Forum: www.mikrocontroller.net Die Facebook-Präsenz von mikrocontroller.net


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-15 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir mal die Facebook-Seite von mikrocontroller.net angeschaut. 
Dort finden sich offenbar ausschließlich Links (geteilte Inhalte). Keine 
Texte, keine Fotos, kein Newsletter, keine Videos, keine Dateien, kein 
Veranstaltungskalender, keine eigenen Inhalte in irgendeiner Form.

Welchen Sinn soll das haben? Ist ein Social Media Auftritt in dieser 
Form nicht reichlich sinnfrei und überflüssig?

:
von Felix (Gast)


Bewertung
38 lesenswert
nicht lesenswert
Für viele ist Facebook als solches völlig überflüssig...

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
21 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Ist ein Social Media Auftritt in dieser
> Form nicht reichlich sinnfrei und überflüssig?

Social Media Auftritte sind in JEDER Form sinnfrei und überflüssig.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Social Media Auftritte sind in JEDER Form sinnfrei und überflüssig.

Dem kann man zustimmen. Nur, warum dann Zeit darauf verschwenden?

von Systemd (Gast)


Bewertung
-23 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Achim B. schrieb:
> Social Media Auftritte sind in JEDER Form sinnfrei und überflüssig.
>
> Dem kann man zustimmen. Nur, warum dann Zeit darauf verschwenden?

Da merkt man dass ihr keine Ahnung habt, aber davon reichlich viel!

Denkt ihr die Neulinge die Facebook nutzen können keine Ahnung von uC 
haben?

Ganz schön kleingeistig.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Nur, warum dann Zeit darauf verschwenden?

Mache ich nicht mehr. Ich war ca. 2 Monate bei Facebook und Twitter. Hat 
genügt.

von Holger (Gast)


Bewertung
14 lesenswert
nicht lesenswert
Systemd schrieb:
> Da merkt man dass ihr keine Ahnung habt, aber davon reichlich viel!

Nur weil man die asozialen Medien für überflüssig hält?

> Ganz schön kleingeistig.

Du sagst es!

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Systemd schrieb:
> die Neulinge die Facebook nutzen

...werden ziemlich sicher nicht die Meinung vertreten, dass die Social 
Media Präsenz von mikrocontroller.net gut gelungen sei.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
16 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Systemd schrieb:
>> die Neulinge die Facebook nutzen
>
> ...werden ziemlich sicher nicht die Meinung vertreten, dass die Social
> Media Präsenz von mikrocontroller.net gut gelungen sei.

Muss sie ja auch nicht - es reicht, dass sie erfahren, dass es noch 
etwas außerhalb von Facebook und Twitter gibt.

Alles weitere dann in der realen Welt = außerhalb Facebooks ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
von Bimbo. (Gast)


Bewertung
13 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke Mikrocontroller.net ist nicht auf die Facebook-Nutzer 
angewiesen. Die wollen nicht entwickeln, die wollen tindern, feiern und 
schauen was ein Bekannter gerade gegessen hat.

Also kein großer Verlust.

von Ben (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> erfahren
Das ist hier ist socialmedia. Warum sollte man in FB noch was schreiben? 
Weil es jeder macht? Ja nee ist klar.

von Jemand (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Auch ich stehe Facebook, Whats App und den ganzen sozialen (?) Medien 
sehr kritisch gegenüber, sogar so kritisch das ->ich<- sie nicht nutze.

Das gibt mir (und anderen Kritikern...) nicht das Recht die Nutzer 
dieser Dienste und die sozialen Medien generell zu verurteilen oder als 
sinnfrei zu diffamieren.

Und obwohl ich wahrscheinlich eher zur Alters- und Interessengruppe der 
hier kleingeistig auftretenden "Kritikern" gehöre, muss ich leider der 
(auf den ersten Blick unverschämten) Aussage von Systemd (Gast) 
zustimmen.
Wer austeilt braucht sich nicht wundern wenn entsprechend Emotionale bis 
persönliche Reaktionen kommen.

Das alter in Jahren ist keine Leistung (und das sage ich als angehender 
alter Sack) und die Zeit in der man aufgewachsen ist und sozialisiert 
wurde waren weder die besten (die gibt es auch gar nicht allgemein für 
alle) noch sind die damaligen Wertvorstellungen automatisch die absolute 
Wahrheit.

Ich hoffe inständig das ich niemals so alt im Kopf (Einstellungen, 
Offenheit vs. Engstirnigkeit...) werde wie es wohl so einige 
"Spezialisten" ,nicht nur hier im Forum, leider sind.

Jemand

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Muss sie ja auch nicht

Na ja. So wie die Seite aktuell ist, wirkt sie wie gewollt und nicht 
gekonnt.

Eine Social Media Präsenz kann sinnvoll sein - wenn sie gut gemacht 
ist. Aber so? Kann mir nicht vorstellen, dass man mit so einem Auftritt 
ernsthaft neue Benutzer hinzugewinnen kann.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Das gibt mir (und anderen Kritikern...) nicht das Recht die Nutzer
> dieser Dienste und die sozialen Medien generell zu verurteilen oder als
> sinnfrei zu diffamieren.

Selbstverständlich hat jeder, der diese "Dienste" mal in Anspruch 
genommen hat, das Recht, diese zu beurteilen, und bei entsprechenden 
Erfahrungen sogar zu diffamieren.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Systemd schrieb:
> Ganz schön kleingeistig.

Du meinst, die Anforderung, daß andere (uC.net) zu einem (Facebook) 
kommen,
weil man zu dumm, faul und im Horizont beschränkt ist um sich zu bewegen 
?

Ja.

Mark B. schrieb:
> Ist ein Social Media Auftritt ... nicht ... überflüssig?

Ja.

: Bearbeitet durch User
von Paul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keiner nutzt FB, trotzdem steigen die Nutzerzahlen und die Gewinne von 
FB. Finde den Fehler.


Es ist ja keine Schuld von FB wenn dort viel Schwachsinn gepostet wird. 
Den Schwachsinn gibts auch in Webforen. Und viele Communities gibt es 
nur auf FB, weil es einfacher ist, eine FB-Gruppe einzurichten, als ein 
Webforum. Auch wenn ein Webforum in ziemlich allen Belangen 
benutzerfreundlicher und funktioneller ist.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Muss sie ja auch nicht
>
> Na ja. So wie die Seite aktuell ist, wirkt sie wie gewollt und nicht
> gekonnt.

Es reicht offenbar, um Leuten zu sagen: "Hey, es gibt da ein Forum über 
Mikroelektronik."

Mehr soll es vermutlich nicht erreichen.

> Eine Social Media Präsenz kann sinnvoll sein - wenn sie gut gemacht
> ist. Aber so? Kann mir nicht vorstellen, dass man mit so einem Auftritt
> ernsthaft neue Benutzer hinzugewinnen kann.

Viele interessante Dinge nimmt man im Netz nicht wahr, weil man nicht 
weiss, dass sie existieren. Das ist einer der Gründe, warum Google so 
erfolgreich ist und trotzdem nur einen Bruchteil der interessanten Dinge 
überhaupt listet (leider).

Wenn bei Facebook ein Aufhänger ohne viel Arbeit reicht, um genau das zu 
gewährleisten, dann ist das doch wunderbar.

Ich bin auch nicht bei FB und dem ganzen anderen Krams, aber eine kleine 
Seite mit unserer Unternehmenspräsenz habe ich dort auch. Und über deren 
Links kommt schon der eine oder andere Kunde zu uns.

Du kennst doch die alte Web-Weisheit: Der Köder muss dem Fisch 
schmecken, nicht dem Angler.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
12 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark B.,

Mark B. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Muss sie ja auch nicht
>
> Na ja. So wie die Seite aktuell ist, wirkt sie wie gewollt und nicht
> gekonnt.

