mikrocontroller.net

Forum: Offtopic infineon-kauft-chiphersteller-cypress-semicondu


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wusste gar nicht, dass Infineon jetzt so mächtig ist.
Wurden die nicht mal von Siemens outgesourced, wegen schwacher Zahlen?
entweder beißt sich da heute wer, oder hier pokern welche hoch.

Was meint ihr?


Namaste

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/infineon-kauft-chiphersteller-cypress-semiconductors-a-1270482.html

: Bearbeitet durch User
Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt einfach momentan zu viel billiges Geld.
Ich hoffe die USB Controller und NOR Flash gibt's weiterhin. Aber den 
FX2 und FX3 werden sie hoffentlich nicht killen, der ist ja quasi 
Standard.
Bei Analog/LT erfolgte ja in vielen Bereichen Kahlschlag, ebenso TI/BB 
und und und...nennt sich Synergie...

Autor: Guido B. (guido-b)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Ich hoffe die USB Controller und NOR Flash gibt's weiterhin. Aber den
> FX2 und FX3 werden sie hoffentlich nicht killen, der ist ja quasi
> Standard.

Geben wird es die sicher weiterhin. Ist ja nicht so, dass Infineon
keine vernünftigen Halbleiter hinbekommt, ist nur so, dass die
außerhalb industrial nicht kaufbar sind.

Autor: Rolf R. (dankobum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich wusste gar nicht, dass Infineon jetzt so mächtig ist.
> Wurden die nicht mal von Siemens outgesourced, wegen schwacher Zahlen?
> entweder beißt sich da heute wer, oder hier pokern welche hoch.
>
> Was meint ihr?

Infineon Wireless haben sie vor einiger Zeit an Intel verkauft. Und 
Intel ist damit bis heute nicht glücklich geworden wie man am Ausstieg 
bei den 5G-Modems sehen kann. Das war wahrscheinlich der problematischte 
Teil von Infineon und übrig blieb nur das, wovon man auch weiter 
existieren kann.

Trotzdem würde ich die Sache nicht als Stärke von Infineon sehen: viel 
an dem Kauf wird über Kredite finanziert. Da zeigt man keine Stärke. Ein 
Stärke wäre es, wenn man genügend Mittel hätte, um ohne Kredite aus zu 
kommen.

Autor: Zitronen F. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Genuegend Mittel ? Das waere Kapital das auf der Wiese liegt. Ein ROI 
von Null. Sowas gibt's eigentlich gar nicht mehr. Was gemacht wird, ist 
mit eigenen Aktien bezahlen. Aber vorher schoen aufhypen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
IRF hatten sie ja auch schon aufgekauft. Vllt. ist das die einzige 
Möglichkeit für die Jungs, Know-How zu beschaffen.

Autor: Fra N. (korax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> IRF hatten sie ja auch schon aufgekauft. Vllt. ist das die einzige
> Möglichkeit für die Jungs, Know-How zu beschaffen.

Um als elftplatzierter HL- Hersteller Cypress einkaufen zu können, wird 
schon Knoff Hoff vorhanden sein..

Autor: Carl D. (jcw2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> IRF hatten sie ja auch schon aufgekauft. Vllt. ist das die einzige
> Möglichkeit für die Jungs, Know-How zu beschaffen.

Manchmal weiß man zwar wie's geht,
aber andere haben noch 19,5Jahre Patentschutz drauf.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.