mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Mein alter Teamleiter kotzt mich an.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: QC (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Er arbeitet seit 35 Jahren in der Firma und steht ein Jahr vor der 
Rente.

- Hat keine Lust auf neue Projekte.


- Falls jemand aus einer Abteilung mit uns ein internes Projekt machen 
will, wird er "nach Hause" geschickt mit den Sätzen :"Die Ideen wurde 
hier schon seit X Jahren diskutiert, daraus ist nichts geworden","Das 
bringt nichts, glauben Sie mir", "Das Problem ist längst bekannt, sie 
bieten hier nichts neues an. Der Prozess/Die Anlage läuft auch so ohne 
Probleme"


- Falls jemand aus unserem Team eine Idee hat, wird er zu 99% kritisiert 
und als unprofessionell genannt etc.


- Dementsprechend kriegt unsere Unterabteilung immer weniger 
Finanzierung, und kaum jemand will mit uns was zu tun haben.


- Unsrer Abteilungsleiter ist 38, und kann dem Teamleiter nicht 
widersprechen.

- Der Dr. Ingenieur, der extra eingestellt wurde, um seinen Nachfolger 
zu werden hat die Firma nach 1 Jahr verlassen. Auch er wurde immer 
unterbrochen, inkompetent beschrieben etc.

-Im Team wird hauptsächlich nur das gemacht, worauf er eben Lust hat. 
Meistens irgendwelche low level Sachen die niemanden in der Firma 
interessieren. Außer die GF gibt eine direkte Einweisung, das wir das 
Ptojekt X machen sollen.

- Der alter Mann hat mehrmals erwähnt, dass er in der Firma eine 
Abteilungsleiter-Position verdient, aber die GF sah es immer anders. 
Deswegen ich bdenke der Mann hat ein psychologisches Problem.


-Auch ich habe keine Motivation mehr, und suche mir eime andere Stelle.

Warum hält man solche Menschen noch in der Firma?

Autor: moep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> und steht ein Jahr vor der Rente.

QC schrieb:
> Auch ich habe keine Motivation mehr, und suche mir eime andere Stelle.

Wie lange bist du selbst in der Firma? Wenn du jetzt nicht gerade erst 
angefangen hast wirst du das Jahr ja wohl noch überstehen? Vorausgesetzt 
sonst passt alles...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Troll.

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> Er arbeitet seit 35 Jahren

= hohe Abfindung

Beitrag #5868070 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: QC (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Er hat sogar Dr. Titel.
Er ist auch nicht doof, und hat schon viel Erfahrung. Ich denke vor 10J 
war er sehr nützlich für die Firma.

: Bearbeitet durch Moderator
Beitrag #5868076 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem, ein Jahr ist so schnell rum.

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bevor du in den Sack haust, könntest du das Thema ja mal aktiv bei der 
Abteilungsleitung "undercover" platzieren. Stelle dich gut auf, das du 
derjenige bist, der es besser machen kann, und das du großes Interesse 
an der zukünftigen neuen Rolle hast.

Und in 1 Jahr beerbst du den Posten des Teamleiters, wenn er in Rente 
geht.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> steht ein Jahr vor der Rente
Glückwunsch. Dann ist eine Änderung ja absehbar.

> Unsrer Abteilungsleiter ist 38, und kann dem Teamleiter nicht widersprechen
Tauscht den Abteilungsleiter aus.

> Ich denke vor 10J war er sehr nützlich für die Firma.
Das musst du erst noch schaffen.

> Warum hält man solche Menschen noch in der Firma?
Wenn an deiner vogelwilden Jammerei tatsächlich was dran ist: ein Jahr 
ist schneller vorüber als die Streitereien durch eine Kündigung.

> Auch ich habe keine Motivation mehr, und suche mir eime andere Stelle.
Im Ernst: meinst du, dass es woanders garantiert grundlegend besser ist?
Und: wenn das Problem mitwandert, dan lags nicht an dem alten Mann...

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Glückwunsch.

Glückwunsch dass Du als MOD diesen Thread nicht sofort gelöscht hast. 
Stattdessen trollst Du fleißig mit;-( Das Forum ist doch schon genug 
zugemüllt, da braucht es nicht noch mehr davon.

Sag mir nicht dass Du den Thread ernst nimmst🤔

Autor: Ich schon wieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> Warum hält man solche Menschen noch in der Firma?

