mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Unterstrichenen Text in PDF Formular


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein Programm mit dem ich unter Linux in ein PDF Formular 
unterstrichenen Text schreiben kann.

Die Standardprogramme können das irgendwie nicht.

Vielen Dank!

Autor: Christobal M. (c_m_1)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
PDF Forms unterstützen AFAIK keine Textformatierung bei der Eingabe.
Beim Erstellen des Formfeldes wahrscheinlich schon, gilt dann aber für 
den gesamten EIngabestring.

Edit------------
> You have to set the text field's "Options" for "Allow Rich Text
> Formatting" through the "Text Fields Properties" pop-up. Once the field's
> properties is properly set, you can highlight the text in the field and
> right mouse click to set the properties of the highlighted text.

Textformatireung geht doch, aber nur wenn der Ersteller des PDF das 
Eingabefeld als Rich Text Feld definiert hat - bei normalem Text geht es 
demnach nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> ich suche ein Programm mit dem ich unter Linux in ein PDF Formular
> unterstrichenen Text schreiben kann.

D.h. du möchtest kein PDF erzeugen (Open Office und speichern als PDF)

sondern du möchtest in eine PDF Formular Form in ein Eingabefeld 
unterstrichene Buchstaben schreiben ?

Geht nicht, PDF kann das Schriftattribut unterstrichen nicht, es wird 
von allen PDF Erzeugungsprogrammen eine Linie unter die Buchstaben 
gemalt als extra graphisches Element.

Daher gibt es solche Schrift auch nicht in Eingabefeldern.

Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Wieder was gelernt. Irgendwie komisch weil die Behörde die das 
verschickt da im Formular stehen hat man soll den Rufnamen 
unterstreichen. Komisch. Aber vielleicht wollen die dass man das 
ausdruckt.

Autor: Alexander H. (brojeckt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache doch einfach und nach dem Rufnamen einen Unterstrich

Vorname1   __ Rufvorname __  Nachname


Mit etwas Glück versteht Dein Gegenüber das sogar (:

: Bearbeitet durch User
Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mit etwas Glück kannst du das Zeichen U+0332 (COMBINING LOW LINE̲)
verwenden. Nicht jeder PDF-Viewer kann mit der Eingabe dieses Zeichens
umgehen, ist es aber einmal drin und in der Datei abgespeichert, wird
es von den meisten richtig angezeigt und ausgedruckt.

Du kannst ja mal versuchen, folgenden Namen in das Formular zu kopieren:

  Emil H̲u̲g̲o̲ Heinz Mustermann

Wie die Unterstriche genau anzeigt werden (als durchgehende Linie, mit
Unterbrechungen oder mit Stufen), hängt aber auch vom verwendeten Font
ab.

Alternativ verstehen die meisten Leute auch Schreischrift:

  Emil HUGO Heinz Mustermann

Edit:

Ich sehe gerade, dass bei mir im Web-Browser die Unterstriche hinter
statt unter den Buchstaben angezeigt wird. Im Acrobat Reader sieht es
deutlich besser aus. Im Konsolenfenster oder im Texteditor wird es
bei mir perfekt als durchgehende Linie dargestellt.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Ich sehe gerade, dass bei mir im Web-Browser die Unterstriche hinter
> statt unter den Buchstaben angezeigt wird.

Hier im Opera klappt es. Schaut halt etwas doof aus, weil keine 
Unterbrechung sondern Stufen angezeigt werden, sprich: der Unterstrich 
für das "g" rutscht nach unten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.