mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Miele Complete c3 Ecoline Saugleistung erhöhen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Peter G. (Firma: ---) (germi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,
ich besitze einen Miele Complete c3 Ecoline.
Im Vergleich zu meinem alten Miele ist die Saugleistung ca. 30% 
geringer.
Heute muss ja alles Eco sein. Aber für schweren Schmutz reicht die 
Saugleistung meist nicht aus.
Der C3 besitzt einen BOOST Modus. In diesem Modus läuft der Sauger aber 
nur ca. 30 Sekunden und regelt danach wieder automatisch auf die nächst 
geringere Stufe runter.
Gibt es wohl eine Möglichkeit, diese Steuerung zu umgehen?

Wäre für Tipps dankbar.

Germi

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter G. schrieb:
> Gibt es wohl eine Möglichkeit, diese Steuerung zu umgehen

Dann überhitzt der mickrige Motor

Entferne einen der quasi dutzenden von Filtern.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das Gerät nicht. Bist Du sicher, dass Dein Vorhaben thermisch 
unbedenklich ist?
Uups, da war MaWin schneller.

: Bearbeitet durch User
Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder einen richtigen Staubsauger kaufen. Ein Werkstattsauger und ein 
langer flexibler Schlauch.
Den Filter kann man ausblasen. Und den Staubbeutel kann man für Wasser 
oder groben Schmutz einfach weglassen.

Wenn hier der Spielzeugstaubsauger den "schweren Dreck" nicht schafft 
ist das schon ein eindeutiges Zeichen für das falsche Gerät.

Autor: Peter G. (Firma: ---) (germi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung,
ob die Temperaturen im Rahmen bleiben.
Der Sauger hat ja einen BOOST-Modus. Ich kann den Modus auch 
unbedenklich 8-15 mal hintereinander einschalten, ohne dass das Gerät 
heiß wird.
Ich suche nur nach einer Möglichkeit, den Boost-Modus dauerhaft 
einzuschalten.

Autor: Peter G. (Firma: ---) (germi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn hier der Spielzeugstaubsauger den "schweren Dreck" nicht schafft
> ist das schon ein eindeutiges Zeichen für das falsche Gerät.

Mit schwer meine ich Katzenstreu, dass meine Stubentiger mal so in der 
Bude verteilen.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter G. schrieb:
> Wenn hier der Spielzeugstaubsauger den "schweren Dreck" nicht
> schafft ist das schon ein eindeutiges Zeichen für das falsche Gerät.
>
> Mit schwer meine ich Katzenstreu, dass meine Stubentiger mal so in der
> Bude verteilen.

Kein Problem für nen Werkstattsauger. Hat auch größere Staubbeutel, muss 
man nicht ständig wechseln.

Und mit der richtigen Düse *) sind auch Tierhaare im Teppich kein 
Problem.


Ich sach ja nur ;-)

*) So was in dieser Art. Schiebt sich aber etwas schwerer und muss alle 
paar Jahre ersetzt werden. Aber dafür funktioniert es.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:
> Kein Problem für nen Werkstattsauger

Die sind zwar billiger als Miele, haben aber oftmals keinen 
Leistungsregler, man muss einen Dimmer vorschalten um nicht im Krach zu 
ersticken.
Dafür oft Kühlung unabhängig vom Saugdreck, beitellis, und manchmal 
Waschsauger immer noch billiger als Miele können oft Wasserfilter 
nutzen.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> haben aber oftmals keinen Leistungsregler, man muss einen Dimmer
> vorschalten um nicht im Krach zu ersticken.

Stimmt, Lautstärke hatte ich nicht bedacht. Muss jeder für sich 
entscheiden wie wichtig ihm das ist.


Zur eigentlichen Frage... Vermutlich ist das nicht einfach so mit ner 
Drahtbrücke getan. Man müsste die Software umschreiben (nicht machbar).

Ein Arduino der per Relais alle x Sekunden "den Taster drückt" wäre 
vermutlich der einfachste Ansatz.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:
>
> Kein Problem für nen Werkstattsauger. Hat auch größere Staubbeutel, muss
> man nicht ständig wechseln.
>
Ich habe immer noch einen geerbten Rowenta Bully, den meine Eltern um 
1970 angeschafft haben. Sieht so ähnlich aus wie ein Werkstattsauger, 
nur nicht so "technisch", ist ähnlich laut wie ein gewöhnlicher 
Haushaltssauger dieser Zeit und braucht keine Filtertüten, weil er seit 
Jahrzehnten mit dem selben Leinensack auskommt. Alles bestens.

So etwas gibt es wahrscheinlich heute noch von Vorwerk oder Nilfisk, 
aber das muss man bezahlen wollen (und können).

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter G. schrieb:

> Keine Ahnung,
> ob die Temperaturen im Rahmen bleiben.

Darauf aber kommt es an.

> Der Sauger hat ja einen BOOST-Modus. Ich kann den Modus auch
> unbedenklich 8-15 mal hintereinander einschalten, ohne dass das Gerät
> heiß wird.

Woher weißt Du, wie warm der Motor wird?

> Ich suche nur nach einer Möglichkeit, den Boost-Modus dauerhaft
> einzuschalten.

Und der Hersteller hat eine Möglichkeit gefunden, Dich zur Zerstörung 
des Gerätes zu bewegen.

Was meint eigentlich das Manual zur häufigen Auslösung des Boosters?

Autor: Hubert M. (hm-electric)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schalter der die komplette Elektronik überbrückt?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:
> Und mit der richtigen Düse *) sind auch Tierhaare im Teppich kein
> Problem.
>
> *) So was in dieser Art. Schiebt sich aber etwas schwerer und muss alle
> paar Jahre ersetzt werden.

Der Teppich? :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.