mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Plomben am Ferraris Zähler


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Peter King (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein Haus gekauft. Der Hauptstromzähler sieht aus, wie unter diesem 
Link: https://www.alamy.de/stockfoto-stromzaehler-134209153.html

Auf dem Bild unter obigem Link sehe ich insgesamt vier Plomben.

Zwei sind rechts und links vom Zählwerk und sorgen dafür, dass das 
Zählergehäuse nicht unbefugt geöffnet wird.

Und zwei weitere Plomben unten am Zähleranschluß an den Schrauben. 
Ebenfalls eine links und eine rechts.

Mein Zähler hat beide Plomben rechts und links vom Zählwerk.

Aber unten an der Anschlussplatte ist nur die linke Schraube verplombt.

Die rechte Schraube trägt gar keine Plombe.

Zähler scheint normal zu laufen.

Ist das jetzt ein Problem wegen der drei Problem statt der vier, wie auf 
dem Bild? Oder wurden manchmal aus "Faulheit" einfach nur drei Plomben 
gesetzt?

Der schwarze Anschlusskasten lässt sich vermutlich auch nicht öffnen 
ohne die eine Plombe auf der linken Schraube zu beschädigen. Nehme an, 
dass man dazu beide Schrauben rausholen muss und nicht nur die eine 
rechte ohne die Plombe, wenn man an die Anschlüsse ran will um z.B. 
Strom zu klauen.

Was meint Ihr zu den Plomben?

Alles OK oder sehe ich Probleme auf mich bzw. den Vorbesitzer zukommen?

Gruss
Peter

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde den zähler einfach austauschen lassen, dann bist du auf der 
sicheren Seite. Eigentlich wäre der eh fällig.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter King schrieb:
> Ist das jetzt ein Problem wegen der drei Problem statt der vier, wie auf
> dem Bild?

Ich denke: Nein. Ich glaube bei mir war sowieso nur 1 unten rechts.

Nun hab ich allerdings einen smarten Zähler.

Autor: Sascha W. (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

das ist kein Problem, habe bei mir auch zwei solcher Zähler - 1x mit 
zwei Plomben und 1x mit einer Plombe. Hat noch keinen gestört.

Sascha

Autor: Hubert M. (hm-electric)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zwei Plomben sind vom Eichamt, und die darf selbst der Zählermann 
nicht öffnen.
Die eine Plombe ist vom Zählermann, damit du kein Strom klaust. Ihm 
reicht eine Plombe, der Deckel geht nur runter, wenn man beide Schrauben 
löst...

Autor: klausb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eichamt ;-)

Die eicht der Lieferant!

Autor: Lothar M. (zwickel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter King schrieb:
> Was meint Ihr zu den Plomben?

Also, mein Nachbar kam kürzlich zu mir, er hat eine durchgebranntes 
Ceranfeld, welches er durch ein neues ersetzen wollte.

Er bat mich mal danach zu schauen, weil die Brennstellen nicht so 
funktionierten wie er wollte.

Auch berichtete er mir, dass seit dem Durchbrennen des E-Herdes auch der 
Kühlschrank und andere E-Geräte nichtmehr funktionierten.

Sehr schnell fand ich heraus, dass eine Phase fehlte und zwar schon ab 
dem Zähler. Es machte mich stutzig, dass der Kasten mit den 
NH-Sicherungen nicht verplombt war.

Ich riet ihm die Stadtwerke anzurufen um sein Anliegen vorzubringen.

Kurz darauf kam auch schon ein Mitarbeiter der SW und wechselte die 
defekte NH-Sicherung. Ich sprach ihn auf die fehlende Plombe am HAK an, 
aber er sagte nur, das hätte er öfter, er mache jetzt eben eine dran und 
gut ist.

Autor: Zählermonteur (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich würde den zähler einfach austauschen lassen, dann bist du auf der
> sicheren Seite. Eigentlich wäre der eh fällig.

1) Am Zähler selbst sind zwei Eichplomben, die müssen beide da sein. 
Sonst ist die Eichung nicht mehr gültig! Zusätzlich gibt es ggf. eine 
Eichmarke.

2) Am Klemmdeckel sind Verschlussplomben. Da reicht eine aus. Diese 
schützt vor unberechtigtem Zugriff auf die Spannungslaschen/Klemmbrett.