Was hält dich noch in der Firma?

Gute Leute werden immer gesucht.

Love it, Change it oder Leave it!

Punkt 1 + 2 haben sich wohl erledigt.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schon wieder schrieb:
> Was hält dich noch in der Firma?

Normal motivierte Leute würden sich nun bemühen, sein Nachfolger zu 
werden, aber QC ist dafür wohl zu dumm. Der kann nur jammern.

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Normal motivierte Leute würden sich nun bemühen, sein Nachfolger zu
> werden

hab ich ja auch vorgeschlagen. Ich fra mich, warum ich da in der 
Bewertung ein -1  erhalten habe.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Normal motivierte Leute würden sich nun bemühen, sein Nachfolger zu
> werden,

Wer sagt das? Ich bin auch normal motiviert, aber mache nur Dienst nach 
Vorschrift.

Autor: Anja Zoe C. (zoe)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> Ich bin auch normal motiviert, aber mache nur Dienst nach
> Vorschrift.

Finde den Fehler.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Anja Zoe C. schrieb:
> Heinrich schrieb:
>> Ich bin auch normal motiviert, aber mache nur Dienst nach
>> Vorschrift.
>
> Finde den Fehler.

Wo soll denn der Fehler sein? Ich mache meine Arbeit als 
Hardwareentwickler gerne.

Aber mache ich mehr als nötig? -> Nein!
Identifiziere ich mich mit meiner Arbeit? -> Nein!
Gehe ich zur Arbeit, um Freunde zu finden? -> Nein!

Diese ganzen Karrierefaschisten gehen mir so gewaltig auf den Zeiger. 
Seitdem ich weiß, wie die Welt da draußen funktioniert, mache ich nur 
noch das notwendigste.

Autor: Labor Leiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QC, du machst es eben ganz falsch. Viele haben so etwas schon versucht. 
Viele sind daran gescheitert. Nur wenigen ist vergönnt in dirser 
Richtung etwas zu erreichen. Aufstieg ist immer so eine Sache. Da muß 
man total anders vorgehen. Ohne Einfühlungsvermögen und Strategie 
passiert überhaupt nichts. Und Geduld muß man haben. Viel Geduld. Mit 
Eile erreicht man überhaupt nichts. Zuerst muß man sondieren um die 
Fakten zu ergründen. Dann muß man nachdenken wie man sich das eigentlich 
vorstellt. Erst dann ergründet sich ein Verstehen der Sachlage. Und dann 
ist noch das Problem der Initiative. Manche haben es einfach nicht. Auch 
ist die Kunst der Diplomatie nicht zu übersehen. Mit der Diplomatie 
überlistet man Länder. Oft kommt man damit viel weiter. Nur muß man sehr 
aufpassen. Wenn aber alles nicht passt, dann ist natürlich der Hopfen 
und das Malz verloren...

Autor: Systemd (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Juhuu, Freitagstroll :)

Keiner hat es bemerkt.

Autor: Rabi Ater (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Normal motivierte Leute würden sich nun bemühen, sein Nachfolger zu
>> werden
>
> hab ich ja auch vorgeschlagen. Ich fra mich, warum ich da in der
> Bewertung ein -1  erhalten habe.

Das ist nicht Dein Ernst, hä?
Du offenbarst einen Charakter, der dem eines dreckigen Gartenschlauches 
in Nichts nachsteht, und wunderst Dich darüber daß jemand das nicht 
super findet?!

Beitrag "Re: Mein alter Teamleiter kotzt mich an."

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> Er hat sogar Dr. Titel.
> Er ist auch nicht doof, und hat schon viel Erfahrung. Ich denke vor 10J
> war er sehr nützlich für die Firma.

Innovation geht auch andersrum: ein paar Leute haben irgendwas geniales 
geschaffen, die Firma prosperiert, stellt ein, ... und diese neuen sind 
halt eher normal und mangels Erfahrung gedunningt und gekrügert und 
wollen dann alles mal richtig machen.

So: Früher alles Spaghetticode, jetzt Mal mit UML sauber... egal ob 
jemand UML spricht, einfach weil es ja "richtig" ist.

