mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home [Suche] Funksender / Funkfernbedienung Garage o.ä.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Simon W. (jumpy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach günstigen, zuverlässigen Funksendern wie für 
ein Garagentor. Am liebsten fertige Fernbedienungen, die eine 
entsprechende Reichweite mit bringen und optisch nicht total anfällig..

Details:
- Fahrzeughalle mit 6 Industrietoren
- Ländliche Gegend, ich denke nicht all zu viele Störfaktoren in 
direkter Umgebung
- Relativ hübsch, für eine Festmontage in LKWs. Am liebsten mit 
getrennten Auf/Ab Tasten
- Empfang über Zusatzhardware möglich (Raspberry Pi vorhanden, andere 
Möglichkeiten ok)
- Ein Empfänger (z.B. Pi) für alle Tore, dieser übernimmt die Torfahrt.
- Reichweite sollte am Ende der Halle funktionieren, wenn der Sender in 
der Mitte hängt, ich schätze mal 20m durch eine Wand, lieber wäre mehr.

Die Steuerungen sind von Hörmann, haben aber keine Empfängerplatine und 
es gibt bereits eine zentrale Steuerung über Relaisplatinen an einem Pi, 
der der die Tore fahren kann.
Aktuell kommen zweckentfremdete Amazon Dash-Buttons zum Einsatz, das 
Einwählen dauert aber deutlich zu lange und die Verbindung funktioniert 
jedes 3x nicht..

Also am liebsten wirklich Funk in bekannten Frequenzen. Kennt da jemand 
etwas, oder ein "fertiges" DIY-Kit? Ich habe Sender und Empfänger hier 
liegen wofür aber eine ganze Platine designt werden muss und zusätzlich 
ein Arduino im Sender stecken muss, das ist mir ehrlich gesagt zu viel 
Aufwand.. Kostenmäßig möglichst günstig, weil ich das ganze für andere 
zur Verfügung stelle und das quasi "schenke".

Perfekt wäre es, wenn man sowas auch über eine Smarthome Steuerung 
abfragen könnte (z.B. Loxone) da sowas evtl. in Zukunft eingebaut wird, 
ansonsten der Weg über eigenen Empfänger. (Arduino/Pi/Whatever)

Vielen Dank!

EDIT: Rollingcodes etc. nicht zwingend erforderlich.

: Bearbeitet durch User
Autor: Sonntags nie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon W. schrieb:

> - Fahrzeughalle mit 6 Industrietoren

Also 6x 'auf' und 6x 'ab' auf einer Funkfernbedienung?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon W. schrieb:

> Also am liebsten wirklich Funk in bekannten Frequenzen.

Es stört Dich also nicht, wenn auch fremde Deine Tore öffnen können?

: Bearbeitet durch User
Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm halt deinen Raspi und Handy per WLAN.
Pezitec.com

Oder homematic Sender...

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt irgendwie nach Feuerwehrgerätehaus?

Autor: Simon W. (jumpy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonntags nie schrieb:
> Also 6x 'auf' und 6x 'ab' auf einer Funkfernbedienung?

Sorry, falsch ausgedrückt. Jede Fernbedienung soll 1x auf und 1x ab 
können, also 2 Tasten. Jedes Tor soll für sich getrennt gefahren werden 
können, aber alles geht eben über eine "Hauptstation" die dann 
entsprechende Relais zum fahren steuert.

Harald W. schrieb:
> Es stört Dich also nicht, wenn auch fremde Deine Tore öffnen können?

Doch, grundsätzlich schon. Aber wieviele Leute besitzen Garagentore noch 
ohne Rollingcodes und es stört nicht? Da müsste ja schon jemand 
mutwillig sich hinstellen und alle Codes durchsenden.. Ich weiß das das 
möglich ist, wenn es "simple" mit Rollingcodes o.ä. geht, nehme ich das 
natürlich.

Peter Z. schrieb:
> Nimm halt deinen Raspi und Handy per WLAN.
> Pezitec.com
>
> Oder homematic Sender...

