mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hoverboard mit Joystick betreiben?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe da eine Frage ,ich möchte ein Hoverboard umbauen als fahrbaren 
Behindertenstuhl für meinen Vater. Die Steuerung über die 
Fuß-Drucksensoren
(4x Gabellichtschranken) im H-Board müssten dafür wegfallen und anstelle 
gegen einen externen digitalen Joystick oder Hall Joystick ersetzt 
werden.

Ich weiss das es aus China 36v Motor Kontroller gibt ,die über einen 
Poti die Motor-Drehzahl +(Hall-Sensoren) regeln kann aber das ist nur 
für den Umbau auf ein E-Bike gedacht.Ich muss nach 
links,rechts,vorwärts,rückwärts steuern können..Und da wäre ein Joystick 
die aller beste Lösung....

Gibt es da eine technische Möglichkeit ohne Arduino Programmierung?
Die beiden Lichtschranken-Platinen auszubauen und mit längeren Kabel 
extern auszuführen und einen selbstgebauten Wippschallter zu entwickeln 
wäre die aller letzte Lösung für mich , wenn es da keine alternative 
gibt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (Firma: der mit dem Helfersyndrom) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eher mechanische Hebel benutzen, mit denen die beiden Seiten 
des Boardes gekippt werden können. Alles Andere (insbesondere der 
Joystick) dürfte einen komplizierten Eingriff in die Elektronik 
erfordern - da kann man gleich alles neu bauen.

Die Gabellichtschranken würde ich durch einen Fuß-Schalter ersetzen. 
Nicht einfach überbrücken, das wäre zu gefährlich. Man braucht immer 
eine Alternative, wenn die Hand-Steuerung ausfällt.

Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Ich würde eher mechanische Hebel benutzen, mit denen die beiden Seiten
> des Boardes gekippt werden können. Alles Andere (insbesondere der
> Joystick) dürfte einen komplizierten Eingriff in die Elektronik
> erfordern - da kann man gleich alles neu bauen.
>
> Die Gabellichtschranken würde ich durch einen Fuß-Schalter ersetzen.
> Nicht einfach überbrücken, das wäre zu gefährlich. Man braucht immer
> eine Alternative, wenn die Hand-Steuerung ausfällt.

Danke für die schnelle Antwort.Fußschalter wäre eine
Option wenn die Füße aber nicht mehr so richtig wollen, wie sie sollen,
wäre es mit der Hand einfacher und bequemer...Die Geschwindigkeit wird 
natürlich gedrosselt um 40-50% gegen über dem H-Board.Der Stuhl soll nur 
für im Haus benutzt werden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest erstmal die elektrischen Verhältnisse, vor allem an den 
Fototransistoren der Lichtschranken, checken. Wieviel Spannung liegt da 
über dem Transistor im beleuchteten und unbeleuchteten Fall?
Foto der Lichtschranken kann da auch nicht schaden.
Ob man dann jeweils 2 Lichschranken durch einen Joystick aus z.B. einem 
RC Sender benutzen kann, stellt sich dann heraus.
Das Problem dabei wird z.B. sein, das es solche Joysticks meist nur mit 
5k Potis gibt, der Fototransistor aber deutlich höheren Widerstand hat. 
Es kann also nötig sein, zwischen Joystick und Anschluss der 
Lichtschranken noch Schaltung zu bauen.
Arduino hilt hier gar nix.
Evtl. kann man auch eine Konstruktion machen, wo der Joystick die 4 
Lichtschranken beim Bewegen abschattet. Ohne 3D Drucker könnte das aber 
anspruchsvoll werden.

Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info. Wie ich im Internet sehe gibt es digitale Joysticks 
aus China die mit Hall-Effekt Sensoren  arbeiten nicht mit Potis.
Mit einer Eingangsspanung von 3-5Volt und Ausgangseitig mit 1 - 2,5 Volt
Einen 3d Drucker habe ich .....

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim H. schrieb:
> Wie ich im Internet sehe gibt es digitale Joysticks
> aus China die mit Hall-Effekt Sensoren  arbeiten nicht mit Potis.
> Mit einer Eingangsspanung von 3-5Volt und Ausgangseitig mit 1 - 2,5 Volt

Miss also, wie vorgeschlagen, erstmal an den Lichtschranken, mit was für 
Spannungsbereichen du es zu tun hast. Vllt. geht ja so ein Hallsensor 
Stick.

Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK ich werde morgen Messen und sage dir mal bescheid.....danke dir

Autor: da1l6 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Die Fußschalter in Hoverboards haben nichts mit der Steuerung zu tun. 
Sie schalten nur ein oder aus.

