mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Deutschsprachiger Rundfunksender ähnlich wie BBC Radio 4


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Listener (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Funk => Langwelle =>UKW => die letzten (komisches Wort wenn man es 
schreiben muss) 100m WLAN auch beim Internetstream - Passt also ins 
Funkforum ;-)

Ich höre recht gerne BBC Radio4 bzw. BBC Radio London als Internetstream 
und mag das Programmschema und die Art der Moderation die auf nah zu 
genialer Art Witz, Unterhaltung im besten Sinn mit Anspruch kombiniert.

Nun handelt es sich natürlicherweise um ein englischsprachiges Programm 
-Welche Überraschung;-)
d.H. die Feinheiten bekomme ich nicht immer 100% mit.

Ich suche daher ein deutschsprachiges werbefreies Vollprogramm das 
möglichst ähnlich aufgebaut ist.
In etwa kommt das bei schon Deutschlandradio Kultur hin - aber nur in 
etwa - der Tiefgang ist vorhanden aber die Moderation ist oft aber nicht 
immer zu abgehoben ("Lächeln und Ironie die auch mal den Hörer oder gar 
Interviewpartner "beißt" ist "verboten" wobei mir es aber auch so 
vorkommt das das in Großbritannien von beiden Seiten wesentlich 
entspannter hingenommen wird oder gar zum guten Ton gehört ) - in dieser 
Lücke  passt dann Deutschlandradio Nova was aber mit teilweise zu Jung 
und zu viel "grünliche ökologisch" Moderatoren hat und nebenbei die 
Musik zu laut ist was nicht bedeutet das sie schlecht ist (oder Sprache 
zu leise).
Der Klassische Deutschlandfunk ist mir insgesamt tagsüber zu 
Plastikartig wobei es aber auch einige sehr gute Sendungen mit nahezu 
Alleinanspruch und Qualität gibt (Wissenschafts- und Medienbereich).

Die Kulturprogramme der ARD Anstalten sind ingesamt mir zu 
Klassiklastig.

Nebenbei: Ich kenne keinen einzigen deutschsprachigen Sender der 
unterhaltsame (nicht alberne Comedy Shows) Hörspielserien sendet - was 
unter Hörspiel läuft ist immer... na ja sagen wir es mal so: 
"Depressionen" sollte ein Hörspiel bzw.Audiobuch eigentlich nicht 
auslösen, und irgendwelche Klangexperimente sind auch nicht so meine 
Sache.

Lange Rede kurzer Sinn:
Welcher deutschsprachige werbefreie Radiosender hat ein Programmschema 
und Moderation die BBC4 bzw. BBC Radio London (UKW bzw. dessen 
Internetstream - ich meine nicht den ehemaligen World Service den 
sicherlich noch einige von KW kennen) am ehesten entspricht?

Listener

: Verschoben durch Moderator
Autor: Listener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

"Der Klassische Deutschlandfunk ist mir insgesamt tagsüber zu
Plastikartig wobei..."

Natürlich "Politiklastig"  ;-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Listener schrieb:
> d.H. die Feinheiten bekomme ich nicht immer 100% mit.

Ich weiß, das ist keine Antwort auf deine Frage: Das wird im Laufe der 
Zeit besser, jedenfalls wenn die jeweils agierenden Personen kein allzu 
gefärbtes Englisch reden.

Ich bin auch ein regelmäßiger Hörer von BBC Radio 4. Schade, dass mein 
Autoradio keine LW mehr hat. Früher konnte ich auf der LW hier in NRW 
ganztägig tadellos Radio 4 im Auto hören. Und vor noch längerer Zeit 
sogar im tiefen Bayern über die 648 kHz, jedenfalls in der Früh und 
abends.

Autor: Hannes J. (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Listener schrieb:
> Welcher deutschsprachige werbefreie Radiosender hat ein Programmschema
> und Moderation die BBC4 bzw. BBC Radio London (UKW bzw. dessen
> Internetstream - ich meine nicht den ehemaligen World Service den
> sicherlich noch einige von KW kennen) am ehesten entspricht?