Autor: Chris M. (chris_appment)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> Anja Zoe C. schrieb:
>> Heinrich schrieb:
>>> Ich bin auch normal motiviert, aber mache nur Dienst nach
>>> Vorschrift.
>>
>> Finde den Fehler.
>
> Wo soll denn der Fehler sein? Ich mache meine Arbeit als
> Hardwareentwickler gerne.
>
> Aber mache ich mehr als nötig? -> Nein!
> Identifiziere ich mich mit meiner Arbeit? -> Nein!
> Gehe ich zur Arbeit, um Freunde zu finden? -> Nein!
>
> Diese ganzen Karrierefaschisten gehen mir so gewaltig auf den Zeiger.
> Seitdem ich weiß, wie die Welt da draußen funktioniert, mache ich nur
> noch das notwendigste.

Merkst du nicht selbst wie du dir widersprichst? Wenn du weißt wie die 
Welt funktioniert, hätten deine selbstgestellten Fragen andere 
Antworten.
Du hättest vor deine erste Frage folgende Frage stellen sollen.
Bin ich deprimiert, weil ich zu faul bin, was zu suchen, was mir Spaß 
macht? Ja

Autor: IT G. (it-guy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint ja in der Firma keinen zu geben der Eier hat...

Autor: diePoetteringdie (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Teamleiter wurde fremdgecancelt. Das war auch ein Segen.
Interessiert mich heute nur nicht mehr.
Bin jetzt selber Scheff. Von mir.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
>> steht ein Jahr vor der Rente
> Glückwunsch. Dann ist eine Änderung ja absehbar.

Klasse, der Moderator füttert einen Trollidioten.

Autor: QC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Normal motivierte Leute würden sich nun bemühen, sein Nachfolger zu
> werden, aber QC ist dafür wohl zu dumm. Der kann nur jammern.

Hab ich auch versucht. Mehrere, auch gute Ideen vorgeschlagen, die von 
dem Abteilungsleiter sogar das grüne/gelbe Licht bekommen haben. Aber 
selbst der Abteilungsleiter sagt in diesem Fall: "Ja, kling gut. Mach 
bitte einen Plan, Kostenabschätzung etc... Aber sprich das erstmal mit 
Dr.X ab... "

Und dann wird Dr.X sagen, dass es alles quatsch ist, und wir machen so 
was nicht...der Abteilungsleiter nickt und das Thema wird vergessen.

Gleichzeitig werde ich als absolut inkompetenter Idiot dargestellt. Ich 
habe dann nicht mal die Gelegenheit ihm wider zusprechen und die Idee zu 
erklären. Er wird sehr schnell emotional, redet immer lauter, 
unterbricht allen und lässt niemandem ausreden.

Nach so was habe ich einfach keine Lust mehrirgendeine Initiative zu 
zeigen und denke einfach "F--ck das alles ins Knie. Ich werde hier 
nichts mehr machen"

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist leider ganz normal, daß ältere Mitarbeiter nur noch Blödsinn 
machen, aber trotzdem nicht gekündigt werden. Bei uns war es mal der 
Alte, der die Firma überhaupt erst aufgebaut hat. Den kann man praktisch 
nicht rausschmeißen. Es wurde echt grenzwertig für das Unternehmen, der 
hat sogar noch in 2014 Rechnungen in DM ausgestellt, 16% MwSt. und 
solche Sachen...

Mit moderner Lagerhaltung z.B. hatte der auch wenig am Hut. Der hat oft 
auf Auktionen diverses Material gekauft, von dem man mit Ach und Krach 
später 2% verwenden konnte, weil es zufällig passte. Der Rest 
vergammelte auf dem Hof. Material für -zigtausende, wenn nicht an die 
hunderttausend.
Wegschmeißen kam auch niemals in die Tüte. Wirklich uralte Sachen, die 
man kaum noch ohne Bruch zur Mülltonne bekommen hätte, waren in seinen 
Augen so gut wie neu.

Das Problem ist ganz genereller Natur, und geht weit über das 
Berufsleben hinaus. Sag´ doch mal zu jemandem, daß er altersstarr 
geworden ist. Das KANN er gar nicht glauben, denn dann läge sein Denken 
ja nahe an der Realität, er würde es einsehen. So gäbe es aber das 
Problem gar nicht erst...

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> Ja, kling gut. Mach bitte einen Plan, Kostenabschätzung etc...
> Aber sprich das erstmal mit Dr.X ab... "

Du weisst aber schon, dass das eine Abfuhr erster Klasse ist?

Wenn Du eine Idee hast, dann setze sie um. Punkt. Und wenn Du da 20% 
Deiner Arbeitszeit für opferst, die kann sowieso niemand auf den Faktor 
2 messen.

