mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Kundenaquise - Datenbank - klein


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: John D. (john_d481)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer einfachen Lösung für folgendes Problem:


Einige hundert Kunden welche zu Kundenaquise Zwecken kontaktiert werden.
Zz. gibt es einige Mitarbeiter die jeweils eigene Listen in Excel haben, 
nichts davon ist untereinander kompatibel - und absolut unübersichtlich.


Das würde ich gerne alles zusammenführen und eben ein Dokument/Datenbank 
erstellen.


Was nicht in Frage kommt: SQL oder alles was einen Server benötigt.
Was in Frage kommt: Austausch der Daten über Dropbox etz.


Hat jemand eine Idee wie man sowas elegant lösen kann?


Danke Gruß!

: Verschoben durch Moderator
Beitrag #5840335 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: John D. (john_d481)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben keine Endkunden und diese sind ebenfalls nicht in der EU. 
Bitte keine Grundsatzdiskussion.

Autor: Korrektiv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal Google Sheets probiert?

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht unbedingt kostenlos sein muss, sieh' dir mal "Filemaker 
Pro" an. Das ist eine Dektop-Datenbank (kann man später auch auf einen 
zentralen Server erweitern). Läuft unter Windows, Mac OSX und auf 
iOS-Geräten (iPhone und iPad), plattformübergreifend. Auch eine Web-GUI 
ist verfügbar.

Es handelt sich um eine Art IDE, mit der man innerhalb von Stunden eine 
einfache relationale Datenbank mit grafischer Oberfläche zusammenklickt. 
Es gibt eine Skriptsprache, Relations-Graph, eingebauter Mail-Client, 
man kann Excel-Dateien im- und exportieren uva.

Die Demoversion ist 30 Tage voll funktionsfähig ...

Youtube-Video "Lernen Sie FileMaker 16 kennen!"

Nachtrag: Auf dem Installationsmedium (aka ISO-Datei) sind bereits 
offene Musterlösungen enthalten, die mal selber so benutzen oder auch 
weiterentwickeln kann. Darunter gibt es Kundenverwaltungen, 
Resourcenverwaltung, Rechnungsprogramme, Terminverwaltung, Webshops, 
Materiallager etc.

: Bearbeitet durch User
Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Was nicht in Frage kommt: SQL oder alles was einen Server benötigt.

Hast Du Dir schon mal überlegt wir Deine zerbröselten Daten zuverlässig 
gesichert werden? Verlorene Kundendaten könnten eine Firma blitzschnell 
ruinieren.

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Was nicht in Frage kommt: SQL oder alles was einen Server benötigt.

Aber warum nur? Jede Firefox-Installation benutzt SQL (in Form von 
SQLite) für die Cookies... SQL ist eine erprobte und stabile 
Technologie, insbesondere um von mehreren Usern aus die selbe 
Datenbank gleichzeitig zu bearbeiten. Ohne SQL wird das gerne mal 
schwieriger.

Server kann man in der Cloud mieten oder auf einem der PCs installieren. 
Am komfortabelsten ist so etwas sowieso web-basiert. Selber basteln 
würde ich da nichts, da gibt es garantiert etwas geeignetes fertig. Du 
suchst nach CRM und pickst dir ein passendes heraus.

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besitzt du ein NAS von QNAP oder Synology?

In deren APP-Centern gibt es mehrere kostenlose Open-Source-CRM zu 
installieren, u.a. "vtigerCRM"

Bücher dazu: 
https://www.amazon.de/s?k=vtiger&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91

: Bearbeitet durch User
Autor: imonbln (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Sommer schrieb:
> Aber warum nur? Jede Firefox-Installation benutzt SQL (in Form von
> SQLite) für die Cookies... SQL ist eine erprobte und stabile
> Technologie, insbesondere um von mehreren Usern aus die selbe
> Datenbank gleichzeitig zu bearbeiten. Ohne SQL wird das gerne mal
> schwieriger.

Ich denke auch das du ab einer gewissen Anzahl von Kunden nicht um eine 
Datenbank drumherum kommen wirst. SQLite ist auch nur eine Datei welche 
die komplette Datenbank enthält das kann man auch über Dropbox teilen, 
allerdings wird der Aufwand für das synchronisieren schnell extrem, wenn 
mehre User unabhängig editieren.

Dr. Sommer schrieb:
> Server kann man in der Cloud mieten oder auf einem der PCs installieren.
> Am komfortabelsten ist so etwas sowieso web-basiert. Selber basteln
> würde ich da nichts, da gibt es garantiert etwas geeignetes fertig. Du
> suchst nach CRM und pickst dir ein passendes heraus.

Auch hier kann ich mich nur anschließen CRMs gibt es in so vielen 
Ausführungen und lassen sich im zweifel auch mal eben schnell in 
$FANCY_WEBTECHNIK schnell zusammen hacken,  wenn man es unbedingt selbst 
machen will.

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
imonbln schrieb:
> das kann man auch über Dropbox teilen,

Oh bitte nicht, das gibt ein Chaos!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.