mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Seltsamer TAE-Stecker


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Andreas F. (andreas42)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir ein analoges schnurgebundenes Telefon (Emporia TS1) 
gekauft, welches eine seltsamen TAE-Stecker hat. Das Teil passt in keine 
vorhandene Steckdose. Daher habe ich den Stecker abgeschnitten und einen 
passenden Westernstecker angecrimpt, mit einen entsprechenden 
TAE-Adapter funktioniert das Telefon einwandfrei.

Doch nun zu meiner Frage: Was ist das für ein TAE-ähnlicher Stecker?

Zum Größenvergleich habe ich einen normalen TAE-Stecker daneben gelegt.
Der Stecker sieht auf der Rückseite übrigens genauso aus.

Danke

Andreas

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Beitrag #5869026 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Andreas F. (andreas42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

3 Minuten Antwortzeit, das ging ja wirklich schnell!

Andreas

Autor: Andreas M. (andreas_m62)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Österreich liegt ja auch nicht so weit weg.

Das schöne am Standard ist, dass es so viele gibt.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:

> Das schöne am Standard ist, dass es so viele gibt.

Es ist ja nun wirklich nichts besonderes das Stecker mit einer
eigenen Bezeichnung trotzdem mit unterschiedlicher Polzahl an-
geboten werden. Z.B. auch der oben erwähnte "Westernstecker".

Beitrag #5869062 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5869067 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Andreas M. (andreas_m62)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Andreas M. schrieb:
>
>> Das schöne am Standard ist, dass es so viele gibt.
>
> Es ist ja nun wirklich nichts besonderes das Stecker mit einer
> eigenen Bezeichnung trotzdem mit unterschiedlicher Polzahl an-
> geboten werden. Z.B. auch der oben erwähnte "Westernstecker".

Übrigens haben die TAE-Telefonstecker nicht nur eine unterschiedliche
Anzahl von möglichen Kontakten,
sie haben auch noch eine unterschiedliche Größe und Form.

Das erinnert mich immer an das Problem von Apollo 13
mit den unterschiedlich geformten Luftfiltern.

Und die wollten damals angeblich auf dem Mond gewesen sein.
So blöd, wie die sich heute anstellen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Elektrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für mein allererstes Projekt wurden MIL-Stecker benötigt.

Ganz schnell wurde mir klar, warum ausgerechnet ich, mit null
Erfahrung, die bestellen sollte.
Von solchen Steckern gibt es jede Menge, SEHR viel mehr als
im Bild (für einen Messeprospekt?):
https://www.szelektronik.de/wp-content/uploads/2015/11/MIL-Steckverbinder.jpg

Autor: Elektrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tschuldigung, ich hab falsch kopiert.
So sollte es sein:

> Das schöne am Standard ist, dass es so viele gibt.

Für mein allererstes Projekt wurden MIL-Stecker benötigt.
...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.