mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Spinnennetz FI antik


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Wolfgang Bülling (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich habe diese forum entdeckt und hätte gleich eine frage.
ich hab auf dem speicher meines verstorbenen onkels einen uralten fi 
schutzschalter gefunden.
der fi ist ein spinnennetz gerät, nagelneu und noch in der damaligen 
originalverpackung. es scheint sich beim material noch um bakelit zu 
handeln.
muß leider erst noch bilder machen am wochenende sonst hätte ich 
versucht welche reinzustellen.
meine frage wäre jetzt ob es für solche bauteile oder schalter einen 
sammlermarkt oder überhaupt käufer gibt da ich damit nun überhaupt 
nichts anfangen kann.
ich bin im forst tätig und habe mit elektrizität nicht wirklich viel am 
hut.
für ein paar tips wäre ich dankbar. ich finde es zu schade das teil da 
oben zu lassen, noch dazu da es wirklich absolut neu ist.
grüße aus bayern
wolfgang

: Verschoben durch Moderator
Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja verbaut werden darf es nicht mehr durch eine Fachkraft.

Entsprechend wird es da kaum einen Markt geben für historisch gerechte 
Sanierungen.

Autor: Auf den Sammlerbörsen nachschauen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man auf Ebay unter den beendetet Angeboten nach Bakelit sucht, 
kommt der Verdacht auf - die Sammler kaufen nur Geräte aus der DDR.

(Anscheinend dürfen die alten Abzweigdosen noch verbaut werden.)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Bülling schrieb:
> ich hab auf dem speicher meines verstorbenen onkels einen uralten fi
> schutzschalter gefunden.

Mach ein Foto und dann melde dich nochmal.

Autor: Wolfgang Bülling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Mach ein Foto und dann melde dich nochmal.

mach ich am wochenende

Autor: Wolfgang Bülling (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
hier ein paar bilder.
m.e. ist der neu.

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Leutkirch gibt es ein Elektromuseeum, schenke denen doch das Teil!

Autor: Ralph B. (rberres)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlerstrom 1 Amp !!
na dann viel Spass.

Ich wollte da nicht dran langen.

Ralph Berres

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph B. schrieb:
> Fehlerstrom 1 Amp !!
> na dann viel Spass.
>
> Ich wollte da nicht dran langen.
>
> Ralph Berres

Das ist und war auch kein Personenschutzschalter im heutigen Sinne.

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ein moderner RCD ist keine Konstantstromquelle!
Bis er ausgelöst hat, fließt der maximale Strom, der nur durch den 
Erdwiderstand begrenzt wird.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Auch ein moderner RCD ist keine Konstantstromquelle!

Hat ja niemand behauptet.

Autor: Guenter H. (bigfix)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
https://de.wikipedia.org/wiki/Fehlerstrom-Schutzschalter
fuehrt unter Historie Spinnennetz als einen der ersten FIs am Markt auf

Dort steht auch, dass die hohen Ausloesestroeme durch die damaligen 
Waermegeraete bedingt waren - die hatten anscheinend massive 
Leckstroeme...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph B. schrieb:
> Fehlerstrom 1 Amp !!
> na dann viel Spass.
>
> Ich wollte da nicht dran langen.
>
> Ralph Berres

Ist eben ein FI nur für Hartgesottene ...

Autor: peter.loeschnig@ese.at (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....nur durch den Erdwiderstand begrenzt wird...
wenn man dranlangt, kommt noch der Hautwiderstand dazu, sind dann zwar 
"nur"9 mehr 400mA aber genauso tödlich...

Autor: P. W. (deneriel)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas hab ich in der Berufsschule vor vielen Jahren im Altbestand mal 
gesehen.
In der gleichen Bauform gab es davor auch FU (nicht Frequenzumrichter, 
sondern Fehlerspannungsschutzschalter).

Ja, es gibt Sammler für alte Installationstechnik und die werden sich 
über so ein Teil freuen. Die findet man allerdings eher im anderen 
Elektronikforum (das mit der uralten Oberfläche) oder bei der Steckdose.

Preislich liegst du damit aber nur im Bereich "aufgerundetes Porto".

Autor: Sven D. (sven_la)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P. W. schrieb:
> im anderen
> Elektronikforum (das mit der uralten Oberfläche)

Welche URL hat das?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.