstante Amplitude
aufweisen, um nahe als Jauliginal zu kommen.)

Thorsten W. schrieb:
> Stopfen ... da dran eine Angelschnur.

Kleines Kugel-Bleigewicht zum quetschen? Dem LG eine schnittige
Frisur verpaßt, schon kann man Angelschnuere einige 10m weit
recht zielgenau verschießen. (Sicher genauer als beim Rute
auswerfen, obwohl da manche Kuenstler witzeln wuerden: "Nein!"

Autor: Weingut P. (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lego Technik Kettenfahrzeug, kann man durch das Loch über der Decke 
zusammenstecken und auf der anderen Seite wieder zerlegen ....

Oder nen Gynäkologen holen, der kann dann die Zwischendecke noch 
streichen und die Halterungen polieren

Autor: Roman D. (mindelheini)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ich wpürde eine gpror oder andere billige acttioncam mit wifi nemen und 
an ein kleines ferngesteuertes auto machen
noch n paar weiße leds dran
cam mit dem smartphone verbinden und ab geht die post

Gruß Roman

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C.S. schrieb:
> Suchwort: Spy Tank

Genau: Z.B. Riley Appbot, ca 150,- Siehe Bild.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr könnt auch eine Zugleine mit dem Pfeil einer kleinen Armbrust durch 
den Zwischenboden schießen. Kommt darauf an, wie viel Platz ihr da oben 
habt.

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Ihr könnt auch eine Zugleine mit dem Pfeil einer kleinen Armbrust
> durch
> den Zwischenboden schießen. Kommt darauf an, wie viel Platz ihr da oben
> habt.

Bei einer Armbrust heisst das "Bolzen".

Bei dem aktuellen Kriminalfall in Bayern labern die sog. "Journalisten" 
auch ständig so'n Zeug. Spezialisten für Sprache eben ;-)

Autor: Elektrofurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Ihr könnt auch eine Zugleine mit dem Pfeil einer kleinen Armbrust
> durch den Zwischenboden schießen. Kommt darauf an, wie viel Platz ihr da
> oben habt.

Es gibt doch auch diese Spielzeugpistolen, die Pfeile mit Saugnäpfe 
schießen können. Die passen besser ins Loch und sind billiger.

Autor: Bolzen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frank E.
Danke für Deinen außergewöhnlich guten Beitrag, dieser hat uns in diesem 
Fall fachlich wirklich sehr weiter geholfen! Weiter so!


@ Elektrofurz
Die Idee ist gut, Diese "Pömpel" fliegen erstaunlich weit. Mit einem 
Zwirn oder einer Drachenschnur als Zugleine könnte das je nach 
Entfernung tatsächlich klappen.

Autor: Heimwerker (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei einer Armbrust heisst das "Bolzen".
>
> Bei dem aktuellen Kriminalfall in Bayern labern die sog. "Journalisten"
> auch ständig so'n Zeug. Spezialisten für Sprache eben ;-)

Mit einer modernen Armbrust verschiesst man keine Bolzen, sondern
(vergleichsweise lange) Pfeile.

Obiges Posting erinnert mich unwillkürlich an alte starrköpfige Säcke.
"Das hiess schon immer so." "Das haben wir schon immer so gemacht."
Hähähä.

Autor: Bio-Engineering (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland P. schrieb:
> Gibt es hierfür bereits fertige Lösungen, möglichst mit Licht und
> Kamera?

Frag mal beim Internisten (idealerweise den Spezialisten f. 
Gastroenterologie) ob du Endoskop und Katheter leihweise haben kannst.
Wenns zu kurz ist, frag den Veterinär nach der Ausführung für 
Proboscidea.

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[spoiler]
Es gibt extra lange Endoskope für Elefanten?
[/spoiler]
Wie lang ist so eins denn?

Autor: Niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland P. schrieb:
> Hallo
>
> Wir sollten in einer etwa 30cm hohen Zwischendecke einige Leitungen
> verlegen. Da die WOhnung relativ groß ist, dachte ich,

was war denn die längste Strecke davon, doch sicher keine über 6 oder 9 
mtr.?

das dünnste Plastik-Install.-Rohr als 3-mtr. Stück und dann an der Decke 
also oben entlang schieben und das nächste 3-mtr.Stück dran stecken und 
mit Scotch-Tape die Verbindungsstelle verkleben,

hat schon zig mal so geklappt, ist stabil und "lenk"bar und wird nur zum 
Problem bei zu großen Längen weil der Anfang dann auf die Decke fällt 
und entlang-gleiten muß, kommt dann halt vorn ein Plastik-Trichter dran 
und gut ist
oder halt ein stabiler Glasfiber-Einzugstab von Kati-Blitz

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> oder halt ein stabiler Glasfiber-Einzugstab von Kati-Blitz

Aldi hat gerade Kuppelzelte im Angebot, damit könnte man zwei Fliegen 
mit einer Klappe schlagen.

(Die machen übrigens einen soliden Eindruck, trotz billig)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.