mikrocontroller.net

Forum: Platinen Kleber/Paste zum versiegeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: O.M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche ein Mittel -sinngemäß wie auf dem Bild zu sehen ist- um einen 
SO16 Chip bzw. den Aufdruck von neugierigen Blicken zu schützen. Was 
gibts es da?

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schleifpapier

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
micha schrieb:
> Schleifpapier

Laser.

O.M. schrieb:
> SO16 Chip bzw. den Aufdruck von neugierigen Blicken zu schützen.

Sowas machen nur Schwachköpfe, die denken ihr IC sei das revolutionäre 
Produkt ever. Aber mach ruhig! Poste dann ein Foto deiner tollen 
Schaltung und ich mach dann aus dem Foto und einer Funktionsbeschreibung 
eine neue Platine.

Autor: JJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Bild ist übrigens kein einfaches Bauteil eingegossen. Das ist 
ein Chip-On-Board, also nacktes Silizium auf der Platine; der Blob 
selbst ist quasi das Gehäuse.

Autor: O.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Aber mach ruhig! Poste dann ein Foto deiner tollen
> Schaltung und ich mach dann aus dem Foto und einer Funktionsbeschreibung
> eine neue Platine.

toller Hecht

Autor: Maik .. (basteling)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sinvolle Antwort zum trolligem Thema:

Bei chinesichen Schrittmotorendstufen (DM760 oder so ähnlich - die 
Variante mit höherer Betriebsspannung) haben die Schlingel vermutlich 
die bestückten Platinen komplett in einen Laserbschrifter gelegt - und 
von vielen ICs einfach recht dick, aber rauh die Gehäuseoberseite 
abgelasert.
Ist natürlich sehr sehr schlechter Stil - aber womöglich schonender als 
Schleifen - und reparaturfreundlicher als Kleber. Trotzdem aber das 
allerletzte.

(Da dort vor allem die FET Treiber abgelasert wurden - vermute ich, dass 
die Dinger ausserhalb ihrer Spezifikationen betrieben werden...)

Wobei sowas ja auch schon vor jahrzehnten von manchem 
Maschinenhersteller in Deutschland gemacht wurde. Eine Ersatzplatine mit 
vielleicht 20 standard TTLs und ein paar OPs sollte dann schnell 2000€ 
kosten, und die Beschriftung war abgedremelt. Einem Marktführer bei 
300.000€ Maschinen nicht grade würdig.

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Zeug auf den Bare Dies bei Displays und Co hört auf den Namen "Glob 
Top".


Weglasern wäre aber vermutlich die sinnvollere Variante

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.M. schrieb:
> SO16 Chip

Da wirst du mechanisch bei gehen müssen, auf den IC Gehäusen hält kein 
Harz so fest dass man es nicht irgendwie runter bröckeln und die 
Beschriftung wieder lesbar machen könnte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.