Und wenn Du eine Idee für den Abteilungsleiter hast, dann wird ER sie 
schon aufgreifen, wenn er auch nur den geringsten Nutzen sieht.

Obwohl, ... natürlich besteht noch die Chance, dass wirklich ALLE 
anderen doof sind.

Autor: QC (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Wenn Du eine Idee hast, dann setze sie um

Tja, und dann gehe ich gegen dem TL and AL ("ich habe doch gesagt, du 
sollst es mit X absprechen") und natürlich kann ich einfach so auch 
nichts bestellen, weil alle Bestellungen bei uns die Freigabe von TL and 
AL benötigen.


Es ist nicht so, dass alle doof sind, Ich denke unser AL ist deutlich 
junger als der TL, und deswegen hat einfach keine Eier ihm zu 
widersprechen.

Autor: Systemd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Lothar M. schrieb:
> steht ein Jahr vor der Rente
>
> Glückwunsch. Dann ist eine Änderung ja absehbar.
>
> Klasse, der Moderator füttert einen Trollidioten.

Der Moderator ist meiner Meinung nach selbst ein Troll, sonst würde er 
den Post löschen

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> Es ist nicht so, dass alle doof sind, Ich denke unser AL ist deutlich
> junger als der TL, und deswegen hat einfach keine Eier ihm zu
> widersprechen.

Der AL soll dem TL sagen, dass dieser sich nach seinem MA richten soll, 
... Ja, ne, is klar.

Nochmal: Wenn der AL überzeugt ist, dann wird er es ohne TL mit Dir 
(oder mit wem anders) realisieren. Dafür hat er den nötigen 
Handlungsspielraum.

Der AL kann Dir weder sagen, dass Dein Vorschlag Blödsinn ist (dazu 
versteht er zuwenig davon oder ist nicht zuständig), noch, dass er zu 
wenig davon versteht (das untergräbt seine Autorität).

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> Wo soll denn der Fehler sein? Ich mache meine Arbeit als
> Hardwareentwickler gerne.

Ich mache meine Arbeit auch gerne. Aber die Antworten auf deine Fragen 
fallen bei mir anders aus.

> Aber mache ich mehr als nötig? -> Nein!

Ja!

> Identifiziere ich mich mit meiner Arbeit? -> Nein!

Ja!

> Gehe ich zur Arbeit, um Freunde zu finden? -> Nein!

Ja!

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> Mein alter Teamleiter kotzt mich an.
> Er arbeitet seit 35 Jahren in der Firma und steht ein Jahr vor der
> Rente. Hat keine Lust auf neue Projekte.
> "Die Ideen wurde hier schon seit X Jahren diskutiert, daraus ist nichts
> geworden"
> "Das bringt nichts, glauben Sie mir"
> "Das Problem ist längst bekannt, sie bieten hier nichts neues an.
> Der Prozess/Die Anlage läuft auch so ohne Probleme"
> Falls jemand aus unserem Team eine Idee hat, wird er zu 99% kritisiert
> und als unprofessionell genannt etc.

> Unser Abteilungsleiter ist 38 und kann dem Teamleiter nicht widersprechen.

> Ein Dr. Ingenieur, der extra eingestellt wurde, um sein Nachfolger
> zu werden, hat die Firma nach 1 Jahr verlassen. Auch er wurde immer
> unterbrochen und als inkompetent beschrieben etc.

> Im Team wird hauptsächlich nur das gemacht, worauf er eben Lust hat.
> Meistens irgend welche low level Sachen, die niemanden in der Firma
> interessieren.

> Der alter Mann hat mehrmals erwähnt, dass er in der Firma eine
> Abteilungsleiter-Position verdient, aber die GF sah es immer anders.

Gut, du hast die Ursache des Problems bereits erkannt. Er ist stark 
frustriert, weil man ihm die Position, die ihm seiner Meinung nach 
zustehen würde, nicht gegeben hat. Statt dessen hat man einen jungen, 
seiner Meinung nach unerfahrenen Kollegen, bevorzugt. Diese Person ist 
sein Feind. Er will ihn schädigen oder zumindest auf keinen Fall 
unterstützen. Deshalb lehnt er sinnvolle Vorschläge ab und blockiert 
alles, was dem AL nützen könnte.

