mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bewegungssensor (nicht optisch)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für ein Projekt brauche ich einen Bewegungssensor, welcher nicht optisch 
arbeitet. Also fallen typische Bewegungssensoren weg.
Ein Beschleunigungssensor wäre ebenfalls unpraktisch.

Nun meine Frage: Kennt jemand einen solchen Sensor bzw. gibt es so etwas 
überhaupt?

MfG,
Johannes

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gibt es so etwas überhaupt?

Klar, Radar ist auch sehr beliebt.

Olaf

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ultraschall wäre einfacher. Funktioniert bei Autos ja millionenfach 
zuverlässig.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GNSS, z.B. GPS geht auch - kommt halt drauf an, was du brauchst.

Autor: Axel S. (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
>
> für ein Projekt brauche ich einen Bewegungssensor, welcher nicht
> optisch arbeitet. Also fallen typische Bewegungssensoren weg.

Es gibt mehrere optische Verfahren. Mit "typisch" meist du wohl 
Passiv-Infrarot (PIR) Sensoren. Es gibt aber auch Sensoren, die nach dem 
Prinzip einer Reflexlichtschranke arbeiten.

> Nun meine Frage: Kennt jemand einen solchen Sensor bzw. gibt es so
> etwas überhaupt?

Es gäbe z.B. kapazitive Sensoren. Radar. Ultraschall. Und wahrscheinlich 
noch eine Menge mehr.

Gib mehr Details und du kriegst bessere Antworten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keine Ahnung, was Du unter "Bewegung" verstehst.

Es gibt in der Schublade: "Näherungssensor" jede Menge Teile.
Also statische oder magnetische Sensoren.

Natürlich kommen noch die "üblichen" Verdächtigen: Ultraschall oder 
Radar hinzu. Insbesondere bei Letzteren hat sich in der Vergangenheit 
einiges (Baugröße, Energieverbrauch) getan.

Rund um die Drohnen-Hyphe hat sich ebenfalls in letzter Zeit einiges 
getan. Hier wirst Du wohl sehr kleine Teile finden.
Wenn es möglich ist eine fast autarke Drohne fliegen zu lassen, können 
die zugehörigen Sensoren nicht allzu schlecht sein.
Und noch vieles Andere mehr.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> für ein Projekt brauche ich einen Bewegungssensor
Soll die Bewegung des Sensors wie z.B. beim Rückfahrsensor oder einer 
fallenden Festplatte erkannt werden?
Oder bewegt sich ein Objekt vor dem Sensor wie z.B. bei 
Bewegungsschaltern an Lampen?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir mal ein paar Sensoren auf Basis des "RCWL-0516" besorgt. 
Kosten fast nichts und funktionieren erstaunlich gut.

Olaf

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Kosten fast nichts und funktionieren erstaunlich gut.

Und sind in DE nicht zugelassen.

MfG Spess

Autor: $$$ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Und sind in DE nicht zugelassen.

Warum das denn?

Aluhutfraktion?

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Low tec wäre noch: Stolperdraht

SCNR

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> für ein Projekt brauche ich einen Bewegungssensor, welcher nicht optisch
> arbeitet.

Was heißt "nicht optisch" für dich?
Bezeichnest du NIR, therm. IR oder Radar als optisch?

Autor: Mutluit M. (mutluit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für RCWL-0516 kann man hier Dokumente, Schaltungspläne und Source-Code 
finden:
"RCWL-0516 is a doppler radar microwave motion sensor module which can 
act as an alternative to a PIR motion sensor."
https://github.com/jdesbonnet/RCWL-0516

: Bearbeitet durch User
Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Für RCWL-0516 kann man hier Dokumente, Schaltungspläne und Source-Code
>finden:
>"RCWL-0516 is a doppler radar microwave motion sensor module which can
>act as an alternative to a PIR motion sensor."
>https://github.com/jdesbonnet/R

Na und. Deswegen sind die 3,15GHz des RCWL-0516 in DE für 
Radaranwendungen trotzdem nicht zugelassen.

MfG Spess

Autor: Mutluit M. (mutluit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Hi
>
>>Für RCWL-0516 kann man hier Dokumente, Schaltungspläne und Source-Code
>>finden:
>>"RCWL-0516 is a doppler radar microwave motion sensor module which can
>>act as an alternative to a PIR motion sensor."
>>https://github.com/jdesbonnet/R
>
> Na und. Deswegen sind die 3,15GHz des RCWL-0516 in DE für
> Radaranwendungen trotzdem nicht zugelassen.

Und wo soll dieser Verbot definiert sein?
Hast du Link?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

>Und wo soll dieser Verbot definiert sein?

Bundesnetzagentur

Kurze Form hier: S.4

https://www.innosent.de/fileadmin/media/dokumente/Downloads/InnoSenT_Applikationsschrift_1_-_web.pdf

MfG Spess

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spess hat schon grundsätzlich Recht, das Frequenzbamd ist für die 
Anwendung nicht vorgesehen. Für Serienanwendung sicherlich ein NoGo, für 
privat und Versuch würde ich mal sagen: Legal, Illegal, Sch...egal. Muss 
aber jeder selbst für sich entscheiden.

