mikrocontroller.net

Forum: Platinen Neues Eagle und Ausdruck der Filme


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Vermutlich eine blöde Frage, aber ich versuche es trotzdem. Seit Jahren 
benutze ich eine ziemlich alte Version von Eagle. Damit konnte man 
wunderbar über die Job Funktion seine Layouts als PS oder in anderen 
Printer Formaten exportieren und so selber über den Tintenstrahler die 
Filme selber herstellen. Jetzt habe ich mir von Autodesk eine neue 
Studentenversion runtergeladen und dort ist der CAM-Prozessor ein 
gänzlich anderer und ich bin offensichtlich zu blöde es hinzubekommen 
mir die Filme wie in der alten Version auszudrucken. Auch das Laden der 
alten Job Dateien bringt mich nicht weiter. Hat jemand einen Tip für 
mich wie man vorgehen muss?

Grüße
Thomas Müller

Autor: Jörn P. (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es könnte schon nützlich sein, wenn du hier deine eagle Version nennst.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eagle 9.40

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:

> Vermutlich eine blöde Frage, aber ich versuche es trotzdem. Seit Jahren
> benutze ich eine ziemlich alte Version von Eagle. Damit konnte man
> wunderbar über die Job Funktion seine Layouts als PS oder in anderen
> Printer Formaten exportieren und so selber über den Tintenstrahler die
> Filme selber herstellen.

Die Ausgabefunktion von XPLOT für Postscript, Deskjet, FX80 etc steckt 
bei den Windows-Versionen als "Drucken"-Befehl im Boardeditor. Der 
benutzt das normale Printer-Subsystem von Windows, kann also jeden 
Drucker den Windows (bzw Linux, MacOS) unterstützt. Wenn Du PS willst 
musst Du einen Postscript-Drucker installieren, z.b. den Apple 
LaserWriter, den auch FreePDF nutzt.

Die aktuellen Eagle-Versionen können auch PDF erzeugen. Das geht 
ebenfalls über "Drucken" in der Menüzeile.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber leider komme ich über diesen "Trick" nicht an z.B. die 
Soldermask, die gibt es in den verfügbaren Layern im Druckermenü nicht, 
dieses ist als Ersatz für den früheren CAM-Prozessor leider nicht 
geeignet.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du druckst was Du siehst. Also Layer tStop und Dimension anmachen und 
als pdf oder ps drucken. Standardmässig ist die Stopmaske schraffiert 
und wird auch so ausgegeben. Um das zu ändern gehst Du auf den 
Layer-Dialog (Display), klickst tStop an und gehst auf Ändern. Da wählst 
Du das massive Füllmuster (obere Reihe zweites von links) aus.

Das dann drucken gibt sowas wie im Anhang. Maßstab 2:1 damit man auch 
was erkennt.

Autor: georg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Ja, aber leider komme ich über diesen "Trick" nicht an z.B. die
> Soldermask

Der sicherste Weg: gehe über Gerber, die Daten werden ja eh für die 
Fertigung gebraucht und müssen kontrolliert werden. Also in einem 
Gerberviewer ansehen und ausdrucken, auch z.B. als PDF.

Anbei ein Ausdruck von Viewmate an Microsoft Print to PDF.

Georg

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Soul e.!!

Das hat tatsächlich geklappt. ich hatte den Weg bisher verworfen weil in 
meiner Mac Version der tStop Layer nie in der Druckvorschau angezeigt 
wurde. Immer nur wenn auch der Top-Layer mit an war. Das hätte natürlich 
für eine spätere Lötstopmaske keinen Sinn gemacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.