Handy kommt nicht in Frage. Die Fernbedienungen sollen immer in den 
Fahrzeugen bleiben, niemand soll mit seinem Handy da irgendwo 
rumfuchteln müssen. Die Lösung betrifft mehrere Personen die Zugriff auf 
die Fahrzeuge haben, die sollen dann natürlich auch alle die Tore damit 
bedienen können, deshalb eine einfache Funk-FB.

Autor: Lothar M. (zwickel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon W. schrieb:
> Jede Fernbedienung soll 1x auf und 1x ab
> können, also 2 Tasten.

Du meinst, ein bestimmtes Tor kann nur von einem bestimmten Fahrzeug 
geöffnet werden? Mit anderen Worten, für jedes Fahrzeug gibt es ein 
einziges Tor, andere Tore können nicht geöffnet werden?

Autor: Simon W. (jumpy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ist es, ich beschreibe es nochmal etwas besser:

- Jedes Fahrzeug bekommt eine Fernbedienung mit 2 Knöpfen Auf/Ab. Diese 
Fernbedienung fährt nur das Tor, wo das Fahrzeug auch rein soll, keines 
der anderen Tore.
- Die Fernbedienung kann NICHT direkt mit der Torsteuerung 
kommunizieren, weil die Funk-Platine in der Hörmann Industriesteuerung 
fehlt. Das wäre meine liebste Lösung gewesen, wenn die Fernbedienungen 
einfach original von Hörmann direkt mit dem Tor kommunizieren. Die 
Kosten dafür sind aber eindeutig zu hoch, 6 Steuerplatinen + 
Fernbedienungen zu beschaffen.
- Jede Torsteuerung hat aktuell RS485 Relaisplatinen, die über einen 
Raspberry Pi gesteuert werden, darüber fahren die Tore aktuell. Dafür 
hat jedes Fahrzeug einen Amazon Dashbutton, der Pi fragt diesen ab und 
schaltet das entsprechende Tor.

In Zukunft sollten diese Dashbuttons ersetzt werden. (Reichweite 
schlecht, bricht oft ab und die Betätigung dauert sehr lange durch Login 
in WLAN etc.)

Ich hoffe das war jetzt irgendwie verständlicher..

Autor: Stefan B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6x eine günstige Fernbedienung für Zentralverriegelungen kaufen und an 
jedes Tor den Empfänger mit anderem Code direkt an den Taster 
anschliessen. Schaut dann aus wie ein Autoschlüssel, lässt sich aber 
auch z.b. im Armaturenbrett als Taster integrieren. Siehe Beispiel 
unten. Eine Taste reicht für ganz auf und zu, sonst ist es nur eine 
Frage der Zeit wann der erste das Tor nicht weit genug aufmacht und 
dagegenfährt.

https://www.motor-talk.de/forum/taster-in-mittelkonsole-nachruesten-t6600685.html

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schon oben geschrieben. Nimm halt dann die Homematic Funksender
Oder sind die dir auch zu teuer?

Autor: Simon W. (jumpy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> 6x eine günstige Fernbedienung für Zentralverriegelungen kaufen
> und an

Nach sowas habe ich bereits gesucht, mit der Beschreibung kann ich dazu 
noch immer nichts finden. Wenn es direkt ans Tor angeschlossen würde, 
bräuchte ich mindestens eine 2-Relaisplatine die mit der Fernbedienung 
Auf/Ab kann, weil das Tor wie gesagt keine Funkplatine hat... Kann mir 
nicht richtig vorstellen was du damit meinst.

Peter Z. schrieb:
> Wie schon oben geschrieben. Nimm halt dann die Homematic
> Funksender
> Oder sind die dir auch zu teuer?

Nein, nicht zu teuer, einfach noch nicht genug gelesen. Ich bräuchte 
dann eine Funkplatine die auf den Pi kommt als Empfänger, richtig? 
Brauche ich dann auch die Homematic Software dazu die dauerhaft läuft? 
Dann müsste ich mir das alles mal bestellen und testen, ich habe etwas 
Sorge das das zu viel für den Pi ist. (Darauf läuft bereits IP-Symcon 
als Steuerungssoftware und mehrere andere kleine Scripte)
Ansonsten sehen diese ordentlich aus und von der Reichweite sind 100m 
Freifeld angegeben, somit denke ich das 30-40m realistisch sind und das 
würde ausreichen.

