mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder PIFA Antennen vs. "normal" - Bitte Hilfe bei Verständnis


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Daniel R. (anut_peach)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich spiel mich schon eine Weile mit GSM Antennen, aber das Thema ist 
nicht ganz so einfach zu durchschauen.

Hintergrund ich hab eine kleine Platine (ca. 35mmx25mm), und brauche da 
einen halbwegs guten 900/1800 GSM-Empfang.

Problem mit diversen Chipantennen, die sind lt. Datenblatt allesamt für 
größere Platinen um die 85x40mm ausgelegt, und performen daher nicht wie 
erwartet. Außerdem hab ich nur eine Ecke als groundclearance zur 
Verfügung. das Kunststoffgehäuse liegt eng an der Platine an, und 
natürlich liegt auch noch eine Batterie darunter.
Also alles zusammen miese Bedingungen für die Antenne, aber egal, nutzt 
nix, man muss das Beste daraus machen.

Meine Ausgangsbasis ist eine 900mhz chip antenne, die bringt an meinem 
Test-Standort etwa 3''' (von 4) Empfang, aber eben auch rein auf 900MHz, 
bei 1800 quasi null, daher muss ich da nochmal ran gehen. nur 900mhz is 
zu wenig.

Nun zu meiner FRAGE:

Angefangen mit einem ordinären lambda/4 Drahtstück, das performt 
wunderbar, voller Empfang (4""). Das versteh ich auch halbwegs. Das 
Problem ist nur, das bring ich nicht ins Gehäuse, bzw. geht dann die 
Performance drastisch nach unten, wenn man den Draht entlang von GND 
bzw. Bat verlegt.
Zwei Drahtstücke, einmal mit 8cm und einmal mit 4cm versteh ich auch 
noch, zwecks Dualband, das wär auch noch ok.
Dann der nächste Schritt, so einen mäanderförmigen Aufbau wie im Anhang, 
auch das is noch ok, das gefällt mir eigentlich ganz gut so.
Aber was bitte soll der komische GND-Anschluss bei den PIFA Antennen? 
Das scheint ja quasi der Stand der Technik zu sein, das findet man bei 
vielen Antennen-Designs.
Das is ja auch im Prinzip nix anderes wie das lambda/4 
Monopol-Drahtstück, nur dass man eben das eine Ende auf GND bügelt und 
irgendwo in der Mitte einspeißt. Aber was bringt das? Ist ein monopole 
auf GND gebügelt besser als ein monopole der frei am feeding hängt? 
verseh ich nicht ...

danke für eure Hilfe.

Autor: kurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel R. schrieb:
> Aber was bitte soll der komische GND-Anschluss bei den PIFA Antennen?
> Das scheint ja quasi der Stand der Technik zu sein, das findet man bei
> vielen Antennen-Designs.
> Das is ja auch im Prinzip nix anderes wie das lambda/4
> Monopol-Drahtstück, nur dass man eben das eine Ende auf GND bügelt und
> irgendwo in der Mitte einspeißt. Aber was bringt das? Ist ein monopole
> auf GND gebügelt besser als ein monopole der frei am feeding hängt?
> verseh ich nicht ...

Deine zwei Drahtstücke benötigen, wenn sie gut funktionieren sollen, ein 
"Gegengewicht", die Bildantenne dann wohl auch.

Entweder sind die beidem Masseflächen das Gegengewicht oder sie dienen 
nur als Lötpunkte für die Kabelmasse/Buchse.

Möglicherweise ist unterhalb der Platine eine Massefläche oder auch so 
ein Gebilde. Ohne "Gegengewicht" gehts nur mit Transformation und 
Lambda/2 und so.


 Kurt

-

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.