> Eine Social Media Präsenz kann sinnvoll sein - wenn sie gut gemacht
> ist. Aber so? Kann mir nicht vorstellen, dass man mit so einem Auftritt
> ernsthaft neue Benutzer hinzugewinnen kann.

wer nach Informationen sucht, dem ist die Präsentation derselben egal, 
behaupte ich!

Was hindert Dich daran, auf der Facebook-Plattform eine Fanseite für das 
µc-net-Forum aufzustellen?

Wenn ich mir Deine Beiträge so angucke

https://www.google.de/search?q=mikrocontroller.net+"mark+brandis";

habe ich den Eindruck, als ob nur ein Bruchteil Deiner Beiträge 
elektrotechnische Fragestellungen zum Inhalt hat.

Meistens geht es um andere und daran, dass andere sich verändern oder 
irgendwie nach Deinen Wünschen das Forum verändern sollen.

Mach' doch mal was selber!
Du könntest doch auch ein Elektronikforum begründen, in dem Du alle 
Deine Vorstellungen haarklein realisieren kannst, oder? :)

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Keiner nutzt FB, trotzdem steigen die Nutzerzahlen und die Gewinne von
> FB. Finde den Fehler.

Das ist so wegen fortschreitender Verblödung der Menschheit; angetrieben 
und gleichzeitig ausgenutzt durch FB & Co.

von Andreas S. (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Welchen Sinn soll das haben?

Chris D. schrieb:
> Es reicht offenbar, um Leuten zu sagen: "Hey, es gibt da ein Forum über
> Mikroelektronik."
>
> Mehr soll es vermutlich nicht erreichen.

Genau. Facebook ist wie Twitter nur ein weiterer Kanal, um die 
Newsmeldungen auf Mikrocontroller.net an ein Publikum zu bringen und 
darueber vielleicht ein paar neue Leser/Teilnehmer zu gewinnen.

Einen Social Media Manager einzustellen, dafuer reicht es trotz Werbung 
leider nicht.

: Bearbeitet durch Admin
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Wenn bei Facebook ein Aufhänger ohne viel Arbeit reicht, um genau das zu
> gewährleisten, dann ist das doch wunderbar.

Wer sagt, dass dem so ist? Gibt es Erkenntnisse darüber, dass die 
aktuelle Facebook-Präsenz tatsächlich dazu führt, Leute für das Forum 
hier zu gewinnen die es zuvor noch nicht kannten?

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Einen Social Media Manager einzustellen, dafuer reicht es trotz Werbung
> leider nicht.

Wer sagt, dass man dafür Geld braucht? Die Moderatoren hier arbeiten 
auch ehrenamtlich.

von Systemd (Gast)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr alle habt entweder keine Ahnung oder besitzt viel zu viel 
Voreingenommenheit!

Euer Verhalten bezüglich FB und co ist für einen Insider ähnlich zu 
einem Kinderspielplatz wo sich die jungen Knirpse darüber unterhalten 
das man eine Kleine LED auch mit 100 Ampere bestromen kann und somit 
wird die ganze Nachbarschaft blendet. Der andere erklärt dann dass mit 
passender Linse man dann die Umgebung niederbrennen kann.

Wenn ihr keine Ahnung habt, dann solltet ihr damit nicht protzen! Oder 
brüllt ihr morgens aus dem Fenster "ich bin ein Idiot"?

von SystemV (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
… und was möchte der Herr Insider damit zum Ausdruck gebracht haben?

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Systemd schrieb:

> Euer Verhalten bezüglich FB und co ist für einen Insider ähnlich zu
> einem Kinderspielplatz wo sich die jungen Knirpse darüber unterhalten ...

Nein, die schreien die ganze Zeit rum.
So aehnlich ist es eben auf FB.

Also bleibe ich fern, da wie dort.

wendelsberg

Beitrag #5839572 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Wer sagt, dass dem so ist? Gibt es Erkenntnisse darüber, dass die
> aktuelle Facebook-Präsenz tatsächlich dazu führt, Leute für das Forum
> hier zu gewinnen die es zuvor noch nicht kannten?

Ob das beim Forum so ist, weiss ich nicht.

Für unsere Seite kann ich das allerdings ziemlich genau nachverfolgen, 
dass es da durchaus einige Klicks gibt, weil unsere Links dort einen 
entsprechenden Anhang haben.

Wie dem auch sei: Andreas sieht es wohl wie ich und der Aufwand war 
offenbar gering - selbst wenn die Seite nur wenige neue Nutzer 
generiert, lohnt sie sich.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Wer sagt, dass dem so ist? Gibt es Erkenntnisse darüber, dass die
>> aktuelle Facebook-Präsenz tatsächlich dazu führt, Leute für das Forum
>> hier zu gewinnen die es zuvor noch nicht kannten?
>
> Ob das beim Forum so ist, weiss ich nicht.
>
> Für unsere Seite kann ich das allerdings ziemlich genau nachverfolgen,
> dass es da durchaus einige Klicks gibt, weil unsere Links dort einen
> entsprechenden Anhang haben.
>
> Wie dem auch sei: Andreas sieht es wohl wie ich und der Aufwand war
> offenbar gering - selbst wenn die Seite nur wenige neue Nutzer
> generiert, lohnt sie sich.

Papperlapapp!

Mark B. ist nicht zufrieden,
also hurtig, hurtig ihr Admins, frisch auf an's Werk!

Beitrag #5839864 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Andreas S. schrieb:
>> Einen Social Media Manager einzustellen, dafuer reicht es trotz Werbung
>> leider nicht.
>
> Wer sagt, dass man dafür Geld braucht? Die Moderatoren hier arbeiten
> auch ehrenamtlich.

Na, dann mal ran :-)

Ich schlage vor, dass Du gemäß Eingangspost

> Keine Texte, keine Fotos, kein Newsletter, keine Videos, keine Dateien,
> kein Veranstaltungskalender, keine eigenen Inhalte in irgendeiner Form.

eine schöne Seite mit


Texten, Fotos, Newsletter, Videos, Dateien, Veranstaltungskalender und 
vielen Inhalten in beliebiger Form erstellst und das Ganze stets aktuell 
hältst.

Andreas wird die dann sicher gerne übernehmen.

: Bearbeitet durch Moderator
von Peter M. (r2d3)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark B.,

ganz kurzfristig kannst gleich die Voltnut-Veranstaltung von Branadic 
bewerben!

Danke und Gruß

von Cast of Idiots (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Systemd schrieb:
> Oder
> brüllt ihr morgens aus dem Fenster "ich bin ein Idiot"?

Dann ist man schnell weg vom Fenster, schon allein, um die Suche nach 
dem, der gerade gerufen hat zu erschweren.

:)

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Systemd schrieb:
> das man eine Kleine LED auch mit 100 Ampere bestromen kann und somit
> wird die ganze Nachbarschaft blendet. Der andere erklärt dann dass mit
> passender Linse man dann die Umgebung niederbrennen kann.

Aber nur für Millisekunden!
>
> Wenn ihr keine Ahnung habt, dann solltet ihr damit nicht protzen! Oder
> brüllt ihr morgens aus dem Fenster "ich bin ein Idiot"?

Du schon!

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Gibt es Erkenntnisse darüber, dass die
> aktuelle Facebook-Präsenz tatsächlich dazu führt, Leute für das Forum
> hier zu gewinnen die es zuvor noch nicht kannten?

Die Frage ist eher, welche Klientel man per Facebook anlockt und / oder, 
ob man diese hier benötigt.

von Msd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Social Media Auftritte sind in JEDER Form sinnfrei und überflüssig.

Du schwafelst und hast keine Ahnung.

Es gibt Zielgruppen.

Außerdem haben es in den letzten Jahren tatsächlich Menschen geschafft 
die Höhle zu verlassen und aufrecht zu gehen. Sie haben sich dabei nicht 
einmal verkauft und gehen einer ehrenhaften Tätigkeit nach.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Msd schrieb:
> Du schwafelst und hast keine Ahnung.
>
> Es gibt Zielgruppen.
>
> Außerdem haben es in den letzten Jahren tatsächlich Menschen geschafft
> die Höhle zu verlassen und aufrecht zu gehen. Sie haben sich dabei nicht
> einmal verkauft und gehen einer ehrenhaften Tätigkeit nach.