3) Die gültige Eichung kann man nicht überprüfen. Durch das 
Stichprobenverfahen kennt nur das EVU und die Eichbehörde die derzeit 
gültige Nacheichung. Beim Ferariszähler sind das immer 5 Jahres 
Intervalle.


Viele Grüße aus der Zählerabteilung eines der größten EVUs in 
Deutschland.

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Kurz darauf kam auch schon ein Mitarbeiter der SW und wechselte die
> defekte NH-Sicherung. Ich sprach ihn auf die fehlende Plombe am HAK an,
> aber er sagte nur, das hätte er öfter, er mache jetzt eben eine dran und
> gut ist.

Ja was soll er denn anderes machen? Anzeige gegen unbekannt wegen 
Urkundenvernichtung / Siegelbruchs?

Die normalen Plomben zum quetschen sind ohne Seriennummer, da weiß 
keiner, wann diese montiert wurden. Es wird vom Anlagenbetreiber nicht 
erwartet, das er prüft ob alles plombiert ist.

Und von faulen Elektrikern die keine Meldung schreiben und 
Hobbyelektrikern die ohne entsprechende Ahnung mal eben selbst im 
Vorzählerbereich rumfummeln und defekte NH-Sicherungen mit zwei 
Kombizangen gegen falsche austauschen gibt es ziemlich viele Gründe, 
wieso die Plomben fehlen.

Einen unberechtigten muss man zum Zeitpunkt der Tat mit Zeugen 
erwischen, das man dagegen vorgehen kann.

Autor: Lothar M. (zwickel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Ja was soll er denn anderes machen? Anzeige gegen unbekannt wegen
> Urkundenvernichtung / Siegelbruchs?

Ich stimme dir ja voll zu. Habe die Geschichte geschrieben um die 
Relevanz einer fehlenden Plombe aufzuzeigen.

Natürlich wird da niemand einem Phantom hinterher jagen.

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

stimmt dein Energiebezug in etwa mit den letzten Jahren überein und 
wohnst du nicht in einen "speziellen" Umfeld das es mit den 
Eigentumsverhältnissen bzw. "Lastenumverteilung" gerne mal sehr 
großzügig auslegt (zu deutsch klauen, betrügen und Rechnungen nicht 
zahlen ist "normal") dann dürfte das alles kein Problem sein und in der 
Praxis so gut wie niemanden (Kohrintenkacker gibt es natürlich überall) 
interessieren, bzw. wird einfach erneuert.

Wenn man  anstatt 3000kWh auf einmal mit 100kWh das Jahr auskommt 
(zumindest laut Zählerstand...), oder in der erwähnten Umgebung mit den 
entsprechenden Nachbarschaft leben muss (macht kein vernünftiger Mensch 
der nur minimale Ehre hat freiwillig) wird natürlich schon etwas genauer 
und öfter nachgeschaut, was auch sehr richtig ist.

Jemand

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ich stimme dir ja voll zu. Habe die Geschichte geschrieben um die
> Relevanz einer fehlenden Plombe aufzuzeigen.
>
> Natürlich wird da niemand einem Phantom hinterher jagen.

Ne so war es auch überhaupt nicht gemeint, sollte das von Dir gesagte 
auch eher noch mal unterstreichen.

Bei modernen Zählern wir das entfernen des Klemmendeckels übrigens 
bemerkt bzw. gespeichert.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> stimmt dein Energiebezug in etwa mit den letzten Jahren überein

Tja, als mein Strombedarf sank weil nur noch 1 statt 3 Vrrbrauchenden, 
kamen sofort die Stadtwerke und tauschten den alten Ferraris gegen neuen 
Smarten, und nach Wärmedämmung des Hauses den 
Fernheizungs-Wärmemengenzähler sogar 2 Mal, weil sie den Rückgang 
offenbar nicht glauben konnten.

Als der Strombedarf dann wegen 2 statt 1 wieder anstieg, machte denen 
das natürlich nichts aus.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Wenn man  anstatt 3000kWh auf einmal mit 100kWh das Jahr auskommt

Soviel musste es gar nicht sein, 2500 statt 4500 reicht schon..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.