Kannst du mir evtl. sagen was ich dafür brauche, oder liege ich damit so 
richtig, bevor ich mir darunter etwas vollkommen falsches vorstelle. Auf 
jeden Fall danke für den Tipp!

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde passende Homematic Sender und Empfänger besorgen und die 
unabhängig von einer Homematic Zentrale betreiben. Das heißt die Sender 
greifen direkt auf die Empfänger zu ohne den Umweg über eine Homematic 
Zentrale CCU.

Zum Konfigurieren der Sender und Empfänger Module kannst deinen Raspi 
mit der passenden Funk-Aufsatzplatine
https://www.amazon.de/HomeMatic-Funkmodul-f%C3%BCr-Raspberry-HM-MOD-RPI-PCB/dp/B01G2FM4F0/ref=asc_df_B01G2FM4F0/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=308872745736&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=16009321585544588959&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9048472&hvtargid=pla-576251190160&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=64247019529&hvpone=&hvptwo=&hvadid=308872745736&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=16009321585544588959&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9048472&hvtargid=pla-576251190160

und passendem Image verwenden.
https://homematic-guru.de/raspberry-pi-als-homematic-zentrale

Danach kannst ja den Raspi wieder mit deiner SD Card verwenden.

So betreibe ich zumindest die Homematic Sender...

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon W. schrieb:

>> Es stört Dich also nicht, wenn auch fremde Deine Tore öffnen können?
>
> Doch, grundsätzlich schon. Aber wieviele Leute besitzen Garagentore noch
> ohne Rollingcodes und es stört nicht? Da müsste ja schon jemand
> mutwillig sich hinstellen und alle Codes durchsenden.

Nein, er stellt sich unauffällig hin, und speichert erst einmal alle
Codes mit einem Empfänger. Ausserdem habe ich den Eindruck, das hinter
Deinen Toren nicht nur abgeschlossene Autos stehen.

Autor: Simon W. (jumpy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Z. schrieb:
> Danach kannst ja den Raspi wieder mit deiner SD Card verwenden.

Verstehe, das Image dient nur zu Konfiguration der Sender und Empfänger 
und danach braucht man keine Homematic Zentrale mehr. Hast du evtl. noch 
einen Link wie du dann die Signale auswertest bzw. empfängst? Ich muss 
den Funkempfänger dann ja in irgendeiner Weise empfangsbereit schalten 
und auf die entsprechenden Signale der Fernbedienungen reagieren können.

Alles in allem hört sich das aber schon sehr rund an!

Harald W. schrieb:
> Nein, er stellt sich unauffällig hin, und speichert erst einmal alle
> Codes mit einem Empfänger. Ausserdem habe ich den Eindruck, das hinter
> Deinen Toren nicht nur abgeschlossene Autos stehen.

Das kann natürlich passieren. Wenn es die Homematic-FB werden, bin ich 
auf dem sicheren Weg. Ich finde deinen Einwand gut, jedoch denke ich das 
der Weg in jegliches Gebäude durch "normale Einbrecher" allerdings ein 
anderer ist. Die wenigstens können sich mit so etwas beschäftigen, aber 
wird trotzdem in der Umsetzung im Hinterkopf behalten.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon W. schrieb:

> Ich finde deinen Einwand gut, jedoch denke ich das
> der Weg in jegliches Gebäude durch "normale Einbrecher" allerdings ein
> anderer ist. Die wenigstens können sich mit so etwas beschäftigen, aber
> wird trotzdem in der Umsetzung im Hinterkopf behalten.

Nun, es könnte im Falle eies Falles auch Probleme mit der Versicherung
geben. "Rolling Code" ist inzwischen "Stand der Technik" und wird
deshalb vermutlich von der Versicherung vorausgesetzt. Vor Einführung
des "Rolling Codes" waren Autodiebstähle mit der Abhörmethode zumin-
destens bei IR-Fernbedienungen häufiger, da es dafür fertige Geräte
im Handel gab. Sie nannten sich "Anlernbare Fernbedienung".

Autor: Simon W. (jumpy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmal, ich werde mir die Homematic Teile genauer ansehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.