mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Ethernet Layer-1 Kreuzschiene gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: googlemeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich suche etwas exotisches. Sinn und Zweck ist das automatisierte Testen 
von diversen Busknoten welche auf Ethernet basieren.

Quasi soll ein Master an diverse Slaves durchgeschalten werden, in Form 
einer 1:1 Verbindung. Rein physikalische Drahtschicht, nix Hub oder 
Switch.

Hierfür suche ich ein entsprechende "Kreuzschiene", die ich per 
Seriell/USB/Ethernet/Whatever parametrieren kann.

Es soll ein Master und mindestens 8 Slaves angeschlossen werden.

Hat mir jemand einen passenden Suchbegriff oder sogar ein Produkt? Im 
Film würde ich am ehesten nach Kreuzschiene suchen - aber das gibt nur 
wirres Zeug.

Grüße und Danke!

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
googlemeister schrieb:
> Ethernet

Welches Ethernet? Das geht von 10MBit/s bis über 10GBit/s.

Bei 10MBit/s könnte man das vielleicht noch mit Analogschaltern 
hinbekommen, ab Gigabit würde ich einen Roboter bauen der ein Kabel in 
ein Patchfeld automatisiert einsteckt.

In der Netzwerktechnink nimmt man einen managebaren (managable) Switch 
und arbeitet mit VLAN etc.

: Bearbeitet durch User
Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
googlemeister schrieb:
> Rein physikalische Drahtschicht, nix Hub oder
> Switch.

Dann brauchst du 8 x 8 Kontakte mit entsprechenden HF-Eigenschaften, je 
nach Ethernet-Version. Für Systeme der Messautomation von Tektronix u.a. 
gibt es das sicher, dürfte aber preislich weit ausser Reichweite liegen. 
Also selberbauen, gibt eine mittelgrosse Leiterplatte mit 
HiSpeed-Technik.

Georg

Autor: TestX (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht denn gegen einen managed switch? zB 48ports mit jeweils 1nem 
vlan. Dann einen port per ssh jeweils eines der vlans zuweisen

Autor: Code in anderen Sprachen (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
googlemeister schrieb:
> Quasi soll ein Master an diverse Slaves durchgeschalten werden, in Form
> einer 1:1 Verbindung. Rein physikalische Drahtschicht, nix Hub oder
> Switch.

Hier wird nichts Durchgeschalten. Erst mal einen Deutschkurs besuchen, 
dann wird hier weitergemachen.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100 MBit kann man noch mit Relais schalten.

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
googlemeister schrieb:
> Es soll ein Master und mindestens 8 Slaves angeschlossen werden

Also hängen an einer Leitung mindestens 8 Relaiskontakte. Ein Umschalter 
für Messungen sollte für die anliegenden Signale praktisch unsichtbar 
und wirkunglos sein. Das wird so bei HF schwierig oder unmöglich, je 
nach Frequenz.

Eine Messung an Differential Pairs an Leitungen, die über Relais auf 
einer Lochrasterplatine geführt werden dürfte einen Erkenntniswert nahe 
Null besitzen. Ethernet-Leitungen sind Diff Pairs mit definierter 
Impedanz, da sind 8fache Verzweigungen garnicht realisierbar. Bei einem 
Switch hat man wenigstens in dieser Beziehung genau definierte 
Verhältnisse.

Georg

Autor: Operator S. (smkr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Für Systeme der Messautomation von Tektronix

Hätte auch in diesem Umfeld gesucht. Gibt für Testingprojekte HF 
Matrizen, die man entsprechend Umschalten kann.
Weitere Hersteller zum nachschauen: NI, Keysight, Rohde Schwarz

Autor: Kreuzspinne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TestX schrieb:
> Was spricht denn gegen einen managed switch

Daß der auf Layer 2 arbeitet?

Autor: googlemeister (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Danke für alle Beiträge.

Eine Switch mit verschiedenen VLANs stand natürlich auch auf meiner 
Liste. Wäre auch alles griffbereit gewesen. Nur leider testen wir 
teilweise ekelhafte Layer2 Sachen - und da möchte ich absolut keine 
Intelligenz dazwischen haben.

Testautomatisierungssysteme schaue ich mir mal näher an, im speziellen 
HF-Matrizen.

Schönes Wochenende!

Autor: Prometheus (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also, FastEthernet (100MBit) hat nur 4 Leitungen mit 125MHz. Das kann 
man, dank der Robustheit von Ethernet, problemlos mit kleinen 
Signalrelais Schalten. Zumindest bei versuchsüblichen Längen von wenigen 
Metern.

---

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.