Und was genau soll uns dieser Post sagen?

wendelsberg

Beitrag #5840898 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5841063 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5841073 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5854952 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Ich schlage vor, dass Du gemäß Eingangspost
>
>> Keine Texte, keine Fotos, kein Newsletter, keine Videos, keine Dateien,
>> kein Veranstaltungskalender, keine eigenen Inhalte in irgendeiner Form.
>
> eine schöne Seite mit
>
>
> Texten, Fotos, Newsletter, Videos, Dateien, Veranstaltungskalender und
> vielen Inhalten in beliebiger Form erstellst und das Ganze stets aktuell
> hältst.
>
> Andreas wird die dann sicher gerne übernehmen.

Der Vorschlag ist natürlich Quatsch. Wieso sollte es denn zwei 
verschiedene Facebook-Seiten zu mikrocontroller.net geben? Es gibt doch 
schon eine, die müsste man nur vernünftig pflegen. Das setzt freilich 
voraus, dass Andreas Schwarz auch mal willens ist, Arbeit und 
Verantwortung zu delegieren. Ich habe so ein wenig den Eindruck, dass 
ihm das extrem schwer fällt.

: Bearbeitet durch User
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
>> Andreas wird die dann sicher gerne übernehmen.
>
> Der Vorschlag ist natürlich Quatsch. Wieso sollte es denn zwei
> verschiedene Facebook-Seiten zu mikrocontroller.net geben?

Ich schrieb ja: Andreas wird die dann gerne übernehmen

Außerdem spricht nichts gegen zwei Seiten.

Dir gefällt die aktuelle nicht - dann ist es an Dir, zu zeigen, dass es 
viel besser geht.

Wenn es Dir damit ernst ist, dann ist eine zweite Seite gar kein 
Problem. Superschnell eingerichtet und dann mit Leben gefüllt.

Wenn die wirklich gut ist und immer aktuell gehalten wird, dann werden 
darüber viele den Weg hierhin finden.

Das sollte doch problemlos für ein paar Monate möglich sein.

Wie sagt man Vater immer: "Die Tat ziert den Mann!"

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Wie sagt man Vater immer: "Die Tat ziert den Mann!"

Tja, so sindse, die Väter. Meiner sagte immer:

"Wenns dir hier nicht passt, dann geh doch nach drüben!!!"

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Ich schrieb ja: Andreas wird die dann gerne übernehmen
>
> Außerdem spricht nichts gegen zwei Seiten.

Es spricht sehr viel dagegen. Vor allem jegliche Logik.

Wenn eine Firma (oder ein Verein, oder ein Ladengeschäft, ...) auf 
einmal zwei verschiedene Facebook-Seiten oder Homepages hätte, dann 
wären deren Kunden auch verwirrt. Sie wüssten nicht: Welche ist denn 
jetzt die richtige?

Sorry, aber den Vorschlag kann ich daher nicht ernst nehmen.

Edit:
Nenn mir doch bitte die Homepage Deiner Firma. Dann erstelle ich eine 
zweite Homepage dafür, extra um Deine Kunden zu verwirren. Den Spaß 
musst Du mir jetzt aber schon gönnen :-)

: Bearbeitet durch User
von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Welche ist denn
> jetzt die richtige?

Und bei Fußballvereinen erst. Das Borussia-Dortmund-Logo zieren mehr 
Facebookseiten, als die Mannschaft Spieler hat. Total verwirrend.

Beitrag #5855641 wurde vom Autor gelöscht.
von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Die Frage ist eher, welche Klientel man per Facebook anlockt und / oder,
> ob man diese hier benötigt.

Nichts wäre schlimmer, als die alternde Belegschaft von µc.net mit ein 
paar Exemplaren der Rezo-Generation aufzufrischen? ;-)

Beitrag #5856084 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5856092 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5856094 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5856133 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5856138 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Nichts wäre schlimmer, als die alternde Belegschaft von µc.net mit ein
> paar Exemplaren der Rezo-Generation aufzufrischen? ;-)

Ja, das darf auf keinen Fall passieren. Ist doch viel besser wenn µc.net 
altert und ausstirbt? Jedenfalls tut es das auf lange Sicht gesehen, 
wenn alles so bleibt wie bisher.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das einzige, was die "Rezo-Generation" beizutragen hat, "Animojis" 
sowie "soziale" Medien sind, kann das Forum darauf gut und gerne 
verzichten.

Ich denke aber, daß zumindest "Rezo" damit unterschätzt wird. Andere, 
die hier ständig über "veraltete" Forensoftware rumstänkern, aber nicht.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Keiner nutzt FB, trotzdem steigen die Nutzerzahlen und die Gewinne von
> FB. Finde den Fehler.

Zumindest auf Europa und insbesondere auch Deutschland trifft das schon 
seit einiger Zeit nicht mehr zu. Die Nutzerzahlen sind halbwegs konstant 
und sind in manchen Quartalen sogar schon leicht gesunken. Es gibt auch 
sehr starke statistische Indikatoren dafür, dass FB seinen Zenith 
deutlich überschritten hat. Ein funktionsfähiges soziales Netzwerk 
basiert darauf, dass es viele Verbindungen zwischen den Nutzern gibt; 
bei FB hat sich dieser Trend mittlerweile stark umgekehrt, d.h. es gibt 
nur sehr wenig Kommunikation zwischen normalen Nutzern, sondern sehr 
viele Nutzer folgen nur noch wenigen "Schreihälsen" und offiziellen 
FB-Auftritten. Das führt zwar derzeit noch für sprudelnde 
Werbeeinnahmen, aber es kann FB demnächst ähnlich ergehen wie Twitter. 
Twitter ist nämlich schon seit etlichen Jahren völlig überschuldet und 
kann auf Grund der Gesellschafterstruktur auch nicht grundlegend 
reformiert werden. Das Geschäft funktioniert derzeit nur noch, weil 
Donald Trumps Tweeds von vielen Leuten gelesen werden. Sobald Trumps Amt 
als Präsident endet, endet auch Twitter.

von Youtube-Buster (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ich denke aber, daß zumindest "Rezo" damit unterschätzt wird. Andere,
> die hier ständig über "veraltete" Forensoftware rumstänkern, aber nicht.

Was meinst du mit unterschätzt?
Er ist ein Medienerzeuger unter der Fuchtel von Tube One / Ströer. Mit 
dem nötigen Werbekleingeld, lässt du den Youtuber deiner Wahl deinen 
Inhalt, Content, oder Produkt präsentieren:

https://www.stroeer.de/fileadmin/de/Konvergenz_und_Konzepte/tubeone/Stroeer_TubeOne.pdf

Musst halt den mieten, der am besten auf deine Zielgruppe passt oder 
wenn du Allgemeines zu verbreiten hast, den mit der größten Reichweite. 
Wenn die Kohle stimmt, dann wird dein Video auch ohne Werbeeinblendungen 
bei Youtube von TubeOne eingestellt, so dass kein Zuschauer davon 
genervt wird, so wie bei Rezos letzten Medienhit, welches ohne 
Werbeeinblendungen eingestellt wurde.

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Ich habe mir mal die Facebook-Seite von mikrocontroller.net
> angeschaut. Dort finden sich offenbar ausschließlich Links (geteilte
> Inhalte). Keine Texte, keine Fotos, kein Newsletter, keine Videos, keine
> Dateien, kein Veranstaltungskalender, keine eigenen Inhalte in
> irgendeiner Form.
> Welchen Sinn soll das haben? Ist ein Social Media Auftritt in dieser
> Form nicht reichlich sinnfrei und überflüssig?

Aus welchen Minderwertigkeitskomplexen heraus nutzt du Facebook?