Der AL zählt vermutlich auch schon die Tage, bis er den TL endlich los 
hat. Arbeite ihm zu.

> Auch ich habe keine Motivation mehr und suche mir eine andere Stelle.

Mach das nicht!
Nutze deine Chance!

> Warum hält man solche Menschen noch in der Firma?
Weil das Problem eh bald (1 J.) behoben ist und man sich keine 
zusätzlichen  Schwierigkeiten aufhalsen will.

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingenieur schrieb:
>> Gehe ich zur Arbeit, um Freunde zu finden? -> Nein!
>
> Ja!

Ernsthaft? Man geht wegen des Geldes und weil Job interessant ist. 
Freunde schließen sollte man auch, erleichtert der Alltag. Aber deswegen 
zur Arbeit gehen?

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Normal motivierte Leute würden sich nun bemühen, sein Nachfolger zu
>> werden,
>
> Hab ich auch versucht. Mehrere, auch gute Ideen vorgeschlagen, die von
> dem Abteilungsleiter sogar das grüne/gelbe Licht bekommen haben. Aber
> selbst der Abteilungsleiter sagt in diesem Fall: "Ja, kling gut. Mach
> bitte einen Plan, Kostenabschätzung etc... Aber sprich das erstmal mit
> Dr.X ab... "
>
> Und dann wird Dr.X sagen, dass es alles quatsch ist, und wir machen so
> was nicht...der Abteilungsleiter nickt und das Thema wird vergessen.

Der AL kennt die Problemursache und will verhindern, daß er vom TL 
abgeschossen wird. Das wiederum wäre der größte Triumph für den alten 
Mann.
>
> Gleichzeitig werde ich als absolut inkompetenter Idiot dargestellt. Ich
> habe dann nicht mal die Gelegenheit ihm wider zusprechen und die Idee zu
> erklären. Er wird sehr schnell emotional, redet immer lauter,
> unterbricht allen und lässt niemandem ausreden.
>
Der sachliche Inhalt ist egal. Er will alles verhindern, das dem AL 
(seinem Feind) nützen könnte.

> Nach so was habe ich einfach keine Lust mehrirgendeine Initiative zu
> zeigen und denke einfach "F--ck das alles ins Knie. Ich werde hier
> nichts mehr machen"

Das wäre falsch. Im Gegenteil, nutze die Chance und sei innovativ und 
zeige in dieser Zeit hohe Motivation. Unterbreite dem AL regelmäßig neue 
Vorschlage und Konzepte. Verweise zugleich auf die Probleme mit dem AL - 
anfangs nur vorsichtig und dann immer konkreter, je nachdem, wie der AL 
reagiert. Wenn er die Seminare für Führungskräfte absolviert hat, dann 
kennt er die Problematik. Diese Kenntnisse solltest du dir auch 
aneignen, es gibt dazu viel Literatur. Auch Grundlagen der Rhetorik sind 
wichtig.

In einem Jahr bist du der neue Teamleiter - gratuliere dir schon mal 
vorab.  ;)   :)

Viel Erfolg!
                     Jo S.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> auf die Probleme mit dem AL

--> dem TL

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
QC schrieb:
> Nach so was habe ich einfach keine Lust mehrirgendeine Initiative zu
> zeigen und denke einfach "F--ck das alles ins Knie. Ich werde hier
> nichts mehr machen"

Das gibt es aber in den meisten wenn nicht sogar allen größeren Firmen. 
Es gibt immer irgendeinen Teamleiter oder Abteilungsleiter in der 
eigenen oder einer angrenzenden Abteilung, der entweder keinen Bock mehr 
hat, weil seine eigenen Vorschläge eine Ebene höher abgeschmettert 
wurden oder weil er alt ist oder weil ein zuvor Untergebener nun die 
Nachbarabteilung leitet anstatt dass er mehr Befugnisse bekommen hat 
oder oder oder...

Das Problem ist: Die meisten Menschen werden nie erwachsen, egal wie alt 
sie aussehen. Am Ende benehmen sie sich die Affen, die sich im Zoo mit 
Scheiße bewerfen, nur dass sie mit Worten oder anderen Taten tun. Bei 
meinem vorherigen Arbeitgeber meinte ein AL zu nem Kollegen: "Wer hat 
dich denn gebeten Überstunden zu leisten?" als er die Überstunden 
abbummeln wollte, nachdem er ein Projekt gerettet hat was die Idee eines 
Konkurrenten seines AL war.

