mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Handy X-Cover 2 - Datenverlust beim Rooten möglich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forengemeinde,

habe ein Samsung x-Cover 2. Ich müsste dieses Handy dringenst rooten, um 
an meine 'Signal'-Nachrichten dranzukommen, und um zu sichern. Ein 
Sichern auf 'normalem' Weg ist nicht möglich, da auf dem Handy nur ca. 
140 Mb freier Speicher ist, und die Daten in Signal ca. 460 Mb belegen. 
Ich weiß nicht, wie weit die Daten komprimiert gesichert werden. Aber 
ich denke dass es immerhin noch ca. 300 Mb sein könnten. Also unmöglich.

Also die Frage ist, ob beim Rooten die Daten erhalten bleiben, und ich 
dann per ftp, oder sonstwie die Daten runter kopieren kann.

Die andere Frage die sich stellt, welche max. Androidversion am X-cover 
machbar ist. Die einen sagen 4.2.2, andere sagen Jelly Bean - 4.1.2 ist 
max möglich. Ich möchte das Handy weiter nutzen, aber ich brauche auch 
den 'Signal'-Messenger.

Das Problem seit gestern ist, dass Der Messenger 'Signal' nicht mehr mit 
dieser Androidversion mag.

Ich steh am Schlauch, wie ich die ganzen Nachrichten runter bringe.

Grüße
Thomas

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du denn nicht irgendwelchen anderen Kram wegräumen, dass du dir 
erstmal ein Signal-Backup ziehen kannst danach?

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer das X-cover kennt, weiß, dass der Speicher alles andere als 'üppig' 
ist. Es hat halt nur 1GB ca. frei.  Nein, hab schon alles runter, was 
von mir geht. Mein ftp, Q-File, Bilder sowieso, ect. . Wo ich mich nicht 
hintrau, ist das Geraffel, wie Google-App-Store, und Co. Signal braucht 
davon irgendwas zum arbeiten, undd drau ich mich nicht hin zum löschen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg doch eine SD-Karte ein... alternativ: Die Bilder aus den 
Konversationen löschen., ggf. vorher exportieren. Die Texte sind 
kleiner.

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> und ich dann per ftp, oder sonstwie die Daten runter kopieren kann.

Das geht auf jeden Fall auch per ADB, sofern erfolgreich gerootet.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das BackUp will nur auf dem Handyspeicher erstellt werden. Die 
ext.Sd-Karte sollte eh raus, weil Signal mit der Existens der Karte 
nicht klar kommt.

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mit Android Debug Bridge (ADB) versucht? Damit konnte ich gleich 
alles lesen und zum PC kopieren. War aber kein Samsung.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein kenn ich nicht. Bitte klär mich auf.

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Das Problem seit gestern ist, dass Der Messenger 'Signal' nicht mehr mit
> dieser Androidversion mag.

Seit gestern oder seit dem letzten Update gestern?
Wenn b, dann aeltere Version einspielen und dann sichern.

wendelsberg

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe gerade, da gibt es auch eine Desktop-Version. Dann ist 
natuerlich klar - sichern auf dem Desktop.

wendelsberg

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Ich sehe gerade, da gibt es auch eine Desktop-Version. Dann ist
> natuerlich klar - sichern auf dem Desktop.

Nein, nein. Das synchronisieren, geht nur dann, wenn 'vorher' die 
Desktop-Variante aktiv war, und ab diesem Moment. Für Nachrichten, vor 
der Installation gilt das nicht.

Autor: Codix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Wo ich mich nicht
> hintrau, ist das Geraffel, wie Google-App-Store, und Co. Signal braucht
> davon irgendwas zum arbeiten, undd drau ich mich nicht hin zum löschen.

Braucht Signal definitiv nicht!
Du kannst getrost alle GAPPS deaktivieren, sofern Du nicht Deine Mails 
damit abrufen möchtest.
Als Empfehlung würde ich Dir vorschlagen, dass dort
https://www.xda-developers.com/
mal Deine Frage stellst.

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Das BackUp will nur auf dem Handyspeicher erstellt werden.

Das heißt ja nicht, daß man die Datei(en) nicht auf eine Karte kopieren 
und so beliebig transportieren kann?!