Die komplette Steuerung funktioniert über die IMUs (Neigungssensoren).

Wenn du Hoverboards mit nem Joystick steuern willst, brauchst du neue 
Firmware auf den Controllern:

https://github.com/NiklasFauth/hoverboard-firmware-hack

da1l6

Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Danke für deine Info , die Datei habe ich runter geladen und 
entpackt,was muss ich als nächstes machen??

Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich wollte eigentlich nur einen Joystick einbauen und nicht ein 
Raumschiff um programieren ....lach...

Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich danke dir nochmals für deine super Info , das ist die Lösung ,das 
bekomme ich hin../ betr.Niklas Fauth .Software habe ich installiert und 
Hardware ist bestellt ...
habe schon fast alles zusammen...... Gruß

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (Firma: der mit dem Helfersyndrom) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim H. schrieb:
> wenn die Füße aber nicht mehr so richtig wollen, wie sie sollen,
> wäre es mit der Hand einfacher und bequemer

Natürlich, man muss nehmen, was geht. Auf jeden Fall würde ich mich 
nicht auf den Joystick (oder was auch immer als Eingabegerät genutzt 
wird) alleine verlassen wollen.

Autor: Stefanus F. (Firma: der mit dem Helfersyndrom) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Wieviel Spannung liegt da
> über dem Transistor im beleuchteten und unbeleuchteten Fall?

Das ist eigentlich ziemlich egal. Diese Lichtschranken dienen nur als 
Sicherheits-Schalter, damit das Bord stoppt, wenn man die Füße runter 
nimmt (oder runter fällt).

Die Fahrt wird durch Neigungs-Sensoren realisiert, welche auf die 
Anziehungskraft der Erde reagieren. Wenn das welche mit digitalem 
Anschluss (I²C) sind, dann kann man die nicht so einfach durch etwas 
anders ersetzen. Man muss sie tatsächlich neigen.

> ich wollte eigentlich nur einen Joystick einbauen und nicht ein
> Raumschiff um programieren ....lach...

Deswegen habe ich Dir empfohlen, eine mechanische Kippvorrichtung zu 
bauen.
Das kann man ganz einfach realisieren: 
https://brentscoolpicks.ca/contents/media/ukart6_.png

: Bearbeitet durch User
Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da1l6 schrieb:
> Hallo
>
> Die Fußschalter in Hoverboards haben nichts mit der Steuerung zu tun.
> Sie schalten nur ein oder aus.
>
> Die komplette Steuerung funktioniert über die IMUs (Neigungssensoren).
>
> Wenn du Hoverboards mit nem Joystick steuern willst, brauchst du neue
> Firmware auf den Controllern:
>
> https://github.com/NiklasFauth/hoverboard-firmware-hack
>
> da1l6

kurze Frage noch ;
 hast du es mal ausprobiert??
ich bin jetzt eigentlich fertig nach Anleitung habe ich die Software / 
Ubuntu für windows 10 installiert mir das STM32-Link 004 
runtergeladen.Den USB ST-LinkV2 -Stick Bestellt.Ich weiss jetzt nur noch 
nicht wie ich den neuen Controller- Firmware-File den ich mit Ubuntu 
Shell erstellt habe in das STM32 tool .reinbekomme weil ich nicht weiss 
wo er in abgelegt hat...
das muss ja ein "bin oder Hex file" sein den ich dann auf den USB-Stick 
kopiere...wo ist der file jetzt bei mir den ich mit den ubuntu commands 
erstellt habe?

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (Firma: der mit dem Helfersyndrom) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr mutige Aktion, denn sicher sind nicht alle Hoverboard gleich 
aufgebaut. Wenn ich nicht 500% sicher bin, ob eine Firmware zur Hardware 
gehört, lasse ich das lieber bleiben. Wenn du Pech hast, schrottest du 
mit falscher Firmware dein Gerät.

Mache wenigstens vorher ein Backup!

Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als Test egal --neues Mainboard kostet mittlerweile ca. 20.- €
zu 90% alle gleich....

: Bearbeitet durch User
Autor: TotoMitHarry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch schon fertige Sätze für die Standard Boards mit 
Einbauanleitung.. die meisten XY-China Mainboards haben dafür sogar 
schon was vorgesehen, brauch man nicht einmal die Firmware updaten.

Autor: Tim H. (uhi2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber da gibt es nicht die Möglichkeit in 4 Richtungen zu steuern.
und da wäre ein vernünftiger Joysick das aller beste..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.