mikrocontroller.net

Forum: Markt HELLOS Universal Extra Rapit


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich alles immer noch finde, in der Fotoecke.
Das gute Stück will ich fair abgeben, des halb kann ich auch keinen 
Preis nennen.
Die Preise im Netz möchte ich hier gar nicht erst verlinken!
Der Blenden Ring lässt sich von unendlich und 11 einstellen.
Das könnte durch die Madenschraube vielleicht verändert werden.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, da es sich um ein Objektiv handelt, wäre es interessant, nicht nur 
das schöne Messinggehäuse zu sehen, sondern auch das Glas.

"Unendlich" ist kein Unendlich, sondern eine 8 (Ziffer).

Was steht hinter den Wörtern "Universal Extra Rapid"?

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> "Unendlich" ist kein Unendlich, sondern eine 8 (Ziffer).
Jo, natürlich nicht unendlich!
Das ist bloß die größte Blendenöffnung , bzw. der kleinste Blendenwert,
Größter Blendenwert 64

Die Blende läst sich zwischen 8 und 11 Verändern.
Die Madenschraube sitzt sehr fest und ich will sie nicht weiter 
Demolieren wie mein unbekannter Vorgänger

Hatte nicht daran gedacht das früher die Blendenwerte wesentlich größer 
waren.;-))


>
> Was steht hinter den Wörtern "Universal Extra Rapid"?

"Universal Extra Rapid Aplanat"

Im Bild sieht das Teil ja richtig ramponiert aus.
Welche Methode muss ich anwenden um die Optik wirklichkeitsgetreu dar zu 
stellen?

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Welche Methode muss ich anwenden um die Optik wirklichkeitsgetreu dar zu
> stellen?

Das wird schon der Realität entsprechen; das Ding ist über 100 Jahre alt 
und hat halt einiges mitgemacht.

Putzspuren, Fingerabdrücke, Staub, das ist alles üblich. Und 
runtergefallen ist es wohl auch schon mal, wenn auch ohne sichtbare 
Glasschäden.

Beim Ablichten:

Helles, aber diffuses Licht. Größerer Abstand und größere Brennweite 
verwenden (kein Weitwinkel im Nahbereich). Einheitlicher Hintergrund 
(keine Holzplatte, z.B. kariertes Papier o.ä.)



Die Konstruktion selbst ist gut 150 Jahre alt, d.h. so ein Objektiv ist 
heute nur noch aus musealen Gründen oder für "Retro"-Photographie von 
interesse.

Interessant ist, daß keine Brennweite, sondern nur eine Bildgröße 
angegeben wird - 13 x 18 war ein Format für Negativplatten. Aus dem 
hohlen Bauch geschätzt dürfte das Ding eine Brennweite von 200 bis 250mm 
haben - das ist bei dem Negativformat noch so eine Art Normalobjektiv.




Die "Lomographen" (die aus dem Gebrauch eines minderwertigen russischen 
Filmentwerters, der ЛОМО eine Kunstform gemacht haben) stellen 
vergleichbar "gute" Objektive in neu her:

https://shop.lomography.com/de/lenses/petzval-55-art-lens/petzval-55-brass

(Das ist eine andere, noch etwas ältere Objektivkonstruktion)

Autor: T.M .. (max)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Aus dem
hohlen Bauch geschätzt dürfte das Ding eine Brennweite von 200 bis 250mm 
"

Das sieht mir auf dem Bild nicht so aus, als ob es so lang wäre.
Laut der Liste könnten es 130mm sein

http://www.photographica-world.de/seite21.htm

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
T.M .. schrieb:
> Das sieht mir auf dem Bild nicht so aus, als ob es so lang wäre.

Brennweite, nicht Baulänge des Objektivs.

> Laut der Liste könnten es 130mm sein

Es gab Objektive ähnlichen Namens für 9x13-Plattenkameras, da passt die 
Brennweite.

Für 13x18 aber wären 130mm schon ein recht starkes Weitwinkel, das aber 
war mit einem Aplanat nicht möglich.

Das ging erst mit expliziten Weitwinkelkonstruktionen wie z.B. dem 
Angulon von Schneider-Kreuznach (von 1930).

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals nachfragen,gibt es hier keine Interessenten,
ich habe keine Preisbindung an den Ebay Aufrufen.;-))

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine bessere Anlaufstelle dürfte https://grossformatfotografie.de/ sein, 
dort hast Du wohl auch bessere Chancen für Deinen Copal-Verschluss.

Autor: Egon D. (egon_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:

> Nochmals nachfragen,gibt es hier keine Interessenten,
> [...]

Ach naja, am mangelnden INTERESSE liegt es bestimmt
nicht :)

Das Problem ist, dass ich keine Liebhaberpreise zahlen
kann.

Autor: Al. K. (alterknacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon D. schrieb:
> Das Problem ist, dass ich keine Liebhaberpreise zahlen
> kann.

Wo steht das ich Liebhaberpreise haben möchte?
Schicke mir dein Preis was es Dir Wert ist per PN und mit deiner Mail 
ADR.

...und wir werden sehen!
P.S.
Ich mag Käufer nicht welche nur kaufen um wieder zu verkaufen!

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.