Wie wäre es mal mit Bevölkerungsreduktion um alle Leute die Facebook, 
Insta, usw nutzen? Dann wären 99% der Handyzombies verschwunden.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Aus welchen Minderwertigkeitskomplexen heraus nutzt du Facebook?

Dir ist schon klar, dass man keinen Facebook-Account haben muss um sich 
die µc.net Seite auf Facebook anzusehen? Das geht auch hervorragend 
ohne:

https://de-de.facebook.com/Mikrocontroller.net/

> Wie wäre es mal mit Bevölkerungsreduktion um alle Leute die Facebook,
> Insta, usw nutzen? Dann wären 99% der Handyzombies verschwunden.

Gerne, mach. Dann landest Du wegen Mord im Gefängnis. Oder in der 
geschlossenen Psychatrie.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5857634 wurde vom Autor gelöscht.
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Einen Social Media Manager einzustellen, dafuer reicht es trotz Werbung
> leider nicht.

Social Media Manager arbeiten sehr oft ehrenamtlich. Viele Sportvereine, 
Chöre, Freizeitgruppen etc. haben heutzutage eine Präsenz im Web. Da 
wird auch niemand bezahlt, um die entsprechenden Seiten zu pflegen. Es 
wird einfach gemacht von jemandem der a) die Zeit und b) den Willen hat, 
es zu machen.

Von daher:
Was spricht konkret dagegen, dass jemand ehrenamtlich die Facebook-Seite 
von mikrocontroller.net pflegt?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schnittmenge aus "Social Media"-Nutzern und µC.net-Nutzern scheint 
recht überschaubar zu sein, insofern verwundert das Desinteresse an 
"Social Media", das die meisten hier (mich eingeschlossen) aufbringen, 
nicht wirklich.

von Al3ko -. (al3ko)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Von daher: Was spricht konkret dagegen, dass jemand ehrenamtlich die
> Facebook-Seite von mikrocontroller.net pflegt?

Warum übernimmst du die Aufgabe nicht? Wenn ich mich recht entsinne, 
wurde dir das Angebot in diesem Thread bereits von einem Moderator 
gemacht.

Gruß,

von A. K. (prx)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Die Schnittmenge aus "Social Media"-Nutzern und µC.net-Nutzern scheint
> recht überschaubar zu sein,

Manchmal scheint es mir, es ginge in µc.net zu wie in der <zensiert 
durch AK(K)>. Man altert zusammen, klopft sich gegenseitig auf die 
Schultern, wie unmöglich doch die neue Zeit sei, und beisst mehr oder 
weniger zusammen mit dem Forenbetreiber ins Gras. ;-)

Stell dir mal vor, hier kreuzt ein Neuling auf und outet sich als 
Facebook und Instagram User. Der braucht schon ein sehr dickes Fell um 
nicht schnurstracks wieder Leine zu ziehen. Dazu brauchst nicht einmal 
einen Besuch in A&B.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Manchmal scheint es mir, es ginge in µc.net zu wie in der <zensiert
> durch AK(K)>.

Kann ja nicht überall zugehen wie bei den Hottentotten!!!

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al3ko -. schrieb:
> Warum übernimmst du die Aufgabe nicht? Wenn ich mich recht entsinne,
> wurde dir das Angebot in diesem Thread bereits von einem Moderator
> gemacht.

Nein, wurde es nicht. Ein Moderator kann hierzu überhaupt kein Angebot 
machen, das obliegt alleine dem Betreiber von mikrocontroller.net.

: Bearbeitet durch User
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Die Schnittmenge aus "Social Media"-Nutzern und µC.net-Nutzern scheint
> recht überschaubar zu sein, insofern verwundert das Desinteresse an
> "Social Media", das die meisten hier (mich eingeschlossen) aufbringen,
> nicht wirklich.

Das ist für heute wohl richtig.

Wenn man einmal in die Zukunft schaut, dann werden die Leute, die sich 
noch mit dem guten alten Modem ins Internet eingewählt haben, irgendwann 
einfach nicht mehr da sein. Und bis dahin wäre es gut, wenn man sich 
eine vernünftige Strategie überlegt, wie man in Zukunft noch neue 
Benutzer für diese Webseite generieren will.

Die Kinder von heute wachsen schon ganz selbstverständlich mit Dingen 
auf, die wir damals noch nicht hatten. Schon Dreijährige wischen auf dem 
Smartphone ihrer Eltern herum. Habe es selbst bei Freunden von mir 
gesehen. Da wird eine Webseite, die auch die Unterstützung für 
Mobilgeräte eher nur halbherzig angeht, auf Dauer wohl kein großes 
Zukunftspotenzial mehr haben.

von Al3ko -. (al3ko)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Nein, wurde es nicht. Ein Moderator kann hierzu überhaupt kein Angebot
> machen, das obliegt alleine dem Betreiber von mikrocontroller.net.

Fair enough.

Würde dir der Betreiber das Angebot machen, würdest du es annehmen und 
die Facebook Seite aufpeppen?


Gruß,

von wendelsbarg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al3ko -. schrieb:
> Würde dir der Betreiber das Angebot machen, würdest du es annehmen und
> die Facebook Seite aufpeppen?

Mal sehen, ob er das Risiko eingeht, mal nicht der Meckerer, sondern der 
Bemeckerte zu sein.

wendelsbarg

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Und bis dahin wäre es gut, wenn man sich eine vernünftige Strategie
> überlegt, wie man in Zukunft noch neue Benutzer für diese Webseite
> generieren will.

Es zeigt sich, daß wir hier nicht nur ein Haufen alter Säcke sind, 
sondern daß auch jüngere Nutzer hier vorbeikommen und durchaus in der 
Lage sind, die bestehende Struktur zu verstehen, zu nutzen und zu 
schätzen.

Deine Befürchtungen scheinen mir daher recht unbegründet zu sein; es ist 
nicht nötig, "social media"-Benutzer gezielt anzulocken, mit all' den 
von Dir geforderten Symbolen ("Emojis" etc.).

Nachwuchs gibt es in Form von "Makern" genug, und diejenigen unter 
ihnen, die daran interessiert sind, mehr als abwischbare vorverdaute 
Drei-Schritt-Anleitungen nachzutippseln, sondern sich mit etwas näher an 
den Grundlagen orientierten Dingen zu beschäftigen, die finden durchaus 
von selbst her.

Wenn Du eine andere Zielgruppe ansprechen willst, kannst Du das gerne 
mit Deiner eigenen Webseite machen, in der Du dann auch alle Register 
von "social media"-Integration, animierten "Emojis", graphischen 
"Avataren", Zappel-Gifs und was nicht noch allem ziehen kannst.

von korax (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Das ist für heute wohl richtig.
>
> Wenn man einmal in die Zukunft schaut, dann werden die Leute, die sich
> noch mit dem guten alten Modem ins Internet eingewählt haben, irgendwann
> einfach nicht mehr da sein.

Das ist für heute wohl richtig.

Wenn man einmal in die Zukunft schaut, dann werden die Leute, die FB 
nutzen, irgendwann einfach nicht mehr da sein.
Ich gehe noch weiter: FB wird irgendwann nicht mehr da sein (sofern die 
Nutzer nicht völlig verblöden (verblödet werden)).

Mark B. schrieb:
> Schon Dreijährige wischen auf dem
> Smartphone ihrer Eltern herum.

Die wischen dann auch auf einer Zeitschrift o.ä. herum. Außer Tatschen 
und Wischen werden die keine weiteren Fingerfertigkeiten bilden und 
damit auch keinen Lötkolben führen können ;o)

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Da wird eine Webseite, die auch die Unterstützung für
> Mobilgeräte eher nur halbherzig angeht,

Die Seite funktioniert mit Handy recht gut, lesenderweise, so lange die 
Threads nicht zu lang werden (*). Dass tippen mit dem Handy ziemlicher 
Mist ist, dafür kann sie nichts und lokale Sprach/Schriftumsetzung 
entwickelt sich erst noch.