Ich glaube da sieht es schlecht aus. Versuch es mal mutig mit
https://www1.wdr.de/radio/player/streams/audiostream-wdr--livestream-104.html 
oder https://oe1.orf.at/player/live

Autor: Harry L. (mysth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hör mal bei WDR5 rein!

https://www1.wdr.de/radio/wdr5/index.html

Das dürfte deinen Anforderungen recht nahe kommen.

Autor: eric (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Englischer und deutscher Humor unterscheiden sich bekanntlich.
Deshalb wirst Du bestimmt keinen deutschsprachigen Ersatz für
BBC4 finden, schon gar nicht bei WDR5 oder DLF, die ich beide
fast täglich höre.

Bleib lieber bei BBC. Da lernst Du wenigstens noch gutes Englisch,
im Gegensatz zu Lokalsendern, bei denen in fast jedem 2.Satz das
englische Lieblingswort 'f_cking' vorkommt.

Autor: Michael G. (mjgraf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Radio 4 kommt auch nach 10 Jahren Sparprogramm bei der BBC kein 
deutscher Sender heran. Die Wortprogramme der öffentlich-rechtlichen 
Rundfunksender in Deutschland -- DLF einerseits, Bayern 2, SWR 2, WDR 5 
und wie sie alle heißen andererseits -- sind zwar grundsolide, nehmen 
sich aber ein bisschen zu bierernst. Je nach Interessenslage lohnt es 
sich trotzdem, sich mal ein paar Podcasts probezuhören: SWR2 Wissen, WDR 
Hörspielspeicher, ARD Radio-Tatort.

Autor: Listener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

danke für die Empfehlungen - mehr oder weniger sind mir aber all die 
erwähnten Sender bzw. Programme bekannt.

WDR5 geht schon mal in die Richtung BBC bzw. BBC Radio London aber das 
entschiedene und "liebenswerte" (mir fällt kein besseres Wort dafür ein 
leider trifft es auch nicht 100% was ich eigentlich meine) fehlt dann 
doch - obwohl gerade der Öffentlich Rechtliche Rundfunk streng neutral 
sein sollte, ist doch eine klare politisch (nicht parteipolitisch), 
weltanschauliche und leider auch (sehr versteckt) moralisierende Tendenz 
beim WDR5 zu erkennen, die Sender / Programme der drei 
Deutschlandradioprogramme sind in diesen Punkt wesentlich neutraler (Die 
meisten Moderatoren bei Deutschlandradio Nova leider nicht wirklich - 
aber bei den eigentlichen Beiträgen gibt es nichts zu meckern).

Es bleibt dabei was ich schon kennen gelernt habe: Es gibt alles (bis 
auf die angesprochene Hörspielserie) auch von deutschsprachigen Sendern 
- aber eben nicht in einen Programm und Anspruch bzw. Tiefgang scheint 
in den deutschsprachigen Ländern nicht (sehr selten) mit Humor, 
Publikumskritik und Ironie zusammen zu gehen.

Eric hat mit seiner Anmerkung wohl auch im Jahr 2019 immer noch Recht, 
als öffentliche Person (Interviewpartner oder auch kurzfristig der 
normale Hörer der sich zu Wort meldet) über sich und seine Ansichten 
oder bestimmte Themenbereiche auch mal zu lachen, oder auch seine 
Standpunkte nicht immer Bier ernst zu nehmen (trotzdem aber zu 
vertreten) scheint "hier" einfach nicht zu funktionieren, bzw. die 
wenigen die das doch können werden im "Profiumfeld" (Politik, 
Wirtschaft, Verbände, Ideologie) ganz schnell nicht mehr ernst genommen.

Listener

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> sind zwar grundsolide, nehmen
> sich aber ein bisschen zu bierernst

Das ist sehr wahrscheinlich den doch unterschiedlichen Mentalitaeten 
geschuldet.

wendelsberg

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hörst du die bbc über die Webseite oder hast du da einen Stream?

Autor: olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und zu viel "grünliche ökologisch" Moderatoren hat und nebenbei die
> Musik zu laut ist was nicht bedeutet das sie schlecht ist (oder Sprache
> zu leise).

Das kommt von Kompressor und Exciter. Ich staune immer ueber die 
technische Qualitaet von Radioaufnahmen von vor 20Jahren im Vergleich zu 
dem mies produzierten Dreck den man heute sendet. Technisch! Inhaltlich 
ist dann noch mal eine ganz andere Diskussion.

