mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Schrumpfschlauch mit Beschriftung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt von verschiedenen Herstellern Schrumpfschlauch, den man mit 
einem Gerät beschriften kann:
* Dymo
* Epson
* Brother

Ich habe ein Brother Gerät vom Typ P-touch P750W. Das scheint ja auch 
für Schrumpfschlauch geeignet zu sein. Hat jemand Erfahrungen z.B. mit 
dem folgenden Schrumpfschlauch
* P-TOUCH HSE-251 Schrumpfschlauch, 24 mm x 1.5 m

Ist die Qualität gut?
Bleibt die Beschriftung dauerhaft drauf, wie man es von den "normalen" 
Labels kennt?

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die Brother-Schrumpfschläuche ausprobiert. Die Beschriftung 
bleibt gut dauerhaft drauf, das ist kein Problem.

Ich dachte auch daß die eine gute Idee wären, leider haben sie aber 
folgende Probleme:

- Beschriftung nur an einer Hälfte, nicht umlaufend um das Kabel. Man 
muss das Kabel also drehen um die Beschriftung lesen zu können

- Nur 2:1 Schrumpfverhältnis verfügbar, damit kommt man oft nicht über 
den Stecker rüber, dann nur für selbst konfektioniertes Kabel nutzbar

- Aufschrumpfen braucht Heißluftgerät vor Ort und ist deutlich langsamer 
als Aufkleben

- ziemlich teurer Spaß

Ich bin daher zu den 24mm breiten Flex-Bändern von Brother übergeganen 
und wickle die einmal um das Kabel rum. Der Text wird dabei ständig 
wiederholt, so daß das von jedem Winkel aus lesbar ist. Das ist einer 
der fertig verfügbaren Modi im Brother-Labelgerät.

Die Original-Flex-Bänder halten jetzt auch schon ein paar Jahre an den 
Kabeln ohne ausbleichen oder abfallen. Ich hatte auch Versuche mit 
billigen Nachbau-Bändern gemacht, die kann man aber was die Haltbarkeit 
angeht vergessen, die schälten sich nach ein paar Wochen von selbst ab.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Nur 2:1 Schrumpfverhältnis

Dymo hat 3:1. Hätte Vorteile.

Ich benutze es zu Hause, da ist das langsame Schrumpfen im Vergleich zum 
Kleben kein Problem.

Autor: Tobi P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> * P-TOUCH HSE-251 Schrumpfschlauch, 24 mm x 1.5 m

P-Touch HSE ja ob jetzt diesen weiß ich nicht.

Funzt und rubbelt sich auch nicht ab, war mir aber zu unflexibel und zu 
teuer. Unflexibel sowohl in Richtung Lagerhaltung als auch Biegsamkeit

Nehme jetzt Gewebebänder und mach da Schrumpfschlauch drüber.

Autor: Oliver S. (phetty)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Normales Klebeetikett verwenden und transparenten Schrumpfschlauch 
drüber schrumpfen wäre auch eine Möglichkeit.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Normales Klebeetikett verwenden und transparenten Schrumpfschlauch
> drüber schrumpfen wäre auch eine Möglichkeit.


Coole Idee. sind die transparenten Schrumpfschläuche flexibel genug? Ich 
kenne bisher nur farbige und die sind meist recht "steif".

Autor: marais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Ich bin daher zu den 24mm breiten Flex-Bändern von Brother übergeganen
> und wickle die einmal um das Kabel rum. Der Text wird dabei ständig
> wiederholt, so daß das von jedem Winkel aus lesbar ist. Das ist einer
> der fertig verfügbaren Modi im Brother-Labelgerät.

Super Tip, das probiere ich auch aus! Ich habe den p-touch 900W, und mit 
den normalen laminierten Bändern kriegt man allenfalls Fähnchen hin. Den 
Schrumpfschlauch hatte ich wg. der Kosten auch ausgeschlossen. Ich 
berichte!

Autor: Oliver S. (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> Coole Idee. sind die transparenten Schrumpfschläuche flexibel genug? Ich

Ausprobieren :-) Your mileage may vary.

Ich hatte den transparenten von Segor 
(https://www.segor.de/#Q=SS2%252C4kl-1%252C2m&M=1), der ging ganz gut. 
Kommt natürlich auch auf den Durchmesser an. Wenn du ein 1,5er Kabel 
nimmst trägt das schon auf, mit zunehmendem Durchmesser wird es dann 
besser.

Autor: Sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein transparenter Schrumpfschlauch mit 4:1 oder 5:1 wird sehr dick. Das 
mit dem Etikett unter den Schlauch habe ich auch schon gemacht. Das 
Etikett sollte hitzebeständig sein, sonst sieht es ziemlich 
unprofessionell aus.
Es gibt Schrumpfschlauch mit "integriertem" Heißkleber, der haftet 
besser.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.