*: Weniger Beiträge auf einer Seite im Mobilmodus wäre hilfreich. Andere 
Forentechnik mit einem Beitrag pro Seite hat das Problem nicht, ist aber 
schrecklich langsam in der Gesamtbetrachtung.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al3ko -. schrieb:
> Fair enough.
>
> Würde dir der Betreiber das Angebot machen, würdest du es annehmen und
> die Facebook Seite aufpeppen?

Die Antwort ist ja. Bevor Andreas Schwarz jemand anderen ranlässt, wird 
aber wahrscheinlich eher die Supraleitung bei Zimmertemperatur 
wirtschaftlich einsetzbar sein. ;-)

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Es zeigt sich, daß wir hier nicht nur ein Haufen alter Säcke sind,
> sondern daß auch jüngere Nutzer hier vorbeikommen und durchaus in der
> Lage sind, die bestehende Struktur zu verstehen, zu nutzen und zu
> schätzen.

Viele alte Säcke verteufeln Social Media, obwohl sie es niemals genutzt 
haben und die Abneigung somit ausschließlich auf Gerüchten und komischen 
Vorstellungen basiert. Viele regelmäßige Nutzer, und zwar egal welchen 
Alters, haben mittlerweile eine sehr fundierte und differenzierte 
Meinung zu Facebook und Konsorten. Insbesondere jüngere Leute lassen 
mittlerweile Facebook fallen wie eine heiße Kartoffel, wohingegen 
Facebook von älteren Leuten genutzt wird, um Schulfreunde, Kommilitonen 
usw. zu finden, d.h. ähnlich wie Stayfriends. Ich nutze FB auch 
teilweise aus diesem Grund, aber auch, um Katzenbilder und Witze zu 
sammeln.

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> ausschließlich auf Gerüchten und komischen Vorstellungen

Ah, die Erkenntnisse über die Datensammelei von Facebook & Co sind 
"Gerüchte und komische Vorstellungen".

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Viele alte Säcke verteufeln Social Media, obwohl sie es niemals genutzt
> haben und die Abneigung somit ausschließlich auf Gerüchten und komischen
> Vorstellungen basiert.
...
> Insbesondere jüngere Leute lassen
> mittlerweile Facebook fallen wie eine heiße Kartoffel,

Komisch, ich alter Sack habe also dann den Schritt "alle meine Daten zu 
FB laden" nur uebersprungen und gleich den Status "Nichtnutzung" 
erreicht.
Stellt sich die Frage, wozu FB dann gut gewesen sein sollte.

wendelsberg

von Gregor Samsa (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Für viele ist Facebook als solches völlig überflüssig...
So ist es. Mein Account wurde 2008 eingerichtet, dümpelte eine Weile vor 
sich hin und nachdem ich vor ein paar Jahren mal intensiver was gemacht 
habe, hab ich ihn gelöscht.

Auf FB sind zu viele Affen unterwegs. Wahrscheinlich auch all die, die 
in normalen Fachforen gesperrt wurden.


Achim B. schrieb:
> Social Media Auftritte sind in JEDER Form sinnfrei und überflüssig.
Sagen wir, für Firmen und Instutionen. Nur privaten Kram kann man da gut 
organisieren und Einladungen managen. Aber auch das haben wir sein 
gelassen.

FB ist extrem unübersichtlich und mit Werbung zugemüllt. 500MB an 
Bruttodaten für wenig Information.

Schaut euch mal die Elektronikgruppe dort an. Übelst!


Paul schrieb:
> Es ist ja keine Schuld von FB wenn dort viel Schwachsinn gepostet wird.
Doch, weil FB darauf ausgelegt ist, die Deppen und Vernachlässigten der 
Nation zu sammeln um sie zu bewerben.

> Den Schwachsinn gibts auch in Webforen.
Aber nur 1/10 im Vergleich!

Vor allem deshalb, weil in den Fachforen die Fachleute die Mehrheit 
haben und Werbedeppen schnell rausschmeissen.

> Und viele Communities gibt es
> nur auf FB, weil es einfacher ist, eine FB-Gruppe einzurichten, als ein
> Webforum.
Für so ziemlich alles, was man braucht, gibt es seit 2000 irgendwo 
Webforen. Für mein Auto, meine Gemeinde, meinen Hund, meine 
Gartentätigkeiten, meinen Job, mein Motorad. Ich brauche kein FB.

FB hält nur die billigen und schlechten Kopien der Informationen aus 
Webforen, wo sich die Blaubären, Michel Lieter und "Dipl.-Ing. FH" 
auskotzen können.

von Gregor Samsa (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Ich nutze FB auch
> teilweise aus diesem Grund, aber auch, um Katzenbilder und Witze zu
> sammeln.

Andreas, es gibt gefühlt 200 international Katzenforen weltweit, von 
Zuchtkatzen, über medizinische Versorgung, Fütterung und Hege, 
Wildkatzen & Auswilderung, bis hin zu Züchterforen etc. Dort gibt es 
100ml mehr fundierte Bilder, als auf FB.

Und die Witze in den Comedyforen sind 10x besser, als im deppenforum FB.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark B.,

Mark B. schrieb:
> Der Vorschlag ist natürlich Quatsch. Wieso sollte es denn zwei
> verschiedene Facebook-Seiten zu mikrocontroller.net geben? Es gibt doch

Weil es zu zig anderen Thema auch eine Vielzahl von Facebook-Seiten 
gibt.
Katzen, Star Wars, such' Dir etwas aus.

Mit Hilfe eines sogenannten "Link" wird dann der Leser zu µc.net 
geleitet.
Millionen von Links bevölkern in friedlicher Koexistenz das Internet und 
für den Link von Deiner Fanseite zum µc.net ist auch noch Platz!

> schon eine, die müsste man nur vernünftig pflegen. Das setzt freilich

"Man" sind alle, nur nicht Du. "Man" sind alle diejenigen, die etwas - 
unentgeltlich - für Dich machen sollen.

> voraus, dass Andreas Schwarz auch mal willens ist, Arbeit und
> Verantwortung zu delegieren.

Millionen von Fanseiten auf Facebook zu µc.net sind möglich.
Das kostet Herrn Schwarz weder Arbeit, noch ist die Delegation von 
Verantwortung nötig.

> Ich habe so ein wenig den Eindruck, dass
> ihm das extrem schwer fällt.

Ich glaube, dass Dir eigenständige Aktivitäten pro µc.net sehr 
schwerfallen, wie man ja aus Deiner Beitragshistorie ablesen kann.

Übrigens, Haftung für µc.net kann man nicht delegieren.

Mark B. schrieb:
> Die Antwort ist ja. Bevor Andreas Schwarz jemand anderen ranlässt, wird
> aber wahrscheinlich eher die Supraleitung bei Zimmertemperatur
> wirtschaftlich einsetzbar sein. ;-)

Ach verstehe, da möchte jemand gerne Admin sein.
Wenn ich Herr Schwarz wäre, wärst Du niemand, den ich "ranlassen" würde.
Du müsstest Du inhaltlich mal in Vorleistung gehen, aber da kommt ja von 
Dir nur heiße Luft und Meckerei.



Mark B. schrieb:
> Wenn eine Firma (oder ein Verein, oder ein Ladengeschäft, ...) auf
> einmal zwei verschiedene Facebook-Seiten oder Homepages hätte, dann
> wären deren Kunden auch verwirrt. Sie wüssten nicht: Welche ist denn
> jetzt die richtige?

Hanebüchener Unsinn. Es geht im Übrigen um Fanseiten und nicht darum, 
dass Firmen zwei Internetseiten haben.

Auf zahlreiche Porsche-Fanseiten wird ausdrücklich darauf hingewiesen, 
dass man mit der Porsche AG nicht in Verbindung stände, und einfach nur 
begeisterter Fan der Fahrzeuge der Firma ist.