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber erstmal muss man das Backup erstellen können. Und das kann ich 
wegen zu wenig Speicher nicht tun.

Die Frage ist auch, ob das Backup komprimiert ist, und wenn ich 430 Mb 
annehme, wie graß ist das Backup-File?

Und dann könnte ich es auf die Karte kopieren, und evtl. umziehen.

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja keine Ahnung ob man das Backup überhaupt ohne die Backup-Funktion 
der App erstellen kann aber installier dir mal ADB aufm PC und schalte 
es auf dem Phone frei. So hatte ich gleich Lese- und Schreibzugriff auf 
alle Dateien via shell und backup-Kommandos. Das klappt aber nicht bei 
allen Phones so leicht.
Rooten birgt immer diverse Risiken.

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenverlust hängt nicht vom Rooten an sich ab, sondern vom notwendigen 
Verfahren.
Im Regelfall wird vom PC eine Hackapp hochgeladen (via ADB) und 
ausgeführt, die irgendeine Sicherheitslücke nutzt und die entsprechende 
Programmdatei dann ins System schiebt.
Das ist (wenn es so klappt) in 2 Minuten durch und löscht gar nix.

Es gibt aber auch Geräte, bei denen man zum rooten z.B. Werksreset 
machen muss.
Von daher muss man die entsprechende Prozedur mal genau durchdenken.

Ich selber hab kein xCover, aber schon seit Jahren mehrere Handys 
gerootet.
Das Razr mit ebenfalls 4.irgendwas ging ratzfatz und "im laufenden 
Betrieb", ich vermute daher das wird hier ebenso klappen.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche Root Zugriff. Da gibt es en Verzeichniss Data/Data. Und 
darin sind die Konversationen.

Weiß jemand was bezüglich der Androidversion für das X-Cover 2?

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Die Frage ist auch, ob das Backup komprimiert ist, und wenn ich 430 Mb
> annehme, wie graß ist das Backup-File?

Womit hast du die 430 MB ermittelt?

Ich könnte versuchen, deine Methode bei mir nachzuvollziehen und das 
gegen die bei mir regelmäßig erstellten Signal-Backups vergleichen.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 430 Mb von Signal zeigt mir der Anwendungsmanager unter Daten an.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK.  Da zeigt er mir 87 MB an, das letzte Backup von heute ist 16 MB 
groß.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre ja halbwegs moderat!

Autor: Marc G. (marcm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spätestens wenn du den bootloader entsperrst, und das mußt du zum rooten 
i.d.R., wird das Handy zurückgesetzt und alles gelöscht. (außer die 
SD-Karte sofern vorhanden)

Probier mal Helium Backup... Hab ich auf Geräten ohne root schon oft zum 
backup benutzt...

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.koushikdutta.backup

Marc

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Das wäre ja halbwegs moderat!

Wobei er in den 87 MB die Größe der App selbst mit einrechnet. Ich habe 
ein gerootetes Handy und mir mal die interne Struktur angesehen. Sie 
besteht aus dem base.apk mit 39 MB, shared libs von ca. 7 MB (zusammen 
also 46 MB für die App) und drei offenbar Datenbanken von 14, 5.5 und 
knapp 1 MB.  Hmm, das wären um die 60 MB, weiß nicht, was er zu den 87 
MB noch dazu rechnet … die Datenbanken mit knapp 20 MB passen 
einigermaßen zum Backup von 16 MB, wenn man mal annimmt, dass da 
tatsächlich auch etwas Kompression mit dabei ist.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Verdacht, dass das Backup inclusive aller gelöschten 
Datensätze ist. Hab grad versucht zu überschlagen. Aber auf die über 
6200 Datensätze bei der Sicherung komme ich nicht. Wobei das Backup aus 
Speichermangel abgebrochen wurde.

Ich kann sicher einiges löschen, aber ob ich den benötigten Platz 
schaffe, bezweifle ich.

Frage nochmal: Wenn man das Handy rootet, verliert man jeglichen 
Datenbestand?

Marc deutete dies an.

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Wenn man das Handy rootet, verliert man jeglichen Datenbestand?