Autor: Mutluit M. (mutluit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein gutes, ruhig vorgetragenes Video mit Experimenten mit 
diesem Baustein:
Youtube-Video "RCWL-0516 Microwave Proximity Sensor - With & Without Arduino"

Autor: Mutluit M. (mutluit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
>
>>Und wo soll dieser Verbot definiert sein?
>
> Bundesnetzagentur
>
> Kurze Form hier: S.4
>
> 
https://www.innosent.de/fileadmin/media/dokumente/Downloads/InnoSenT_Applikationsschrift_1_-_web.pdf

Ich glaube du hast dich verguckt :-)
Denn 3,15GHz ist doch gar nicht reserviert in der o.g. Tabelle.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5873788 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5873794 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5873796 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5873801 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5873807 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Mutluit M. (mutluit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nur eine Broschüre von einer privaten Firma, mit vielen 
Druckfehlern (Punkt statt Komma und Vice-Versa durcheinander in 
Zahlenangaben (!))
Ich glaube es erst wenn ich das in einem Bundesblatt sehe.

: Bearbeitet durch User
Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich glaube es erst wenn ich das in einem Bundesblatt sehe.

Wer hindert dich daran? Ich habe das letztens gemacht, und es hat 
gestimmt.

MfG Spess

Autor: Mutluit M. (mutluit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut dem aktuellen Fre­quenz­plan der Bundesnetzagentur scheint mir die 
hier relevante Frequent 3150 MHz freigegeben zu sein, auch für zivile 
Anwendungen:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Grundlagen/Frequenzplan/frequenzplan-node.html

Beitrag #5873827 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5873833 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ihier relevante Frequent 3150 MHz freigegeben zu sein, auch für zivile
>Anwendungen:
>https://www.bundesnetzagentur.de...

Ich lese das anders: Das steht im Frequenzteilplan 313 (3100..3300MHZ) 
nichts von privaten Radar.

MfG Spess

Autor: Helmut -. (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mutluit M. schrieb im Beitrag #5873833:
> Nein, eines mündigen Bürgers, der nicht alles blindlings glaubt, sondern
> hinterfragt...

Nein, mündig ist was anderes. Lese-und Verständnisschwäche würde ich das 
nennen. Radioastronomie, Weltraumforschungsfunkdienst und 
nichtnavigatorischer Ortungsfunkdienst hat ja nun mit deinem Radar 
nichts zu tun! Nur werden durch solche blödsinnigen Bauanleitungen die 
berechtigten Nutzer und ihre sinnvollen Anwendungen durch Dumpfbacken 
gestört.

Beitrag #5873865 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5873871 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Florian S. (sevenacids)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mutluit M. schrieb im Beitrag #5873865:
> spess53 schrieb:
>> Hi
>>
>>>Ihier relevante Frequent 3150 MHz freigegeben zu sein, auch für zivile
>>>Anwendungen:
>>>https://www.bundesnetzagentur.de...
>>
>> Ich lese das anders: Das steht im Frequenzteilplan 313 (3100..3300MHZ)
>> nichts von privaten Radar.
>
> Es gibt mehrere solcher Pläne worin 3150 MHz drin ist. Schau drüber und
> drunter. Die sind auch mit "ziv" gekennzeichnet für "Zivilnutzung".
>
> Aber musst doch zugeben dass diese Liste eine viel bessere ist als deine
> armselige Liste von der Firma :-)

Das mag sein, aber in keinem Frequenzteilplan ist jedoch 3150 MHz für 
private terrestrische Radaranwendungen freigegeben. Nur militärische 
Funkanwendungen und Radar in Weltraumfahrzeugen. Zivilnutzung bedeutet 
auch nicht, dass jeder Privatmann da nach Belieben rumfunken darf.

Für ein Bastlerprojekt mit geringer Funkleistung allerdings irrelevant, 
finde ich. Auf der Frequenz wird man kaum jemanden stören.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mutluit M. (mutluit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian S. schrieb:
> Für ein Bastlerprojekt mit geringer Funkleistung allerdings irrelevant,
> finde ich. Auf der Frequenz wird man kaum jemanden stören.

Ja, und im übrigen kann jeder in seinen eigenen 4 Wänden machen was 
er/sie will, solange er/sie andere nicht stört.

Hier berichtet einer dass er mit dem Sensor 2 Betrüger überführt hat :-)
Youtube-Video "[Elektronik] Der elektronische Wachhund (RCWL - 0516)"

: Bearbeitet durch User
Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Großteil des unsachlichen (= der Sache in keiner Form 
dienenden) Kleinkriegs mal ausgeblendet...