Chris D. schrieb:
> Wenn es Dir damit ernst ist, dann ist eine zweite Seite gar kein
> Problem. Superschnell eingerichtet und dann mit Leben gefüllt.
>
> Wenn die wirklich gut ist und immer aktuell gehalten wird, dann werden
> darüber viele den Weg hierhin finden.
>
> Das sollte doch problemlos für ein paar Monate möglich sein.
>
> Wie sagt man Vater immer: "Die Tat ziert den Mann!"

Schau mal, Admin Chris D. heißt eine Fanseite von Dir gut!

Wo ist denn nun Deine µc-Fanseite?
Wo ist die Werbung zur Metrologie-Veranstaltung in Stuttgart?
Wo ist der Hinweis auf die Maker Fair in Hannover?

Nix da!

Ich habe den Eindruck, Du bist einfach nur ein Querulant und musst Dich 
an der Forenleitung abarbeiten.

von Gregor Samsa (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Hanebüchener Unsinn. Es geht im Übrigen um Fanseiten und nicht darum,
> dass Firmen zwei Internetseiten haben.

Bisweilen tun die Fanseiten den Firmen ziemlich weh, weil die echten 
nicht gefunden werden. Ich habe z.B. mal einen Club gesucht, in dem 
Techno gespielt wird. Der hatte immer eine HP. Da die aber wegen 
FB-Seiten immer seltener gefunden wurde und immer weniger Besucher 
hatte, ist der Betreiber seit 2 Jahren in FB und ht die Seite gelöscht. 
Seine Domain linkt nun auf FB.

Problem: Man muss sich nun dort registieren, um einen Einlass zu buchen 
und das ist offensichtbar. Da es aber in den Club schon zu Drogenrazzien 
gekommen ist, möchte ich nicht, dass mein Name damit in Verbindung 
steht. Zudem bräuchte ich einen FB-account. Genau genommen braucht man 
mehrere accounts, damit nicht irgendeinen amerikanische Privatfirma, die 
mit der NS kooperiert, weiss, wo und wann ich in Clubs gehe.

Ich reise nämlich beruflich in mehrere Staaten, vereinzelt auch in die 
USA. Meinem Kollegen haben sie schon das komplette Dosier auf den Tisch 
gehauen, dass sie angelegt hatten. Die hatten alles von facebook, 
whatsapp, google.

Das Problem ist, dass google einzelne Rechner und Personen identifiziert 
und sie einer Person zuordnen kann. Wenn irgendwo bei Bestellungen oder 
was auch immer eine Name auftaucht, Amazon z.B. tut das ja öffentlich, 
dann haben sie einen Namen mit seinen Suchen, seinen Bestellungen und 
seinen Vorlieben.

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

" "Man" sind alle, nur nicht Du. "Man" sind alle diejenigen, die etwas -
unentgeltlich - für Dich machen sollen."

Sehr schön gesagt :-)
Und vor allem so wahr, aber ist es denn so schlimm, sind wir nicht alle 
hin und wieder so?!

Das Delegieren wird ja sogar bei den Büroheinis und Vorgesetzten ab 
einer bestimmten Ebene im Arbeitsleben schön vor gelebt.

Und was gibt es besseres wenn sich ein "man" bereit erklärt und es für 
dich aber auch mich macht?

Sein wir doch ehrlich: Letztendlich denkt jeder so, und immer wenn es 
möglich ist handelt man auch so, ansonsten wird man selbst schnell zum 
Mädchen für alles - viel schlauer ist es doch sich ein "Mädchen für 
alles" zu suchen.

Egoistisch ? - Nein sondern realistisch wie es jeder der ein wenig 
Lebenserfahrung sammeln durfte bestätigen wird.

Unmoralisch?
Vielleicht, aber ... ;-)

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Hanebüchener Unsinn. Es geht im Übrigen um Fanseiten und nicht darum,
> dass Firmen zwei Internetseiten haben.

Nein, es geht hier um die offizielle Facebook-Präsenz von 
mikrocontroller.net. Und davon kann es exakt nur eine geben.

> Wo ist denn nun Deine µc-Fanseite?
> Wo ist die Werbung zur Metrologie-Veranstaltung in Stuttgart?
> Wo ist der Hinweis auf die Maker Fair in Hannover?

Glaubst Du im Ernst, eine gut gemachte(!) Seite entsteht einfach mal so 
über Nacht? Dann geh spielen, kleiner Troll.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Forenquerulant Mark B.,

Mark B. schrieb:
> Glaubst Du im Ernst, eine gut gemachte(!) Seite entsteht einfach mal so
> über Nacht? Dann geh spielen, kleiner Troll.

Admin Chris D. und viele Foristen warten darauf, dass Du jetzt mal 
Ergebnisse lieferst und keine permanenten Beschwerden.

Beitrag "Re: Die Facebook-Präsenz von mikrocontroller.net"

Vielleicht schaffst Du ja noch die Wandlung vom permanent polterndem 
Rumpelstilzchen zum strahlenden µc-Helden.

Lass' doch mal den Ingenieur in Dir oder meinetwegen auch den 
Webdesigner aus Dir heraus! Der muss sich dauernd mit 
Nebensächlichkeiten herumschlagen.

Also ich habe den Glauben an das Gute an Dir noch nicht verloren! :)

Herzliche Grüße

Dein kleiner, spielender Troll,
r2d3

P.S.: Bitte das Voltnut-Treffen am Samstag nicht vergessen, es eilt!

: Bearbeitet durch User
von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Facebook eignet sich wenig für technischen Ausstausch. Um aber 
Facebooker auf die Idee zu bringen auf der web-Seite im Internet zu 
schauen, die sonst nicht auf die Idee gekommen wären, läßt sich das 
Medium schon nutzen.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter, jetzt nicht drängeln! :)

Gib Mark Brandis noch etwas Zeit, der möchte seine Fanseite richtig gut 
machen.

Beitrag #5860331 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Facebook eignet sich wenig für technischen Ausstausch.

Facebook hat Gruppen, die so in etwa dem entsprechen was Internet-Foren 
sind. Und man glaubt es kaum! Die werden auch für technischen Austausch 
genutzt. ;-) Zum Beispiel zu solchen Themen wie Vintage Cars, Wie bau 
ich mir ein Aquarium oder Wie reparier ich mein Fahrrad, und was sonst 
noch alles. Geht genau so gut wie hier im Forum auch.

: Bearbeitet durch User
von Systemd (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Die werden auch für technischen Austausch genutzt.

Ja aber wir sind uC.net. wir sind elitär. Wir brauchen kein Facebook, 
Facebook braucht uns.

von Timo (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Krass..mir war nicht bewusst, dass hier doch so wenig Neugier besteht 
und wenig bis sehr wenig Flexibilität herrscht. Daher auch die Aversion 
gegen Arduino und Co

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Timo schrieb:
> mir war nicht bewusst, dass hier doch so wenig Neugier besteht
> und wenig bis sehr wenig Flexibilität herrscht.

Tja, wir sind halt alle schon seeeeehr alt. Das Denken fällt schwer, das 
Umdenken noch schwerer, die Knochen und Gelenke knirschen, und alle 
Glieder werden steif. Bis auf das eine...

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Timo schrieb:
> Krass..mir war nicht bewusst, dass hier doch so wenig Neugier besteht
> und wenig bis sehr wenig Flexibilität herrscht. Daher auch die Aversion
> gegen Arduino und Co

Ja, das ist eines der Dinge die ich an mikrocontroller.net nicht 
verstehe. Einerseits interessiert man sich für Technik, andererseits 
verteufelt man jegliche Neuerung von vornherein. Passt für mich nur 
begrenzt zusammen.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Facebook ist keine "Neuerung".

Und daß man eine Organisation ablehnt, über die derartiges berichtet 
wird

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-Rechtsanwalt-Es-gibt-keine-Privatsphaere-4436701.html

sollte eigentlich selbstverständlich sein.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Facebook ist keine "Neuerung".

