mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Add-on zur Überlagerung von Eingabefeldern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Falafel D. (falafel_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne ein Chromium- oder Firefox-Add-on entwickeln, das über 
Eingabeflächen z.B. für Logins ein weiteres, identisches legt (muss 
nicht perfekt identisch sein aber die Eingabezeile sollte an derselben 
Stelle vorhanden sein) und z.B. beim Drücken von Enter das Eingegebene 
an das echte Eingabefenster weiterleitet und verschwindet.

Das Projekt hat nicht die Motivation Passwörter wie mit einem Keylogger 
auszuspionieren, sondern vor biometrischem Tracking zu schützen, denn 
heutzutage ist es bereits möglich anhand der Art und Weise wie man tippt 
(zumindest halbwegs genau) identifiziert zu werden.

Weiß jemand, wie man diese Überlagerung an derselben Position 
hinbekommt? Und wie man den Text in die richtigen Eingabefelder 
injiziert?

So etwas ähnliches habe ich noch nie gemacht, wäre super wenn mir da 
jemand helfen könnte!

Danke!

Autor: Wegmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... heutzutage ist es bereits möglich anhand der Art und Weise wie man
> tippt

Wie funktioniert das?

Autor: Falafel D. (falafel_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Nachdenklicher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte bei gespeicherten Zugangsdaten nicht ohnehin "alles auf einem 
Rutsch" im Eingabefeld hinterlegt werden?

Autor: Falafel D. (falafel_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, aber auf diese Weise kann man ja nicht nur beim Login getrackt 
werden, wobei man dann sowieso anhand der Anmeldedaten identifiziert 
wird, sondern auch auf jeder anderen Website, bei der man z.B. in der 
Suche etwas eingibt. Dann wären Cookies nur noch ein Klacks im Vergleich 
dazu..

Autor: M.K. B. (mkbit)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Maus kann man auch tracken während du diese über die Seite bewegst. 
Am sinnvollsten wäre es Javascript abzuschalten.

Autor: Falafel D. (falafel_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt.. ist vielleicht eine doofe Idee gewesen dafür extra ein Add-on 
entwickeln zu wollen.

Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.K. B. schrieb:
> Am sinnvollsten wäre es Javascript abzuschalten.

Leider wird ein Großteil der Seiten dann nur noch schlecht oder gar 
nicht mehr funktionieren.

Autor: Nachdenklicher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die Servernamen dieser Tracker kennt, kann man die natürlich 
auch einfach blacklisten oder per hosts-Datei auf 127.0.0.1 umleiten. 
Dann braucht man JavaScript nicht abzuschalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.