Mutluit M. schrieb:
> Ja, und im übrigen kann jeder in seinen eigenen 4 Wänden machen was
> er/sie will, solange er/sie andere nicht stört.
Florian S. schrieb:
> Auf der Frequenz wird man kaum jemanden stören.
Das muss er/sie aber dann auch qualifiziert einschätzen und/oder 
nachweisen können. Ich glaube nicht, dass der TO diese Qualifikation 
oder die Messmittel dazu hat.
Ich finde übrigens auch spannend, wie da ohne Kenntnis der RED 
2014/53/EU und der daraus abgeleiteten harmonisierten Normen 
zigtausendfach irgenwelche WLAN- und sonstige Funkmodule in China 
gekauft und auch in kommerzielle Geräte ohne Modulintegrationsmessungen 
eingebaut und verkauft werden. Da haben die Prüfinstitute dann auf jeden 
Fall noch Arbeit, wenn mal die regulären Aufträge ausbleiben...

> Ja, und im übrigen kann jeder in seinen eigenen 4 Wänden machen was
> er/sie will, solange er/sie andere nicht stört.
Ds stimmt mitnichten. Wer z.B. Cannabis anbaut oder sonstwie eine 
Straftat vorbereitet, der darf das auch dann nicht in den eigenen 
Wänden machen, wenn er andere dabei nicht stört.

@Mutluit M.
Du könntest jetzt (wie ich auch) einfach mal sagen: "Ja, interessant, 
das mit dem Frequenzteilplan habe ich tatsächlich nicht gewusst, danke 
für die Info. Und natürlich kann man den Sensor nicht empfehlen, ohne 
das Einsatzgebiet und die Anwendung zu kennen!"
Dann wärst du sauber aus der Nummer raus...

Autor: Peter D. (peda)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> für ein Projekt brauche ich einen Bewegungssensor

Ungenauer gehts wohl nicht.
Minimalangaben wären: Geschwindigkeit, Strecke, Auflösung, Objektgröße.

Johannes schrieb:
> Also fallen typische Bewegungssensoren weg.

Dann mußt Du wohl was untypisches erfinden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Lothar J. (black-bird)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll ein Objekt, das sich bewegt, von einem (feststehenden, außerhalb 
des Objektes befindlichen) Sensor erkannt werden oder soll von ein sich 
(plötzlich) bewegendes Objekt erkennen, dass es bewegt wird?

Wie schnell, wie genau, welche Entfernung, wie teuer, welche Umwelt, 
...?



Blackbird

Autor: PittyJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme immer Beschleunigungs-Sensoren. Wenn sich an dem Sensor die 
Werte verändern, dann hat sich meine Maschine bewegt.

Autor: Helmut V. (forgoden)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr denn auch begründen warum es verboten ist? Einfach nur eine 
Quelle angeben dass es verboten ist, ohne den Grund zu benennen ist ein 
ziemlich sinnloser Verbot.

Autor: GEKU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian S. schrieb:
> Auf der Frequenz wird man kaum jemanden stören.

Speziell wenn die Reichweite sehr kurz ist.

Autor: my2ct (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut V. schrieb:
> Könnt ihr denn auch begründen warum es verboten ist? Einfach nur eine
> Quelle angeben dass es verboten ist, ohne den Grund zu benennen ist ein
> ziemlich sinnloser Verbot.

Gesetzliche Regelungen lassen sich nicht begründen. Der Gesetzgeber hat 
sie als Regel für die Gemeinschaft festgelegt, weil er meint, dass es so 
gut ist.

Viele Leuten würden sich auch daran stören, wenn irgend jemand ihr Auto 
nutzt, während es tagsüber sonst vielleicht nur nutzlos auf einem 
Parkplatz rum stehen würde. Und das obwohl durch Mehrfachnutzung 
öffentlicher Verkehrsraum eingespart würde. Aber davor hat sich der 
Gesetzgeber bisher gescheut.

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ich glaube nicht, dass der TO diese Qualifikation
> oder die Messmittel dazu hat.

Das ist doch ein Systemfehler dieses Forums.
Einer stellt eine Frage, die mit zusätzlichen Informationen
vervollständigt werden müsste, aber der TO regt sich nicht.
Statt dessen wird ins Blaue spekuliert und der Thread zu gemüllt
Gewöhnt euch Moderatoren doch mal an, solche Threads
schon früher (spätestens am Folgetag) dicht zu machen.
Fixe Ideen haben hier bei Nerds mit Null Wissen sowieso
keine Chance realisiert zu werden.

Autor: MOSFETsSammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal ist ein Forum unterhaltsamer wenn nicht alles sofort dicht 
gemacht wird :D

Autor: Stefanus F. (Firma: der mit dem Helfersyndrom) (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein öffentliches Diskussionsforum, quasi ein Stammtisch für 
Leute, die nicht in die Kneipe gehen.

Hier werden nicht nur Aufgaben zielgerichtet erledigt, sondern eben auch 
diskutiert.

Wenn die Leute am Stammtisch in der Kneipe über Fußball diskutieren, 
dann machen sie das auch nicht mit dem Ziel, ihren Spielern gute 
Ratschläge zu erteilen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.