Es geht nicht nur um Facebook allein.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Einerseits interessiert man sich für Technik, andererseits
> verteufelt man jegliche Neuerung von vornherein.

Dem ist nicht so! Als damals die Telephone Tasten bekamen, welche die 
Wählscheibe ablösten, war ich sehr begeistert!

Dabei hätte man es aus meiner Sicht in Sachen Telephon - 
Weiterentwicklung aber auch belassen können.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Dabei hätte man es aus meiner Sicht in Sachen Telephon -
> Weiterentwicklung aber auch belassen können.

Dann hättest du jetzt kein Internet und kein Mobilfunk.

Tipp: Fahr mal 2 Wochen ohne Handy und Laptop in den Urlaub. Kann sehr 
entspannend sein :)

von Neuerer (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> andererseits verteufelt man jegliche Neuerung von vornherein.

Hexadezimaler Ziffernsatz, bo8-CPU, ...

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Fahr mal 2 Wochen ohne Handy und Laptop in den Urlaub.

Ich werde mir nicht extra einen Schoßoben kaufen, um ohne "es" in den 
Urlaub fahren zu können! Wäre ja voll blöde!

Handy hab ich. Ist sogar voll modern: man kann es photographieren.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> und durchaus in der
> Lage sind, die bestehende Struktur zu verstehen, zu nutzen und zu
> schätzen.

By the way: Ich war am Wochenende auf einem kleinen Amateurfunktreffen 
(< 100 Teilnehmer) mit einer extrem durchwachsenen Alterstruktur und 
sehr aktiven Jugendlichen, insbesondere im Bereich von 
Elektronik-Basteleien. Da wurde durchaus darüber diskutiert, daß es 
eigentlich kein vernünftiges deutschsprachiges Elektronik-Forum gäbe 
(µC.net allen Teilnehmern bekannt). Der Austausch erfolgt eher über 
Gruppenchats in einem Instant-Messenger oder Twitter.

Die Sichtweise scheint also durchaus unterschiedlich zu sein.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ich werde mir nicht extra einen Schoßoben kaufen

Schoßoben = Laptop? :-)

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> By the way: Ich war am Wochenende auf einem kleinen Amateurfunktreffen
> (< 100 Teilnehmer) mit einer extrem durchwachsenen Alterstruktur und
> sehr aktiven Jugendlichen, insbesondere im Bereich von
> Elektronik-Basteleien. Da wurde durchaus darüber diskutiert, daß es
> eigentlich kein vernünftiges deutschsprachiges Elektronik-Forum gäbe
> (µC.net allen Teilnehmern bekannt). Der Austausch erfolgt eher über
> Gruppenchats in einem Instant-Messenger oder Twitter.

Hört, hört!

Freilich wäre interessant zu wissen, was genau den Leuten dort an 
µc.net nicht gefällt? Haben sie das vielleicht näher ausgeführt?

von MaWin (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Walter T. schrieb:
>> By the way: Ich war am Wochenende auf einem kleinen Amateurfunktreffen
>> (< 100 Teilnehmer) mit einer extrem durchwachsenen Alterstruktur und
>> sehr aktiven Jugendlichen, insbesondere im Bereich von
>> Elektronik-Basteleien. Da wurde durchaus darüber diskutiert, daß es
>> eigentlich kein vernünftiges deutschsprachiges Elektronik-Forum gäbe
>> (µC.net allen Teilnehmern bekannt). Der Austausch erfolgt eher über
>> Gruppenchats in einem Instant-Messenger oder Twitter.
>
> Hört, hört!
>
> Freilich wäre interessant zu wissen, was genau den Leuten dort an
> µc.net nicht gefällt? Haben sie das vielleicht näher ausgeführt?

Ich glaube fasst das man heutzutage eher blöd angesehen wird, wenn man 
sagt man schreibt im uc.net

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ich glaube fasst das man heutzutage eher blöd angesehen wird, wenn man
> sagt man schreibt im uc.net

Damit musst Du Dich als Fake-"MaWin" ja gut auskennen.

von MaWin (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Ich glaube fasst das man heutzutage eher blöd angesehen wird, wenn man
>> sagt man schreibt im uc.net
>
> Damit musst Du Dich als Fake-"MaWin" ja gut auskennen.

Das hat damit nichts zu tun wer man ist! Die Reaktionen auf diese 
Aussage sprechen für sich! Ich bin der Meinung das Moderatoren wie z.B. 
du ein erheblichen Beitrag dazu geleistet hast.

von MaWin (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Im Übrigen: Als Manfred Winter.... darf ich mich sehr wohl MaWin nennen.
Du hingegen bist vielleicht ein Glühwürmchen, aber sicher kein Rufus...

von Timo (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"Freilich wäre interessant zu wissen, was genau den Leuten dort an
µc.net nicht gefällt? "

Naja für Neulinge macht es nicht gerade Spaß hier zu posten. Sie werden 
blöde angemacht, weil sie in der Frage was vergessen haben. Die ganzen 
unlustigen Trolls hier. Die Diskussionen, dass in der DDR eh alles 
besser war und man zudem eh alls mit TTL ICs aufbauen kann..
Kurz, erinnert mich an einen Besuch vor einigen Jahren eines 
Amteurfunktreffens..weswegen ich dem ganzen dann auch fern geblieben 
bin.
Es geht eben nicht NUR um Technik, sondern, dass man auch mit 
aufgeschlossenen -auch jungen- Leuten ins Gespräch kommen kann. Das 
Gefühl hatte ich hier in diesem Forum wirklich sehr sehr selten.
Noch krasser mit dem Experimentierunwillen und neuen Ansätzen scheint 
das nur noch in dt. Imkervereinen zu sein.

von Timo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der Austausch erfolgt eher über Gruppenchats in einem Instant-Messenger 
oder Twitter."

Ein Gemeinschaftsgefühl ist den Leuten offenbar wichtig, aber das finden 
die Leute hier nicht.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ich bin der Meinung das Moderatoren wie z.B. du ein erheblichen Beitrag
> dazu geleistet hast.

Ich hingegen bin der Ansicht (und stehe damit nicht alleine), daß Trolle 
wie Du ihren ganz erheblichen Beitrag dazu geleistet haben.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Walter T. schrieb:
>> Da wurde durchaus darüber diskutiert, daß es
>> eigentlich kein vernünftiges deutschsprachiges Elektronik-Forum gäbe
>> (µC.net allen Teilnehmern bekannt). Der Austausch erfolgt eher über
>> Gruppenchats in einem Instant-Messenger oder Twitter.
>
> Hört, hört!
>
> Freilich wäre interessant zu wissen, was genau den Leuten dort an
> µc.net nicht gefällt? Haben sie das vielleicht näher ausgeführt?

Wenn dich das Thema µC und Elektronik interessieren würde, dann müsste 
dich eigentlich eher der Zugang zu diesen Twitter, Messenger und Chat 
Kanäle interessieren.

Wie schon 1000 mal geschrieben wurde, den Jammerern steht es doch 
jederzeit frei ein eigenes Forum auf die Beine zu stellen, mit eigenen 
Regeln, eigenem Layout, eigener Zugangskontrolle, ...

Ich habe hier bis jetzt immer die relevanten Infos bekommen, egal ob 
angeledet oder anonym gepostet. Genauso war der Ton überwiegend sachlich 
und freundlich, man muss halt seinen Thread moderieren und sich selbst 
um präzise Ausdrucksweise bemühen, und die wenigen Störer ignorieren.