Autor: IchGlaubeEsNicht (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Realist schrieb:
> nachdem er ein Projekt gerettet hat

Schon beeindruckend, was hier im Forum an Geistesriesen rumläuft.

Man könne doch ein Unterforum aufmachen "Wie ich meine Firma ganz 
alleine gegen alle Widerstände von oben vor dem Ruin gerettet habe" 
Untertitel: "Aber keiner hat's gemerkt".

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IchGlaubeEsNicht schrieb:
> Schon beeindruckend, was hier im Forum an Geistesriesen rumläuft.

Warum sollte eine Person ein Projekt nicht retten können, indem sie 
täglich 12h daran hockt und teilweise am WE kommt? Für Probleme mit 
Elektronik braucht es keine Armee, sondern ein kluger Kopf reicht oft 
schon.
Was denkst du wofür Freelancer 180€ und mehr die Stunde kriegen? In 
Notfällen habe ich auch schon Beauftragungen mit über 200 die Stunde 
gesehen.

Da erwartet das Unternehmen dann aber nicht übliche Kaffee-gesaufe und 
Querstellen, sondern dass es zeitnah geht. Das werden die 
selbstständigen hier im Forum bestätigen können.

Autor: IchGlaubeEsNicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realist schrieb:
> sondern ein kluger Kopf reicht oft
> schon.

Das bewundere ich doch. Darum auch mein Vorschlag eines 
Hall-Of-Fame-Unterforums für die wahren Helden der Arbeit.

Btw., das müssen wirklich Riesenprojekte sein, die von einem Genie 
alleine gerettet werden.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingenieur schrieb:
>> Aber mache ich mehr als nötig? -> Nein!
>
> Ja!
>
>> Identifiziere ich mich mit meiner Arbeit? -> Nein!
>
> Ja!
>
>> Gehe ich zur Arbeit, um Freunde zu finden? -> Nein!
>
> Ja!

Bist du peinlich mit dieser Einstellung. Typisch Deutsch. Lass mich 
raten, deine Frau hast du bestimmt auch auf der Arbeit gefunden?

Autor: Mut zur Wahrheit. (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
In den meisten Firmen sind die alten Säcke das Problem.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
In den allermeisten Fällen sind zwischenmenschliche Konflikte das 
Hauptproblem.

Autor: zitter_ned_aso (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mut zur Wahrheit. schrieb:
> In den meisten Firmen sind die alten Säcke das Problem.

In der Politik jetzt wohl auch.

Scheint irgendwie momentan angesagt zu sein (Bashing des alten, weißen 
Mannes).

Ich schlage vor ein kritisches Video bei youtube hochzuladen.

Autor: Inge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein alter Teamleiter kotzt mich an

Mein Hüfthalter bringt mich um

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> Wo soll denn der Fehler sein? Ich mache meine Arbeit als
> Hardwareentwickler gerne.
>
> Aber mache ich mehr als nötig? -> Nein!

Dein Job muss ja richtig mies sein!

> Identifiziere ich mich mit meiner Arbeit? -> Nein!

Du willst die nächsten 20-40 Jahre so einen Scheiß Job machen?
Idiot!

> Gehe ich zur Arbeit, um Freunde zu finden? -> Nein!

Ich auch nicht, nur da kann man welche finden!


> Diese ganzen Karrierefaschisten gehen mir so gewaltig auf den Zeiger.
> Seitdem ich weiß, wie die Welt da draußen funktioniert, mache ich nur
> noch das notwendigste.

Du weißt absolut gar nichts von der Welt da draußen!

Mehr machen heißt nicht, dem Chef in den Arsch kriechen!

Beitrag #5869230 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mut zur Wahrheit. schrieb:
> In den meisten Firmen sind die alten Säcke das Problem.

Nach meiner Erfahrung sind das meist die Chefs von Inhaber-geführten
Unternehmen. Warum die in Stellenanzeigen dieses Verhältnis auch
häufig hervorheben, weiß der Geier. Wer Familien kennt, der weiß,
wie leicht und schnell da mal die Fetzen fliegen. Nur wenn man
mit dem Inhaber verwandt ist, gehts noch. Sobald Eigentum eine Rolle
spielt ist ein spannungsfreies Arbeiten kaum möglich.

Beitrag #5869415 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5869443 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5871979 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.