mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Könnte man Supercaps als eine Batterie werten (BattG)?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sören K. (burnersk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist vielleicht eine komische Frage, aber ich hätte trotzdem gerne eure 
Meinung dazu:

Um um das Batteriegesetz (BattG) - bzw. um daraus resultierende Aufwände 
- drum herum zu kommen is mir die Idee gekommen, die BBU (Battery Backup 
Unit) bei meinem "Produkt" durch einen Superkondensator (Supercap) zu 
ersetzen.

Der Sinn des BattG ist es doch, die Risiken der doch teils stark 
umweltschädlichen und allgemein gefährlichen Bestandteile einer Batterie 
zu "mindern".

Nun ist ein Supercap ja keine (chemische) Batterie/Akku. Ich selbst sehe 
da keine Probleme. Habt ihr da eine andere Meinung oder evtl. 
Erfahrungen mit genau diesem "Umgehungsversuch".

Weiter hätte ich mit einem Supercap natürlich auch den Wartungsaufwand 
meines "Produkts" verringert. Einen Supercap muss man nicht austauschen 
wie etwa eine Batterie.

Der Supercap als BBU wäre "funktionsrechtlich" doch eher einer Batterie 
zuzuschreiben...

: Bearbeitet durch User
Autor: M. P. (matze7779)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
"„Batterien“ im Sinne des BattG sind aus einer oder mehreren nicht 
wiederaufladbaren Primärzellen oder aus wiederaufladbaren Sekundärzellen 
bestehende Quellen elektrischer Energie, die durch unmittelbare 
Umwandlung chemischer Energie gewonnen wird."

Quelle: 
https://www.ratgeberrecht.eu/wettbewerbsrecht-aktuell/ratgeber-zum-batteriegesetz-battg.html#a2

"Kondensatoren speichern ebenfalls elektrische Energie und geben diese 
wieder ab, allerdings speichern sie die Energie nicht in chemischer 
Form, sondern in einem elektrischen Feld zwischen den 
Kondensatorplatten. Kondensatoren sind daher keine Akkumulatoren."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Akkumulator

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Honeywell bewirbt den Barcodescanner Xenon 1902 g-bf mit 
Superkondensator für seine Umweltfreundlichkeit. Honeywell sagt: 
batteriefrei.
Du befindest dich mit deiner Idee also in guter Gesellschaft.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sören K. schrieb:
> Einen Supercap muss man nicht austauschen wie etwa eine Batterie.

RAID Controller verwenden heute gerne Doppelschicht-Caps und Flash statt 
Akkus und RAM. Bei einem der Cap-Module durften wir bereits tauschen.

Der Hersteller begreift einen gelegentlich doch nötigen Tausch offenbar 
eher als Chance, wie bei den Druckern und der Tinte. Denn auf dem Modul 
mit neuen Caps ist ein µC drauf, der standhaft auf "einmal kaputt ist 
immer kaputt, da könnte ja jeder kommen!" beharrt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias S. (dachs)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sören K. schrieb:
>die BBU (Battery Backup
> Unit) bei meinem "Produkt" durch einen Superkondensator (Supercap) zu
> ersetzen.

Vorsicht, unbedingt das DB der Supercaps lesen, das letzte Mal, als ich 
mich damit beschaeftigt habe, waren da nur 5000h Lebensdauer 
spezifiziert. Das ist nicht mal ein Jahr im Dauerbetrieb.

Matthias

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:

> Vorsicht, unbedingt das DB der Supercaps lesen, das letzte Mal, als ich
> mich damit beschaeftigt habe, waren da nur 5000h Lebensdauer
> spezifiziert.

"Supercaps" sind ja auch eher nicht für Dauerbetrieb gedacht.
Es ist besser, man verwendet das herstellerunabhängige Wort
"Doppelschichtkondensator". Die gibts von unterschiedlichen
Herstellern mit unterschiedlichen Daten und Namen. Manche
sind eher dazu da, in kurzer Zeit hohe Ströme zu liefern
und andere für ein Langzeitbackup.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Sören K. schrieb:
>
> Der Supercap als BBU wäre "funktionsrechtlich" doch eher einer Batterie
> zuzuschreiben...

Nimm ein Pumpspeicherwerk, das fällt weniger auf.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sören K. schrieb:
> Der Supercap als BBU wäre "funktionsrechtlich" doch eher einer Batterie
> zuzuschreiben...

Du solltest allerdings den Begriff "BBU" vermeiden, denn das erste "B" 
steht für battery ...

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:

> Du solltest allerdings den Begriff "BBU" vermeiden, denn das erste "B"
> steht für battery ...

Der Begriff "Batterie" wird ja leider oft falsch verwendet. Natürlich
gibt es Batterien mit mehreren Doppelschichtkondensatoren. Und unsere
Armmee würde es wohl auch als seltsam auffassen, wenn deren Gechütz-
Batterien unter das "Batteriegesetz" fallen würden.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Rufus Τ. F. schrieb:
>
>> Du solltest allerdings den Begriff "BBU" vermeiden, denn das erste "B"
>> steht für battery ...
>
> Der Begriff "Batterie" wird ja leider oft falsch verwendet. Natürlich
> gibt es Batterien mit mehreren Doppelschichtkondensatoren. Und unsere
> Armmee würde es wohl auch als seltsam auffassen, wenn deren Gechütz-
> Batterien unter das "Batteriegesetz" fallen würden.

Du gehörst zu der verschwindend kleinen Minderheit, die weiß, was 
"Batterie" bedeutet.
Und, seltsam, seltsam, im Handbuch für Ladewarte von 1962 stand es noch 
ordentlich drin, selbst beim VEB. Dafür ist dort eine "semipenneable" 
Membran hineingeraten. Handschrift kann man auch gezielt deutlich 
schreiben, genau so, wie man schwierige Wörter beim Diktat buchstabieren 
kann.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kompliziert wird es erst einer Batterie aus Batterien, denn Batterien 
gibts auch als Einzelstücke, Batterien aber nicht.

Autor: Uhu U. (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> "semipenneable" Membran

Das ist eine Membran im Halbschlaf, ist doch nicht so schwer zu erraten…

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> "semipenneable" Membran
>
> Das ist eine Membran im Halbschlaf, ist doch nicht so schwer zu erraten…

Diesbezüglich hätte ich eher den Setzer verdächtigt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.