> weltanschauliche und leider auch (sehr versteckt) moralisierende Tendenz
> beim WDR5 zu erkennen, die Sender / Programme der drei

Versteckt? Ich finde das ist eigentlich ziemlich deutlich. Leider!

Ich denke man muesste sich mal in Richtung Schweiz umhoeren. Die Leute 
dort nehmen journalistische Qualitaet noch ernster. Vielleicht kann ja 
mal ein Schweizer etwas empfehlen?

Olaf

Autor: Mehmet K. (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicherlich nicht zum Non-Stop-Hören geeignet; aber für hin und wieder:
https://www.srf.ch/play/radio/livepopup/radio-srf-4-news
Und keine Angst: es wird dort nicht Schwizer-Dütsch gesprochen :)

Autor: Listener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

"Hörst du die bbc über die Webseite oder hast du da einen Stream?"

Über Stream - und zwar mittels den Programm "StreamWriter" in der 
Version
5.4.2.1.
Zum auffinden der erwähnten BBC Stationen verwende am besten im Suchfeld

"BBC Radio 4FM" "BBC Radio 4LW" (Programm unterscheidet sich ähnlich wie 
früher beim DLF auf LW und MW manchmal zu den FM und auch wohl DAB 
Programm) und "BBC London"

Als den einen schweizer Sender der (auf deutsch) in etwa mit den 
Programmen des DLF und der BBC mithalten kann habe ich noch den "SRF 2 
Kultur" in die Senderliste von StreamWriter eingetragen - wobei SRF2 
Kultur aber mehr den Kulturprogrammen der ARD Sender entspricht - also 
ein recht hoher Anteil an meist klassischer Musik und eher wenig 
Wortprogrammen im Vergleich zu den erwähnten BBC Programmen, der aber 
trotzdem um Welten höher ist als bei den sonstigen "Radioprogrammen" der 
Kategorie Privat-Kommerzieller Rundfunk oder auch der Klasse WDR2 - 
dabei war WDR2 mal (sehr lange ist es her) richtig gut und hatte auch 
einen gewissen Anspruch, der aber beständig seit  einführung der Werbung 
(ist schon "etwas" länger her) bei diesen Sender immer weiter herunter 
ging...
Erstaunlicher Weise liefert der WDR bei einer Programmsparte von der man 
eigentlich vom Anspruch das schlimmste erwartet (Rock-, Pop, Jugend) 
zumindest ab 20:00Uhr mit 1Live (Vor Urzeiten mal als WDR1 bekannt) ein 
richtig gutes Spartenprogramm ab - in dieser Sparte scheint mir bei den 
ARD Anstalten tatsächlich der WDR Vorbild zu sein (Ganz im Gegensatz was 
z.B. der SWR3 so abliefert).

Listener

Autor: Hannes J. (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Listener schrieb:
> (Ganz im Gegensatz was
> z.B. der SWR3 so abliefert).

Kein Wunder, der ist aus der Fusion von SDR 3 und SWF 3 entstanden. 
Beide Vorläufer hatte eigenständige Profile, die nach der Fusion zu 
Einheitsbrei abgeschliffen wurden. Motto, nur ja nicht anecken und die 
Zielgruppe einlullen.

Autor: Listener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lol

so lange schon her das ich ganz vergessen hatte "unser" (pre 
Internetstream) SWR3 war ja mal der SWF3 - schon vergessen (oder 
verdrängt...?)
Nebenbei: Als typischer Inlandssender für ein Bundesland sogar auf KW im 
41m Band (7265 kHz) vertreten, was vielleicht auch ein ganz kleiner 
Anteil daran hatte warum der SWF3 (SWR3) mal ganz anders war...
Und ich meine und hoffe das das jetzt nicht nostalgische Verklärung 
ist... ;-)

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Nostalgiker:
https://www.radioforen.de/index.php?threads/wie-war-sdr1.33832/
https://www.radioforen.de/index.php?threads/wie-war-sdr3.33186/

Allerdings ist es wahr: Humor ist hierzulande entweder nicht vorhanden 
(Deutschlandfunk) oder wird mit dem Holzhammer eingeprügelt (Popwellen 
wie SWR3).

Gruß aus dem Südwesten,

Max

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.