mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik INR18650-30Q oder INR18650-HG2 oder?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Mega UltraFIRE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

welche Akku kauft man, wenn er auch nach 3 Jahren und wenigen Zyklen 
(<100)  noch einen schön kleinen Innenwiderstand (bei 0°C) haben sollte?

Die Kapazität ist nicht soo wichtig, aber 2Ah(10A, 2,8V cutoff) sollten 
es schon sein..

Autor: ichbin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann Kauf dir 2,5Ah Sony- oder Samsung Zellen und achte darauf, dass 
diese nur mit max 4 bis 4,05V geladen werden.
Das ergibt nur etwa verfügbare 2Ah aber eine deutlich höhere 
Lebensdauer.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hintergründe würden mich interessieren.
Und nach 3 Jahren sind die Dinger sowieso  nur Schrott,
oder haben nur noch 50% - 60% der Kapazität.
Egal ob 0-  oder 30 Grad.

Mega UltraFIRE schrieb:
> welche Akku kauft man, wenn er auch nach 3 Jahren und wenigen Zyklen
> (<100)  noch einen schön kleinen Innenwiderstand (bei 0°C) haben sollt


Wenn es nicht auf das Gewicht ankommt
Nickel –Eisen oder NiCad.

Lithium ist nur ein Kompromiss.

PS:
Ja ok, NiCad ist auch Mist.

: Bearbeitet durch User
Autor: Frickel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei niedrigen Temperaturen und hoher Belastung wären eigentlich LiFePos 
die richtigen für dich.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Die Hintergründe würden mich interessieren.
> Und nach 3 Jahren sind die Dinger sowieso  nur Schrott,
> oder haben nur noch 50% - 60% der Kapazität.
> Egal ob 0-  oder 30 Grad.

Die würden mich auch brennend interessieren. Leider konnte ich nirgends 
irgendwas zur kalendarischen Alterung der Zellen finden, die trotzdem 
auftritt auch wenn man nur den Bereich 30 bis 80 Prozent Ladung nutzt. 
Hab ich aber in noch keinem Datenblatt gesehen.

Die Kapazität geht interessanterweise nicht mal unbedingt so stark 
zurück, aber der Innenwiderstand steigt an.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum werden  NiFe-Akkus so selten angeboten?
Und wenn, dann nur mit sehr hohen Kapazitäten ab 100Ah aufwärts.

https://www.rakuten.de/produkt/josolar-nife-batterie-12v200ah-nickel-eisen-batterie-tn-200-nickel-iron-edison-nife-akku-1401892820

Auch ein Verbund mit 12- oder 24V Klemmenspannung wird kaum angeboten.

Gibt es da einen vernünftigen Grund?
Oder ist das Marktstrategie?

Weil die Dinger halten ja ein par Jahrzehnte.

Gruß
Thomas

Autor: foobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
From 
https://www.@-cigarette-forum.com/threads/bench-test-results-which-lasts-longer-vtc6-30q-or-hg2.807131/ 
(Den Klammeraffe durch "e" ersetzen - Spamfilter des Forums)

> Bottom Line: The VTC6 started with the highest capacity but the 30Q
> had the smallest loss of capacity after 50 abusive charge-discharge
> cycles. The HG2 was the loser in these tests, having the lowest
> starting and finishing capacity.

Autor: AkkuFlopp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frickel schrieb:
> Bei niedrigen Temperaturen und hoher Belastung wären eigentlich LiFePos
> die richtigen für dich.

einmal richtig und einmal grottenfalsch.
Finde den Fehler.

Autor: Tom W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach 50 Zyklen mit 20A scheint die HG2 besser zu sein.

Die Kapazität der VTC6 ändert sich am stärksten..

Autor: Frickel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AkkuFlopp schrieb:
> Frickel schrieb:
>> Bei niedrigen Temperaturen und hoher Belastung wären eigentlich LiFePos
>> die richtigen für dich.
>
> einmal richtig und einmal grottenfalsch.
> Finde den Fehler.

Ich finde keinen Fehler! Kläre mich auf!
Meine Quelle: 
https://ntrs.nasa.gov/archive/nasa/casi.ntrs.nasa.gov/20070032058.pdf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.