mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Linux befehl als anderer user starten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Gunnar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich bin leider nicht so der Linux kenner und habe da mal ein Problem.
Wir haben eine Anwendung welche auf dem System ihren eigenen User hat.
Ich habe keine Root rechte und kann ohne Passworteingabe mit sudo su - 
Name zu dem User wechseln.
Wenn ich das mit su Name versuche fragt es nach einem Passwort.
wenn ich das gemacht habe kann ich das Programm ausführen und mir Werte 
ausgeben lassen.
nun würde ich aber gerne ein Script per Corn von meinem User ausführen 
und diese Werte verwenden.

gibt es eine Lösung von meinem User einen Befehl als dieser Spezial User 
ausführen?

Autor: cron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der systemweiten /etc/crontab kann doch der User angegeben werden 
https://wiki.ubuntuusers.de/Cron/

Autor: Gunnar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber dafür denke ich brauche ich root rechte ?

Beitrag #5858043 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: John Doe (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gunnar schrieb:
> aber dafür denke ich brauche ich root rechte ?

Mit sudo su - wirst Du doch root.

Oftmals ist es aber sinnvoller, für jeden User eine eigene crontab zu 
erstellen. Das ist einfach übersichtlicher.
Gehen tut das mit:

sudo crontab -u user -e

Die crontabs für User liegen dann unter /var/spool/cron/crontabs.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suid bit, aber das geht nicht mit scripten, Du musst Dir noch nen 
starter in C schreiben.

Edit: sehe gerade die vorherige Antwort, du willst es ja nur per cron 
starten, das ist 100mal einfacher. Mach es so wie oben gesagt: trage es 
in die crontab des betreffenden users ein und fertig.

: Bearbeitet durch User
Autor: John Doe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> suid bit, aber das geht nicht mit scripten, Du musst Dir noch nen
> starter in C schreiben.
>
> Edit: sehe gerade die vorherige Antwort, du willst es ja nur per cron
> starten, das ist 100mal einfacher. Mach es so wie oben gesagt: trage es
> in die crontab des betreffenden users ein und fertig.

Vor allem hat Dein Vorschlag den schweren Nachteil, dass jeder Nutzer 
das Programm ausführen kann. Oftmals nicht gewünscht und sehr 
problematisch.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Doe schrieb:
> Mit sudo su - wirst Du doch root.

Nein, nur auf nem Spielzeugsystem. In nem richtigen System kann ein 
normaler User nicht einfach root werden ohne das Passwort zu kennen.


An den Fragesteller... Lass den Admin das Programm für dich 
freischalten. Dann kannst du es per sudo ganz normal aufrufen ohne ein 
Passwort eingeben zu müssen (dafür ist sudo gemacht).

Autor: John Doe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:
> John Doe schrieb:
>> Mit sudo su - wirst Du doch root.
>
> Nein, nur auf nem Spielzeugsystem. In nem richtigen System kann ein
> normaler User nicht einfach root werden ohne das Passwort zu kennen.

[ ] Du hast seinen Post gelesen.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Doe schrieb:
> test schrieb:
>> John Doe schrieb:
>>> Mit sudo su - wirst Du doch root.
>>
>> Nein, nur auf nem Spielzeugsystem. In nem richtigen System kann ein
>> normaler User nicht einfach root werden ohne das Passwort zu kennen.
>
> [ ] Du hast seinen Post gelesen.

Nein, hat er nicht. Er war so mit seinem richtigen System beschäftigt, 
dass er dafür keine Zeit hatte ;-)

Autor: Christoph H. (dd5sv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

je nachdem wie sudo eingestellt ist würde ich "sudo -u Zieluser 
Anwendung" vorschlagen...

Was Du mit sudo machen kannst verrät Dir/uns "sudo -l".

Gruß, Christoph

: Bearbeitet durch User
Autor: imonbln (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Doe schrieb:
> Mit sudo su - wirst Du doch root.

Und brauchst zwei Prozesse, für etwas dass
 sudo -i 
 in einen kann.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John Doe schrieb:
> test schrieb:
> John Doe schrieb:
> Mit sudo su - wirst Du doch root.
>
> Nein, nur auf nem Spielzeugsystem. In nem richtigen System kann ein
> normaler User nicht einfach root werden ohne das Passwort zu kennen.
>
> [ ] Du hast seinen Post gelesen.

Ja, im ersten Posting steht
>> Ich habe keine Root rechte <<

Hast du seinen Post gelesen? ;-)

Autor: Christoph H. (dd5sv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
imonbln schrieb:

> für etwas dass
 sudo -i 
 in einen kann.

Vorausgesetzt die sudo Konfiguration erlaubt das... Teilweise wird 
tatsächlich auch nur "sudo su" erlaubt.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph H. schrieb:
> Vorausgesetzt die sudo Konfiguration erlaubt das... Teilweise wird
> tatsächlich auch nur "sudo su" erlaubt.

Wenn sudo su erlaubt ist kann man alles machen. Also auch die sudo 
Konfiguration ändern.

Autor: John Doe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:
> John Doe schrieb:
>> test schrieb:
>> John Doe schrieb:
>> Mit sudo su - wirst Du doch root.
>>
>> Nein, nur auf nem Spielzeugsystem. In nem richtigen System kann ein
>> normaler User nicht einfach root werden ohne das Passwort zu kennen.
>>
>> [ ] Du hast seinen Post gelesen.
>
> Ja, im ersten Posting steht
>>> Ich habe keine Root rechte <<
>
> Hast du seinen Post gelesen? ;-)

Ja, Du aber nicht, wie bereits festgestellt:

>und kann ohne Passworteingabe mit sudo su - Name zu dem User wechseln

Autor: Gunnar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So mittlerweile ist Feierabend.
Ich habe keine Root rechte und mit sudo su - Name kann ich zu dem 
"Spezial" user wechseln. Dieser User ist auch kein Root und hat noch 
weniger rechte. Zb kann man damit kein corn einrichten.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gunnar schrieb:
> So mittlerweile ist Feierabend. Ich habe keine Root rechte und mit
> sudo su - Name kann ich zu dem "Spezial" user wechseln. Dieser User ist
> auch kein Root und hat noch weniger rechte. Zb kann man damit kein corn
> einrichten.

Lass den Admin sudo für dich Konfigurieren. Das ist der korrekte und 
einfachste Weg.

Du brauchst weder root noch irgendwelche Passworte. Mit einem korrekt 
konfigurierten sudo kannst du das gewünschte Programm ganz normal 
starten.

Autor: DPA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gunnar schrieb:
> Ich habe keine Root rechte und mit sudo su - Name kann ich zu dem
> "Spezial" user wechseln

Setze Kommandos am besten in "", also "sudo su - Name". Einige haben das 
anscheinend versehentlich als "sudo su -" Name statt "sudo su - Name" 
gelesen.

Übrigens, "crontab -e" und "crontab -l" sind normalerweise auch als 
normaler User möglich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.