mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Kabelfarben am Netzteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sven B. (vsenbode)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich habe ein PC Netzteil zum Labornetzteil umgebaut. Geht auch alles.

Es gibt viele Gelbe Leitungen für 12V. Einige der Leitung sind 2-Farbig. 
Gelb/Schwarz u.a.

Welche Bedeutung haben die 2 Farbigen Leitungen? Betrifft nur die gelben 
Leitungen.

Gruß
Sven

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sven B. (vsenbode)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort,

dort habe ich nichts über 2 farbige Kabel gefunden.

Warum sind einige gelbe Kabel 2 Farbig?

Gruß
Sven

Autor: M. P. (matze7779)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> dort habe ich nichts über 2 farbige Kabel gefunden.

Dann bist Du blind

Autor: Sven B. (vsenbode)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
OK habs gefunden. Rechts aussen.

Danke für den Tip.

Gruß
Sven

Autor: Sven B. (vsenbode)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich mehrer dieser gelben Kabel zu einem verbinden? Oder müssen die 
separat bleiben?

Gruß
Sven

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Spec 
firepower-technology.com.s199945.gridserver.com/wp-content/uploads/2014/ 
09/EPS12VSpec2_91.pdf  steht auf Seite 16, dass die Kabel gb/sw, gb/gn 
und gb/bl sein sollten (wie auch in Klammern bei wiki). In Realität wird 
scheinbar nur gb verwendet.

Autor: Sven B. (vsenbode)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Netzteil hat mehrer 2-farbige gelbe Kabel.

Meine Frag ist, kann ich die gb/sw, gb/gn
und gb/bl zu einem Kabel verbinden oder müssen die getrennt bleiben?

Gruß
Sven

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> Welche Bedeutung haben die 2 Farbigen Leitungen? Betrifft nur die gelben
> Leitungen.

Es gibt PC ATX Netzteile mit mehr als einer 12V Schiene. Die 
Gelb-Schwarzen sind dann oft die 2. Schiene für CPU oder GPU.

Bei hohen Leistungen (>= 750W) ist das auch z.B. für den 
Kurzschlussschutz besser: Denn die ganz dicken Netzteile könnten 
durchaus einen Kurzschluss Strom treiben, wenn der nur durch einen der 
Drähte geht.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, da baut also jemand Netzteile um, ohne zu wissen wie die Dinger 
aufgebaut sind. Hoffentlich hast Du ein paar gute Freunde bei der 
Feuerwehr.

Diese "mehreren 12V-Schienen" muß man wirklich schauen wie das Netzteil 
aufgebaut ist. Meistens kommt intern alles aus der gleichen Wicklung vom 
Trafo und wird über mehrere Stromshunts aufgeteilt. Wenn man da eine 
Schiene kurzschließt, kann die vor allem beim Start deutlich mehr Strom 
liefern als angegeben. Wenn der Kurzschluß beim Start besteht und die 
Strombegrenzung recht lange wartet bis der Einschaltstromstoß vorbei 
ist, zerstört so ein Netzteil die Kabel. Die halten keine 50/60A aus und 
verschmoren richtig.

Wirklich getrennte 12V-Schienen gibts bei hochwertigen Netzteilen über 
1kW, da können zwei getrennte Haupttrafos drin sind, die jeweils 50 oder 
60A liefern. Die beiden Ausgänge sollten dann nicht miteinander 
verbunden werden, weil die beiden Netzteile sonst ungleichmäßig belastet 
werden könnten.

Autor: Sven B. (vsenbode)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort,

habe im Netzteil Kabel gefunden die vom selben Lötpunkt abgehen.

Alles andere werde ich nicht verbinden und für jeden Ausgang eine 
Sicherung einbauen.

Gruß
Sven

Autor: Sven B. (vsenbode)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, hab’s fertig. Funzt aber nur manchmal. Hab 2 12v 18 W Birnen an 
eine 5v und eine 3.3v Leitung angeschlossen und das grüne Kabel auf 
Masse. Dann als Verbraucher eine 12v 55w Birne an 12v angeschlossen. 
Beim Einschalten glimmt die Birne kurz auf, der Ventilator bewegt sich 
kurz, dann nichts. Wenn ich das Teil mehrfach ein und aus schalte 
geht’s. Dann flackert die 55w Birne leicht, leuchtet aber. Nichts qualmt 
oder macht Geräusche.
Wie bringe ich das Teil zum laufen?

Gruß
Sven

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> Wie bringe ich das Teil zum laufen?

Gar nicht! Laß die Pfoten davon, wenn du keine Ahnung hast!

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja so arg isses nun auch nicht. Da fackelt nicht gleich die Bude ab. 
Was haben wir früher mit Strom gespielt.

Das Netzteil hat auch Leitungen, wie 'Power-On' und 'Power-Good'. Auch 
braucht das NT eine Mindestlast, wie z.B. einer Festplatte.

Aber google mal nach dem ATX-Standard.

Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Birne hat kalt einen zu geringen Widerstand.

MfG

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Die Birne hat kalt einen zu geringen Widerstand.

Dann müsste es ja erst recht funktionieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.