mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Aussenjalousie dem Sonnenstand nachführen - welcher Antrieb?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Henning D. (hede)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

seit kurzem bin ich Besitzer eines Eigenheims mit Aussenjalousien 
(Lamellen). Im Zuge der Sanierung habe ich Leerrohre zu allen 
Aussenjalousien gelegt, um elektrische Antriebe nachzurüsten. Da ich 
ungern eine Funk-Lösung einbauen will, enden alle Leerrohre im Keller. 
Ich kann also jeden Motor separat ansteuern.

Mit der Erfahrung des letzten Hochsommers möchte ich gerne eine 
Steuerung umsetzen, die die Lamellen dem Sonnenstand nachführen kann, 
damit es im Haus immer gut hell ist, die Sonne aber nicht reinbrennen 
kann.

Nun stehe ich vor dem ersten Problem, welchen Motor-Typ ich wählen soll. 
Da am Haus sonst nichts "smart" ist, machen KNX und SMI wegen der hohen 
Kosten keinen Sinn. Ich würde gerne einen Motor mit integriertem 
Inkremental-/Drehgeber verwenden, die man aber scheinbar nirgends kaufen 
kann?! Sie werden zwar bei manchen Herstellern als Option erwähnt, aber 
eine Einkaufsquelle kann ich nicht finden. Falls hier jemand eine 
Einkaufsquelle kennt, wäre das sehr hilfreich.

Selbst einen Inkrementalgeber mit Magnet und Hall-Switch zu bauen, 
scheitert an der Auflösung - ein integrierter Inkrementalgeber hat 
angeblich 400 Impulse/Umdrehung der Welle.

Daher überlege ich nun, die Sonnennachführung einfach laufzeitbasiert zu 
machen. Hat hier jemand Erfahrungen, wie gut das realisierbar und 
langzeitstabil ist hinsichtlich Temperaturschwankungen und 
Alterung/Verschmutzung der Mechanik?

Zur Ansteuerung verwendet man wohl am besten mechanische Relais statt 
Triacs oder Halbleiterrelais, um die Spannung der zweiten (offenen) 
Motorwicklung zu bändigen?

Vielen Dank im Voraus!

Gruss
Henning

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henning D. schrieb:

> Hat hier jemand Erfahrungen, wie gut das realisierbar und
> langzeitstabil ist hinsichtlich Temperaturschwankungen und
> Alterung/Verschmutzung der Mechanik?

So eine Regelung auf exakten cut-off Winkel hat hier in der Stadt das 
alte Haus von Nokia (jetzt Uni) - aus den 90ern.
Die Lamellen werden
1 Winde für rauf-runter
1 Winde für Winkelstellung

Die Lamellen haben 3 Seile - sind so ca. 15 cm tief.

Die Winkel werden über Servowinden gestellt. Der Almanak im Controller 
rechnet die Winkelstellung und gibt das Signal (0-10V) an alle in einer 
Facade gleich.

Die Anschläge müssen jährlich korrigiert werden. Da die Windverhältnisse 
(Hafenlage mit Blockbebauung) für den Fortgeschrittene sind, hüpften die 
Lamellen ab und an rum und verklemmten. Dem war man Leid und nun ist die 
Windsicherung auf MAX gestellt. Mit der Folge: Die Lamellen fahren 
munter rauf und runter.

Das Problem ist nicht so sehr die Seilholung in Anhängigkeit der 
Stellsignal. Das Problem ist die Seillänge, die sich verändert. Mit 
ausreichender Toleranz umgeht man "Zebrastreifen" und ist eher im 
Bereich "zu dunkel". Laufzeit 0..max sind etwa 15..20 sek.

Hier hilft aber weder Triac noch Relais oder ein noch so hoch 
auflösender Inkremental-/Drehgeber. Die Jalousie am Objekt ist an 
manchen Stellen 6m hoch.

Wie die "SoMa tilt" das machen ist mir unbekannt.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Lichtsensor auf der raumzugewandten Seite an eine Lamelle geklebt, 
kann doch durch Vergleich mit einem, der auf der Außenseite sitzt, 
wunderbar feststellen, ob er einen Sonnenstrahl abbekommt. Der 
Winkelverstellantrieb muss nur so gesteuert werden, dass der Sensor an 
der Schattenkante sitzt. Bei passender Montageposition des inneren 
Sensors gibt dann auch keine Zebtrastreifen.

Autor: Christian K. (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also KNX Aktoren verwenden auch nur normale 230V Jalousiemotoren, alles 
andere wird aus der Laufzeit berechnet. Normalerweise ist das relativ 
langzeitstabil. Was mit der Methode nicht besonders gut funktioniert, 
ist oft nachpositionieren, da sich die Fehler addieren. Da hilft 
zwischendurch nur immer wieder mal in eine Endlage zu fahren um wieder 
zu wissen wo man steht.
SMI ist zwar eine feine Sache, wird aber kaum verbaut, da die Vorteile 
den Mehrpreis kaum rechtfertigen.

Christian_RX7

Autor: Henning D. (hede)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Eure Anregungen!

Hallo Christian,

ein Kalibrieren über das Anfahren der Endposition wäre sicherlich 
möglich, da die Lamellen auf der Sonnenseite im Hochsommer immer unten 
sein werden und immer oben wo keine Sonne hinkommt. Wenn man 
nachkalibrieren muss (untere Endlage, Lammellen geschlossen), wird es 
halt für 2-3 Sekunden ganz dunkel. Nicht ideal, aber damit kann ich 
leben. Mich schreckt noch etwas der Gedanke ab, meine 17 Jalousien jedes 
Jahr nachkalibrieren zu müssen, wenn ich Zebrastreifen habe.

SMI hatte ich mir angesehen, aber obwohl der Standard einige Jahre alt 
ist, ist das Angebot sehr übersichtlich und der Preis überzogen.

Von Warema soll es Motoren mit Hall-Sensor geben. Ich konnte nur noch 
keine Quelle und keinen Preis finden.

@Wolfgang: Interessante Idee, aber die Kabelführung wird schwierig.

Gruss
Henning

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henning D. schrieb:
> @Wolfgang: Interessante Idee, aber die Kabelführung wird schwierig.

Solarzelle und BLE.
Wenn die Sonne nicht scheint, brauchst du den Sensor sowieso nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.