mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Energiemix für Solar-Gartenleuchten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anders als in der Sahara kann man hierzulande jahresdurchschnittlich 
deutlich weniger Energie aus der Sonnenstrahlung gewinnen als aus dem 
Wind.
Wie sieht es mit den Mikro-Windgeneratoren aus? Also wenn es z.B. darum 
geht, den Akku einer Solar-Gartenleuchte aufzuladen.
Hat jemand Erfahrung?

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

wenn man sich in entsprechenden "Spezial"-Foren umsieht so ist fest zu 
stellen das leider eine gewisse Mindestgröße des Rotors (auch bei 
speziellen Typen die anders als ein normaler "Propeller" aufgebaut 
sind)notwendig ist da ansonsten wohl der Wirkungsgrad zu klein bzw. die 
Verluste (Getriebe, mechanischer Anlaufwiderstand des Generators)zu hoch 
sind.

Ein fast noch besserer Nachweis ist das es solche Miniwindgeneratoren 
nicht(bitte jetzt nicht kleinlich sein und ausgerechnet die zwei 
Exotenangebote heraussuchen wo doch welche Angeboten werden) im Baumarkt 
und von jeden "Chinaversender" zu kaufen gibt, ganz im Gegensatz zu z.B. 
den erwähnten Solar-Gartenleuchten obwohl auch deren Energie ausbeute 
(teilweise verschäft durch vorgetäuschte aber nicht wirklich bestehende 
Solarzellenfläche) auch nicht wirklich gut ist und diese wohl in den 
seltensten Fällen optimal ausgerichtet sind - aber trotz allen irgendwie 
doch funktionieren (meist aber mehr als Positionsleuchten und kaum als 
ernsthafte Ausbuchtung).

Windgeneratoren benötigen nun mal eine gewisse Größe und Aufbauhöhe über 
Grund - und sind somit Mechanisch aufwendig und somit teuer.
Und in Westeuropa (und wohl auch vielen Teilen der USA) leider ein 
wichtiger Punkt: Sie sind auffällig -irgendjemand findet sich immer der 
sich gestört fühlt (und ich Spreche jetzt nicht von der 30m hohen 
Windkraftanlage mit 100kW Spitzenleistung) oder meint das irgendein 
Vögelchen, Feldhamster, Längs gestreifte Mücke ;-) schon durch eine 
"Großwindanlage" 3m über Grund und 80cm Rohtordurchmesser im bestand 
gefährdet wird.

Jemand

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ernsthafte ausleuchtung...

Wobei die Rechtschreibkorrektur unbedingt eine Ausbuchtung oder was ganz 
anderes Schreiben will...

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> Wie sieht es mit den Mikro-Windgeneratoren aus? Also wenn es z.B. darum
> geht, den Akku einer Solar-Gartenleuchte aufzuladen.

Bei Mini-Windgeneratoren übersteigt der Aufwand für eine vernünftige 
Aufstellung den Nutzen um Größenordnungen, weil der Rotor ein halbwegs 
ungestörtes Windfeld braucht. Verwirbelte Luft nützt dem überhaupt 
nihts.
Solarzellen kannst du irgendwo hin pflanzen und musst bei der 
Dimensionierung nur den Schattenanteil im Verlauf des Tages 
berücksichtigen.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:

> Wie sieht es mit den Mikro-Windgeneratoren aus? Also wenn es z.B. darum
> geht, den Akku einer Solar-Gartenleuchte aufzuladen.

Du bist im Windschatten von Blumen und Hecken.
Das ist was mechanisches: Entweder es geht sofort kaputt oder ist 
aufwendige Feinmechanik.

Wenn du wirklich Lichtleistung willst: Leg ein Kabel.

Autor: Elektrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Energiemix für Solar-Gartenleuchten

Mein Vorschlag:
Nachtstrom, Thermoelement-Kaskade, Sonnenzellen, Fahrraddynamo an
Dampfmaschine, z.B. solch eine, wie unter
https://www.wilesco-shop.de/stationaere-dampfmaschinen/dampfmaschine-d10-bausatz-d9.html
(soll keine Reklame sein, die wenigen anderen verfügbaren sind
sicher genauso gut)
Radionuklidbatterie, ...
Alles verlustarm zusammengeschaltet über selbstgezüchtete Bio-
Gleichrichter-Kristalle (wie früher für Detektorempfänger).

Wichtig:
Der Stromzähler muss den 2. Quadranten "können", sonst wird's
unnötig teuer.        SCNR

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.