mikrocontroller.net

Forum: Offtopic BMW schreibt rote Zahlen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: T. N. (technick2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Aufgrund der angeblich schwachen Konjunktur, hoher Investitionen und 
einer Rückstellung in Milliardenhöhe ( drohende EU-Kartellstrafe) ist 
BMW aus der Gewinnzone raus. Dabei haben sie noch in 2018 in China so 
viele Doppelpacks an BMW verkauft.

Der operative Verlust beträgt 310 Mio €.

https://www.fuw.ch/article/bmw-schreibt-rote-zahlen/

: Verschoben durch Moderator
Autor: F. B. (finanzberater)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Muh (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Die SPD will BMW doch ohnehin verstaatlichen. Passt doch, dann muss also 
der Steuerzahler für den Verlust aufkommen.

Autor: Grosser Bruder (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Muh schrieb:
> Die SPD will BMW doch ohnehin verstaatlichen.

Rot ist doch die Farbe der SPD, also passt das schon mal ganz in den 
linken Parteigeist, fehlt nur noch die Bekanntgabe der diesjährlichen 
Planüberfüllung und die Verkündigung der Vorgeschlagenen für den Orden 
"Held der Arbeit" ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Held_der_Arbeit

Autor: Karl M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ging nicht um Verstaatlichung sonder um Vergesellschaftung. Das 
passiert doch schon (Aktiengesellschaften). Noch haben die Quants das 
Sagen

Autor: Elektrofurz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M schrieb:
> Noch haben die Quants das
> Sagen

Ich glaube von den Quants leben nur noch die beiden Kinder, Stephan und 
Susanne. Die erben jetzt ca. 13 Milliarden Euro. Aber nicht jedes Kind 
bekommt 13 Milliarden Euro, sondern die 13 Milliarden Euro müssen sich 
die beiden Kinder auch noch brüderlich teilen. Also bekommt jeder nur 
6,5 Milliarden Euro.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
T. N. schrieb:
> Der operative Verlust beträgt 310 Mio €.

Das ist so nicht richtig. Das ist nur das Auto Geschäft. Im BMW Konzern 
beträgt der Gewinn immer noch 588 Millionen. Klar einige Milliarden 
weniger als zuletzt. Aber auch nur wegen Rückstellungen. Alles in allem 
eine runde Mitleid...

Autor: Walter K. (walter_k488)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
BMW arbeitet ja nun schon viele Jahre an dieser Entwicklung ganz hart!

Es wurde mit 2er nebst Frontantrieb, Rentner-Autos wie X1 und ganz 
spezieller 2-Staatsbürgerschafts-Zielgruppe für 3er und X6, deren 
genauere nationale Klassifizierung hier die political correctness 
verbietet ... solide vorbereitet

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sonst beklagen sich immer alle, dass sich die Konzerne so schlimm 
bereichern, jetzt fährt mal einer runter und schon ist es wieder nicht 
recht.
Was denn nu?

Autor: F. B. (finanzberater)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Sonst beklagen sich immer alle, dass sich die Konzerne so schlimm
> bereichern, jetzt fährt mal einer runter und schon ist es wieder nicht
> recht.
> Was denn nu?

Ich hab kein Problem damit, dass BMW Verluste macht.

Autor: F. B. (finanzberater)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Aber auch nur wegen Rückstellungen.

Die Rückstellungen werden ja nicht ohne Grund gemacht, sondern weil man 
damit rechnet, diese Summe auch als Strafe zahlen zu müssen. Wenn sie 
schon bei einer Milliarde Rückstellungen rote Zahlen schreiben, wie soll 
das dann erst aussehen, wenn sie auch in China zu Milliardenzahlungen 
verurteilt werden?


Auch Chinas Kartellwächter ermitteln gegen deutsche Autohersteller

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/dieselskandal-auch-chinas-kartellwaechter-ermitteln-gegen-deutsche-autohersteller-7443950

Autor: Ben S. (superben)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
T. N. schrieb:
> Aufgrund der angeblich schwachen Konjunktur,

Gibt es nicht adäquatere Plattformen für deine Probleme?

