mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lastabhängige Drehzahlregelung SIEG C2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Jörg B. (jbernau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kennt jemand eine lastabhängige Drehzahlregelung mit serieller 
Schlittstelle bis 2kW/230VDC?

Ich bin am Überlegen, ob sich alternativ eine Eigenentwicklung lohnt?

Wie würdet ihr das dann realisierten? PWM ist EMV-Technisch wohl eher 
kritisch... Was spricht für eine IGBT-Brücke, was für eine Thyristor 
Brücke? Gobt es noch andere Ansätze?

VG

Jörg

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lastabhängig ?

Man will die Drehzahl eher lastunabhängig.

Aber eine Sieg C2 enthält normalerweise einen 
Einphasen-Kondensatormotor, der sich nicht gut regeln lässt, man braucht
 http://www.pophof.de/Frequenzumrichter.html
 https://www.conrad.biz/de/frequenzumrichter-peter-electronic-vd-i-037e3s-037-kw-1phasig-230-v-1491809.html
Aber wer sich so eine billige Drehbank kauft, will wohl nicht so viel 
Geld in die Drehzahlregelung investieren.

PWM geht da gar nicht, PWM ist für Allstrom-Reihenschlussmotore (wie die 
Vario). Man könnt natürlich den Motor umbauen, um mit so einer billigen 
Regelung auszukommen:

https://de.aliexpress.com/item/Drehmaschine-speed-control-box-SIEG-C2-Elektrische-steuerung-box-platine-montage-box/32980930709.html

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg B. (jbernau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael B.

Michael B. schrieb:
> Man will die Drehzahl eher lastunabhängig.

Ja, das ist, was ich ausdrücken wollte wen das Drehmoment steigt, bleibt 
die Drehzahl konstant.

Verbaut ist übrigens ein 230V/2A DC Motor.

Wenn ich mir so die Preise ansehe, dann überlege ich mir, ob ich nicht 
doch irgendwann eine Platine mache....

Vielleicht hat ja doch jemand Aderes noch eine Idee.

VG

Jörg

Autor: Bernd F. (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wechsel den Motor gegen einen Drehstrommotor.
(Die kosten fast gar nix :-)

Dann einen FU dazu, eventuell noch einen Zusatzlüfter.
Und gut ist das.

Grüße Bernd

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg B. schrieb:
> Verbaut ist übrigens ein 230V/2A DC Motor

Dann ist doch die Drehzahlregelung schon drin.

Ist dir die Lastabhängigkeit der bisherigen zu hoch ?

Autor: Jörg B. (jbernau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Jörg B. schrieb:
>> Verbaut ist übrigens ein 230V/2A DC Motor
>
> Dann ist doch die Drehzahlregelung schon drin.
>
> Ist dir die Lastabhängigkeit der bisherigen zu hoch ?

... ja, genau ...

Dem Motor fehlt es im unteren Bereich an Drehmoment.

Weiterhin möchte ich die Drehzahl gerne per MCU regeln können um eine 
konstante Schnittgeschwindigkeit zu erreichen.

VG Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.