Zumindest ist die Gefahr gegeben. Hängt ein bisschen davon ab, was du 
wirklich für das Rooten tun musst.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die älteren Samsungs hatten in der Regel einen offenen Bootloader.
Da kann es ohne Datenverlust klappen.
Vielleicht geht auch TowelRoot. Die originale Firmware ist ja steinalt 
und sollte die Lücke noch haben.
Die Frage ist wie spielst du das Back-up wieder ein? Da braucht man ja 
auch wieder root. Am sinnvollsten wäre, wenn man dann root hat, ein App 
Backup mit Titanium zu ziehen. Das kann man dann auf einem neuen Handy 
(mit Root) wieder einspielen. Ansonsten kann man ja mit den Android 
Datenbanken wenig anfangen.

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> aber installier dir mal ADB aufm PC und schalte es auf dem Phone frei.
> So hatte ich gleich Lese- und Schreibzugriff auf alle Dateien

Ab 4.3 geht das aber nicht mehr, weil dazu muss es gerootet sein. Das 
ist ja das Beknackte an Android - man hat keinen Zugriff auf seine 
eigenen Daten! Aber Google darf natürlich zugreifen via Cloud-Backup.

Allerdings ist das hier ja Android 4.1/2. Da ist SELinux noch nicht 
aktiv. Es könnte sein, dass man da doch ohne root Zugriff auf /data/data 
hat...? Die Signal Daten werden aber verschlüsselt sein. Da muss man 
erstmal rausfinden wie man da ran kommt...

Das "adb bu" hilft leider nicht; Signal schützt sich da irgendwie vor. 
Die so angelegten Backups sind immer leer.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lässt sich das Backup in Signal nicht eventuell direkt nach Google Drive 
speichern?

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Lässt sich das Backup in Signal nicht eventuell direkt nach Google Drive
> speichern?

Nicht, dass ich wüsste. Wie der TE schon schrieb, es lässt sich nicht 
einmal direkt auf eine SD-Karte ablegen. Sie legen es immer brav in ein 
Verzeichnis Signal/Backup im Hauptspeicher.

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mitwirkende,

Jörg W. schrieb:
> nicht einmal direkt auf eine SD-Karte ablegen. Sie legen es immer brav in
> ein Verzeichnis Signal/Backup im Hauptspeicher.

Genau so ist es. Es gibt bei mir ja zwei Szenarien
1. Das Xcover 2 updaten, auf 4. schieß-mich-tod und Signal dann wieder 
zurück.
2. Umziehen auf mein neues X-Cover 4. Derzeit ist Nougat drauf. Es ist 
möglich Signal zu installieren, nicht starten, und die Dateien drauf zu 
koppieren, und dann Signal starten. Dann sollte alles sein wie bisher.

Das X-Cover 2 ist halt mein 'Arbeitshandy', da ich im Schaltschrankbau 
arbeite, und nicht im Büro. Und manchesmale geht's halt etwas rauher zu. 
Nicht schmutzig, alles Neuteile, aber etwas schwerer.

Also wenn mein x-cover 2 leicht rootbar wäre, wie funktioniert das?

Ich bin EDV-ler, habe aber keinen Dunst vom rooten. Und die Daten in 
Signal wären mir wichtig

Autor: Marc G. (marcm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du jetzt Helium Backup schon probiert oder nicht?

Helium bekommt mit USB-Kabel und nem eigenen Windows Tool vollen Zugriff 
auf die App-Daten und du kannst alles auf SD oder cloud whatever 
sichern...

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc G. schrieb:
> Helium bekommt mit USB-Kabel und nem eigenen Windows Tool vollen Zugriff
> auf die App-Daten

Aber nur wenn gerootet, und dann kann man auch einfach ADB nehmen.

Autor: Marc G. (marcm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben nicht... Egal ich hin raus hier

Autor: Thomas S. (tom_63)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Helium hatte ich schon vorher am PC. War mir grad aber nicht geläufig. 
Aber man benötigt das Tool ja auch am Handy. Unter apkpure.co gibts die 
App. Aber nur für Android 5.0

Katze beisst Schwanz....

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.