F. B. schrieb:
> Porsche muss im Dieselskandal

Jupp welch ein Zufall der Quantenforscher und Skandalbeobachter hilft 
beim heraussuchen von superwichtigen Autoindustrieschlagzeilen, statt 
seiner Fahrdiensttätigkeit nachzugehen.

Muh schrieb:
> Die SPD will BMW doch ohnehin verstaatlichen.

Mit der Kuh ist die Dreieinigkeit vollzählig. Man betrachte 
nachbartopics.. gleiche Phrasen.

Ich Frage mich was das alles hier soll? Soll ich dir helfen ein 
geeignetes Forum für deine Kommunistischen Ansichten  herauszusuchen?

Autor: F. B. (finanzberater)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> wie soll
> das dann erst aussehen, wenn sie auch in China zu Milliardenzahlungen
> verurteilt werden?

Was natürlich für die Chinesen auch eine günstige Gelegenheit wäre, der 
deutschen Autoindustrie endgültig den Garaus zu machen, um ihre eigenen 
Autos am Markt durchzudrücken.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Die Rückstellungen werden ja nicht ohne Grund gemacht, sondern weil man
> damit rechnet, diese Summe auch als Strafe zahlen zu müssen

Abwarten. Mutti wird es schon richten.

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Was natürlich für die Chinesen auch eine günstige Gelegenheit wäre, der
> deutschen Autoindustrie endgültig den Garaus zu machen, um ihre eigenen
> Autos am Markt durchzudrücken.

Ja klar. Schon mal einen "BYD" von innen gesehen?
Da weisst du gar nicht wo du zuerst hinkotzen sollst.

http://www.alleelektroautos.de/img/elektroautos/byd-e6/byd-e6-001.jpg

Autor: Ben S. (superben)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> wie soll
>> das dann erst aussehen, wenn sie auch in China zu Milliardenzahlungen
>> verurteilt werden?
>
> Was natürlich für die Chinesen auch eine günstige Gelegenheit wäre, der
> deutschen Autoindustrie endgültig den Garaus zu machen, um ihre eigenen
> Autos am Markt durchzudrücken.

Da hast du vergessen dein Account zu wechseln du Basher. Wir können für 
dein Niedriglohn leider nichts dafür und das deine angeblichen 
explosionsartige BYD Steigerung, rapide in die andere Richtung schwappt. 
Die japanische und die deutsche Autoindustrie ist Mega. Und die 
chinesische wird mit der Zeit min. genauso.
Bilde dich Mal weiter und hier auf herumzutrollen, denk Mal über deine 
Zukunft nach und höre auf hier einseitige, negative Kommentare gegen die 
Auto- Industrie zu schreiben. Es ist ein produzierendes Gewerbe. 
Finanzberater wie du dich selbst hier nennst, sind i.d.R. produzieren 
nichts ausser dummes Zeugs verkaufen zu wollen. Finanzberater würden 
diese Forum nicht aufsuchen um herumzuheulen und Schlagzeilen zu Posten 
als wenn wir hier was für dich tun könnten. Neudeutsch werden ähnliche 
Fälle als Du Opfer bezeichnet. Komm Mal klar Junge.

Autor: Jörg P. R. (jrgp_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würdet ihr euch brav alle drei Jahre einen neuen 7'er kaufen, hätten wir 
das Dilemma nicht.

Elektrofurz schrieb:
> Die erben jetzt ca. 13 Milliarden Euro. Aber nicht jedes Kind
> bekommt 13 Milliarden Euro, sondern die 13 Milliarden Euro müssen sich
> die beiden Kinder auch noch brüderlich teilen.

Die armen Kinder. Wir sollten eine Spendenaktion starten. :-)

Autor: Luca E. (derlucae98)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg P. R. schrieb:
> Würdet ihr euch brav alle drei Jahre einen neuen 7'er kaufen

Nicht nur die Smartphones werden immer größer...

Autor: Ben S. (superben)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Luca E. schrieb:
> Jörg P. R. schrieb:
>> Würdet ihr euch brav alle drei Jahre einen neuen 7'er kaufen
>
> Nicht nur die Smartphones werden immer größer...

Stimmt nicht, schon vor 80 Jahren...
Auch Telefone waren damals größer.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.