Timo schrieb:
> "Der Austausch erfolgt eher über Gruppenchats in einem Instant-Messenger
> oder Twitter."
>
> Ein Gemeinschaftsgefühl ist den Leuten offenbar wichtig

Ja klar genau wie man viele echte Freunde über Facebook gewinnt :-p

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> man muss halt seinen Thread moderieren

Wie soll das gehen? Man kann Trollbeiträge ja nicht löschen.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Timo schrieb:
>> "Der Austausch erfolgt eher über Gruppenchats in einem Instant-Messenger
>> oder Twitter."
>>
>> Ein Gemeinschaftsgefühl ist den Leuten offenbar wichtig
>
> Ja klar genau wie man viele echte Freunde über Facebook gewinnt :-p

Es ist natürlich umgekehrt:
Viele Menschen lernen sich erst im richtigen Leben kennen (zum Beispiel 
im Sportverein), dann bleiben sie unter anderem über Kanäle wie z.B. 
Whatsapp, Facebook etc. miteinander in Kontakt.

: Bearbeitet durch User
von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Wie schon 1000 mal geschrieben wurde, den Jammerern steht es doch
> jederzeit frei ein eigenes Forum auf die Beine zu stellen, mit eigenen
> Regeln, eigenem Layout, eigener Zugangskontrolle, ...

Ersetze "Forum" durch "Plattform" und "Jammerern" durch "Menschen, denen 
der Diskussionsstil hier nicht mehr gefällt", und Du hast den Kern 
meiner Aussage zusammengefasst.


Udo S. schrieb:
> Genauso war der Ton überwiegend sachlich
> und freundlich, man muss halt seinen Thread moderieren und sich selbst
> um präzise Ausdrucksweise bemühen, und die wenigen Störer ignorieren.

Schade, dass es kein gutes deutsches Wort zu "Signal to noise ratio" 
gibt. Die übliche deutsche Übersetzung schließt "man made noise" zu 
wenig ein. Das SNR ist auf anderen Plattformen mittlerweile deutlich 
besser.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Udo S. schrieb:
>> man muss halt seinen Thread moderieren
>
> Wie soll das gehen? Man kann Trollbeiträge ja nicht löschen.

Indem man das tut, was sich seit den Newsgroups als wirksamste Waffe 
gegen Trolle herausgestellt hat: ignorieren

Zusätzlich kann man Beiträge melden.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ich glaube fasst das man heutzutage eher blöd angesehen wird, wenn man
> sagt man schreibt im uc.net

Das kann ich übrigens nicht bestätigen. Da ist die Reaktion eher: "Zum 
Glück muß ich das nur noch selten, weil ich mittlerweile jemanden kenne, 
der ...".

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Es ist natürlich umgekehrt:
> Viele Menschen lernen sich erst im richtigen Leben kennen (zum Beispiel
> im Sportverein), dann bleiben sie unter anderem über Kanäle wie z.B.
> Whatsapp, Facebook etc. miteinander in Kontakt.

Genau da ist dein Denkfehler. Auf µC.net geschieht das genau nicht!
Und ein Fratzenbuch Account ändert daran genau nichts.

Ich habe hier keine Freunde, weil ich die Personen nie persönlich 
kennengelernt habe, ich habe nur Personen, die ich ob ihrer Beiträge 
hier respektiere und deren Wissen und Umgang mit anderen ich schätze.
Und es gibt Andere. Meist kann ich mich sogar zurückhalten und die 
einfach ignorieren.
In diesem Thread ist mir das nicht ganz gelungen, ich bitte dafür um 
Nachsicht.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Indem man das tut, was sich seit den Newsgroups als wirksamste Waffe
> gegen Trolle herausgestellt hat: ignorieren

Selbst wenn der Threadersteller selbst das so handhabt: Er kann nun mal 
nicht einen anderen davon abhalten, auf einen etwaigen Trollbeitrag zu 
reagieren.

> Zusätzlich kann man Beiträge melden.

Kann man. Bleibt aber manchmal folgenlos. Insbesondere im Unterforum 
Ausbildung & Beruf.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Ich habe hier keine Freunde, weil ich die Personen nie persönlich
> kennengelernt habe

Ist das nicht ein wenig traurig? Es gibt bestimmt hier im Forum die eine 
oder andere Person, die gar nicht so sehr weit weg von Dir wohnt und mit 
der Du Dich gut verstehen könntest, da ja gemeinsame Interessen 
vorhanden sind.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Indem man das tut, was sich seit den Newsgroups als wirksamste Waffe
>> gegen Trolle herausgestellt hat: ignorieren
>
> Selbst wenn der Threadersteller selbst das so handhabt: Er kann nun mal
> nicht einen anderen davon abhalten, auf einen etwaigen Trollbeitrag zu
> reagieren.

Natürlich gilt die goldene Regel für alle ernsthaft Interessierten.

>> Zusätzlich kann man Beiträge melden.
>
> Kann man. Bleibt aber manchmal folgenlos. Insbesondere im Unterforum
> Ausbildung & Beruf.

Kann passieren, aber auch dann gilt die goldene Regel.

Wenn niemand auf diese Leute reagiert, dann gibt es bald kein 
Trollproblem mehr.

: Bearbeitet durch Moderator
von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Wenn niemand auf diese Leute reagiert, dann gibt es bald kein
> Trollproblem mehr.

Die Aussage gibt es wohl seit der zweiten Hälfte der Neunziger Jahre in 
Deutschland. Bisher warte ich noch darauf, dass es wahr wird ;-)

von Roland F. (rhf)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Walter T. schrieb:
> Schade, dass es kein gutes deutsches Wort zu "Signal to noise ratio"
> gibt.

"Rauschteppich" finde ich in gegebenem Zusammenhang recht passend.

rhf

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Ist das nicht ein wenig traurig?

Spielst du hier den Zuckerburg und willst mir vorschreiben wann ich wo 
Freunde finden soll?
Wenn ich neue Freunde finden will, dann lass das bitte meine Sorge sein.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Mark B. schrieb:
>> Ist das nicht ein wenig traurig?
>
> Spielst du hier den Zuckerburg und willst mir vorschreiben wann ich wo
> Freunde finden soll?
> Wenn ich neue Freunde finden will, dann lass das bitte meine Sorge sein.

Schade, dass Du nicht zwischen einer Anregung zum Nachdenken und 
"jemandem etwas vorschreiben" unterscheiden magst.

Souveräne Menschen haben in der Regel kein Problem mit Denkanstößen. 
Denk mal drüber nach! ;-)

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Anregung zum Nachdenken

Im Moment klingst du ziemlich überheblich, ich beende das hier, war wie 
oben gesagt ein Fehler von mir überhaupt diese fruchtlose Diskussion 
mitzumachen.

von Mark B. (markbrandis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Im Moment klingst du ziemlich überheblich

Udo S. schrieb:
> Genau da ist dein Denkfehler.

Ach so, Du darfst anderen Vorwürfe machen, aber die anderen sind dann 
überheblich? Und Du machst alles richtig? Ja dann :-(

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> Walter T. schrieb:
>> Schade, dass es kein gutes deutsches Wort zu "Signal to noise ratio"
>> gibt.
>
> "Rauschteppich" finde ich in gegebenem Zusammenhang recht passend.

Das ist zwar die beste deutsche Übersetzung, die ich kenne, vermittelt 
aber ein falsches Bild im Kopf, wenn das SNR < 1 (oder wahlweise SNR < 
-0 dB) ist.

Beitrag #5863991 wurde von einem Moderator gelöscht.
von wendelsberg (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> MaWin(der falsche) schrieb:
>> Ich bin der Meinung das Moderatoren wie z.B. du ein erheblichen Beitrag
>> dazu geleistet hast.
>
> Ich hingegen bin der Ansicht (und stehe damit nicht alleine), daß Trolle
> wie Du ihren ganz erheblichen Beitrag dazu geleistet haben.

+1

wendelsberg

von MaWin (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> ich beende das hier

Tust du nicht!

von Roland F. (rhf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Walter T. schrieb:
> vermittelt aber ein falsches Bild im Kopf, wenn das SNR < 1
> (oder wahlweise SNR < -0 dB) ist.

Du denkst im gegebenen Zusammenhang zu technisch. :-)

rhf

Beitrag #5864033 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5864196 wurde von einem Moderator gelöscht.
Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.